Futter für Rehe-Pferde

Diskutiere Futter für Rehe-Pferde im Pferde Ernährung Forum im Bereich Pferde Forum; Hallo :) Mein Pony ist (im Frühling) wenn das Gras wächst immer etwas Rehe-Anfällig. Sie trägt dann einen Maulkorb und damit kann sie gut leben...
S

safety

Registriert seit
06.06.2009
Beiträge
62
Reaktionen
0
Hallo :)
Mein Pony ist (im Frühling) wenn das Gras wächst immer etwas Rehe-Anfällig. Sie trägt dann einen Maulkorb und damit kann sie gut leben. Sie bekommt momentan nur Gras und Heu 24 Stunden, ist sehr dick und wird (leider) aufgrund der Entfernung zum Stall nur 1-2 mal die
Woche bewegt. Nun ziehen wir bald zusammen nach Kiel und dort wird sie nur 5 min von meiner Wohnung entfernt im Offenstall stehen, also dann wahrscheinlich auch jeden Tag von mir bewegt werden. Ich würde ihr gerne dann zusätzlich füttern, da die anderen beiden Ponys dort auch jeden Abend Zusatzfutter bekommen und sie nicht nur doof daneben stehen soll. Könnt ihr mir Futter für Rehe-Ponys empfehlen? Möglichst eines, was nicht so dick macht, obwohl ich hoffe, dass es mit mehr Bewegung nachher besser wird..
Ich habe auf dieser Seite viel gefunden: http://www.pferdefuttershop.de/index.php?cat=Hufrehe
Allerdings weiß ich ja nicht was schmeckt! Nachher kauf ich so einen riesen Sack und dann mag sie das nicht :D
Ich hoffe mir kann jemand bei der Auswahl helfen! Vielleicht gibt es auch jemanden, der mir (natürlich für etwas Geld) einen kleinen Beutel schicken könnte, damit ich schauen kann, ob es ihr schmeckt?
LG Lisa
 
15.10.2014
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon einen Blick in Pferde fit füttern werfen können? Vielleicht hilft dir das ja bei deinem Problem?
K

Koschi93

Registriert seit
05.01.2013
Beiträge
150
Reaktionen
0
Hey,

so wie du es schreibst scheint sie sehr leichtfuttrig zu sein.
Was empfiehlt den der TA?

Okay die anderen Pferde bekommen auch etwas, aber ist den dein Pferd sehr futterneidisch? Meiner steht auch in einem Offenstall. Ist leichtfuttrig und hat Probleme mit Hufen und Nieren. Zusatzfutter bekommt er nicht und wird meist 4-6 mal die Woche intensiv bewegt. Medikamente werden meist mit Kräutern gefüttert. Extra Futter bekommen Sie bei uns so nicht sondern haben Heu satt.
Ein Rehepferd das dazu noch übergewichtig ist sollte keine leicht verdaulichen Kohlenhydrate zu sich nehmen. Dazu gehört Hafer, Gerste, Mais, Mischfutter sowie die meisten Müsli Sorten etc.
Die meisten
Futtersorten welche als Hufrehe Futter angeboten werden sind oft nicht unbedingt geeignet.

Ich würde einmal über die Fütterung von Kräutern nachdenken, doch auch hier bitte aufpassen! Es gibt welche die das ganze eher verschlechtern :D


Über Hufrehe kann ich theoretisch stundenlang schreiben. Ich habe das Talent solche Pferde magisch anzuziehen ;)
Diese Antwort kam von meinem jetzigen TA der mein Pferd optimal eingestellt hat. Kein Hufrehe Schub mehr seitdem. Ein sehr schön geformtes und trainiertes Pferd. *Stolze Pferdemami
J*

Vllt. sprichst du erstmal mit deinem TA was er den denkt.

Liebe Grüße


 
Bec

Bec

Registriert seit
19.02.2011
Beiträge
869
Reaktionen
6
Hi,

wenn dein Pony nichts braucht, würde ich auch nichts zufüttern.

