Ein Jahr alte Kaninchen Dame Vergesellschaften - Tipps.

Diskutiere Ein Jahr alte Kaninchen Dame Vergesellschaften - Tipps. im Kaninchen Vergesellschaftung Forum im Bereich Kaninchen Forum; Hallo :) Ich habe mir vor ca. einem Jahr ein Kaninchen von einem Hobby Züchter aus unserer Umgebung gekauft. Leider habe ich mich vor dem Kauf...
C

Cheky

Registriert seit
08.11.2014
Beiträge
6
Reaktionen
0
Hallo :)

Ich habe mir vor ca. einem Jahr ein Kaninchen von einem Hobby Züchter aus unserer Umgebung gekauft.
Leider habe ich mich vor dem Kauf nicht richtig informiert und auf den Züchter vertraut der mir sagte das man Kaninchen auch alleine halten kann.
Nach einiger Zeit sehe ich aber zunehmend das meine kleine
immer trauriger wird, also habe ich mich mal schlau gemacht und gelesen das man Kaninchen nicht alleine halten soll.
Eigentlich total Logisch, sind ja schließlich sehr soziale Tiere. Ich weiß auch nicht warum ich damals so dumm war. :eusa_doh:

Naja soviel zur Vorgeschichte, jetzt ist sie also gut ein Jahr alt und ich würde gerne ein Partner für sie kaufen.
Habe gehört das es am besten mit einem kastrierten Rammler klappen soll ?
Jetzt meine Frage, wie alt sollte der Rammler denn am besten sein und denkt ihr das könnte überhaupt noch klappen? Schließlich lebt sie ja schon ein Jahr alleine.
Ich habe so ein schlechtes gewissen und würde keine mühen oder Kosten scheuen damit sie einen Partner fürs leben findet.
Hat jemand hier Erfahrungen mit solchen Vergesellschaftungen, also solchen wo das ninchen vorher nur alleine gelebt hat?
Werde mich natürlich vorher nochmal ausführlich informieren, bin aber gerade auch sehr gespannt villt. persönliche Erfahrungen zu dem Thema zu lesen.

Mit freundlichen Grüßen.
 
08.11.2014
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Ein Jahr alte Kaninchen Dame Vergesellschaften - Tipps. . Dort wird jeder fündig!
Momole

Momole

Registriert seit
06.06.2010
Beiträge
25.085
Reaktionen
0
Hi CHeky herzlich Willkommen :) ich kann Dich gut verstehen ich hab den selben Weg hinter mir. Kaninchen gekauft , dann erst kundig gemacht, das geht vielen so. Meine Motte musste deswegen leider eineinhalb Jahre allein bleiben, weil mir auch zwei Tierheimleiter erzählten "oooch Kaninchen allein lassen, kein Problem" Tja erst als ich ins TF kam wurde ich dann eines Besseren belehrt. Und ich kann Dir sagen, es war überhaupt kein Problem. Bei uns zog dann MO ein, der schon 5 war, das Alter war kein Problem,die beiden waren die große Liebe:)

Ich finde es toll, dass Du Deiner Süßen nun einen Partner dazuholen willst. Am Besten ist tatsächlich ein kastrierter Bock. Vielleicht kannst Du mal die Userin "kaninchenhilfe" anschreiben, sie vermittelt deutschlandweit Kaninchen und kann Dir sicher helfen.
Weißt Du wie eine Vergesellschaftung funktioniert?

Lg Danie
 
Bullstaff

Bullstaff

Registriert seit
17.08.2014
Beiträge
1.087
Reaktionen
0
Hallo Checky , es gibt schon so viele im Forum, die auch so eine Frage gestellt haben, desswegen hättest du in einem andern Thread lesen können, da wir dort immer das selbe schreiben und es irgendwann anstrengend wird ...;)
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
31.590
Reaktionen
8
Hallo Cheky,


Willkommen bei uns im Forum! :)

Schön, das dir selber klar geworden ist, das dein Kaninchen kein Einzelgänger ist, sondern um glücklich zusein, mind. Zwei Tiere Vorhanden sein müssen. :clap:
Ich finde es wirklich super, das du etwas ändern möchtest.

