Hund Humpelt plötzlich

Diskutiere Hund Humpelt plötzlich im Hunde Gesundheit Forum im Bereich Hunde Forum; hallo, seit heute dem Mittagsgassi humpelt meine Sammy auf einmal. als wir von zuhause los sind war alles noch in ordnung auf der wieser hab ich...
A

aranea777

Registriert seit
11.08.2014
Beiträge
20
Reaktionen
0
hallo,
seit heute dem Mittagsgassi humpelt meine Sammy auf einmal.

als wir von zuhause los sind war alles noch in ordnung auf der wieser hab ich sie dann losgemacht das sie ein bisschen laufen kann.
als sie
zu mir zurück kam humpelte die kleine aufeinmal.
während sie "allein" unterwegs war hatte ich sie die ganze zeit im blick.
kann mir absolut nicht vorstellen wo und wann sie sich wehgetan haben könnte.

allerdings muss ich dazu sagen das ich ihre pfote abgetastet habe um zu sehen wo der schmerz sitzt und dabei habe ich eine Wolfskralle entdeckt.
die is spitz und auch eigendlich sehr rund gewachsen (aber meiner meinung nach nicht eingewachsen)

meine frage nun an euch:

kann es an der wolfskralle liegen das sie so humpelt?
oder kann es auch sein das sie sich draußen beim rumlaufen und springen iwrgendwie verletzt hat, und man es ihr beim abtasten nicht anmerkt?

bitte helft mir mache mir echt sorgen um meine kleine

MFG
 
01.09.2014
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im Unser Hund - fit und gesund nachgelesen? Velleicht hilft dir das ja weiter?
Missymannmensch

Missymannmensch

Registriert seit
04.04.2012
Beiträge
2.493
Reaktionen
27
Hast du mal versucht die Beine einzeln "in die Länge" zu ziehen? Hört sich für mich an, als wäre sie weggeskratscht und hat sich was gezerrt.

Wenn es morgen nicht besser wird würde ich den Ta aufsuchen.

Gute besserung für das Hundekind.

Lg
 
suno

suno

Registriert seit
16.10.2008
Beiträge
5.033
Reaktionen
2
Huhu,
sehe das so wie Missy....noch bissel abtasten und auch mal zwischen die Zehen / Ballen schauen . könnte auch mal ein Steinchen sein oder ein Dorn....und wenn es nicht besser wird, dann ab zum TA.
Aber jetzt keine Panik....wie oft hast du dir schon mal was gezerrt, hast dich gestoßen oder bist wo rein getreten - muss nun nicht gleich eine schreckliche Krankheit sein....manchmal reicht ein "vertreten".

Bitte "sichere" dich beim abtasten / nach schauen . Sollte der Hund richtig Schmerzen haben könnte er versuchen diese "weg zu schnappen" und da könnte dann dein Gesicht / Hände im Weg sein. Also vielleicht besser zu zweit ...

Solltest du zum TA müssen- dann frage den doch mal ob er dir anstelle von Chemie....zu Traumeel S / Firma Heel für Hunde raten kann.....

LG Suno
 
A

aranea777

Registriert seit
11.08.2014
Beiträge
20
Reaktionen
0
habe gerade nochmal nachgesehen (diesmal sehr sorgfältig) zwichen den zehen/ballen hat sie nichts.
auf "bein langziehen" oder abtasten mit leichten druck reagiert sie garnicht. humpelt nur beim laufen.
kann es den nicht mit der wolfskralle zu tun haben das die evtl beim laufen in die haut drückt?
 
suno

suno

Registriert seit
16.10.2008
Beiträge
5.033
Reaktionen
2
huhu,
naja dann müsste es an der Stelle an der die Kralle vermeidlich drückt - auch eine Hautirritation geben...
Am besten du läßt das Beinchen jetzt mal ruhen und schaust ob es sich über Nacht bessert.

Lg Suno
 
F

FinnJas

Registriert seit
28.08.2014
Beiträge
12
Reaktionen
0
Und wie sieht es aus?
Ursachen kann es ganz verschiedene haben wenn dein Hund lahmt. Es könnte die Kralle sein, aber sie kann sich auch einfach nur vertreten haben.
Wenn sowas nicht binnen einiger Stunden zurückgeht würde ich in jedem Fall einen Tierarzt aufsuchen. Immerhin kann sich etwas entzünden usw.
 
