Nekrose nach OP?

Diskutiere Nekrose nach OP? im Ratten Gesundheit Forum im Bereich Ratten Forum; Hallo, Meiner Ratte wurde vor 2 Tagen ein Tumor entfernt. Gerade habe ich gesehen, dass die firstHaut um die Naht dunkel wird. Heißt das, dass sie...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Akita85

Akita85

Registriert seit
23.06.2010
Beiträge
295
Reaktionen
0
Hallo,
Meiner Ratte wurde vor 2 Tagen ein Tumor entfernt. Gerade habe ich gesehen, dass die
Haut um die Naht dunkel wird. Heißt das, dass sie dort abstirbt? Die Stelle ist absolut bescheiden.. direkt am Hals. Morgen früh hab ich zum Glück einen Kontrolltermin beim TA. Hat Jemand Erfahrung mit sowas und kann mir sagen was jetzt auf uns zukommt?
:(
 
28.08.2014
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Anja zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Lydina

Lydina

Registriert seit
11.12.2011
Beiträge
360
Reaktionen
0
Hallo,

das können simple Verkrustungen sein.
Das können auch ernsthafte Nekrosen sein.

So ohne Bild kann man das überhaupt nicht beurteilen.
Und selbst mit Bild können wir nur vermuten.

Der Tierarzt morgen früh wird dir da mehr sagen können :)

Bei Nekrosen wird das nekrotisierte weggeschnitten, soweit möglich.
Verkrustungen - solange sie die Heilung nicht beeinflussen - werden einfach belassen bis sie von selbst abfallen.

Es ist aber ganz normal, dass sich um Nähte Krusten bilden.
Also würde ich einfach den Tierarzt morgen früh abwarten :)

Liebe Grüße!
 
Akita85

Akita85

Registriert seit
23.06.2010
Beiträge
295
Reaktionen
0
Huhu,
Nein keine Kruste, leider. Die Haut ist weitläufig um die Naht sehr dunkel geworden. Fürchte schon, dass es eine Nekrose ist . Hoffe nur es geht ohne eine 2. OP. Die Stelle ist auch sooo blöd. Ein Kragen geht wegen der Wunde nicht und Ratte kommt natürlich beim Putzen usw. dran. Muss ich wohl bis morgen früh warten. Fäden sind noch alle drin.
Habe eben ein Bild gemacht.
Das 1. ist gleich nach der OP und das 2. von vor 5 Minuten.
Auf dem Bild sieht es sogar nach Eiter aus. Persönlich lässt er mich nicht mehr gucken, er hat die Nase voll von mir, weil ich ihm 3 Mal am Tag Schmerzmittel und AB reinzwängen muss. Hab die Bilder mal versteckt weils nicht so schön aussieht
[VERSTECK]


[/VERSTECK]
 
Lydina

Lydina

Registriert seit
11.12.2011
Beiträge
360
Reaktionen
0
Icks :shock:

Das sieht für mich leider auch nicht nach einer normalen Kruste aus. :(
Ich habe leider keine Erfahrungen mit Nekrosen und würde deswegen wohl direkt morgen früh um 8 auf der Matte stehen.
Wie früh ist denn dieser Termin morgen früh?

Falls es keine Nekrose ist, sieht das schon böse entzündet aus.
Du siehst also: genau kann man das nicht sagen, da hilft nur ein Tierarzt. ;)

Ich hoffe jedenfalls für den kleinen Racker, dass es nur entzündet ist wegen der Fäden oder so, eine Nekrose wäre ja echt dämlich, zumal die Stelle ja jetzt nicht gerade toll ist. :(

Viel Glück für morgen!
 
Akita85

Akita85

Registriert seit
23.06.2010
Beiträge
295
Reaktionen
0
Huhu,
Sind gerade vom TA zurück gekommen. Es ist wirklich abgestorben :( Der TA hat alles weggeschnitten und ab da hab ich nicht mehr viel mitbekommen, weil mir so schwindelig wurde :uups:
Schmerzen hat Ratti jedenfalls nicht und ich soll 1-2 Mal am Tag Betaisodona draufschmieren.
Es ist jetzt halt komplett offen.
 
Fluffy122012

Fluffy122012

Registriert seit
31.01.2013
Beiträge
596
Reaktionen
0
Gute gute Besserung dem Racker
 
D

Deguratte09

Registriert seit
21.08.2014
Beiträge
9
Reaktionen
0
Hallo
Ich glaube diese dunkle Stelle könnte auch Blut sein, denn bei der OP wurden ja auch die Blutkanäle aufgeschnitten. In diesem Fall musst du dir keine Sorgen machen.