Damit es auch was zu knabbern hat, kannst du ihr Möhren, Äpfel o.ä. geben. Klein geschnitten hat dein Pony eine gute Beschäftigung bis die anderen fertig sind.
LG
 
S

safety

Registriert seit
06.06.2009
Beiträge
62
Reaktionen
0
Danke für die Antworten :) natürlich ist es nicht NUR, damit sie was bekommt, weil die anderen was bekommen.. ich dachte wenn ich dann wirklich endlich öfter hin kann als einmal die Woche, weil der Sprit sonst mit 40km am Tag etwas teuer wird auf die Dauer, brauch sie vielleicht auch ein bisschen kräftendes Futter.. wir "dackeln" ja dann nicht mehr nur im Gelände rum, sondern dann lohnt es sich ja, wieder richtig mit dem Training einzusteigen.. TA werde ich natürlich noch kontaktieren, aber ich dachte mir eine kleine Vorauswahl an Futter, was nach anderen Erfahrungen wirklich schmeckt, wäre nicht schlecht :)
 
B

Birdi

Registriert seit
12.10.2014
Beiträge
12
Reaktionen
0
Hallo, habe zwei hufrehe Ponys, eines davon ist fast so breit wie lang..... Du sollte's auch schauen so wenig süßes wie möglich zu geben... Sei es in Obst Form oder ähnlichem. Fruktan ist auch so ne unsichtbare fiese Waffe. Es kommt im frischen Gras und dann auch zur kalten Jahreszeit im Gras vor. Durch die Kälte produziert Gras Fruktan, wird aber im Laufe des Tages bei steigender Temperatur weniger.... Meine sind das ganze Jahr draußen, tagsüber, nachts im stall. Habe den Luxus endlich nen kleinen feinen Stall zu haben. Was dann auch bedeutet, ich bring meine rößer selber zur Weide und hol se rein..... Was mir wiederum die Sicherheit gibt, selber zu entscheiden wie kalt es ist und wann ich die lieben dann aufs Gras lass. Habe zwei große und drei Pony. Das ganze Koppel Drama dreht sich im Prinzip nur um die zwei Rehe Kandidaten..... Habe sie seit nem guten Jahr bei mir, .... Seit dem läuft es gut. Allerdings hab ich das überausnervenaufreibende Problem, daß meine rößer allem Anschein so bemitleidenswert und unterernährt aussehen und irgendwelche klugen Menschen sie ständig füttern. Heut war ne Plastiktüte mit Apfel matsch auf der Weide..... Könnte speiben . Es ist schwierig es in Griff zu bekommen, wenn andere idioten ohne Berechtigung das Gelände betreten und füttern . Da meine zwei rehepony aber trotzdem was zu essen bekommen sollen wenn die anderen ihres Kriegen hab ich Eiweiß und Zucker reduziertes Futter. Ich kann dir gern was schicken, habe auch kein Problem, daß sie ihr Mineral Futter essen..... Im vorigen Stall wurde es oft verweigert. Zusätzlich werd ich wieder Kristall kraft besorgen..... Es entgiftet den Körper..... Hatten es bei einem Isi eingesetzt, wirkte wie ein Wunder.....
Griasle birdi
 
S

safety

Registriert seit
06.06.2009
Beiträge
62
Reaktionen
0
Danke für die Antwort. Wie heißt das Futter denn? Dann kann ich mich mal ein bisschen im Internet belesen, bevor du dir netterweise die Mühe machst und es mir schickst :)
 
B

Birdi

Registriert seit
12.10.2014
Beiträge
12
Reaktionen
0
Hab es im Stall, muß selber erst noch gucken. Da jeder ein etwas anderes Menü bekommt...... ;) Schreib ich dir aber heut noch

