Ausbilder pleite... wer fängt den Azubi auf?

Diskutiere Ausbilder pleite... wer fängt den Azubi auf? im Smalltalk Archiv Forum im Bereich Smalltalk; Hallo! Der Cousin meines Mannes wohnt in München und lernt beim Zahnarzt. Die korrekte Berufsbezeichnung fällt mir grad nicht ein, aber darum...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Wölfi

Wölfi

Dabei seit
12.07.2006
Beiträge
1.407
Reaktionen
0
Hallo!

Der Cousin meines Mannes wohnt in München und lernt beim Zahnarzt. Die korrekte Berufsbezeichnung fällt mir grad nicht ein, aber darum geht es auch nicht.
Sein Ausbilder ist pleite, zahlt seit Monaten keinen Lohn! Was passiert, wenn die Praxis geschlossen wird? Muss die Ärztekammer dafür sorgen, dass der Azubi eine Ausbildungsstätte findet, wo er weiterlernen kann? Momentan steht der Cousin völlig allein da.. ohne Knete. Insolvenzausfallgeld vom Arbeitsamt gibt es, soweit man mich informiert hat, nicht. Und das Arbeitsamt greift sowieso nur unter die Arme, wenn er dort kündigen würde :shock:. Damit ist die Ausbildung aber futsch!
Wisst ihr was?

LG
Wölfi
 
03.05.2007
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
Chipi

Chipi

Dabei seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Hallo Wölfi,

ich kann dir nur von einem ähnlichen Fall berichten, da haben wir eine Auszubildende im 2. Lehrjahr von einem anderen Betrieb übernommen. Allerdings hat diese sich, soweit ich mich erinnern kann, selbst bei uns beworben. Ich kann mir kaum vorstellen, daß die Ärztekammer der richtige Ansprechpartner ist. Hat er denn schon versucht, sich auf eigene Faust bei einem anderen Zahnarzt zu bewerben? Wenn es bei denen ähnlich läuft wie bei uns, fallen immer wieder mal Azubis im Lehrjahr aus, und dann könnte der Cousin deines Mannes da einsteigen.
 
Wölfi

Wölfi

Dabei seit
12.07.2006
Beiträge
1.407
Reaktionen
0
Hi Chipi,
danke für deine Antwort!
Soweit ich weiß, bewirbt er sich bereits bei anderen Zahnärzten. Ich finde die Situation blos so hammerhart und da Azubis meiner Meinung nach einen besonderen Schutz auf dem Arbeits- (bzw. Ausbildungs-)markt genießen sollten, fiel mir zuerst die Kammer ein.
Der Arme ist echt gekniffen. Seine erste Ausbildung (Elektriker) musste er schon abbrechen, weil der Ausbilder pleite ging. Er zog mit seiner Freundin nach München in eine gemeinsame Wohnung, begann dort die Ausb. beim Zahnarzt, irgendwann zahlte der nicht mehr und von da an schleppte seine Freundin ihn mit durch. Jetzt hat sie 2 Tage vor seiner Zwischenprüfung Schluss gemacht! Nun sitzt er da und geht derzeit noch arbeiten, ohne Geld und bald wohl auch ohne Wohnung :(.

LG
Wölfi
 
Chipi

Chipi

Dabei seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Hallo Wölfi,

bist auch ein echter Frühaufsteher, oder? Freiwillig oder wie ich wg. Arbeit?? Ich schick dir mal was per PN, vielleicht hilfts??
 
Burani

Burani

Dabei seit
17.01.2005
Beiträge
11.471
Reaktionen
0
hallo

frage beim anwalt nach, nach 3 moanten kann man den ausbilder/arbeitgeber an den kragen, wenn man kein lohn bekommt.
 
Wölfi

Wölfi

Dabei seit
12.07.2006
Beiträge
1.407
Reaktionen
0
hallo

frage beim anwalt nach, nach 3 moanten kann man den ausbilder/arbeitgeber an den kragen, wenn man kein lohn bekommt.
Hi Burani,
ich arbeite beim Anwalt ;).
Leider ist dem Ausbilder nicht beizukommen, fass mal einem nackten Mann in die Tasche. Der Cousin hat sich seinerseits schon an einen Anwalt gewandt und Lohn eingeklagt, aber mit dem Titel kann er derzeit nichts anfangen, leider.

