Zweithund hasst Ersthund - aber nur im Garten :(

Diskutiere Zweithund hasst Ersthund - aber nur im Garten :( im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Ich habe folgendes Problem: Mein Rüde (kastriert) - Malteser-Pekinesen-Mix (2,5 Jahre) war erst allein (ca. ein Jahr lang) bis ich eine Hündin...
  • Zweithund hasst Ersthund - aber nur im Garten :( Beitrag #1
M

mone0001

Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Ich habe folgendes Problem: Mein Rüde (kastriert) - Malteser-Pekinesen-Mix (2,5 Jahre) war erst allein (ca. ein Jahr lang) bis ich eine Hündin dazu geholt habe (Labrador-Husky-Retriver-Mix) Am Anfang war der Kleine das Problem - er rammelte ständig Sandy (war noch nicht kastriert) obwohl sie noch ein Welpe war - dauernd musste ich ihn scharf von ihr runterdiktieren und 10 Minuten später war er wieder drauf. Ich habe ihn kastrieren lassen aber das Problem blieb noch eine Zeit lang - bis Sandy über ihn gewachsen war und sich auch selbst wehrte. Im Haus gibt es heute (Sandy mittlerweile über ein Jahr alt) kein Problem - die beiden liegen und kuscheln miteinander - manchmal fressen sie sogar aus einer Schüssel. Auffallend ist nur, dass Sandy extrem "eifersüchtig" ist - wird Filou (der Kleine) gestreichelt will sie sich auch ständig so dazwischen drängen, sodass man zu ihm nicht mehr dazu kommt - was ich natürlich jedesmal sofort unterbinde. Allgemein folgt Sandy sehr gut - wenn ich mit ihr alleine unterwegs bin sowieso. Sie lässt sich abrufen ist sehr sehr anhänglich und brav. Anderen Hunden gegenüber ist sie sehr sehr unterwürfig - und erst wenn sie merkt dass keine GEfahr besteht - sehr verspielt.Seit mehreren Wochen gibt es aber folgendes Problem welches ich nicht in den Griff bekommen kann: Wenn ich die beiden in unseren Garten lasse (1000m2 groß) wird Sandy extrem garstig zu dem Kleinen - rammt ihn mit hoher Geschwindigkeit laufend ständig um sodass es ihm echt weh tut - will ihn beißen (nicht wirklich ernst aber doch der Ansatz da....) Wenn ich schimpfe und sie abrufe kommt sie eine Sekunde bis sie gleich wieder umdreht um ihn weiter zu attackieren. Sie lässt ihn einfach nicht in Ruhe und ich bin am Ende meines Lateins wie ich das Problem in den Griff bekommen kann: Ich versuche sie ständig zu bespielen (Ballwerfen etc.) sodass sie nicht Filou als "Spielzeug" benutzt - das ist zwischendrin interessant für sie - bis sie weiter macht mit ihren Attacken auf ihn. Er traut sich nicht mal mehr wirklich sich zu lösen (außer ängstlich in einer Ecke). Ich mache mir Sorgen dass es noch extremer wird oder sie dem Kleinen mal das Genick brechen wird :(. Bitte dringend um Ratschläge - ich erkenn meinen Zweithund gemeinsam mit dem Ersthund im Garten nicht wieder.
 
  • #1
A

Anzeige

Guest
  • Zweithund hasst Ersthund - aber nur im Garten :( Beitrag #2
Midoriyuki

Midoriyuki

Beiträge
6.256
Punkte Reaktionen
487
Hey,

das was du beschreibst klingt nach typisch rüpeligem Spielverhalten von Labradoren. Die spielen wie gesenkte Säue und buttern damit kleinere Hunde gerne mal unter.

[VERSTECK]Die Kastration wird übrigens nichts geändert haben, weil nicht Hormone, sondern Stress Ursache für das Aufreiten war. [/VERSTECK]

Ich würde ihr Spielverhalten ihm gegenüber weiter unterbinden sobald es zu derbe wird, aber nicht gleichzeitig noch mehr hochpushen durch sowas extrem Kontraproduktives wie Ballspielen.
Unkontrolliertes Ballspielen trainiert Jagdverhalten und praktischerweise hast du einen kleinen Hund an dem sie ihr Training perfektionieren kann.
Mit knapp 1 Jahr ist sie übrigens in einem Alter in dem das Selbst-Handicap, d.h. das eigene Spielverhalten an Kleinere und Schwächere anzupassen, einfach noch nicht richtig sitzt.