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Also es ist von meinem Lieblings Dealer St. Hippolyt. Und heißt equi gard. Es hat sehr viel raufaser, duftet Kräutergarten, eben St. Hippolyt hat auch immer die aktuellen Kräuter der weide Saison im Futter.... Was leider auch bedeutet, es macht net wirklich Sinn, mehrere Säcke auf Vorrat zu kaufen... Ich kauf es im pferdeladen, oder dehner, . Wo ich halt grad bin. Das gleiche gilt auch für mineralfutter. Zumindest bei den weidebiggs. Und noch was zu Karotten,..... Zuviel davon und du schädigst Leber oder und Niere..... Wegen Nitrat. Genau weiß ich es net mehr, ist schon a paar Jahre her, daß wir so nen Kollegen im Stall hatten..... Ein Warmblut starb sogar daran...... Mir hat man nicht geglaubt..... Zumindest war die offizielle Todesursache Vergiftung.... Na ist schon mal warm dran...... Das Pferd bekam 3 mal am Tag Möhren anstelle ner Hand voll Hafer.... Im damaligen Stall wurde 3 mal Kraftfutter gefüttert. Und wer kann erraten , wie viel Pferde viel zu viel davon bekamen?????? Wenn ich mein Knallkopp von Pferd anschau.... Merk ich net wirklich was wenn er Kraftfutter bekommt...... Aber wenn se nix kriegen, dann schon. Fressen Dreck und kaka, obwohl mineralfutterr immer gereicht wird. Auch salzstein ist immer da. Meine Dame wird so böse und zappelig, .... Hungrig und unzufrieden... Logisch daß sich meine Mengen dem Alltag entsprechend anpassen. Aber auch der Jahreszeit. Grad im fellwechsel gibts an schuß Öl drauf. Gibt Energie und löst gewisse Vitamine aus. Und glänzen tun die rößer wie poliert :eek:
 
Missymannmensch

Missymannmensch

Registriert seit
04.04.2012
Beiträge
1.537
Reaktionen
19
Einem Rehepferd bitte KEINE Äpfel und Möhren geben!
U.a die Pektine sind nicht förderlich.

Wenn Pferd unbedingt Beifutter haben soll (Rehepferde benötigen idR ausschließlich gutes Heu und das ausreichend)
schau nach Dodson&Horrel.
Kwik Beets und Safe&Sound.

LG Shorty
 
S

safety

Registriert seit
06.06.2009
Beiträge
62
Reaktionen
0
Danke für die Antworten!
@Birdi leider ziehe ich am Freitag um und mein Pony kommt eben erst im Januar nach.. das wird also alles etwas knapp mit dem Futter..vielleicht melde ich mich zwischendurch nochmal
 
B

Birdi

Registriert seit
12.10.2014
Beiträge
12
Reaktionen
0
Da wünsch ich dir alles gute und bestimmt entwickelt sich alles zum besseren. Würde einfach veranlassen dem Pferdi net so viel Kraftfutter geben zu lassen, lieber a wenig heu???? Bei meinen ist es eigentlich Au egal was der Nachbar bekommt, Hauptsache es wächst Au was rübér..... :):? Viele Grüße
 
L

Lassie

Registriert seit
03.07.2017
Beiträge
10
Reaktionen
0
Da hier ja anscheinend auch viele Leute Erfahrung mit Rehe-Pferden haben, mal eine Frage:

Meine Stute hatte letztes Jahr das erste Mal einen Schub. Seitdem kommt sie nur noch mit Fressbremse 2 - 3 Stunden auf die Wiese zu ihrer Herde. Vormittags darf sie ca eine Stunde mit einer anderen Stute auf einen Sand-Paddock. Wie macht ihr das mit Weidegang? Würde da gerne mal eure Erfahrungen hören. :)
 
Missymannmensch

Missymannmensch

Registriert seit
04.04.2012
Beiträge
1.537
Reaktionen
19
Wodurch hat Stuti denn die Rehe bekommen?
 
