Hilfe und Tipps für die Vergesellschaftung

Diskutiere Hilfe und Tipps für die Vergesellschaftung im Rennmäuse Vergesellschaftung Forum im Bereich Rennmäuse Forum; Huhu :) Gestern ist bei mir ein neues Mäusschen eingezogen. 10 Wochen alt. Mein Rennmausherr (2,5 Jahre) ist nämlich momentan alleine und soll...
-Melody-

-Melody-

Dabei seit
15.03.2010
Beiträge
2.162
Reaktionen
0
Huhu :)
Gestern ist bei mir ein neues Mäusschen eingezogen.
10 Wochen alt. Mein Rennmausherr (2,5 Jahre) ist nämlich momentan alleine und soll einen neuen Freund bekommen.
Die Züchterin hat mir viele Tipps gegeben für die Vergesellschaftung (nimmt sie auch zurück wenn es nicht klappt), aber ich wollte mich auch hier nochmal umhören, wegen Erfahrungsberichten und so. Auf Diebrain.de habe ich mich schon eingelesen.

Also ich habe einen Eigenbau (90cm x 65cm + Ebene 40cm x 20cm) und ein
altes Terrarium (80cm x 35cm) zur Verfügung.
Da die Trenngittermethode nicht möglich ist (kann da nirgends stabil ein Trenngitter anbringen),
tausche ich jetzt einmal am Tag die Gehege, damit der kleine den Geruch von Balu annimmt und sie sich generell an den Geruch des Anderen gewöhnen.

Ich hatte jetzt vor, sie dann kommende Woche auf neutralem Boden in der Badewanne zusammen zu setzen und falls sie sich dort nach ein paar Stunden Beobachtung friedlich verhalten, sie dann dann in eine Transportbox zu setzen und sie dort 1-2 Tage (auf Anraten der Züchterin so lang) zu lassen (wenn sie sich dort auch verstehen). Dann sollte der Kleine den Geruch von Balu ja gut angenommen haben und sie sich aneinander gewöhnt haben.

Das Problem sehe ich dann beim Zurücksetzen in das Gehege (wenn die VG denn überhaupt geklappt hat).
Der Eigenbau in den sie einziehen sollen kann ich nicht abtrennen, sprich ich kann ihnen nicht erstmal wenig Platz geben und diesen dann nach und nach erweitern. Beim Terrairum wäre das evtl noch eher möglich, aber sie sollen ja dann in den Eigenbau ziehen..

Ich habe noch nie Rennmäuse vergesellschaftet und fühle mich noch etwas überfordert.. Deswegen wollte ich hier mal rumfragen, wie ihr so eure Vergesellschaftungen gemacht habt, wie sie geklappt haben, was ich noch besser machen könnte, und was ich vlt komplett falsch angehe?

Wäre dankbar für eure Hilfe :)
 
02.11.2014
#1
A

Anzeige

Guest

Alexandra (Tierärztin) hat einen Ratgeber über Degus geschrieben. Sie erklärt in diesem Ratgeber, was die aufgeweckten Hörnchen brauchen, um sich als Heimtiere wohl zu fühlen. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
-Melody-

-Melody-

Dabei seit
15.03.2010
Beiträge
2.162
Reaktionen
0
Hat sich leider erstmal wieder erledigt..
Der Kleine ist heute, aus mir gänzlich unerklärlichen Gründen, gestorben :(
Lag einfach tot in seinem Häusschen..
Ich versteh das nicht..
 
Bec

Bec

Dabei seit
19.02.2011
Beiträge
3.052
Reaktionen
7
Der kleine Knirps? Ohje, mein Beileid :(


Zur VG an sich: die Mäuse brauchen schon Sicht- und Riechkontakt. Ein Trenngitter ist optimal. Ich hatte auch oft nicht die Möglichkeit eins aufzustellen und habe dann einen Minikleintierkäfig (die Maße weiß ich nicht mehr, aber in der Länge waren es an die 30cm, also groß genug für die VG, sodass die Maus im Käfig sich zurück ziehen konnte) ins Aquarium gestellt. So war ein Gitter dazwischen und die 2 Mäuse konnten sich kennen lernen, aber nicht direkt zueinander.
Bei Mäuschen unter 8 Wochen habe ich die teils auch nur kurz beschnuppern lassen und dann hat die ältere Maus die Kleine vom Fleck weg adoptiert. Das habe ich aber nur bei 1 Maus machen können, weil diese Maus sehr sehr lieb und sozial war.
 