Super-Sache für sie, ziemlicher Mist für ihn.

Ferndiagnosen sind aber unmöglich- eventuell gehen da ganz andere Dinge ab.
Wenn du wirklich Angst um deinen Kleinen hast würde ich da definitiv mal einen Trainer draufgucken lassen.
 
  • Zweithund hasst Ersthund - aber nur im Garten :( Beitrag #3
louiss

louiss

Beiträge
636
Punkte Reaktionen
0
also bis du dafür ne lösung hast würde ich die beiden zu verschiedenen zeiten in den garten lassen, erst den kleinen und wenn der drin ist, dann die große. das ist ja voll gefährlich sonst, der tut mir voll leid.

ist die große futterneidisch? wenn nicht könnte man es mit einem suchspiel versuchen, dann wäre sie abgelenkt:eusa_think:

das würde dann so ablaufen.... erstmal versteckst du leckerli oder ihr futter im garten, bevor du sie rauslässt hältst du ihr eins unter die nase, sagst "such" und zeigst in den garten (das was du in der hand hast würd ich ihr nicht geben, damit zeigst du ihr nur was genau sie suchen soll). dann schickst du sie los, die ersten paar mal kannst du ihr helfen indem du n meter vor einem versteckten leckerli stehst und mit dem kommando "such" in die richtung zeigst. irgendwann sollte sie kapieren, dass wenn du sie mit "such" in den garten schickst, es ein tolles suchspiel gibt. sobald sie das kapiert hat würde ich beide zusammen rausschicken, sie zur sicherheit an der leine, jedes mal wenn sie richtung des anderen hundes kuckt, sagst du "such" und zeigst in die richtung eines leckerlie.

suchspiele erfordern höchste konzentration und powern den hund aus, da sie sich nur auf eins konzentrieren kann, entweder suchen oder mobben, wird sie den anderen hund hoffentlich ignorieren. wenn sie den anderen anderen hund anknurrt weil er auch sucht, "nein" sagen, sie mit "such" in eine andere richtung lenken.

liebe grüße
 
  • Zweithund hasst Ersthund - aber nur im Garten :( Beitrag #4
Midoriyuki

Midoriyuki

Beiträge
6.256
Punkte Reaktionen
487
ist die große futterneidisch? wenn nicht könnte man es mit einem suchspiel versuchen, dann wäre sie abgelenkt:eusa_think:

das würde dann so ablaufen.... erstmal versteckst du leckerli oder ihr futter im garten, bevor du sie rauslässt hältst du ihr eins unter die nase, sagst "such" und zeigst in den garten (das was du in der hand hast würd ich ihr nicht geben, damit zeigst du ihr nur was genau sie suchen soll). dann schickst du sie los, die ersten paar mal kannst du ihr helfen indem du n meter vor einem versteckten leckerli stehst und mit dem kommando "such" in die richtung zeigst. irgendwann sollte sie kapieren, dass wenn du sie mit "such" in den garten schickst, es ein tolles suchspiel gibt. sobald sie das kapiert hat würde ich beide zusammen rausschicken, sie zur sicherheit an der leine, jedes mal wenn sie richtung des anderen hundes kuckt, sagst du "such" und zeigst in die richtung eines leckerlie.

suchspiele erfordern höchste konzentration und powern den hund aus, da sie sich nur auf eins konzentrieren kann, entweder suchen oder mobben, wird sie den anderen hund hoffentlich ignorieren. wenn sie den anderen anderen hund anknurrt weil er auch sucht, "nein" sagen, sie mit "such" in eine andere richtung lenken.

Kann man machen, ist nur nicht wirklich zielführend.
Somit hast du ja nur das Symptom erstmal abgestellt, aber letzten Endes wird der gleiche Terz wieder von vorn anfangen sobald man keine 5 kg Futter im Garten verteilt hat.

