Rassen, die sich nicht leiden können???

Diskutiere Rassen, die sich nicht leiden können??? im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Mir ist aufgefallen, dass bisher ALLE meine Hunde, die ja alle 3 Matines waren/sind, einen unerklärlichen "Hass" auf Deutsche Schäferhunde haben...
Elkecita

Elkecita

Registriert seit
03.09.2013
Beiträge
2.112
Reaktionen
11
Mir ist aufgefallen, dass bisher ALLE meine Hunde, die ja alle 3 Matines waren/sind, einen unerklärlichen "Hass" auf Deutsche Schäferhunde haben. Und das, ohne die Hunde überhaupt zu kennen. Das ging Jara so, die ja wirklich so ziemlich das Friedlichste und Friedfertigste Tier auf der ganzen Welt war. Aber wenn sie einen Deutschen Schäferhund sah, ging es bei ihr durch. Mora genauso.

Und Luna kann nun
ebenso keinen Deutschen Schäferhund auch nur von weitem sehen. Dann rastet sie schier aus. Passiert bei keiner anderen Rasse. Gestern abend wieder. Bin mit ihr Gassi und hatte sie abgeleint. Da seh ich oben von weitem eine Frau mit einem Deutschen Schäferhund. Hab Luna SOFORT angeleint und wollte mich unbemerkt aus dem Staub machen, da sprach mich die Frau von oben an, ob ich nicht eine weisse Katze gesehen hätte, die ihr davongelaufen war. In dem Augenblick sehen sich die beiden Hunde. Wir beiden Frauen konnten sie kaum halten, beide rasteten aus und bellten sich voller Aggression und Wut aufs Schlimmste an, Nackenhaare gestráubt und Lefzen entblösst. Und es war tatsächlich das allererste Mal, dass ich diese Frau und diesen Hund gesehen hatte.

Passiert Luna wirklich nur mit Deutschen Schäferhunden. Habs zu Hause erwähnt, da meinte mein Mann, ob das nicht damit zusammenhängt, dass Mastines über Jahrhunderte daraufhin gezüchtet wurden, die Wölfe von den Schafherden fernzuhalten und im Notfall mit den Wölfen zu kämpfen. Und es gibt ja kaum einen Hund, der einem Wolf ähnlicher sieht, als ein Deutscher Schäferhund.

Was meint Ihr? Kann das vielleicht im Zusammenhang stehen?
Bin ja mal gespannt auf Eure Meinung.
 
13.10.2014
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
Blacky95

Blacky95

Registriert seit
08.02.2010
Beiträge
1.222
Reaktionen
0
Wie sieht's denn aus mit Huskys oder diesen Wolfshunden?
Bist du denen schon mal begegnet?
Ich finde die sehen Wölfen weitaus ähnlicher als Schäferhunde..
Es kann gut sein das sich die Hunde aufgrund zuchtbedingter Körperhaltung/ Körpersprache falsch verstehen.
Wir haben hier z.B. einen Schäferhund der alten Zucht rumlaufen (armes Tier..) der Rücken ist total schief und die Rute dementsprechend immer eingeklemmt, genau das selbe Spiel wie bei Budda dem Windhund hier.
Meine Pia (Pudelmisch) und unser großer (Appenzellermix) würden die beiden am liebsten fressen, weil es für sie aussieht als würden diese Hunde Angst vor ihnen zeigen.
Unser großer hat so ein Lächeln im Gesicht. Für uns Menschen sieht das niedlich aus aber für Hunde ist das meine ich auch schon ein Zeichen für Drohen oder Agression.
 
Elkecita

Elkecita

Registriert seit
03.09.2013
Beiträge
2.112
Reaktionen
11
Hm, Huskys, Malamut oder Wolfshunde gibts zur Zeit halt keine bei uns in der Wohngegend. Früher gabs mal eine Husky-Dame, mit der hat sich Mora damals aber RELATIV gut vestanden, bzw. sie waren sich nicht spinnefeind, aber auch nicht grad beste Freundinnen.
Ja, mag sein, dass es an der Körperhaltung liegt. Aber es ist schon recht auffällig, dass GRADE Deutsche Schäferhunde so eine spontane Ablehnung bei Luna hervorrufen.
 