LG
Wölfi
 
mayerc

mayerc

Dabei seit
24.03.2007
Beiträge
179
Reaktionen
0
hallo...

ich kann nur aus erfahrung sprechen... als ich damals meine ausbildung als elektroinstallateur gemacht habe ging meine damalige ausbildungsfirma in konkurs... damals war ich im zweiten lehrjahr... mir wurde von meinem damaligen chef versprochen er würde sich nach einer neuen lehrstelle umsehen in der ich meine ausbildung beendet könnte... tjo pustekuche... war natürlich sehr enttäuscht und was denkt man da als 16 jähriger...? keine zukunft und son dreck... aber egal... nach langem hin und her vielen neuen bewerbungsschreiben und gesprächen beim arbeitsamt lief das ganze dann so ab... erstmal meine unterlagen von meinem ex chef besorgt... dazu noich ein führungszeugnis... und bei allen umliegenden handwerksbeterieben angefragt... nach dem letzten gespräch beim arbeitsamt stellte sich dann heraus das wenn mich ein neuer arbeitgeber einstellen würde er dann eine monatliche hilfezahlung vom arbeitsamt bekommen würde sofern er mich übernehmen würde... damals war das fast das monatsgehalt... also somit eine billige und (sich selbst lob) gute arbeitskraft... naja wie dem auch sei mit der anregung wurde ich natürlich übernommen und konnte meine ausbildung in ruhe vertig machen...

ich denke das das arbeitsamt heute auch noch sowas anbietet um den lehrlingen noch eine chance zu geben... sicher kommt sowas nicht oft vor aber es passiert halt... das einzige was man halt machen muss ist sich um eine neue stelle zu bemühen... immer schön bewerbungen schreiben und zu vorstellungsgesprächen gehen... die berufschule sieht über 2-3 monate arbeitlosigkeit normal sehr gut hinweg... naja jedenfalls sich selbst bemühen eben weil arbeitsamt und der ganze käse bringt einem nicht weiter... bei denen heisst es das 2 std fahr mit öffentlichen verkehrsmitteln zumutbar ist... von daher bekommt man auch stellenangebote wo hunderte kilometer weit weg sind... was nicht sehr berauschen ist...

ich kann mir vorstellen das zahntechniker usw schwerer ist was neues zu finden als bei meinem berufsumfeld aber versuchen muss man es sonst kommt man nicht weiter...

gruß
chris
 
Wölfi

Wölfi

Dabei seit
12.07.2006
Beiträge
1.407
Reaktionen
0
Moinmoin mayerc,
und danke für deinen Beitrag.
Dann hast du damals ja auch ganz schön in der Sch... gesessen. Genau wie er, auch Elektroinstallateur.
Soweit ich weiß, war der Cousin schon beim Arbeitsamt, aber man hat ihm betreffend Stütze wohl nur gesagt, dass er kündigen müsse, um dann Hartz (soundsoviel?) beziehen zu können. Das geht natürlich gar nicht. Er bewirbt sich nun bereits und wir drücken alle Daumen.
Ist schon blöde; wir hier oben in Niedersachsen, er in München, Kontakt nur über Handy und man kann nicht viel tun :(

LG
Wölfi
 
mayerc

mayerc

Dabei seit
24.03.2007
Beiträge
179
Reaktionen
0
hi

ja war schon richtig doof^^ ich lach jetzt zwar drüber aber damals war mir net zum lachen... also ich muss dazu sagen das ich damals gekündigt bekommen habe wegen insolvenz... von daher habe ich was vom arbeitsamt für 1-2 monate bkommen und stand nicht ohne was da... zumal ich ja auch noch zuhause gewohnt habe von daher... ging das schon...

naja aber selbst kündigen das wäre für mich nicht in frage gekommen schließlich hab ichs ja net versemmelt... nehm ich jetzt mal stark an :p und durch die tolle hilfe die ich durch meinen damaligen arbeitgeber bekommen habe (ironie) hab ich das auch erst recht nicht eingesehen...

naja wie gesagt mein tipp wäre das mit dem arbeitsamt und der lehrlingsförderung... evtl gibts da ja das was ich meine oder wieder was neues... weil die wollen ja auch das die lehrlinge ihre ausbildung fertig machen usw...

von daher dück ich ihm auch mal die daumen und ich weiss wies ihm jetzt geht...

gruß
chris
 
Wölfi

Wölfi

Dabei seit
12.07.2006
Beiträge
1.407
Reaktionen
0
Hi mayerc!
Nur so zur Info:
Bei der Zahnärztekammer Bayern bzw. dem zuständigem Bundesverband gibt leider keinen Ausbildungsberater oder so was ähnliches, der sich um ne Anschluss-Lehrstelle kümmert. Der Azubi ist auf sich allein gestellt. Hat man mir heut gesagt. Ich schreib das einfach nur mal so, falls es andere auch interessiert.