-Melody-

-Melody-

Dabei seit
15.03.2010
Beiträge
2.162
Reaktionen
0
Ja :(
Irgendwas bei mir hat ihn umgebracht :( Am ersten Tag war er noch fit, am Sonntag hat er viel geschlafen und gestern
nachmittag lag er einfach tot im Häusschen :( Den drei Geschwistern von ihm geht es gut, also er war nicht krank vorher..
Ich versteh es nur nicht, weil Balu vom Tierarzt untersucht wurde und gesund ist..
Er hatte allerdings vor 2 Monaten eine Atemwegsinfektion, vlt waren da noch Keime im Gehege?
Mich macht das echt fertig :( Kann es ja jetzt auch nicht einfach mit einer neuen kleinen Maus versuchen, am Ende passiert der das Gleiche..

Das mit dem Minikäfig in den anderen Käfig stellen ist eine Idee.
Merk ich mir ;)
 
Bec

Bec

Dabei seit
19.02.2011
Beiträge
3.052
Reaktionen
7
Da kann so viel zusammen kommen. Wer weiß, ob er nicht doch einen genetischen Fehler hatte oder eine Krankheit, die nicht erkannt wurde.
Mäuse zeigen sowieso sehr spät an wenn sie krank sind und wenn es dann noch etwas war, was man äußerlich nicht erkennen konnte, dann passiert das leider auch mal :( fühl dich gedrückt wenn du magst!

Um sicher zu gehen, dass keine Keime mehr vorhanden sind, würde ich das Gehege mit heißem Wasser und evtl. Essig (weiß grad nicht, ob man das bei Mäusen verwenden kann; ich habe nur mit heißem Wasser abgewaschen und desinfiziert)/Desinfektionsmittel auswaschen und dann gut nachwischen + auslüften lassen.
Alle Einrichtungsgegenstände würde ich ebenfalls behandeln. Selbst wenn es nicht daran lag, kannst du dir dann sicher sein, dass es nicht vom Gehege kommt.
 
-Melody-

-Melody-

Dabei seit
15.03.2010
Beiträge
2.162
Reaktionen
0
Einrichtung wird ausgetauscht, Gehege mit heißem Wasser gereinigt und neu mit Sabberlack lackiert. Hoffentlich ist dann alles weg, falls denn etwas da war..

Seit Freitag ist jetzt ein neues kleines Mäusschen da, 4 Monate alt. Habe ein altes Aquarium mit Trenngitter ausgerüstet und wechsel 2 mal täglich die Seiten. Die Beiden sind sehr friedlich und beachten sich eigentlich kaum. Denke das ist ein gutes Zeichen? Allemal besser als wenn sie aggressiv wären.

Hoffentlich klappt diesmal alles!
 
Bec

Bec

Dabei seit
19.02.2011
Beiträge
3.052
Reaktionen
7
Hört sich doch soweit gut an :)
Wie groß ist das Aquarium und was haben die Mäuse an Einrichtung und Beschäftigung drin?

Bauen die Mäuse Nester? Was passiert beim Seitentausch? Schlafen die Mäuse im Nest der anderen Maus? Wird das Nest zerstört? Weiter ausgebaut? Ignoriert?
 
-Melody-

-Melody-

Dabei seit
15.03.2010
Beiträge
2.162
Reaktionen
0
Das Aquarium ist leider ziemlich klein.. Nur 65x30 (und ca. 45cm hoch), also jede Seite ca 30x30.
Es ging aber nicht anders, da ich ja wie gesagt kein Trengitter in den anderen Käfigen einbauen konnte. Aber es ist ja nur für 1-2 Wochen dieser kleine Raum. Sie haben ein Kokosnusshäusschen, Sandbad, Trinkflasche und Futternapf drinnen. Als Beschäftigung saefebed Papierflocken und Papprollen. Mehr passt dann auch nicht rein..