H

hundehorst

Registriert seit
13.10.2014
Beiträge
7
Reaktionen
0
Guten Tag,

es könnte sein, dass sie in der Vergangenheit mal schlechte Erfahrungen gemacht haben und es sich gemerkt haben.
 
Midoriyuki

Midoriyuki

Registriert seit
13.12.2010
Beiträge
6.010
Reaktionen
285
Bei Schäferhunden ist das recht häufig aufgrund von deren grundsätzerlicher Körperhaltung- durchgedrückte Vorderbeine, sehr steifer Gang (im Vergleich zu anderen Rassen), Rute meist oben und viele Schäferhunde starren auch erstmal, wenn sie jmd. begegnen.

Das reicht bei recht vielen Hunden schon um da eine Aversion auszulösen;)

Das Problem ist übrigens auch bekannt von Chis und Pinschern- ähnlich provokative Körperhaltung und ähnlich viel Konfliktpotenzial:mrgreen:
 
Michse89

Michse89

Registriert seit
14.01.2009
Beiträge
6.097
Reaktionen
62
Off-Topic
das.der schäferhund dem Wolf am ähnlichsten sieht Bezweifel ich mal stark


Larry kommt mit mops und Bulldoggen nicht wirklich klar. Generell hund mit wenig Mimik oder diese provozierende Körperhaltung machen ihn ziemlich unsicher und er weiß immer nicht so recht wie er mit denen umgehen soll
 
Smoothie

Smoothie

Registriert seit
19.08.2008
Beiträge
4.400
Reaktionen
0
Yuukan findet Hunde mit diesen hellen, fast gelben Augen gruselig. Ich glaube eine bestimmte Jagdhundrasse Pointer oder so hat diese. Da kann er ganz schön knartschig werden.

Ich denke auch das es an einen bestimmten merkmal der Rasse an sich liegt und nicht das es nen Deutscher Schäferhund ust
 
Mitch

Mitch

Registriert seit
25.08.2010
Beiträge
3.808
Reaktionen
0
Amy liest wohl zu viel BILD... die reagiert bei vielen Listenhunden, bzw. eben ähnlich kräftig gebauten Hunden immer sehr komisch....

Die müssen ja auch nur einmal eine schlechte Erfahrung mit einer Rasse gehabt haben und schon ist's vorbei. Oder sogar mit allen Hunden, die diesem eben ähnlich sehen. Amy wurde z.B. mal von einer großen schwarzen Hündin (Neufi-Mix) gebissen und hat seit dem vor allen großen schwarzen Hunden die ähnlich aussehen Angst ^^
Und das Starren von z.B. Border Collies mag sie auch gar nicht, deshalb ging sie schon kaum an den Hunden vorbei ^^
 
Midoriyuki

Midoriyuki

Registriert seit
13.12.2010
Beiträge
6.010
Reaktionen
285
Amy liest wohl zu viel BILD... die reagiert bei vielen Listenhunden, bzw. eben ähnlich kräftig gebauten Hunden immer sehr komisch....
Gleiches "Problem" wie beim Schäfer- sehr nach vorne gerichtete Körperhaltung und generell vom ersten Eindruck her eher provokativ;)
Nicht, dass sie das in dem Moment wirklich sind, sondern sie wirken erstmal so auf andere Hunde, die das nicht gewohnt sind.

[VERSTECK]Mein Elo kriegt ja sogar auf den Deckel, weil er halt einen Kragen und permanent die Rute oben hat:roll:[/VERSTECK]
 
Mitch

Mitch

Registriert seit
25.08.2010
Beiträge
3.808
Reaktionen
0
Gleiches "Problem" wie beim Schäfer- sehr nach vorne gerichtete Körperhaltung und generell vom ersten Eindruck her eher provokativ;)
Nicht, dass sie das in dem Moment wirklich sind, sondern sie wirken erstmal so auf andere Hunde, die das nicht gewohnt sind.

[VERSTECK]Mein Elo kriegt ja sogar auf den Deckel, weil er halt einen Kragen und permanent die Rute oben hat:roll:[/VERSTECK]
Off-Topic
Das ist aber erst seit kurzem so... zumindest ist es uns am Anfang nie aufgefallen... naja, momentan muss Madam ja sowieso bei jedem Hund an die Leine, Erziehung muss ja auch mal sein...
Amy stellt übrigens bei fast jedem Hundekontakt das Fell hoch, auch wenn sie freundlich ist, gestört hat es bisher keinen Hund...