Und direkt zu deiner Frage, ja, du kannst dein Kaninchen noch Vergesselschaften. ;)
Du musst nur ein paar Dinge dabei beachten.

Zu aller erst, wenn du ein Weibchen hast, sollte es ein Kastrat sein. Das selbe alter wäre durchaus gut. :)
Dann solltest du eine Neutrale Umgebung für die zwei haben und sie auf diesem neutralen Boden zusammensetzen und ihnen dort Zeit geben, das sie sich Kennenlernen.
Dann muss der Stall gut gereinigt werden und wirklich keine Rückstände von deinem alten Tier haben, damit es keine Revier ansprüche stellt. ;)
Und Desweiteren sollte der Stall ausreichen gross sein, das ist auch Wichtig, das die Tiere sich genug Bewegen können und sich auf mal jagen oder aus dem Weg gehen können.

Es kann durchaus sein, das die Tiere sich am Anfang Jagen, das Fell ordentlich fliegt und du seltsame Geräusche hörst oder Gerammel von beiden seiten. ;)
Das ist auch normal, sollten die Tiere sich jedoch Blutig beissen, solltest du schauen, was falsch gelaufen sein könnte.

Hast du schon eine Idee, wo du nach einem zweiten Mümmelmann schauen kannst? :)

Lg, Knöpfi
 
Bullstaff

Bullstaff

Registriert seit
17.08.2014
Beiträge
1.087
Reaktionen
0
http://www.diebrain.de/k-vergesellschaftung.html <-- steht eigentlich fast alles drin ;)

neija..also das wichtigste ist das die Vergessellschaftung an einem neutralem Ort stattfindet (z.B. Flur oder Bad) halt einen Ort den keiner der beiden Kaninchen kennt (z.B. wegen dem Reviergeruch..) und dann den ''Dingen ihren Lauf lassen'' . Das die Kaninchen auch miteinander kämpfen oder sie jagen ist normal, aber wichtig ist sie da nicht zutrennen! (ausser wenn schwere Verletztungen enstehen/es Blutig wird etc..)

ps. eine Vergesellschafftung ist nicht in 1 oder 2 Stunden getan, das dauert mind. 1-2 Wochen..! A

Also ein neues Tier sollte schon einige Tage/Wochen unter Quaratäne bleiben,wegen Krankheiten oder Krankheitskeimen etc.. und auf keinen Fall im Stall trennen!! da sich die Tiere da richen und sehen können, und sich dadurch Aggressionen aufbauen und dann zu Kämpfen führen wird.. . Die Tiere in verschiedenen Gehegen halten , bis die Quarantäne vorbei ist.

Ich würde dir empfelen die Vergesellschafftung dann zumachen ,wenn du länger Zeit hast sie zu beobachten und aufzupassen ,am besten in den Ferien oder an Urlaubtagen..

Alleine würde ich sie in der Zeit auf keinen Fall zusammen lassen.

Was du nicht machen / vermeiden solltest:
-vor der WG Riech-und Sichtkontakt
-zu wenig Platz (sie müssen sich auseinander gehen können)
-hin und her (nicht zeitweise zusammen setzen und für die Nacht trennen o.ä.)

[HR][/HR]Wohnen sie dann bei dir in Innen- oder Außenhaltung ?

(das hab ich von einen anderen Thread rausgeschrieben, wo ich dies auch schonmal geschrieben habe ;-) )
 
Momole

Momole

Registriert seit
06.06.2010
Beiträge
25.085
Reaktionen
0
Hallo Checky , es gibt schon so viele im Forum, die auch so eine Frage gestellt haben, desswegen hättest du in einem andern Thread lesen können, da wir dort immer das selbe schreiben und es irgendwann anstrengend wird ...;)
@Bullstaff Wenn ich alle Deine Fragen, die Du hier schon gestellt hast, derart unfreundlich abgecancelt hätte, wärest Du sicher extrem begeistert gewesen;) Also bitte, wenn Du nichts zu sagen hast und es Dir zu "anstrengend" zu antworten, steht es Dir frei auch einfach mal nichts zu schreiben;) Aber so eine Ansage möchte ich hier ehrlich gesagt nicht mehr lesen!

