Hündin macht plötzlich wieder in die Wohnung !

Diskutiere Hündin macht plötzlich wieder in die Wohnung ! im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo ihr Lieben, ich bin neu hier und erhoffe mir nette Gespräche und neue Kontakte. Momentan habe ich allerdings ein kleines Problem mit meiner...
L

Luise-Lillie

Registriert seit
17.11.2014
Beiträge
6
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben,
ich bin neu hier und erhoffe mir nette Gespräche und neue Kontakte.
Momentan habe ich allerdings ein kleines Problem mit meiner Jack Russell Terrier Mix Hündin.
Lillie ist eine sehr kleine Mix Hündin die nun 1 Jahr und 1 Monat alt ist. Die kleine hat ein ganz tolles Wesen und ihre Erziehung hat bis
jetzt keinerlei Probleme aufgezeigt. Sie ist sehr pfiffig und hat die terriertypische Sturheit nicht geerbt.
Sie war eigentlich sehr schnell stubenrein und hat sich sogar bemerkbar gemacht wenn sie mal raus wollte.
Neuerdings uriniert sie wieder in der Wohnung und scheint das für völlig normal zu halten.
Sie hat das mit Vorliebe auf dem Wohnzimmerteppich getan. Ich dachte es liegt dann an den Gerüchen und habe den Teppich gereinigt und mit jeder Menge Hausmittelchen und Chemie behandelt. Nun lässt sie den Teppich links liegen und erledigt ihr Bedürfnis auf dem Küchenboden. In seltenen Fällen erledigt sie sogar ihr großes Geschäft in der Wohnung.

Eine kurze Zeit bevor das begonnen hat hat sie ihren Jagdtrieb entdeckt. Dieser bezieht sich ausschließlich auf Mäuse (bis jetzt). Meine Vermutung ist, dass sie im Garten oder Feld einfach nicht zur Ruhe kommt um sich zu erleichtern. Denn oftmals kommen wir von draußen herein und sie legt direkt los :(

Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht oder Weis einen Rat ?

Herzliche Grüße
Anni mit Lillie
 
17.11.2014
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
louiss

louiss

Registriert seit
17.09.2014
Beiträge
636
Reaktionen
0
hi luise-lilli,

das könnte hinhauen mit deiner vermutung, ich kenn das auch, dass hunde nicht können wenn sie "stress" haben.

was tust du wenn du sie dabei erwischt?

geht sie entspannt an lockerer leine? falls ja, würde ich sie erst ableinen wenn sie ihr geschäfte erledigt hat. falls nicht würde ich mit ihr trainieren, dass sie sich an der leine zu benehmen hat und nicht einfach nur ihrer nase folgt. zuätzlich kannst du sie konditionieren, immer wenn sie pipi oder n häufchen draußen machst lobst du sie und sagst ein bestimmtes wort (wir sagen zum bespiel "bummelumm" wenn er n häufchen macht), irgendwann sollte es so sein, dass der hund auf kommando sein häufchen macht.... das hab ich allerdings nur mal wo gelesen, dass es so gehen soll. ich persönlich hab damit noch keine erfolge verbuchen können, aber vielleicht trainieren wir auch noch nicht lange genug. auf jeden fall bekommst du hier sicher noch viele weitere nützliche tipps. ich wünsch euch alles gute.
 
Son-Gohan

Son-Gohan

Registriert seit
20.04.2014
Beiträge
1.781
Reaktionen
121
Ich kenne mich mit Hunden jetzt nicht so aus, aber möchte nur sagen, welche Erfahrungen ich so gehört hab.
Es soll wohl Hunde geben, die partout keine Geschäfte erledigen, solange sie an der Leine sind.
Erst wenn sie frei laufen dürfen, suchen sie sich eine Stelle.