Ist ja auch nicht Sinn und Zweck der Übung;)
 
  • Zweithund hasst Ersthund - aber nur im Garten :( Beitrag #5
M

mone0001

Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Hallo danke für eure Antwort :) unversucht will ich gar nix lassen obwohl da sicher was dran ist dass ich bei ihr seeeeehr viel Futter im Gepäck haben muss um sie lang genug abzulenken. Die mobberei von filou macht sie in jeder Sekunde Pause. Ich verstehe das einfach nicht weil wenn ich ihn dann mal extra allein raus lass heult sie ihm 1000 tode nach.... so nach dem Motto mein Spielzeug geht ohne mich. Im Haus ist aber nichts von all dem merkbar
 
  • Zweithund hasst Ersthund - aber nur im Garten :( Beitrag #6
fusselbuerste

fusselbuerste

Beiträge
864
Punkte Reaktionen
31
Könnte es sein das die Große bereits die Führung im Garten übernommen hat?
Für mich klingt das nämlich so.
Das Aufreiten verbiete ich meinen Kastrierten Rüden auch, ist bei ihm jedoch Dominanzverhalten.
Am Anfang habe ich beiden Futter gestreut und suchen lassen.
Das habe ich bis heute beibehalten und es klappt bei unseren Hunden.
Wenn die Wolfshündin den Rüden "weg beißt" ist es eine Erzieherische Maßnahme von ihr!

Meißt rufe ich dann beide ab (kommt immer auf die Ursache an)!
 
  • Zweithund hasst Ersthund - aber nur im Garten :( Beitrag #7
M

mone0001

Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Klingt sehr kompetent deine Antwort Danke. Ja sie ist extrem rüpelhaft wenn es hier geht würde ich auch ein Video davon posten.
 
  • Zweithund hasst Ersthund - aber nur im Garten :( Beitrag #8
fusselbuerste

fusselbuerste

Beiträge
864
Punkte Reaktionen
31
Auf einen Video könnte man die Situation natürlich besser sehen!
Hochladen tue ich die Videos auf You Tube
Ich lade meine Videos hoch und stelle dann den Link für das Video ein.
 
  • Zweithund hasst Ersthund - aber nur im Garten :( Beitrag #9
louiss

louiss

Beiträge
636
Punkte Reaktionen
0
@midoryuki

sinn und zweck dieser übung ist es, dem hund noch eine andere verhaltensweise aufzuzeigen wenn er im garten ist. da sie es ja anscheinend weder im haus, noch im freilauf macht, sondern nur im garten, scheint sie darauf konditioniert zu sein: gartentür auf bedeutet mit dem kleinen raufen. und da scheint ihr niemand rechtzeitig einen riegel vorgeschoben zu haben, dass es soweit gekommen ist, wede der kleine hund noch der halter. und natürlich verschlimmert es sich dann nochmal wenn hunde in die pubertät kommen und ihre kräfte messen wollen.

wenn man das suchspiel einführt heißt garten nich mehr wildes unkontrolliertes rempeln, denn das sollte sie mit hunden in ihrer größe tun, die sich auch wehren können, sonder garten bedeutet dann konzentration und ruhe. erst wenn sie gelernt hat, dass garten auch ruhe bedeuten kann kann man daran arbeiten wieder beide zusammen in den garten zu lassen.

eine andere möglichkeit wäre sie nur nach langen spaziergängen zusammen in garten lassen wo sie dann viel zu müde zum spielen wäre und sie sich einfach schlafen legen würde. auch dadurch lernt sie dass garten auch ruhe bedeuten kann.
 
Thema:

Zweithund hasst Ersthund - aber nur im Garten :(

Zweithund hasst Ersthund - aber nur im Garten :( - Ähnliche Themen

Bin völlig überfordert...: Hallo ihr Lieben... Als mittlerweile eher inaktiver alter Foren-Hase möchte ich hier ein thema aufmachen, was mir wirklich sehr sehr schwer fällt...
Zweithund: Wir haben einen Golden Retriever namens Ben (Rüde, kastriert, 4 Jahre). Er ist mit allen Menschen und Hunden sehr gut verträglich. Daher hatten...
Kastration bei Katzen: Kastrierte Katzen leben länger. Gleichzeitig helfen verantwortungsvolle Katzenhalter mit der Kastration ihrer Tiere dabei, das Katzenelend zu...
Zweithund beißt Ersthund: Ich habe ein Problem mit unserem Zweithund. Vor etwa einem halben Jahr haben wir ihn (Deutsch Kurzhaar, wird im April 4 Jahre, nicht kastriert) zu...
"Problemhund" aus schlechter Haltung: Hallo zusammen! Um ein möglichst gutes Bild unserer derzeitigen Situation zu vermitteln, ist der folgende Text sehr lang - danke an alle, die sich...
Oben