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

@Checki ich Dussel hab vergessen Dir die Userin hier zu verlinken:uups: so hier ist sie https://www.tierforum.de/members/u511-kaninchenhilfe.html

Oder Du guckst mal in unseren Tiere suchen eine Zuhause Bereich. Und wenn Du weitere fragen hast : Immer her damit:)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
C

Cheky

Registriert seit
08.11.2014
Beiträge
6
Reaktionen
0
Heey,

Erstmal danke für den freundlichen Empfang und die Tipps.
Als ich sie geholt habe ( letztes jahr im Dezember) lebte sie in einem Käfig in meinem Zimmer, sie hatte zwar ein ganzes Zimmer als Auslauf und hat den Käfig eig nur betreten um zu fressen und zu schlafen aber irgendwie hatte ich das Gefühl das sie villt draußen Glücklicher wäre.
Also habe ich Anfang Mai einen Stall für draußen gekauft und ein sicheres Außengehege mit natürlich Geschützen Plätzen vor der Sonne und genügend Auslauf gebaut.
Sie hat also den ganzen Sommer von morgens 6 Uhr bis abends 23 Uhr draußen verbracht. Habe sie nur nachts reingesetzt weil ich da iwie immer ein ungutes Gefühl hatte.
Der Stall war aber natürlich immer als Rückzugsgebiet und zum fressen geöffnet. Bin am überlegen sie jetzt auch über den Winter draußen zu lassen, da sie schon gut Winterfell bekommt, muss mich da aber dann auch nochmal schlau lesen.

Jetzt fehlt halt eig nur noch der Lebenspartner, wo ich den herbekomme weiß ich noch nicht.
Bin noch am Anfang dieses steinigen Weges :D Werd mir aber deinen Tipp Danie mal anschauen :)
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
31.590
Reaktionen
8
Hallo Cheky,

Ich muss ganz ehrlich sagen, das ich es zu Riskant finde, das Kaninchen bei der Kälte, ganz alleine draussen zulassen. ;)
Jenachdem, wie Kalt es draussen wird, kann es sich nicht unbedingt alleine aufwärmen.
Ein zweites Kaninchen, was draussen schon gewöhnt ist, wäre wirklich klasse. :)
Es wäre daher ratsam, wenn du nach Aussen Kaninchen schaust. ;)

Wenn der Stall dann auch noch gut Isoliert ist, sehe ich dem keine Probleme im Wege stehen, das die Tiere draussen leben. :)
Es muss nur wirklich gut Isoliert sein und viel platz zum warm Laufen da sein.

LG
 
Momole

Momole

Registriert seit
06.06.2010
Beiträge
25.085
Reaktionen
0
Ist das Gehege Mardersicher? Also nach allen Seiten auch nach unten gesichert? Wenn ja spricht eigentlich nichts dagegen, ihr den Freilauf auch Nachts zu geben.
Meist gehts mit dem neuen Partner dann ganz schnell:mrgreen: Du kannst auch beim Verein Kaninchenschutz mal schauen, die haben auch deutschlandweit Kaninchenpflegestellen, wo überall wunderhübsche Kerle auf ein neues zu Hause warten.
Magst Du mir per Pn sagen wo Du wohnst, dann kann ich Dir direkte Ansprechpartner nennen.:)
 
C

Cheky

Registriert seit
08.11.2014
Beiträge
6
Reaktionen
0
Nein, das ist selbstverständlich natürlich werde ich es nicht alleine draußen lassen, sondern erst wenn es einen Parnter gefunden hat. Ich fände es ja schließlich auch nicht schön mich alleine in einen kalten Keller zu setzten ohne jemanden zum Kuscheln zu haben :)