Lieben Gruß!
Wölfi
 
mayerc

mayerc

Dabei seit
24.03.2007
Beiträge
179
Reaktionen
0
hi

ja ich weiss bei elektroinstallateur gibts das auch nicht... es war der man vom arbeitsamt der mir das gesagt hat das es da eine förderung gibt... wenn der chef was von sich hält dann wird er demlehrling helfen was neues zu finden... normal kennen sich die chef gut untereinander... mei mir war das leider nicht so... mein ex chef war nach der sache für mich gestorben...
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Ausbilder pleite... wer fängt den Azubi auf?

Ausbilder pleite... wer fängt den Azubi auf? - Ähnliche Themen

  • Nach der Ausbildung

    Nach der Ausbildung: Huhu, also ich bin im Sommer fertig (schriftliche Prüfung Ende April, Mündlich dann wohl Ende Mai oder so) und mein Chef hat verlauten lassen...
  • Fahrtkostenrückerstattung in der Ausbildung?

    Fahrtkostenrückerstattung in der Ausbildung?: Huhu ihr lieben :) Ich hab schon drauf und runter gegoogelt aber nix passendes gefunden. Es geht um die Fahrtkosten von zu Hause zum Arbeitsort...
  • Ausbildung zur Tierheilpraktikerin - welche Schule empfehlenswert??

    Ausbildung zur Tierheilpraktikerin - welche Schule empfehlenswert??: Hallo liebe leute. Ich bin neu hier und sage deswg ganz kurz was zu meiner person. Ich bin 26 jahre alt, wohne in essen und habe eine...
  • Ausbildung zur Tiermedizinischen Assistentin

    Ausbildung zur Tiermedizinischen Assistentin: Hallo zusammen, ich möchte bald gerne eine Ausbildung zur TAH machen und habe an die, die in einer Ausbildung stecken oder schon ausgelernt sind...
  • Wichtig!! Ausbildung und Weiterbildung

    Wichtig!! Ausbildung und Weiterbildung: Hallo liebe User, Ich habe eine Ausbildung im diesem Jahr angefangen als Tiermedizinische Fachangestellte. Würde dann mich aber gerne...
  • Ähnliche Themen
  • Nach der Ausbildung

    Nach der Ausbildung: Huhu, also ich bin im Sommer fertig (schriftliche Prüfung Ende April, Mündlich dann wohl Ende Mai oder so) und mein Chef hat verlauten lassen...
  • Fahrtkostenrückerstattung in der Ausbildung?

    Fahrtkostenrückerstattung in der Ausbildung?: Huhu ihr lieben :) Ich hab schon drauf und runter gegoogelt aber nix passendes gefunden. Es geht um die Fahrtkosten von zu Hause zum Arbeitsort...
  • Ausbildung zur Tierheilpraktikerin - welche Schule empfehlenswert??

    Ausbildung zur Tierheilpraktikerin - welche Schule empfehlenswert??: Hallo liebe leute. Ich bin neu hier und sage deswg ganz kurz was zu meiner person. Ich bin 26 jahre alt, wohne in essen und habe eine...
  • Ausbildung zur Tiermedizinischen Assistentin

    Ausbildung zur Tiermedizinischen Assistentin: Hallo zusammen, ich möchte bald gerne eine Ausbildung zur TAH machen und habe an die, die in einer Ausbildung stecken oder schon ausgelernt sind...
  • Wichtig!! Ausbildung und Weiterbildung

    Wichtig!! Ausbildung und Weiterbildung: Hallo liebe User, Ich habe eine Ausbildung im diesem Jahr angefangen als Tiermedizinische Fachangestellte. Würde dann mich aber gerne...