M

Meike1987

Registriert seit
11.04.2010
Beiträge
654
Reaktionen
0
Wenn sie 2-3 Stunden auf eine Wiese und eine Stunde auf einem Paddock verbleiben darf, wo ist sie den Rest des Tages?

Ich schließe mich der Frage von Missymannmensch an. Wenn unklar ist, was die Rehe ausgelöst hat, sollte sie nicht auf eine Wiese!

Hat sie Übergewicht?
Hat sie EMS-Polster?
Wie sieht ihre Ernährung sonst aus?
Bestehen Stoffwechelstörungen wie Cushing oder Insulinresistenz?
 
L

Lassie

Registriert seit
03.07.2017
Beiträge
10
Reaktionen
0
Also größtenteils war es schon durch das Gras. Leider kam letztes Jahr auch noch ein Überbein mit Lahmheit hinzu, wesswegen sie längere Zeit pausieren musste und dadurch ihr Gewicht natürlich gelitten hat. Sie ist sehr leichtfuttrig. Dieses Jahr hatten wir aber (*auf Holz klopf*) bisher keine weiteren Probleme. Sie stand im Training, es wurde vermehrt auf ihre Ernährung geachtet und ich hab sie behutsam angegrast.

Den Rest des Tages, steht sie aber leider in der Box, wenn ich nicht da bin und mich mit ihr beschäftige. Deswegen ja meine Frage, wie hier Leute das lösen, wenn ihr Pferd nicht lang auf Wiese kann. Ein Offenstall ist leider nicht in der Nähe.
 
M

Meike1987

Registriert seit
11.04.2010
Beiträge
654
Reaktionen
0
Dann ist es in meinen Augen nur noch eine Frage der Zeit bis der nächste Schub da ist. Mangelnde Bewegung (du schreibt in der Vergangenheitsform), Übergewicht und Gras sind bei Rehepferden eine explosive Mischung.
Kannst du sie nicht dauerhaft auf dem Paddock lassen? Das wäre das beste. 19-20 Stunden Box ist schon wirklich hart für ein Pferd
 
L

Lassie

Registriert seit
03.07.2017
Beiträge
10
Reaktionen
0
Inzwischen kann sie wieder normal bewegt werden und wird das auch. Deswegen die Vergangenheitsform. Dadurch ist sie auch besser in Form. :)

Der Weidegang ist mit der Tierärztin abgesprochen, deswegen darf sie ja auch nur bestimmte Zeit mit Fressbremse raus. Ganztägig auf einen Paddpck geht eben leider vom Stall aus nicht. Aber vielleicht frag ich da noch einmal nach. Danke. :)
 
M

Meike1987

Registriert seit
11.04.2010
Beiträge
654
Reaktionen
0
Der Weidegang ist mit der Tierärztin abgesprochen
Tierärzte verdienen mit kranken Tieren ihr Geld ;) Mein Stütchen sollte ich schon 6 Wochen nach ihrem Reheschub wieder reiten und auf die Wiese könnte sie auch 24/7... Ihre Rehe wurde von einem Medikament namens Phenylbutazon ausgelöst. Das bekam ich vom Tierarzt. Allerdings war sie zu diesem Zeitpunkt auch übergewichtig.
Mir wäre das zu heikel. Zumal du in einem anderen Thread angekündigt hast Leckerlies backen zu wollen, die neben Haferflocken auch noch Zucker enthalten. Für ein Rehepferd ist jeder zusätzliche Zucker pures Gift. Gerade dann, wenn EMS oder eine Insulinresistenz vorliegt.
 