Das mit der Isolation habe ich schon mit meinem Dad besprochen, der kennt sich damit auch aus, das wäre also kein Problem.
Aber wie gesagt, bevor ich diesmal den nächsten Schritt tun werde, werde ich mich ab jetzt immer ausreichend infomieren.
Noch einmal sowas soll der kleinen und auch dem nachzügler nicht passieren.
Dafür liebe ich Tiere zu sehr :D
 
NinchenLu

NinchenLu

Registriert seit
16.07.2014
Beiträge
1.663
Reaktionen
0
ps. eine Vergesellschafftung ist nicht in 1 oder 2 Stunden getan, das dauert mind. 1-2 Wochen
Das stimmt so nicht ganz, es ist unterschiedlich. Es kann ein paar Stunden dauern (eher selten), aber es kann auch 2 Wochen dauern ;). Meistens dauert es ein paar Tage.

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Cheky, wieso hast du denn ein ungutes Gefühl, wenn sie im Auslauf ist? Wie ist er gesichert und wie viele qm hat er?
 
Momole

Momole

Registriert seit
06.06.2010
Beiträge
25.085
Reaktionen
0
Vielleicht magst Du auch mal ein Foto von der Süßen posten?

NInchenlu richtig, kann superschnell gehen, kann aber auch Wochen dauern
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
31.590
Reaktionen
8
Nein, das ist selbstverständlich natürlich werde ich es nicht alleine draußen lassen, sondern erst wenn es einen Parnter gefunden hat. Ich fände es ja schließlich auch nicht schön mich alleine in einen kalten Keller zu setzten ohne jemanden zum Kuscheln zu haben :)

Das mit der Isolation habe ich schon mit meinem Dad besprochen, der kennt sich damit auch aus, das wäre also kein Problem.
Aber wie gesagt, bevor ich diesmal den nächsten Schritt tun werde, werde ich mich ab jetzt immer ausreichend infomieren.
Noch einmal sowas soll der kleinen und auch dem nachzügler nicht passieren.
Dafür liebe ich Tiere zu sehr :D
Du darfst aber auf keinenfall anfangen, dein Mädel jetzt reinzuholen und wieder rauszusetzen. ;)
Es muss durchgehend draussen bleiben.
Sonst bekommt es probleme mit dem "warm/kalt"Verhältnis.
Daher rate ich dir wirklich, Informiere dich gut, du bist hier gut aufgehoben und hilfe.
Und schaue, das du es jetzt bald Umsetzt, ehe der erste Bodenfrost einsetzt.

Viel erfolg wünsche ich dir. :)
 
C

Cheky

Registriert seit
08.11.2014
Beiträge
6
Reaktionen
0
Ja ab jetzt werde ich mich immer gut Informieren, deswegen habe ich mich auch hier angemeldet.
Obwohl ich mich schon erst geschämt hatte, weil ich mich vorher nicht Informiert hatte..:|
Also das Gehege ist von allen Seiten geschützt, natürlich auch von unten.
Sie hat im mMoment 3qm ( Ohne Stall)
Werde dann aber natürlich wenn ein zweites dazu kommen, auf mindestens das doppelte erhöhen.

Danie dein Posteingang ist leider voll, kann dir somit keine Nachricht schicken :D
 
Momole

Momole

Registriert seit
06.06.2010
Beiträge
25.085
Reaktionen
0
Ja ab jetzt werde ich mich immer gut Informieren, deswegen habe ich mich auch hier angemeldet.
Obwohl ich mich schon erst geschämt hatte, weil ich mich vorher nicht Informiert hatte..:|
Also das Gehege ist von allen Seiten geschützt, natürlich auch von unten.
Sie hat im mMoment 3qm ( Ohne Stall)
Werde dann aber natürlich wenn ein zweites dazu kommen, auf mindestens das doppelte erhöhen.