Good Luck
Deguratte
 
Akita85

Akita85

Registriert seit
23.06.2010
Beiträge
295
Reaktionen
0
Hey,
Es blutet zum Glück absolut nicht :) ist auch nicht entzündet wie ich erst dachte. Nun ist es halt einfach ein Loch, da wo der Tumor saß. Sieht echt schlimm aus. Und es muss jetzt von allein zuwachsen, denn man konnte es nicht zunähen, weil zu wenig Haut da ist. Das Blöde ist nur, dass die Ratte natürlich beim Putzen usw. drankommt.

Allgemein gehts ihm auch nicht so gut. Ist ja klar bei der Wunde. Er frisst nur sehr wenig :( Nur etwas Gurke und Apfelmus. Alles andere wo er sich sonst draufstürzen würde lässt er links liegen. Habs versucht mit Babybrei, Banane, Leberwurst, Nudeln, Ei.. sogar Fisch. nix zu machen :( Hab echt Probleme ihm die Medikamente unterzujubeln.
 
Lydina

Lydina

Registriert seit
11.12.2011
Beiträge
360
Reaktionen
0
Hallo,

halte ihn möglichst sauber und schmier mehrmals am Tag was desinfizierendes drauf (z.B. ganz dünn Betaisodona, antiseptische Bepanthen).

Wegen den Medikamenten unterjubeln würde ich dir Gimpet Käsepaste empfehlen, die gibts normal in jedem größeren Discounter bzw. Supermarkt bei den Katzenleckerlies.
Das hat bei mir bis jetzt jede Ratte gefressen, egal wie es ihr ging.
Das Zeug stinkt aber wie die Hölle nach ganz schlimmen Käsefüßen :lol:

Auch wenn sich eine Kruste gebildet hat, würde ich die wohl zwei mal am Tag mit Bepanthen oder so eincremen, damit sie nicht komplett hart wird und geschmeidig bleibt, denn das juckt sonst wie Hölle und animiert nur noch mehr zum Kratzen.
Mit antiseptischer Bepanthen bin ich bei Wunden übrigens immer sehr gut gefahren, auch wenn Ratz mal einen Kratzer am Schwanz oder Ohr hatte.
Das wurde auch nie weggeleckt oder angeleckt. Bei stinkender Betaisodona weiß ich nicht, inwiefern er das dann versucht wieder loszuwerden.:?

Hier ist ein Link zu einer Anleitung um Halskrausen für Ratten zu basteln: http://www.monsterratz.de/index/monsters/basteln/halskrause.htm
Du musst halt schauen, in wie weit das Teil auf der Wunde aufliegen würde und ob er damit noch fressen kann.
Denn es bringt nicht, wenn das Teil die Wunde aufscheuert oder du alle 1-3 Stunden das Teil abnehmen musst, damit er noch fressen kann.


Futter kannst du einweichen und zu Brei verarbeiten (Stabmixer, Standmixer, Rührgerät, Gabel etc.). Am einfachsten geht das, wenn du das Futter mit einem Fleischklopfer oder Hammer in einem Tütchen klein schlägst, dann lässt es sich leichter aufweichen. Dann mit warmem oder heißem Wasser übergießen, aber auch nicht all zu viel, und dann aufquellen lassen.

Kartoffelbrei wäre vielleicht auch noch eine Idee.
Wenn er wirklich fast nichts mehr frisst, ist es total egal wie gesund es ist, die Hauptsache er frisst überhaupt etwas.

Jenachdem wie viel Zeit du hast, kannst du versuchen, immer wenn er wach ist, ihn zu beschäftigen, damit er nicht so viel "Zeit" zum kratzen hat und abgelenkt ist.


Liebe Grüße.
 