Ob da was wahres dran is...keine Ahnung:eusa_think:
 
HoundMan

HoundMan

Registriert seit
07.01.2014
Beiträge
443
Reaktionen
0
Hallo, im Grunde kann man aus der Ferne kaum einen Rat geben.
Was ich immer anrate, ist seinen Hund genau zu beobachten (was du ja zum Teil schon getan hast) und dann den einzelnen Faktoren entgegen wirken.
Wenn Du vermutest, dass die Aufregung draussen sie davon abhält in Ruhe Wasser zu lassen, musst Du dafür sorgen, dass ihr ein entsprechendes Umfeld zur Verfügung gestellt wird um diese Möglichkeit auszuschliessen ;)
Nun wäre mein erster Gedanke, anstatt sie direkt in den Garten zu lassen, wo ihr "Jagdrevier" ist, mit ihr ne Runde zu gehen und sie PIPI machen zu lassen, danach den ne halbe Std. in Garten und dann rein. So kannst Du zumindest Wahrscheinlichkeiten ausschliessen. Wenn man genau weiss, was sie beeinflusst, kann man weiter vorgehen. Mich würde aber vorweg interessieren, ob es von der Menge her, ein richtiges PIPI ist, oder eher weniger. Wenn Sie draussen ist, kommt sie wenn man sie ruft, oder ist sie so aufgeregt, dass sie gar nichts um sich herum wahrnimmt?

LG
 
L

Luise-Lillie

Registriert seit
17.11.2014
Beiträge
6
Reaktionen
0
Erstmal vielen dank für eure Ratschläge.
Bevor sie begonnen hat sich in der Wohnung zu erleichtern durfte sie immer ohne Leine laufen. Im Garten und auch im Feld. Nur an befahrenen Straßen habe ich sie an der Leine geführt. Sie geht ganz entspannt an der Leine und zieht und zerrt nicht aber das hat sie auch von klein auf gelernt. Seitdem sie nur noch über den Mäuselöchern hing habe ich sie an die Leine genommen um sie versucht an Stellen zu führen wo sie mal zur Ruhe kommt und keine Mäuse aufspüren will. Das klappt leider nur bedingt. Selbst wenn wir eine wirkliche große Runde gehen kommt es vor dass sie erst danach im Haus ihren Bedürfnissen nachgeht. Das sind schon ganz normale Mengen. Ich dachte dann anfangst das mit dem Futter was nicht stimmt, sie vermehrt trinkt oder vielleicht Nierenprobleme hat... aber auch das habe ich alles schon beobachtet und es gibt keine Veränderung im Vergleich zu "vorher".
Die Stellen an denen sie Wasser lässt desinfiziere ich jedes Mal gründlich und benutze zum reinige vorab Sagrotan.

Dass sie sich besser entspannt ohne Leine und sich dann auch schneller erleichtert stimmt in Bezug auf meine Hündin aber das ist momentan ja ein teufelskreis.
Sie ließ sich vorher zuverlässig abrufen. Das habe wir immer mit der Schleppleine trainiert bis es schließlich auch ohne super klappte. Momentan nimmt sie mich gar nicht mehr wahr und lässt sich nur selten abrufen.
Ich glaube man muss ihr Alter noch beachten da ich denke dass sie allgemein momentan in der Pubertät ist. Denn auch anderen Befehle wie bleib sitz usw die sie wirklich zuverlässig beherrscht hat führt sie momenatn nicht zuverlässig aus. Also man kann allgemein auch sagen dass das bereits erlernte etwas in Vergessenheit geraten ist. Soweit ich weiß ist das aber in der Pubertät wohl normal und gibt sich nach einiger Zeit wieder.
Oh man man verzweifelt da wirklich und bekommt Panik etwas falsch gemacht zu haben.
Wir haben noch eine zweite Hündin. Eine sechjährige Jack Russell Hündin. Ich versuche mich immer an ihre Pubertät zu erinnern aber mir ist nicht bewusst dass es da auch so gewesen wäre. Klar jeder Hund ist anders aber irgendwie versuche ich ständig den Fehler bei mir zu suchen und was ich vielleicht anders gemacht haben könnte.

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Ach ja wenn ich sie dabei erwische zeige ich ihr dass sie es nicht soll mit einem klaren "Nein" ! Ich bringe sie sofort raus und meistens lässt sie dann auch direkt draußen den Rest ab.
 
T

Tapa

Registriert seit
25.04.2012
Beiträge
786
Reaktionen
6
Sicherheitshalber einmal zum TA. Nicht dass du eine Blasenentzündung oder ähnliches übersiehst...wenn das abgeklärt und ohne Befund ist - hast du sie allein erzogen, oder wart ihr in einer Hundeschule/Welpenschule? Sonst da nochmal hin - wenn du mit deinen Vermutungen bezüglich der Ursachen richtig liegst - also Pubertät plus Mäuse sind wichtiger plus keine Zeit zum draußen PIPI-Machen plus Besitzer wird unwichtig - wäre fachliche Hilfe vor Ort wohl sinnvoll.
 
louiss

louiss

Registriert seit
17.09.2014
Beiträge
636
Reaktionen
0
hmmm... wenn sie an der leine entspannt ist und trotzdem nicht macht, dann hats vielleicht doch nicht mit aufregung zu tun :eusa_think:

meiner hat während seiner pubertät wo er sich täglich neuen blödsinn hat einfallen lassen, auch in die wohnung gemacht, ein paar mal markiert und einmal ne richtige lache. er war unter strengster beobachtung, wenn wir wo zu besuch waren war er teilweise an der leine, er mußte sogar in meinem bett schlafen. sobald ich gesehen habe, dass er zum pischern ansetzt habe ich "nein" gesagt und ihn umgehendst vor die tür gebracht. glücklicherweise hielt diese phase nur ne woche an, dann war er wieder der liebste hund den ich kenne.
 
HoundMan

HoundMan

Registriert seit
07.01.2014
Beiträge
443
Reaktionen
0
Sie ließ sich vorher zuverlässig abrufen. Das habe wir immer mit der Schleppleine trainiert bis es schließlich auch ohne super klappte. Momentan nimmt sie mich gar nicht mehr wahr und lässt sich nur selten abrufen.
hmmm... wenn sie an der leine entspannt ist und trotzdem nicht macht, dann hats vielleicht doch nicht mit aufregung zu tun :eusa_think:
Zunächst muss man auch bedenken, dass es Phasen gibt de ein Hund durchmacht und bestimmte Verhalten nicht unbedingt von Dauer sein müssen.
Auch ist erwiesen, dass die Anspannung des menschen sich durchaus auch auf den Hund überträgt, schon alleine weil man in Zugzwang steht und ja auch unbedingt den Erfolg haben möchte. Oft funktioniert es dann erst recht nicht wie man will ;)
Da bleibt man bei jedem Halt stehen und hofft, dass sie nun ihr Geschäft macht und der Hund spürt auch den Druck :)
Auch kann s sein, dass sie mit ihrem Verhalten, Aufmerksamkeit erhascht, auch hier muss man sich die Frage stellen, welche Aufmerksamkeit bekommt sie und welche Konsequenzen sind mit einem Fehlverhalten verbunden?

LG HM
 
L

Luise-Lillie

Registriert seit
17.11.2014
Beiträge
6
Reaktionen
0
Ich bin nun gestern mal anders an das Problem gegangen und haben den langen Spaziergang in ganz viele kleine aufgeteilt und meine Hündin den ganzen Tag in der Wohnung genau beobachtet. Und siehe da sie ist wie ausgewechselt. Sie lässt nun fast wieder ganz normal Wasser. Ich habe sie nun immernoch an der Leine aber ich beachte sie nicht. Ich reagiere auch nicht darauf wenn sie Mäuse schnüffeln will. Gucke dann immer in der Gegend rum und lasse sie machen. Ich glaube dadurch dass ich jetzt ganz locker am anderen Ende der Leine hänge ist sie auch lockerer geworden. Nun hat auch der Drang nach den Mäusen erheblich nachgelassen. Vielleicht habe ich aus den Mäusen wirklich Elefanten gemacht :roll: Ich vermute dass sie das gespürt hat. Ich denke dass sie wenn sie aus der Pubertät kommt auch wieder besser hört. Da müssen wir jetzt einfach Ausdauer und Geduld an den Tag legen. Denn an meinem Verhalten Konsequenz und allgemein Tagesablauf und so weiter hat sich nichts verändert wodurch sich ihr anderes Verhalten erklären ließe.
Vielen Dank nochmal für eure Tipps.:D
 
HoundMan

HoundMan

Registriert seit
07.01.2014
Beiträge
443
Reaktionen
0
Genau so ist richtig, das mit dem Gespür hatte ich dir ja gesagt. Es gibt sensible Hunde die spüren alles :) Gelassenheit ist da ein guter Schlüssel und Weg ;)

Viel Erfolg weiterhin

LG HM
 
Thema:

Hündin macht plötzlich wieder in die Wohnung !

Hündin macht plötzlich wieder in die Wohnung ! - Ähnliche Themen

  • Hündin aus Spanien macht plötzlich in die Wohnung!?!

    Hündin aus Spanien macht plötzlich in die Wohnung!?!: hi ihr, unsere Arena (1 1/2 Jahre alt) kommt aus Spanien und wir haben sie ca. 2 Monate. Sie ist eine Podenca mix Hündin und super lieb :). Arena...
  • Verhalten nach Sterilisation/Kastration von Hündin, macht alles kaputt

    Verhalten nach Sterilisation/Kastration von Hündin, macht alles kaputt: Hallo ihr Lieben, Ich hoffe sehr, mir kann hier vielleicht jemand mit seinen Erfahrungen weiterhelfen. Unsere Hündin (knapp 3 Jahre alt, American...
  • Chihuahua Hündin macht nur in der Wohnung

    Chihuahua Hündin macht nur in der Wohnung: Guten Tag, Ich habe vor fast drei Wochen einen Chihuahua Welpen bekommen. Mittlerweile ist Lucy fast fünf Monate alt. Ich weiß sie ist noch jung...
  • Hündin macht mich wahnsinnig wegen Einzug von Kitten

    Hündin macht mich wahnsinnig wegen Einzug von Kitten: Hallo, ich werde gerade wahnsinnig mit meiner Hündin. Meine Hündin hat die letzten 5 Jahre mit zwei erwachsenen Katzen gelebt und dies hat super...
  • Hündin 6 Monate macht ständig Pipi nur wenn jemand Zuhause ist

    Hündin 6 Monate macht ständig Pipi nur wenn jemand Zuhause ist: Hallo Wir haben seit 3 Monaten eine Hündin aus Rumänien. Uma ist wenn sie alleine ist bis zu 4 Stunden trocken und in der Nacht durchaus auch 10...
  • Ähnliche Themen
  • Hündin aus Spanien macht plötzlich in die Wohnung!?!

    Hündin aus Spanien macht plötzlich in die Wohnung!?!: hi ihr, unsere Arena (1 1/2 Jahre alt) kommt aus Spanien und wir haben sie ca. 2 Monate. Sie ist eine Podenca mix Hündin und super lieb :). Arena...
  • Verhalten nach Sterilisation/Kastration von Hündin, macht alles kaputt

    Verhalten nach Sterilisation/Kastration von Hündin, macht alles kaputt: Hallo ihr Lieben, Ich hoffe sehr, mir kann hier vielleicht jemand mit seinen Erfahrungen weiterhelfen. Unsere Hündin (knapp 3 Jahre alt, American...
  • Chihuahua Hündin macht nur in der Wohnung

    Chihuahua Hündin macht nur in der Wohnung: Guten Tag, Ich habe vor fast drei Wochen einen Chihuahua Welpen bekommen. Mittlerweile ist Lucy fast fünf Monate alt. Ich weiß sie ist noch jung...
  • Hündin macht mich wahnsinnig wegen Einzug von Kitten

    Hündin macht mich wahnsinnig wegen Einzug von Kitten: Hallo, ich werde gerade wahnsinnig mit meiner Hündin. Meine Hündin hat die letzten 5 Jahre mit zwei erwachsenen Katzen gelebt und dies hat super...
  • Hündin 6 Monate macht ständig Pipi nur wenn jemand Zuhause ist

    Hündin 6 Monate macht ständig Pipi nur wenn jemand Zuhause ist: Hallo Wir haben seit 3 Monaten eine Hündin aus Rumänien. Uma ist wenn sie alleine ist bis zu 4 Stunden trocken und in der Nacht durchaus auch 10...