Danie dein Posteingang ist leider voll, kann dir somit keine Nachricht schicken :D
Du musst Dich nicht schämen, denn Du willst es ja jetzt besser machen und ich glaube der Großteil hier, hat mit der Tierhaltung erstmal grundlegend falsch angefangen, also ganz oft mit Einzeltier und handelsüblichem Käfig . Also ab jetzt wird alles besser und das ist was zählt :D
Postfach geh ich leeren:uups:
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
31.590
Reaktionen
8
Cheky, du brauchst dich nicht schämen. Ganz viele haben anfangs fehler gemacht. Das wichtigste ist das du selbst was ändern möchtest. Daher finde ich es toll das du, trotz deines schämens, dich um infos und rat bemühst.

Davon können sich viele eine scheibe abschneiden.
 
Tamadschge

Tamadschge

Registriert seit
26.02.2011
Beiträge
1.270
Reaktionen
0
Hallo Cheky,

du musst dich für garnichts schämen, wie danie69 schon sagte, die meisten hier haben mit schlechter Haltung angefangen.
Wichtig ist nur, dass man seine Fehler einsieht und etwas ändern möchte. Und das tust du jetzt ja. :)

Ist das Gehege mit Volierendraht gesichert? Normaler "Hasendraht" kann leider von Mardern und Co. durchgebissen werden, sogar von den Kaninchen selbst. Aber wenn es Volierendraht ist, steht dem nächtlichen Auslauf nichts mehr im Wege.

Dass du noch vergrößern möchtest ist auch klasse! 6qm sind für 2 Kaninchen ausreichend. :) Noch größer schadet natürlich nicht. ;) So lange die Sicherheit nicht darunter leidet.

Nochmal ein großes Lob, dass du deinem Kaninchen ein tolles Leben ermöglichen möchtest.

Liebe Grüße,
Tamadschge
 
C

Cheky

Registriert seit
08.11.2014
Beiträge
6
Reaktionen
0
Danke für den Zuspruch das gibt Kraft :angel:
Ja ist mit Volierendraht gesichertTamadschge.

Ich habe noch eine kleine Frage habe jetzt ein bisschen gegoogelt und wie hier schon erwähnt raus gefunden das eine VG auf neutralem Boden am besten ist ( Irgendwie ja auch total logisch :D )
Habt ihr villt Tipps wo ich dies am besten machen könnte, in welchem Raum zB. oder geht das auch draußen? Wenn ja, wie ?
Wo habt ihr es gemacht, fallls ihr es schon mal getan habt?
Das genügend ausweich Möglichkeiten mit mind. 2 Ausgängen da sein sollen und Fress plätze habe ich bis jetzt auch erfahren.

Oh man Fragen über Fragen in meinem Kopf, alles nicht so einfach, aber Hauptsache Frau Häsin ist am ende Glücklich :D
 
Momole

Momole

Registriert seit
06.06.2010
Beiträge
25.085
Reaktionen
0
da meine Innen wohnen, hab ich Vgs immer im Innenraum nur eben in einem anderen Zimmer gemacht, dort hab ich dann eetwa 4 Quadrameter abgesteckt zwei Futternäpfe, Futter an mehreren Stellen im Geheg auf dem Boden gelegt , zwei Klos und noch zwei Pappkartons mit je zwei Ausgängen reingestellt, das wars, Kaninchen rein, Sekt in die Hand zum beruhigen und abwarten. Ich würde dir daher empfehlen, da das draußen schwierig werden dürfte mit neutralem sicheren Ort. Sie nach innen zu holen und die Vg Innen zu machen und sie dann erst im Mai zusammen rauszusetzen
 
NinchenLu

NinchenLu

Registriert seit
16.07.2014
Beiträge
1.663
Reaktionen
0
Ich habe einen teil meines Zimmers abgetrennt und mit einer plane ausgelegt (da meine Kaninchen nicht stubenrein sind). Sie wohnen normalerweise draußen, doch dort konnte ich die VG nicht machen, da ich kein neutrales sicheres und großes anderes Gehege hatte.
Die VG hat ca. 2 Wochen gedauert (waren aber auch 4 Kaninchen)
Meine habe ich im Sommer vergesellschaftet, wo es fast keinen Temperaturunterschied zu draußen gab.
 