Sie schlafen in den Kokosnusshäusschen und bauen sich darin ihr Nest mit den weichen Papierflocken. Beim Seitentausch wird sich erstmal neugierig umgeschaut, gebuddelt, gebadet und dann gehts irgendwann ab ins Häusschen schlafen. Die Nester werden nicht zerstört. Sie kuscheln sich im Nest des Anderen ein und sammeln teilweise noch mehr Nistmaterial dazu. Am Gitter sind sie ganz friedlich. Ab und an klettert mal einer hoch oder schaut interessiert auf die andere Seite, teilweise waren sie jetzt auch schon Beide mal für ein paar Sekunden am Gitter und haben geschaut und geschnuffelt. Danach sind sie wieder ihren anderen Tätigkeiten nachgegangen.
 
-Melody-

-Melody-

Dabei seit
15.03.2010
Beiträge
2.162
Reaktionen
0
So gestern gabs die Zusammenführung. Nach 9 Tagen am Trenngitter waren sie immernoch so friedlich dass ich dachte, es wird Zeit. Habe sie also in der Badewanne zusammengesetzt und sie waren erstmal total verunsichert und sind alles abgerannt, fanden sich gegenseitig erstmal noch nicht so interessant, außer dass der Kleine sich an Balu gehalten hat und ihm hinterher gelaufen ist. Haben sich dann aber mal beschnuppert und saßen zusammen in einer Ecke. Sie waren eine Stunde in der Badewanne und haben sich echt gut verstanden. Nachdem die Verunsicherung halbwegs weg war hat Balu den Kleinen immer wieder geputzt und wollte mit ihm kuscheln.
Der Kleine war da anfangs glaub ich etwas angespannt, das hat sich dann aber gelegt und es schien ihm zu gefallen, dass er geputzt wird. Nach der Stunde habe ich sie dann in die kleine Transportbox und da haben sie sich auch erstmal umgeschaut, was gefuttert, genagt und haben sich dann irgendwann zusammengekuschelt und geschlafen. Also ich glaube besser hätte es bis hier hin nicht laufen können. Über Nacht waren sie jetzt noch in der Transportbox und heute im Laufe des Tages kommen sie ins VG-Aqua erstmal auf die eine Trenngitterseite, das Trenngitter entferne ich dann in ein paar Tagen. Auch wenn sie sich so super verstehen möchte ich doch nichts überstürzen und ein Schiefgehen riskieren.
 
Bec

Bec

Dabei seit
19.02.2011
Beiträge
3.052
Reaktionen
7
Das hört sich doch super an :clap: freut mich, dass es so gut geklappt hat :)
Das Trenngitter kannst du auch alle paar Tage ein paar cm weiter verschieben und wenn die Renner das gesamte Gehege haben nach und nach die Einrichtung dazu. Da bist du auf jeden Fall auf der sicheren Seite.
Lg
 
-Melody-

-Melody-

Dabei seit
15.03.2010
Beiträge
2.162
Reaktionen
0
Stimmt das ist eine gute Idee :)

Auf Dauer sollen sie ja nicht in dem Aqua bleiben. Das ist ja so winzig. Wie ich den Unzug in den Eigenbau gestalte weiß ich noch nicht aber es dauert ja auch noch ne Weile.
 
Calimero

Calimero

Dabei seit
16.04.2009
Beiträge
4.782
Reaktionen
1
Das klingt doch super! Freut mich sehr!

Die Größe von dem Aqua finde ich für eine VG optimal, wenn du den Platz jetzt eben langsam durch Trenngitter verschieben gibst und sie dann noch ein paar Tage im ganzen Aqua lässt, sollte einem Umzug in den Eigenbau (erstmal ohne Einrichtung) eigentlich nichts mehr im Weg stehen! Der Sprung von 50-60cm auf ein ordentliches Aquarium ging bei mir dann immer problemlos nach ein paar Tagen!
 