A

aranea777

Registriert seit
11.08.2014
Beiträge
20
Reaktionen
0
heute scheint es mal besser mal schlechter zu sein.
also vorhin beim gassi gehen hat sie ab der haustür bis zur wiese sehr gehumpelt
auf der wiese ist sie gelaufen gesprungen sowas man den eindruck hatte sie hat garnix
auf rückweg humpelte sie wieder ein bisschen (sehr viel weniger als aufm hinweg)

aber ich denke es is schon besser als gestern
ich denke ich warte mal noch 1-2 tage und jenachdem wie es dann aussieht geh ich ma zum TA

danke der nachfrage
 
T

Tierfan001

Registriert seit
24.10.2010
Beiträge
4.657
Reaktionen
0
Huhu,

Blöde Frage, aber wenn du dir nicht wirklich sicher bist, ob die Wolfskralle eingewachsen ist, hast du denn schon versucht sie zu kürzen? :eusa_think:
 
A

aranea777

Registriert seit
11.08.2014
Beiträge
20
Reaktionen
0
@Tierfan001 nein das habe ich noch nicht versucht da ich mir nicht sicher war ob ich das selber machen kann/soll oder ob das nicht besser ein TA macht.
kann man das den selber machen? mit ner schere oder einem seitenscheider würde mir da sprintan einfallen
 
T

Tierfan001

Registriert seit
24.10.2010
Beiträge
4.657
Reaktionen
0
Wenn der Hund dich ran lässt, kannst du es auf jeden Fall selber machen.
Ob das mit einer normalen Schere oder einem Seitenschneider klappt, weiß ich leider nicht. Ich hatte schon eine Krallenschere daheim, bevor ich meinen Hund bekommen habe...
 
A

aranea777

Registriert seit
11.08.2014
Beiträge
20
Reaktionen
0
sowas habe ich leider nicht da.
aber ich denke mit meinem seitenschneider wird das gehen (damit schneide ich kupferdraht der fast dicker is als die kralle)
auf welche länge schneidet man den sowas runter?
halbe länge, ganz ab oder nur die spitze?


EDIT: hab gerade gegooglet. da heisst es überall das sich die wolfkralle an den hinterbeinen befindet. bei meiner kleinen is es aber die linke vorderpfote
macht das einen unterschied?

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

bin sehr unentschlossen.
bei den meisten google suchergebnissen heisst es das es besser von einem TA gemacht wird. will ihr ja nicht wehtun.
aber deswegen extra zum TA fahren is evtl nicht nötig da ich eine fahrt von 20KM habe.
 
T

Tierfan001

Registriert seit
24.10.2010
Beiträge
4.657
Reaktionen
0
Hm, inwiefern Daumenkrallen einwachsen können, weiß ich nun nicht...

Wie viel du schneiden musst, kann ich dir leider nicht sagen. Bei hellen Krallen sieht man die Blutgefäße wohl, ansonsten könntest du es vielleicht mit Hilfe einer Taschenlampe versuchen. Aber hier geht es erstmal ja nicht darum, die Kralle auf die perfekte Länge zu kürzen. Von daher könntest du erstmal nur die Spitze abschneiden und schauen, ob das Humpeln evtl. daran lag...

Meinst du, dass man laut Google die Krallen nicht selbst schneiden sollte? :eusa_think: Bei meinem Hund war die Wolfskralle leider einmal eingewachsen, da habe ich mich erst auch nicht getraut. Aber weh getan hat es meinem Hund dann zum Glück nicht.
 
suno

suno

Registriert seit
16.10.2008
Beiträge
5.033
Reaktionen
2
Hallo,
Keine Experimente , bitte,
bitte lass dir das zumindest einmal vom TA zeigen...und nicht via Net...und "mal probieren!".

Schneidest du zuviel ab - tust du deinem Hund richtig weh....und er wird weder dich noch den TA in Zukunft freiwillig dranlassen.

Manchmal wunder ich mich schon, man kann doch nicht einfach ohne genau wissen was man da tut, am Hund rumschnippeln.

...trotzdem gute Besserung was das Humpeln angeht.

LG Suno
 
A

aranea777

Registriert seit
11.08.2014
Beiträge
20
Reaktionen
0
naja bei meinen google suchen habe ich viele beiträge gefunden die sagten das die kralle besser von einem TA mit örtlicher betäubung un desinfizieren gemacht werden soll.

das mit der "blutlinie" (kleine rote linie in der kralle) habe ich auch gelesen.
aber ich denke mal ich werde ihr die spitze mal abmachen.
 
Trullas

Trullas

Registriert seit
20.09.2009
Beiträge
1.393
Reaktionen
0
Wie stark humpelt Deine Hündin denn? Belastet sie grundsätzlich das Bein oder wird es komplett geschont?
 