Thema:

Ein Jahr alte Kaninchen Dame Vergesellschaften - Tipps.

Ein Jahr alte Kaninchen Dame Vergesellschaften - Tipps. - Ähnliche Themen

  • Was für ein Kaninchen zu einem 5 Jahre altem Weibchen? Suche Tipps!

    Was für ein Kaninchen zu einem 5 Jahre altem Weibchen? Suche Tipps!: Hallo, bis vor ein paar Tagen hatte ich zwei 5 jährige Kaninchendamen (Schwestern). Leider verstarb eine der beiden am Wochenende. Natürlich...
  • zu einem 2,5 Jahre altem Hasen, jungen dazu??

    zu einem 2,5 Jahre altem Hasen, jungen dazu??: Ich habe bisher zwei Männchen gehalten, der jüngere (ein Jahr alt) ist vor einigen Tagen leider an den Folgen einer Hasenlähmung verstorben. Sein...
  • Zwergkaninchen 2 Jahre weiblich mit älterem Kastraten vergesellschaften?

    Zwergkaninchen 2 Jahre weiblich mit älterem Kastraten vergesellschaften?: Hallo. ;) Seit 4 Tagen habe ich ein kleines Zwergkaninchen Weibchen, da es der alte Besitzer nicht mehr haben wollte.. Sie ist junge 2 Jahre alt...
  • Vergesellschaftung einer 5 Jahre alten Häsin

    Vergesellschaftung einer 5 Jahre alten Häsin: Hallo :) meine 5-jährige häsin lebt bei mir im zimmer, früher hatte ich auch genug zeit für sie, nur jetzt habe ich immer lange schule und so ist...
  • kann man ein 1 jahr altes kaninchen mit 8 wochen altem vergeselschaften?

    kann man ein 1 jahr altes kaninchen mit 8 wochen altem vergeselschaften?: Hallo oben ist meine frage ? E9gentlich hatte der große eine patnerin die aber vor 2 wochen an leber erkrankung verstorben ist :( Und damit er...
  • kann man ein 1 jahr altes kaninchen mit 8 wochen altem vergeselschaften? - Ähnliche Themen

  • Was für ein Kaninchen zu einem 5 Jahre altem Weibchen? Suche Tipps!

    Was für ein Kaninchen zu einem 5 Jahre altem Weibchen? Suche Tipps!: Hallo, bis vor ein paar Tagen hatte ich zwei 5 jährige Kaninchendamen (Schwestern). Leider verstarb eine der beiden am Wochenende. Natürlich...
  • zu einem 2,5 Jahre altem Hasen, jungen dazu??

    zu einem 2,5 Jahre altem Hasen, jungen dazu??: Ich habe bisher zwei Männchen gehalten, der jüngere (ein Jahr alt) ist vor einigen Tagen leider an den Folgen einer Hasenlähmung verstorben. Sein...
  • Zwergkaninchen 2 Jahre weiblich mit älterem Kastraten vergesellschaften?

    Zwergkaninchen 2 Jahre weiblich mit älterem Kastraten vergesellschaften?: Hallo. ;) Seit 4 Tagen habe ich ein kleines Zwergkaninchen Weibchen, da es der alte Besitzer nicht mehr haben wollte.. Sie ist junge 2 Jahre alt...
  • Vergesellschaftung einer 5 Jahre alten Häsin

    Vergesellschaftung einer 5 Jahre alten Häsin: Hallo :) meine 5-jährige häsin lebt bei mir im zimmer, früher hatte ich auch genug zeit für sie, nur jetzt habe ich immer lange schule und so ist...
  • kann man ein 1 jahr altes kaninchen mit 8 wochen altem vergeselschaften?

    kann man ein 1 jahr altes kaninchen mit 8 wochen altem vergeselschaften?: Hallo oben ist meine frage ? E9gentlich hatte der große eine patnerin die aber vor 2 wochen an leber erkrankung verstorben ist :( Und damit er...