[VERSTECK]



[/VERSTECK]
 
Midoriyuki

Midoriyuki

Registriert seit
13.12.2010
Beiträge
6.010
Reaktionen
285
Off-Topic
Wie alt ist Amy denn jetzt?
Generell ist das mit dem Hochstellen auch kein Problem- Liam sieht nur besonders albern aus, weil er ja eh schon so einen mega Kragen hat:p
 
Smoothie

Smoothie

Registriert seit
19.08.2008
Beiträge
4.400
Reaktionen
0
Off-Topic
Wie alt ist Amy denn jetzt?
Generell ist das mit dem Hochstellen auch kein Problem- Liam sieht nur besonders albern aus, weil er ja eh schon so einen mega Kragen hat:p
Interessenfrage: Warum kein Problem? Also wird es von anderen Hunden nicht negativ gewertet? Yuukan stellt bei manchen Hunden auch nen Kamm und hat die Rute hochheroben über den Rücken. Allerdings verhält er sich völlig friedlich. Läuft nen anständigen Bogen, schnüffelt am po, lässt sich beschnüffelt und geht seines Weges? Irgendwer sagte mir das das eher unsichere Hunde machen, nen Kamm stellen (außer jetzt als "agressive" Geste). :eusa_think: ;)
 
Midoriyuki

Midoriyuki

Registriert seit
13.12.2010
Beiträge
6.010
Reaktionen
285
Kamm stellen ist wie Wedeln erstmal nur ein Anzeichen von Aufregung und das erstmal ohne positiven oder negativen Beigeschmack.
Die restliche Körpersprache macht das Aufstellen dann entweder zu einer zum aggressiven Display gehörenden Handlung oder eben nicht;)
 
Mitch

Mitch

Registriert seit
25.08.2010
Beiträge
3.808
Reaktionen
0
Kamm stellen ist wie Wedeln erstmal nur ein Anzeichen von Aufregung und das erstmal ohne positiven oder negativen Beigeschmack.
Die restliche Körpersprache macht das Aufstellen dann entweder zu einer zum aggressiven Display gehörenden Handlung oder eben nicht;)
Off-Topic
Genau so kommt es mir auch vor. Amy ist erstmal super angespannt beim beschnüffeln... wenn die Chemie stimmt, rennt sie dann aber los und lässt die Spannung raus, ist es neutral geht sie einfach weiter und schüttelt sich kurz und wenn's nicht passt wird sie zickig und zeigt deutlich ihren Unmut ^^
Bei ihr sieht es durch das lange Fell und weil sie es auf dem ganzen Rücken macht natürlich ziemlich wild aus :roll: Das hab' ich bei anderen langhaarigen Hunden auch noch nie so stark gesehen wie bei ihr....
 
E

exe

Registriert seit
04.11.2012
Beiträge
3.004
Reaktionen
1
Mein Kurzer mag alles mega-tollpatschige nicht gern. Ridgebacks (herrgott, die würde ich am liebsten mal in den Sand werfen :cool:), Labbis, Molosser ...
 
Midoriyuki

Midoriyuki

Registriert seit
13.12.2010
Beiträge
6.010
Reaktionen
285
Off-Topic
Bei sehr aufgeregten Labbi-Junghunden ist das immer total schön zu sehen:mrgreen:
 
Mitch

Mitch

Registriert seit
25.08.2010
Beiträge
3.808
Reaktionen
0
Mein Kurzer mag alles mega-tollpatschige nicht gern. Ridgebacks (herrgott, die würde ich am liebsten mal in den Sand werfen :cool:), Labbis, Molosser ...
Die Reihen sich ins Amy's "Rassisten-Liste" auch ein... RRs findet sie auch ganz schlimm (und meine Mum auch, seit sie ein gebrochenes Knie hatte :roll:) und die meisten Labbis auch. Molosser kenne ich jetzt nicht so viele, aber der eine Dogo Argentino Rüde gehört auch nicht gerade zu Amy's besten Freunden...
 
Elkecita

Elkecita

Registriert seit
03.09.2013
Beiträge
2.112
Reaktionen
11
Luna hat vor AmStaffs panische Angst. Da reagiert sie aber eher mit Rückzug als mit aggressivem Bellen. Ein Nachbar von uns hat 2 davon. Die werden aber beide erst bei Nacht und Nebel (letztens sah ich sie um 11 Gassi gehen) an der Leine Gassi geführt. Ansonsten sind sie auf dem Hof und kläffen durch die Gitter. Die paar Male, wo das Tor offen war und Tyson neugierig zu Luna schnüffeln kam, ist ihr schier bildlich das Herz in die Flanken gerutscht. Tyson war ihr gegenüber zwar alles andere als aggressiv, aber Luna wollte lieber nicht die Bekanntschaft vertiefen.
 
Thema:

Rassen, die sich nicht leiden können???

Rassen, die sich nicht leiden können??? - Ähnliche Themen

  • EIgenschaft: Eigenwillig? Was heißt das genau?

    EIgenschaft: Eigenwillig? Was heißt das genau?: Hallo, Die Frage steht praktisch schon oben. Was bedeutet das genau, wenn ein Hund eigenwillig ist? Vom offensichtlichem abgesehen. Ich meine...
  • Kleine Hunde bellen mehr?

    Kleine Hunde bellen mehr?: Hallo :) Ich möchte mit der Frage hier wirklich keinem zu Nahe treten Ich kann es selber nicht leiden, wenn man einem Hund aufgrund seiner Rasse...
  • Bekommen Zweithund aus Griechenland -Rasse? Erziehung?

    Bekommen Zweithund aus Griechenland -Rasse? Erziehung?: Hallo zusammen, unser erster Beitrag hier. Momentan haben wir einen Beagle-Mischling im Alter von 4 Jahren bei uns. Viel Jagdinstinkt.. Aber so...
  • Bräuchten mal hilfe bei der rassen findung unserer hündin

    Bräuchten mal hilfe bei der rassen findung unserer hündin: Wir haben im Januar diesen jahres bei einem Privaten Züchter / Verkäufer in 56457 Halbs eine Prager Rattler Dame erworben , nur so langsam...
  • Welpenspielstunde für kleine Rassen

    Welpenspielstunde für kleine Rassen: Hallo Ihr Lieben, kennt jemand von euch eine Hundeschule nur für kleine Rassen?? Wenn dann in der nähe von Bergheim/Köln.:):) Danke!!
  • Rottweiler vs. andere Rassen

    Rottweiler vs. andere Rassen: Erstmal ein Hallo :) ich bin neu hier und durch meinen Freund Don_Vito hier hin geraten. Nun sind bei mir auch einige Frage aufgekommen. Ich...
  • Ähnliche Themen
  • EIgenschaft: Eigenwillig? Was heißt das genau?

    EIgenschaft: Eigenwillig? Was heißt das genau?: Hallo, Die Frage steht praktisch schon oben. Was bedeutet das genau, wenn ein Hund eigenwillig ist? Vom offensichtlichem abgesehen. Ich meine...
  • Kleine Hunde bellen mehr?

    Kleine Hunde bellen mehr?: Hallo :) Ich möchte mit der Frage hier wirklich keinem zu Nahe treten Ich kann es selber nicht leiden, wenn man einem Hund aufgrund seiner Rasse...
  • Bekommen Zweithund aus Griechenland -Rasse? Erziehung?

    Bekommen Zweithund aus Griechenland -Rasse? Erziehung?: Hallo zusammen, unser erster Beitrag hier. Momentan haben wir einen Beagle-Mischling im Alter von 4 Jahren bei uns. Viel Jagdinstinkt.. Aber so...
  • Bräuchten mal hilfe bei der rassen findung unserer hündin

    Bräuchten mal hilfe bei der rassen findung unserer hündin: Wir haben im Januar diesen jahres bei einem Privaten Züchter / Verkäufer in 56457 Halbs eine Prager Rattler Dame erworben , nur so langsam...
  • Welpenspielstunde für kleine Rassen

    Welpenspielstunde für kleine Rassen: Hallo Ihr Lieben, kennt jemand von euch eine Hundeschule nur für kleine Rassen?? Wenn dann in der nähe von Bergheim/Köln.:):) Danke!!
  • Rottweiler vs. andere Rassen

    Rottweiler vs. andere Rassen: Erstmal ein Hallo :) ich bin neu hier und durch meinen Freund Don_Vito hier hin geraten. Nun sind bei mir auch einige Frage aufgekommen. Ich...