L

LoveAnimals5

Registriert seit
01.09.2014
Beiträge
114
Reaktionen
0
Wie alt ist denn dein Hund? Ich habe nun einen 1-jährigen Hund und der hat auch auf einmal gehinkt, es waren da wahrscheinlich Wachstumsschübe.. Also wir haben dann Schmerztabletten vom TA bekommen und innerhalb von zirka 2 tagen war es weg. Ich würde auch jeden fall noch 1 tag warten und dann zur sicherheit lieber mal zum TA fahren wenn es nicht besser geworden ist
 
A

aranea777

Registriert seit
11.08.2014
Beiträge
20
Reaktionen
0
sammy is 9 monate alt.
habe geute nachmittag etwa 2-3 mm abgeschnitten und es ein wenig stumpf gefeilt.
sie hatte keine schmerzen wurde vorher währenddessen und nachher gekrault und hat auch stillgehalten.
seitdem läuft sie wieder viel besser.
werde trotzdem die tage ma zum TA fahren und es anständig machen lassen

danke für alle eure tipps und hilfen
 
F

Fiesta1

Registriert seit
10.11.2012
Beiträge
793
Reaktionen
0
Die 5. Kralle, egal ob vor und/oder hinten werden nur eingekürzt, in der Regel alle 4 Wochen nachsehen, dazu ca. 1/3 vorn abschneiden, analog der anderen Krallen, zu mindestens aber soviel, dass die Kralle das Fleisch nicht berührt, das ist ausreichend, wächst die Kralle in's Fleisch ein, sind das heftige Schmerzen, die schon beginnen, wenn die Kralle nur gegen das Fleisch drückt. Ein TA und Narkose/Betäubung ist unsinnig, an sich macht das jeder Hundesalon, dort kann man es sich auch mal zeigen lassen.
 
L

LoveAnimals5

Registriert seit
01.09.2014
Beiträge
114
Reaktionen
0
Auch mein Hund hat vorne und hinten die Wolfskrallen und die muss ich auch regelmässig kontrollieren aber auch die normalen Krallen denn wenn die zu lang sind können sie wieder in die Haut einwachsen und somit viel schmerzen bereiten.

 
Thema:

Hund Humpelt plötzlich

Hund Humpelt plötzlich - Ähnliche Themen

  • Hilfe mein Hund humpelt!!

    Hilfe mein Hund humpelt!!: Hallo ihr Lieben, Ich habe einen 11 Monate alten Windhund. Am Mittwoch beim Spaziergang mit seinem Podenco Freund sind diese wie immer...
  • Hund simuliert / humpelt

    Hund simuliert / humpelt: Hallo zusammen, ich hab keine Ahnung mehr was ich machen soll...ungefähr vor 4 Wochen fing mein Hund (18 Monate) an zu humpeln. Ich konnte nicht...
  • Hund humpelt - weil Mensch humpelt

    Hund humpelt - weil Mensch humpelt: Ich war gestern mit meiner Hündin beim Tierarzt, wir waren gestern eine grosse Runde mit meinem Vater (den meine Hündin auch sehr bewundert) und...
  • Hund humpelt, zittert - Vergiftung?

    Hund humpelt, zittert - Vergiftung?: Hallo, ich suche Rat hinsichtlich des Gesundheitszustandes meines Hundes :(. Seit gestern humpelt sie und stellt ihre linke Pfote hoch. Wenn man...
  • Hund humpelt leicht

    Hund humpelt leicht: Hallo ihr Lieben, ich bitte mal um eure Einschätzung. Bis gestern war mit Pinto (11 Monate, Dalmatinermischling) alles ok. Heute morgen beim...
  • Hund humpelt leicht - Ähnliche Themen

  • Hilfe mein Hund humpelt!!

    Hilfe mein Hund humpelt!!: Hallo ihr Lieben, Ich habe einen 11 Monate alten Windhund. Am Mittwoch beim Spaziergang mit seinem Podenco Freund sind diese wie immer...
  • Hund simuliert / humpelt

    Hund simuliert / humpelt: Hallo zusammen, ich hab keine Ahnung mehr was ich machen soll...ungefähr vor 4 Wochen fing mein Hund (18 Monate) an zu humpeln. Ich konnte nicht...
  • Hund humpelt - weil Mensch humpelt

    Hund humpelt - weil Mensch humpelt: Ich war gestern mit meiner Hündin beim Tierarzt, wir waren gestern eine grosse Runde mit meinem Vater (den meine Hündin auch sehr bewundert) und...
  • Hund humpelt, zittert - Vergiftung?

    Hund humpelt, zittert - Vergiftung?: Hallo, ich suche Rat hinsichtlich des Gesundheitszustandes meines Hundes :(. Seit gestern humpelt sie und stellt ihre linke Pfote hoch. Wenn man...
  • Hund humpelt leicht

    Hund humpelt leicht: Hallo ihr Lieben, ich bitte mal um eure Einschätzung. Bis gestern war mit Pinto (11 Monate, Dalmatinermischling) alles ok. Heute morgen beim...