-Melody-

-Melody-

Dabei seit
15.03.2010
Beiträge
2.162
Reaktionen
0
Habe heute ganz wagemutig das Trenngitter rausgenommen, unter normalen Umständen sollte man das vermutlich nicht tun. Aber da die Beiden sich von Anfang an so super verstandne haben habe ich es gewagt. Und sie haben sich auch auf vergrößertem Platz immernoch super verstanden. Erstmal alles erkundet und dann das gemeinsame Nest zusammen ausgebaut und zusammen eingekuschelt und geschlafen. Also ich glaube besser kann es nun wirklich nicht mehr laufen :D :)
Die Beiden bleiben jetzt erstmal ne Woche in dem Aqua, den Umzug in den große möchte ich dann doch nicht überstürzen.
 
Bec

Bec

Dabei seit
19.02.2011
Beiträge
3.052
Reaktionen
7
Super, so soll es laufen :)
Genau, lieber langsam angehen lassen, damit die 2 sich wirklich verstehen und du bei der VG nicht ein paar Schritte zurück geworfen wirst mit den 2n.
 
Thema:

Hilfe und Tipps für die Vergesellschaftung

Hilfe und Tipps für die Vergesellschaftung - Ähnliche Themen

  • Rennmäuse trennen?Feinde?HILFE bitte um Ratschläge und Tipps

    Rennmäuse trennen?Feinde?HILFE bitte um Ratschläge und Tipps: Hallo liebe RennerFreunde! Ich habe 2 männliche Renner die über 3Monate alt sind. Es sind Geschwister. Doch habe ich das Problem das die eine die...
  • Brauche Hilfe bei der Vergesellschaftung

    Brauche Hilfe bei der Vergesellschaftung: Hi ihr, Ich brauche unbedingt ein paar tipps zum Thema Vergesselschaftung. Ich hatte bis vor kurzem 2 Rennmäuse(männchen) wovon eine leider...
  • Hilfe! Wie vergesellschafte ich meine beiden Rennmausmännchen?

    Hilfe! Wie vergesellschafte ich meine beiden Rennmausmännchen?: Hallo ! Da leider eines meiner Rennmausmännchen ziemlich plötzlich das Zeitliche segnete, habe ich mir nun einen neuen Kumpel für "das...
  • Rennmäuse mobben sich - brauche dringend Hilfe!!

    Rennmäuse mobben sich - brauche dringend Hilfe!!: Hallo Leute Ich brauche ganz dringend Hilfe!!! Ich habe 4 weibliche ungefähr gleich alte Mäuse aus dem Tierheim. Die sind jetzt schon seit...
  • Ich mal wieder - bitte um hilfe

    Ich mal wieder - bitte um hilfe: Hallo, als erstes muss ich mich entschuldigen und bedanken. In meinem Letzten Thema hier ist alles etwas ausgeartet weil ich nicht auf euch hören...
  • Ähnliche Themen
  • Rennmäuse trennen?Feinde?HILFE bitte um Ratschläge und Tipps

    Rennmäuse trennen?Feinde?HILFE bitte um Ratschläge und Tipps: Hallo liebe RennerFreunde! Ich habe 2 männliche Renner die über 3Monate alt sind. Es sind Geschwister. Doch habe ich das Problem das die eine die...
  • Brauche Hilfe bei der Vergesellschaftung

    Brauche Hilfe bei der Vergesellschaftung: Hi ihr, Ich brauche unbedingt ein paar tipps zum Thema Vergesselschaftung. Ich hatte bis vor kurzem 2 Rennmäuse(männchen) wovon eine leider...
  • Hilfe! Wie vergesellschafte ich meine beiden Rennmausmännchen?

    Hilfe! Wie vergesellschafte ich meine beiden Rennmausmännchen?: Hallo ! Da leider eines meiner Rennmausmännchen ziemlich plötzlich das Zeitliche segnete, habe ich mir nun einen neuen Kumpel für "das...
  • Rennmäuse mobben sich - brauche dringend Hilfe!!

    Rennmäuse mobben sich - brauche dringend Hilfe!!: Hallo Leute Ich brauche ganz dringend Hilfe!!! Ich habe 4 weibliche ungefähr gleich alte Mäuse aus dem Tierheim. Die sind jetzt schon seit...
  • Ich mal wieder - bitte um hilfe

    Ich mal wieder - bitte um hilfe: Hallo, als erstes muss ich mich entschuldigen und bedanken. In meinem Letzten Thema hier ist alles etwas ausgeartet weil ich nicht auf euch hören...