Akita85

Akita85

Registriert seit
23.06.2010
Beiträge
295
Reaktionen
0
Huhu,
Ich soll richtig dick Betaisodona drauf bzw. in das Loch schmieren. Das mach ich 2 Mal am Tag, klappt auch ganz gut.
Habe heute noch Schmelzflocken geholt. Zusammen mit etwas Babybrei und Apfelmus hat er es ganz gut gefressen. Nur das AB musste ich ihm bisher leider direkt ins Maul geben.. das riecht so eklig, dass ich er es sofort merkt wenn ich das unterjubeln will. Diese Käsepaste habe ich hier im Supermarkt noch nicht gesehen, werde Montag mal ins Zoogeschäft gehen. Hoffe das macht es dann leichter :)

Ich glaub ich hab so ziemlich alles zu Brei verarbeitet, was irgendwie möglich ist (auch mein eigenes Essen^^).. aber er will es einfach nicht. Naja, da haben sich dann die anderen Ratten gefreut. Normalerweise hätte er mir das alles direkt aus der Hand gerissen. Das Einizge was er sonst noch frisst, ist ein bisschen Gurke.
Halskrause wird nicht funktionieren. Hab aber gesehen, dass er eher drumherum kratzt, statt in der Wunde.

edit: Achja, was er noch frisst, ist übrigens Zewa! Im Käfig sind Zewatücher als Nistmaterial und auf den Etagen. Ich konnte mehrmals beobachten, dass er das frisst. Der TA sagt es ist wegen dem Rohfaseranteil. Aber ich kapier nicht, warum er dann nicht auch an die anderen Sachen geht :(
 
Zuletzt bearbeitet:
Lydina

Lydina

Registriert seit
11.12.2011
Beiträge
360
Reaktionen
0
Ich halte es für einen Mythos, dass Tiere für sie eigentlich unnatürliche Lebensmittel fressen, weil sie einen "Mangel an Rohfaseranteil" verspüren :eusa_eh:
Wenn Ratten an Holz nagen, macht das ja noch Sinn, aber Papier, vorallem weiches Zewa, hat ja nichts mehr mit Holz zutun.
Cellulose wird in einigen Futtersorten glaube ich zugesetzt, um den Rohfaseranteil aufzustocken. Eventuell hat sie diese Feststellung ja daher ^^

Bist du dir sicher, dass er es richtig frisst? Und dann auch wirklich in Massen?
Zewa besteht im Regelfall aus Cellulose, was im Endeffekt nur wieder ein Kohlenhydrat (Mehrfachzucker) ist.

Ich schätze er frisst das aus Langeweile, um sich zu beschäftigen.
Solange er das nicht massenhaft vertilgt, wird das unverdaut wieder ausgeschieden. ^^

Die Käsepaste könnte den Medikamentengestank überdecken, wenn du Glück hast.
Das Zeug stinkt (meiner Nase nach), total abartig :lol:
Dagegen ist überreifer Limburger Käse noch harmlos.
Eventuell bin ich da aber auch einfach etwas empfindlich ^^

Ich denke, der Kleine braucht jetzt auch einfach etwas Zeit. So eine große Wunde (überlegt mal, beim Menschen, da wäre auch der halbe Hals eine offene Wunde) zehrt schon sehr an den Kräften.
Schmelzflocken, Babybrei, Gurke und Apfelmus klingt ja schonmal gut! Hoffen wir mal und drücken die Daumen, dass das jetzt schnell verheilt, damit es ihm bald wieder gut geht! :)
 
Akita85

Akita85

Registriert seit
23.06.2010
Beiträge
295
Reaktionen
0
Huhu!
Heute war ein guter Tag. Es scheint etwas bergauf zu gehen. Brei wollte er kaum, aber er hat fast seine normale Portion Frischfutter und noch etwas von meinem Essen gegessen. Und noch Banane und Käse ;) Nur Trockenfutter ist noch nix, aber kommt bestimmt bald. :clap:

Tja ich kann gar nicht sagen, ob die Wunde gut aussieht.. oder wie so ein großes Loch überhaupt aussehen soll :/ Jedenfalls ist es nicht blutig oder so. Sieht dunkel aus, aber kann auch am Betaisodona liegen. Mittwoch oder Donnerstag soll ich wieder zum TA zur Kontrolle.
 
