Die Sache mit dem Laufrad

Diskutiere Die Sache mit dem Laufrad im Ratten Käfige und Einrichtungen Forum im Bereich Ratten Forum; Gerade wollte ich bei Twitter einen Link von DieBrain teilen bezüglich Läufrädern (die ja firsteigentlich alle zu klein sind) nun steht da aber...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
antemortem

antemortem

Registriert seit
03.10.2009
Beiträge
419
Reaktionen
0
Gerade wollte ich bei Twitter einen Link von DieBrain teilen bezüglich Läufrädern (die ja
eigentlich alle zu klein sind)
nun steht da aber eine Empfehlung von "40cm" Holzlaufrädern (auch wenn der Shop nur 34cm durchmesser hat)
ist das nicht trotzdem noch zu klein? Welchen Link kann ich verwenden?

Hier mal DieBrain (Holzlaufräder stehen in einem Extrapunkt unter Laufrädern)
http://www.diebrain.de/ra-einrichtung.html
 
10.11.2014
#1
A

Anzeige

Guest

Wenn genug Platz vorhanden ist, dann wäre dieser Käfig zu empfehlen. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Lydina

Lydina

Registriert seit
11.12.2011
Beiträge
360
Reaktionen
0
Hallo,

es ist egal ob Rennmaus, Zwerghamster, Chinchilla oder Ratte: Man nimmt immer die Körperlänge (Nasenspitze bis Schwanzspitze (da Rennmäuse und Chinchillas wohl den Schwanz einklappen, einfach bis zum "hinteren" Ende)) und nimmt das mal zwei.
Bei einem 15cm langen Hamster wären das 30 Centimeter. Bei einer 50 cm langen Ratte, bedingt durch den Schwanz, aber 100cm.

Das Problem ist, dass so ein großes Laufrad, egal welches Material man nimmt, unglaublich schwer zu bewegen ist für das Tier, durch das Gewicht.
Und bevor eine Ratte in so einem Teil rennt, sind wir mal ehrlich, rast sie lieber über den Boden durchs ganze Zimmer ;)

Ich hab ja auch mit der Sache geliebäugelt und wollte eins in den Auslauf stellen (aufgrund der Info auf Diebrain), hab mir dann aber auf Youtube mehrere Videos angesehen mit Ratten in -angeblich- artgerechten Laufrädern, und egal ob 35 oder 40cm, in jedem dieser Laufräder (teilweise "do it yourself" Räder mit 40 oder mehr cm), hatten die Ratten einen gebogenen Schwanz im hinteren Drittel und auch der Kopf wurde meines Erachtens zu hoch getragen, also etwas hoch gestreckt. Zudem waren die Vorderläufe unnatürlich lang und hoch gestreckt (ähnlich Ratten, die im Wasser sind und den Kopf über Wasser halten wollen), was für mich einfach den Umkehrschluss zu lässt, dass diese Größen viel zu klein sind. In dem Laufrad waren zudem immer Weibchen oder sehr junge Männchen, ausgewachsene, adulte Böcke passen da also absolut überhaupt nicht mehr rein.

Diebrain ist zwar eine informative Seite, aber bei Weitem noch keine gute.
Egal welcher Nager, überall stehen Infos, die entweder verkehrt oder nicht mehr aktuell sind (die Laufradsache z.B.).

Hab dann überlegt, ein Laufband zu kreieren. Da sind die Bewegungen zum einen natürlich und sofern es mindestens 30cm hat, sollte es auch nicht zu klein sein. Die Umsetzung eines solchen, sicheren Laufbandes ist aber unfassbar teuer oder einfach nicht wirklich realisierbar. Deswegen lasse ich es ganz sein, zumal die Ratten im Auslauf sowieso lieber klettern und durch die gegend jagen. Im Käfig brauche ich so ein Teil nicht und wenn man merkt, die Ratten drehen im Käfig am Rad und sind total unruhig und kaum zu bändigen, braucht man einen größeren Käfig, selbst wenn Cagecalc sagt, es würden noch 3 Ratten mehr rein passen.

Liebe Grüße.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Die Sache mit dem Laufrad

Die Sache mit dem Laufrad - Ähnliche Themen

  • Schrankumbau: Die Sache mit den Türen...

    Schrankumbau: Die Sache mit den Türen...: Hallo ihr Lieben, ich brauche mal euren Erfindergeist! Wir haben nämlich auch endlich mal einen Rattenschrank gebaut (es war ein Schrank aus dem...
  • Schrankumbau: Die Sache mit den Türen... - Ähnliche Themen

  • Schrankumbau: Die Sache mit den Türen...

    Schrankumbau: Die Sache mit den Türen...: Hallo ihr Lieben, ich brauche mal euren Erfindergeist! Wir haben nämlich auch endlich mal einen Rattenschrank gebaut (es war ein Schrank aus dem...