L

Lassie

Registriert seit
03.07.2017
Beiträge
10
Reaktionen
0
Tierärzte verdienen mit kranken Tieren ihr Geld ;) Mein Stütchen sollte ich schon 6 Wochen nach ihrem Reheschub wieder reiten und auf die Wiese könnte sie auch 24/7... Ihre Rehe wurde von einem Medikament namens Phenylbutazon ausgelöst. Das bekam ich vom Tierarzt. Allerdings war sie zu diesem Zeitpunkt auch übergewichtig.
Mir wäre das zu heikel. Zumal du in einem anderen Thread angekündigt hast Leckerlies backen zu wollen, die neben Haferflocken auch noch Zucker enthalten. Für ein Rehepferd ist jeder zusätzliche Zucker pures Gift. Gerade dann, wenn EMS oder eine Insulinresistenz vorliegt.
Natürlich verdienen Tierärzte ihr Geld mit kranken Tieren. Aber bei ihr weiß ich, dass ich ihr da Vertrauen kann. ;) Und wie gesagt, dieses Jahr kam noch nichts, von daher denke ich, fahren wir so anscheinend ganz gut. Hatte halt nur die Hoffnung, dass sie doch irgendwie länger mit ihrer Herde raus kann. Aber anscheinend ist das nicht möglich. :)
Und die Leckerlies kann man auch ohne Zucker backen, wurde geschrieben. :)
 
Thema:

Futter für Rehe-Pferde

Futter für Rehe-Pferde - Ähnliche Themen

  • Welches Futter für Fohlen?

    Welches Futter für Fohlen?: Hallo ihr Lieben :) Habe ein 7 Monatiges altes/junges Paint Fohlen, welches vorgestern seine bereits dritte Kolik hatte (wurde nicht entwurmt als...
  • Futter für altes Pony

    Futter für altes Pony: Hallo zusammen! ich habe ein mittlerweile 29jähriges Deutsches Reitpony. Er war schon immer sehr schlank, aber in der letzten Zeit hat er doch...
  • Welches Futter für 2,5 jährigen?

    Welches Futter für 2,5 jährigen?: Huhu Nach etlicher Zeit ruhe läuft mein kleiner nun wieder grotten schlecht, er schlurft hinten so als wäre die Knie scheibe draussen.. Mein TA...
  • Welches Futter für alte Pferde?

    Welches Futter für alte Pferde?: Hey, was meint ihr ( wisst ihr) brauchen alte Pferde? Klar, ´man kann Seniorenfutter kaufen aber worauf sollte man achten? Habe dazu auch schon...
  • Das richtige Futter für mein Pferd?

    Das richtige Futter für mein Pferd?: Hallöchen - ich habe mal ein Frage zum Futter meines PFerdes: Ich habe einen 8-jährigen Welsh-cob-wallach, der in einem Offenstall steht. Er...
  • Das richtige Futter für mein Pferd? - Ähnliche Themen

  • Welches Futter für Fohlen?

    Welches Futter für Fohlen?: Hallo ihr Lieben :) Habe ein 7 Monatiges altes/junges Paint Fohlen, welches vorgestern seine bereits dritte Kolik hatte (wurde nicht entwurmt als...
  • Futter für altes Pony

    Futter für altes Pony: Hallo zusammen! ich habe ein mittlerweile 29jähriges Deutsches Reitpony. Er war schon immer sehr schlank, aber in der letzten Zeit hat er doch...
  • Welches Futter für 2,5 jährigen?

    Welches Futter für 2,5 jährigen?: Huhu Nach etlicher Zeit ruhe läuft mein kleiner nun wieder grotten schlecht, er schlurft hinten so als wäre die Knie scheibe draussen.. Mein TA...
  • Welches Futter für alte Pferde?

    Welches Futter für alte Pferde?: Hey, was meint ihr ( wisst ihr) brauchen alte Pferde? Klar, ´man kann Seniorenfutter kaufen aber worauf sollte man achten? Habe dazu auch schon...
  • Das richtige Futter für mein Pferd?

    Das richtige Futter für mein Pferd?: Hallöchen - ich habe mal ein Frage zum Futter meines PFerdes: Ich habe einen 8-jährigen Welsh-cob-wallach, der in einem Offenstall steht. Er...