Ist das gutes Rattenfutter?

  • Ersteller des Themas Lisalii
  • Erstellungsdatum
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
L

Lisalii

14.11.2013
13
0
Hey ihr Lieben ,
Ich bin auf der suche nach Gutem Rattenfutter und hab im Internet eins Gefunden wo man sich eine kleine probe bestellen kann , meine Ratten haben es geliebt also sie haben es bis auf den letzen krümel aufgegessen , jetzt
wollte ich wissen ob es denn eine gute Zusammenstellung ist ? und ob alles drin ist was die Ratten brauchen.
In dem Futter ist kein Tierisches Eiweiss drin das steht dort auch , das würde ich aber selber dazu geben.
Zusammensetzung:
Mehlsaaten (Dinkel im Spelz, Kanariensaat, Hafer ganz, Roggen, Gerste, Haferkerne, Kolbenhirse, Buchweizen, Grassamen), Getreideflocken (Gerstenflocken, Haferflocken, Dinkelflocken), Fettsaaten (Sonnenblumenkerne, Kardisaat, Leinsamen, Hanfsaat), Gemüse (Rote Bete, Sellerie, Paprika, Kürbis, Zucchini), Kräuter (Löwenzahn, Brennnessel, Spitzwegerich, Petesilie, Dill), Ackerbohnenflocken, Maisflakes, Erbsenflocken, Blüten (Ringelblume, Hibiskus, Lavendel, Rosen, Kornblumen), Mais gepoppt, Gemüsekugeln (Maismehl, Erbsen, Luzerne), Maiskugeln (Mais, Maismehl), Karotten-Kissen (Maismehl, Karotten, Sonnenblumenöl), Reis gepoppt
Verhältnis nach Gewicht mehlhaltige Saaten* zu ölhaltigen Saaten: 80:20
Anteilen ach Gewicht:
64% mehlhaltige Saaten*, 16% ölhaltige Saaten,
11% Gemüse & Hülsenfrüchte, 5% Kräuter & Blüten, 4% sonstige Bestandteile (Karotten- und Rote Bete-Kissen)
 
14.09.2014
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Nienor

Nienor

04.11.2008
17.435
6
Hey,

wenn ich das richtig sehe, wurde da nur pi-mal-Daumen nach Ölsaaten-Mehlsaaten gemischt und nicht nach Nährstoffen.
Das kann gut sein, kann aber auch ziemlich falsch sein. Wenn keine Angaben zu den Nährstoffen zu finden sind, würde ich da sehr vorsichtig sein. Schliesslich ist das ja kein offiziell als Rattenalleinfutter geprüftes Futter wie Rattima etc.
Kräuter und getrocknetes Gemüse sind im Futter recht problematisch. Sie treiben die Werte für Mineralien hoch, was die Niere unnötig belastet. Da wäre es besonders wichtig, die Mineraliengehalte zu kennen. Ausserdem sind da enorm viele Zutaten drin - viele kommen da sicher auf einen sehr geringen Prozentwert, eventuell hat man pro Fütterung davon genau ein Stück im Napf. Und das bekommt dann genau eine Ratte - wie sollen die anderen die nötigen Nährstoffe aufnehmen, die diese Zutat enthält ?

Lies dich doch mal hier rein : http://www.info.notrattenhilfe.de/index.php/selbstmischfutter
Da siehst du auch gleich, welche Angaben wichtig wären, um die Qualität eines solchen Mischfutters überprüfen zu können (nämlich alle wichtigen Nährstoffangaben).
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen