Hilfe:Hund Teddy 10 Jahre alt zuckt nur nachts mit seinen Vorder-und Hinterbeinen

Diskutiere Hilfe:Hund Teddy 10 Jahre alt zuckt nur nachts mit seinen Vorder-und Hinterbeinen im Hunde Gesundheit Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo Leute ich bitte um Eure Hilfe, seit nun 5 Wochen zuckt mein Malteser Mix Teddy jede Nacht mit seinen Beinen.Er weckt mich meistens um ca.2...
T

teddy05

Dabei seit
30.11.2014
Beiträge
6
Reaktionen
0
Hallo Leute ich bitte um Eure Hilfe,
seit nun 5 Wochen zuckt mein Malteser Mix Teddy jede Nacht mit seinen Beinen.Er weckt mich meistens um ca.2 Uhr,dann guckt er mich mit hängender Ohren an und ich merke,irgendetwas stimmt nicht.Dann gehen wir raus,dort ist alles ok,wir gehen ne kleine Runde und gehen wieder zu Bett.Dann
ein paar Minuten (bin fast eingeschlafen)tippt er mich wieder an,ich nehme ihn in den Arm und merke,wenn er einschlafen will,zucken seine Beine unkontrolliert,mal vorne,mal hinten,anscheinend tut es ihm auch weh.Und manchmal springt er auf,als wäre er vom Blitz getroffen.So geht es dann ca.2-3 Stunden,jede Nacht! Tagsüber läuft er super und es fehlt ihm auch nix wenn er tagsüber schläft.Tierarzt sagt es könnte vom Rücken kommen. Osteopathin hat ihn einmal eine Stunde behandelt,die Nacht hat er durchgeschlafen,aber nur eine Nacht.Tierheilpraktikerin sagt er sei irgenwo drauf allergisch,aber er bekommt nix.Er ist Allergiker,bekommt bestimmtes Allergikerfutter und ist Herzpatient und bekommt abends seine Herztablette wie schon seit 8 Jahren.Herz wurde abgehört,alles gut.Wenn er Probleme mit dem Rücken hätte,würde er doch tagsüber nicht so gut laufen,oder?! Er bekommt nachts ne Schmerztablette.Hab schon an die Bravecto Tablette gegen Zecken und Flöhe gedacht,die hält ja 3 Monate.Ob da was drin ist?Aber die hat er auch schon das zweite Mal bekommen.Also bitte ich um Eure Mithilfe.Vielen Dank
 
30.11.2014
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im Ratgeber nachgelesen? Velleicht hilft dir das ja weiter?
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Dabei seit
10.09.2005
Beiträge
31.597
Reaktionen
10
Hallo Teddy,

Willkommen bei uns im Forum. :)

Ich hab noch mal ein paar Verständnis-Fragen.
Tierheilpraktikerin sagt er sei irgenwo drauf allergisch,aber er bekommt nix.Er ist Allergiker,bekommt bestimmtes Allergikerfutter
Was genau meinst du mit "er bekommt nix"?

Seit wann bekommt er diese und wie ist das dann mit dem Zucken?

Das es nachts schlimmer ist, als am Tag, das kann durchaus sein.
Das ist bei uns Menschen ja auch so, das die Schmerzen eher dann kommen, wenn man zur Ruhephase übergeht. ;)
Allerdings denke ich, das dein Hund am tag auch ruhephasen hat und dann auch Zucken müsste.

Lg :)
 
T

teddy05

Dabei seit
30.11.2014
Beiträge
6
Reaktionen
0
Hallo und danke für das Willkommen,
Teddy bekommt ausser sein Allergiefutter nichts anderes zu fressen.
seine Schmerztablette bekommt er seit ca.3 Tagen.Danach schlafen wir nach ca.2 Stunden ein.Was vorher ohne Tablette auch so war.

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Achso, und noch zum zucken am Tage: er liegt ruhig und schläft tief und fest,ohne Zucken,auch abends ab ca. 20 Uhr schläft er auch tief und fest ohne Zucken.Er liegt enspannt auf der Seite und schläft. Würde er tagsüber auch zucken,würde er mich doch genauso antippen wie nachts,oder?
LG
 
T

teddy05

Dabei seit
30.11.2014
Beiträge
6
Reaktionen
0
Hallo Leute heute Nacht war er wieder unruhig von 2-3uhr obwohl ich ihm um 21 uhr eine Schmerztablette gegeben habe.Heute morgen hat er auch gezuckt,hab mal ein video für Tierarzt gemacht.Heute Nacht habe ich Urin aufgefangen und will zum Blut abnehmen fahren.Bin für jede Antwort dankbar.LG :(:015:
 
HoundMan

HoundMan

Dabei seit
07.01.2014
Beiträge
443
Reaktionen
0
Hallo,
Zucken bedeutet ja nicht zwangsläufig schmerzen. Bedenklich und unangebracht finde ich die Verabreichung von Medikamenten rein auf Verdacht. Gerade wenn andere Meds verabreicht werden und gesundheitliche Defizite bereits vorhanden sind. Hier ist auch die Verträglichkeit bestimmter Stoffe zueinander zu beachten.

Osteopathin hat ihn einmal eine Stunde behandelt,die Nacht hat er durchgeschlafen,
was für eine Behandlung war das ?


LG HM
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Dabei seit
21.01.2011
Beiträge
30.966
Reaktionen
3
Huhu,

welche Tabletten bekommt er denn? Wenn er starke Schmerzen bedingt durch Verspannungen etc. hätte kann eine kurzzeitige Therapie mit Schmerzmitteln helfen (meist Vetalgin/Metacam gespritzt bzw. Tabletten wie Cimalgex, die die Verspannung lindern). Dazu bräuchtet ihr aber eine Diagnose, auf Verdacht macht man das normaler Weise nicht. Es heilt auch nicht, sondern ist nur als Überbrückung gedacht und soll die gröbsten Verspannungen lösen. Anschließend muss das trotzdem noch mit manueller Therapie gelockert werden.
Wenn ihr bei der Osteopathie gewesen seid ist das ein guter Schritt. Die Behandlung scheint ja auch angeschlagen zu haben. Was hat sie denn gesagt, wo genau das Problem liegt? Wieso macht ihr die Behandlung nicht weiter?

Woran machst du denn fest, dass er Schmerzen hat? Zucken alleine muss das ja nicht unbedingt heißen. Ab davon kann es schon sein, dass er auch tagsüber Schmerzen hat (oder auch nicht, wegen der Tabletten), es aber gut versteckt, bspw. durch eine Schonhaltung. Hat sich denn an seiner Gangart was geändert? Wirft er einen Fuß etwas vor oder macht – vielleicht auch nur in einem bestimmten Tempo – einen Fuß steif, belastet ihn nicht vollständig etc.?
 
F

felinebreathing

Dabei seit
24.01.2013
Beiträge
114
Reaktionen
0
Wenn, es nicht nur ein leichtes Zucken ist, könnte es sich alternativ zu einem Schmerz Geschehen auch um eine REM sleep disorder "REM-Schlaf-Verhaltensstörung " handeln. Da Hunde meist nur Nachts diese Schlafphase erreichen, würde es erklären warum es beim täglichen Nickerchen nicht auftritt. Ist zwar relativ selten in der Tiermedizin beschreiben (wird noch genauer erforscht), bei den Menschen aber durchaus häufiger. Im Alltag treten keine partiellen Muskelzuckungen oder Verhaltensauffälligkeiten auf richtig?
Liebe Grüße
 
T

teddy05

Dabei seit
30.11.2014
Beiträge
6
Reaktionen
0
Wow,Leute vielen Dank für Eure schnellen Antworten.Also:
wir waren heute beim Doc,Blutabnahme.Er sagte dass das Blut ganz schön dick sei,ob er nicht genug trinkt.Ohje...der Wassernapf ist nie wirklich alle und bekommt Trockenfutter,ok,der Doc sagt es können die Nieren sein oder sonst was,werden wir am Do erfahren,wenn das Blutergebnis das ist.Desweiteren sagte er sowas kommt schonmal bei älteren Hunden vor,dass die nicht zur Ruhe kommen.
@ HoundMan
die Medikamente gegen Schmerzen hat die Osteopathin empfohlen,es ist Carprodyl
Ob er Schmerzen hat,weiß ich natürlich nicht genau,aber guckt schon ziemlich ängstlich/traurig wenn er mich Nachts weckt,anders als sonst.Aber ich habe festgestellt es wird damit jedenfalls nicht besser und lass die auch jetzt weg.Die Behandlung sah aus wie ne Massage.
@ *Mischling*
also die Osteopathie war letzten Donnerstag,hat 78€ gekostet und die Osteopathin meinte,dass das erstmal ok so ist,sie meinte damit eine Behandlung,mein Geldbeutel ist leider sehr klein,klar ich würde mein letztes Hemd für meinen Hund geben,jedoch nach einer Behandlung sollte es doch wenigsten ein paar Tage gut sein,oder?
Er läuft tagsüber super,auch nachts wenn ich dann eine kleine Runde mit ihm laufe:015:
@ July88
das ist ja interessant,davon hab ich noch nicht gehört,wie wird das denn getestet?

Vielen Dank Euch allen.Es war ein guter Schritt mich hier anzumelden,denn so fühlt man sich nicht so alleingelassen.:039:
 
F

felinebreathing

Dabei seit
24.01.2013
Beiträge
114
Reaktionen
0
REM disorder, ist eigentlich eine Ausschlussdiagnose und ziemlich selten. Die meisten Tiere leben dabei körperlich sozusagen ihre Träume aus, zucken, jaulen oder rennen im Schlaf, da es zu keiner Blockade der Neurotransmitter bei der Impulsüberleitung in den Muskel kommt (was im Schlaf normalerweise der Fall ist) Hierfür müssen v.a. andere organische Ursachen (Schmerz ect.) und neurologische Ursachen ausgeschlossen werden. In Versuchen wurden EEGs und Kernspinaufnahmen gemacht, was in der Praxis vermutlich weniger praktikabel ist ;) Behandelt wird das Ganze mit Clonazepam (bspw. nötig wenn die Tiere sich im Schlaf selbst verletzen) und mit Melatonin, hilft entspannter durchzuschlafen. Nächtliche Unruhe kann auch ein sehr frühes Symptom für eine Herzerkrankung sein. Aber ich will dich jetzt hier nicht verrückt machen... lass ihn einfach mal durchchecken, dabei müsste man ja rauskriegen, ob ihm was weh tut und andere Ursachen sind wirklich deutlich wahrscheinlicher.
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Dabei seit
21.01.2011
Beiträge
30.966
Reaktionen
3
also die Osteopathie war letzten Donnerstag,hat 78€ gekostet und die Osteopathin meinte,dass das erstmal ok so ist,sie meinte damit eine Behandlung,mein Geldbeutel ist leider sehr klein,klar ich würde mein letztes Hemd für meinen Hund geben,jedoch nach einer Behandlung sollte es doch wenigsten ein paar Tage gut sein,oder?
78 Euro ist natürlich heftig. Hast du dich mal in der Umgebung umgesehen oder den TA gefragt? Vielleicht gibts ja noch wen, ggf. einen Physio, der etwas preiswerter ist? Theoretisch sind knapp 80 Euro noch im Rahmen, aber es geht günstiger. Mein Physio verlangt derzeit 40 Euro die Stunde, also die Hälfte. Ich sage nicht, dass man Preis über Qualität stellen soll, aber man kann zumindest mal schauen, ob man nicht bei einem anderen, guten Therapeuten besser weg käme.
Eine Diagnose hat sie euch nicht gesagt?
Die Massage ist im Prinzip eine manuelle Therapie. Ist schwer zu beschreiben.... Im Prinzip wird gleichzeitig nach dem Problem abgetastet und dieses gelockert. Der Sinn dahinter ist, die Selbstheilung des Körpers anzuregen, indem man bestimmte Bereiche stimuliert oder eben manuell etwas Spannung rausnimmt. Wenn man genau wüsste, was es ist, könnte man auch zusätzlich mit Reizstrom, Laser oder auch Zuhause mit Wärme arbeiten, was den Prozess beschleunigen würde. Das geht aber nur, wenn man weiß, welcher Bereich wie betroffen ist.
Es kann auch durchaus sein – je nach Problem – dass es ein oder zwei Tage nach der Therapie schlechter wird. Das kommt eben drauf an, was wie intensiv behandelt wurde.

Wegen des Trinkens: Manche Hunde trinken einfach nicht viel. Wenn er stetig Wasser zur Verfügung hat ist das eigentlich Ok. Wenn es jetzt aber zum Problem werden sollte würde ich das TroFu entweder einweichen oder zumindest teilweise auf Nassfutter umsteigen, um etwas mehr Flüssigkeit in den Hund zu bekommen. Wenn wirklich ein Nierenproblem vorliegt gibt es durchaus gute Diätfutter, bspw. von Royal Canin. Das wird der Tierarzt euch dann aber sagen. Davon gibt es auch Nass- und Trockenfutter, wobei ich wenn möglich bei Nierenproblemen immer das Nassfutter wählen würde.
Solange da aber nichts feststeht würde ich mir auch keinen Kopf machen. Ich wollte nur sagen: Wenn ein Problem vorliegt, findet man dafür in den meisten Fällen auch eine Lösung.

Alles Gute, ich drück euch die Daumen!
 
T

teddy05

Dabei seit
30.11.2014
Beiträge
6
Reaktionen
0
So,ihr Lieben,wollte Euch teilhaben lassen.Teddy hat laut Blutergebnis eine Schiddrüsenunterfunktion. :clap:
Normalwert ist 1-4 und er hat 0,8 nicht das ich mich darüber freue,jedoch sagt der Tierarzt es würde zur nächtlichen Unruhe passen.Haben Tabletten bekommen.Und in einem Monat soll nochmals per Blut kontrolliert werden. So ich hoffe die Pillen schlagen schnell an,damit wir beide endlich durchschlafen können:015::015:
Danke für Eure Beiträge wir werden berichten:039:
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Dabei seit
21.01.2011
Beiträge
30.966
Reaktionen
3
Freut mich, dass ihr eine so leicht behandelbare Ursache gefunden habt :D. Dann mal gute Besserung!
 
T

teddy05

Dabei seit
30.11.2014
Beiträge
6
Reaktionen
0
hallo Leute,
nun bekommt Teddy seit einer Woche die Tabletten und nix tut sich :|
bin ich wohl zu ungeduldig?
Hab nächste Woche einen Termin bei einer Massage für Teddy gebucht,mal sehen was die sagt:eusa_think:
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Dabei seit
21.01.2011
Beiträge
30.966
Reaktionen
3
Ganz ruhig, eine SDU ist nicht über Nacht behoben ;).
Meistens muss man etwas probieren, bis man die richtige Dosis hat. Beim Menschen würde man erste Besserung merken, wenn der Kropf im Hals verschwindet, aber danach kannst du den Hund schlecht fragen. Warte einfach noch etwas ab. Ihr werdet ja sicher auch irgendwann eine Kontrolle beim TA wegen der Dosierung angesetzt haben. Wenn die gemacht ist seht ihr, wie weit sich die Werte gebessert haben, dann würde ich mal weiter schauen.
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Dabei seit
21.01.2011
Beiträge
30.966
Reaktionen
3
Houndman, habs auch gerade erst gesehen: Sie schrieb bereits, dass in einem Monat das Blut erneut kontrolliert wird ;).
 
Thema:

Hilfe:Hund Teddy 10 Jahre alt zuckt nur nachts mit seinen Vorder-und Hinterbeinen

Hilfe:Hund Teddy 10 Jahre alt zuckt nur nachts mit seinen Vorder-und Hinterbeinen - Ähnliche Themen

  • Hilfe ist das eine Analdrüsenentzündung?

    Hilfe ist das eine Analdrüsenentzündung?: Hallo zusammen, meine Hündin hat gerade starken Pojuckreiz bekommen... Sie ist sehr unruhig wenn es anfängt zu jucken, es kommt und geht...
  • Hilfe! Hund hat seit Tagen Durchfall (TA involviert)

    Hilfe! Hund hat seit Tagen Durchfall (TA involviert): Hallo zusammen, langsam bin ich mit meinem Latein am Ende. Unsere Schäferhund-Mischlingshündin Kessy (4 Jahre) hat sich seit Tagen nicht mehr am...
  • Hilfe!! Hund plagt schmerzen,Probleme mit dem Hinterlauf.

    Hilfe!! Hund plagt schmerzen,Probleme mit dem Hinterlauf.: Unser Hund Leo, 6 Jahre alt, ein Mix (Labrador/Podenco) aus Spanien wurde mit 6 Mon. Eingeflogen. Seit ca. 14 Tagen hat er Probleme mit seinem...
  • Hilfe, mein Hund hat eine Lähmung an den Hinterbeinen!

    Hilfe, mein Hund hat eine Lähmung an den Hinterbeinen!: Hallo Ihr Lieben, Hier geht es um meine Hündin Kira (Bordercollie - Mischling. Wird im August 10 Jahre). Am 14.06.2019 also heute vor einer...
  • Tiere krabbeln im Fell

    Tiere krabbeln im Fell: Hallo, In dem Fell unseres 9 Wochen jungen Labrador Retriever Welpen sind uns heute kleine Krabbeltiere aufgefallen. Im Video sehr sichtbar...
  • Ähnliche Themen
  • Hilfe ist das eine Analdrüsenentzündung?

    Hilfe ist das eine Analdrüsenentzündung?: Hallo zusammen, meine Hündin hat gerade starken Pojuckreiz bekommen... Sie ist sehr unruhig wenn es anfängt zu jucken, es kommt und geht...
  • Hilfe! Hund hat seit Tagen Durchfall (TA involviert)

    Hilfe! Hund hat seit Tagen Durchfall (TA involviert): Hallo zusammen, langsam bin ich mit meinem Latein am Ende. Unsere Schäferhund-Mischlingshündin Kessy (4 Jahre) hat sich seit Tagen nicht mehr am...
  • Hilfe!! Hund plagt schmerzen,Probleme mit dem Hinterlauf.

    Hilfe!! Hund plagt schmerzen,Probleme mit dem Hinterlauf.: Unser Hund Leo, 6 Jahre alt, ein Mix (Labrador/Podenco) aus Spanien wurde mit 6 Mon. Eingeflogen. Seit ca. 14 Tagen hat er Probleme mit seinem...
  • Hilfe, mein Hund hat eine Lähmung an den Hinterbeinen!

    Hilfe, mein Hund hat eine Lähmung an den Hinterbeinen!: Hallo Ihr Lieben, Hier geht es um meine Hündin Kira (Bordercollie - Mischling. Wird im August 10 Jahre). Am 14.06.2019 also heute vor einer...
  • Tiere krabbeln im Fell

    Tiere krabbeln im Fell: Hallo, In dem Fell unseres 9 Wochen jungen Labrador Retriever Welpen sind uns heute kleine Krabbeltiere aufgefallen. Im Video sehr sichtbar...