Akita85

Akita85

Registriert seit
23.06.2010
Beiträge
295
Reaktionen
0
HI,
War heute nochmal mit ihm beim TA (musste eh wegen ner anderen Ratte hin). Der TA musste wieder einiges an abgestorbenem Gewebe entfernen und er hat die letzten 2 OP-Fäden gezogen.. nun ist die Wunde noch etwas größer und es blutet leicht :? Es soll ja von innen heraus zuwachsen. Er sagte, dass kann Wochen oder noch länger dauern! Oh mann, ich kann da gar nicht so richtig hingucken.
Nach wie vor zum Glück nix entzündet.
Das Gute ist aber, dass der Ratz sich nahezu normal verhält und auch wieder fast normal frisst :D Seit heute geht er auch ans Trofu.
Achja, Käsepaste ist da und wird heiß und innig geliebt. Ab morgen dann der Versuch das AB da reinzumischen :D
 
Akita85

Akita85

Registriert seit
23.06.2010
Beiträge
295
Reaktionen
0
Also die Käsepaste ist Gold wert. Er nimmt sein AB jetzt ohne Probleme ! :D
Allerings gerade bemerkt, dass die Wunde anfängt zu müffeln.. also wie Gammelfleisch . Morgen früh wieder Tierarzt. Aber ganz ehrlich, weiß ich nicht wo das noch hinführen soll. Jedes Mal wird mehr weggeschnitten. Wenn das so weitergeht, kann ich mir bald die Frage stellen in wie weit das noch zumutbar ist :(
Ratti gehts komischerweise trotzdem gut. Verhält sich ganz normal und frisst wieder alles. Nur diese Nekrose breitet sich anscheinend weiter aus :(
 
Lydina

Lydina

Registriert seit
11.12.2011
Beiträge
360
Reaktionen
0
Hallo,

kannst du die Tierärztin vielleicht mal einen Abstrich machen lassen um zu schauen, ob da irgendwelche Erreger/Parasiten die Nekrose auslösen?
Bzw. was ist überhaupt ihre Erklärung, woher das kommen könnte?

Jenachdem wie viel Prozent Hautanteil fehlt, würde ich mir auch überlegen, in wie weit das noch zumutbar ist... :(
 
Akita85

Akita85

Registriert seit
23.06.2010
Beiträge
295
Reaktionen
0
Huhu
Der TA hat mich vor der OP vorgewarnt, dass es eine gefährliche Stelle ist, weil da so viele Nerven usw. durchlaufen. Er hat zwar versucht so gut es geht, alles zu schonen aber konnte es mir nicht hundertprozentig versprechen, dass nichts getroffen wurde.
Aaaber, es sieht wieder besser aus! Der letzte Rest totes Gewebe ist von allein abegfallen und es scheint nicht weiter zu gehen :) Es ist auch kein so tiefes Loch mehr. Da wo der Tumor saß bildet sich Fettgewebe. Ich mache morgen und Abends noch Betaisodona rauf und Mittags einmal Bepanthen an die Ränder. Ratti gehts gut! Hoffentlich bleibt es so.
 
Lydina

Lydina

Registriert seit
11.12.2011
Beiträge
360
Reaktionen
0
Hey,

das klingt ja super! Hoffentlich verheilt es jetzt ganz schnell.
Ich drücke weiterhin die Daumen für den kleinen!

Und ich bin froh, dass die Käsefußpaste gut ankommt! :lol:
 
Akita85

Akita85

Registriert seit
23.06.2010
Beiträge
295
Reaktionen
0
Huhu!
Es heilt Tag für Tag mehr ab. Sieht im Vergleich zu letzter Woche viiiiel besser aus! Bin erstaunt, wie schnell sich die Haut in den letzten Tagen regeneriert hat:clap: Kein tiefes Loch mehr und ich denke in 1 oder höchstens 2 Wochen dürfte die Sache erledigt sein.
[VERSTECK]2014-09-12202014_zps77236f50.jpg[/VERSTECK]
 
Lydina

Lydina

Registriert seit
11.12.2011
Beiträge
360
Reaktionen
0
Hey!

Wow, das hat sich ja wirklich erstaunlich schnell verbessert! :shock:
Ich bin echt froh, dass es dem kleinen Tierchen wieder besser geht und drücke weiterhin meine Daumen :)
 
Akita85

Akita85

Registriert seit
23.06.2010
Beiträge
295
Reaktionen
0
Hallo!
Es gibt leider schlechte Nachrichten. Die Wunde heilt zwar nach wie vor ab, aber der Tumor ist zurück :( Gestern war ich mir nicht ganz sicher, aber jetzt kann man die Beule schon wieder recht deutlich sehen. Auch diesbezüglich hat der TA mich vorgewarnt, aber ich hatte gehofft, dass sich das Ding mehr Zeit lässt. Verdammt. Ratti freut sich gerade über Spaghetti :/
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Nekrose nach OP?