Wie lange Gassigehen bei dieser Kälte?

Diskutiere Wie lange Gassigehen bei dieser Kälte? im Hunde Haltung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo Ausgerechnet jetzt ist so mieses und kaltes Wetter. Timmy ist 4 Monate alt und ein Yorkshire Terrier. Wenn ich mit ihm 'Gassi' gehe, tut es...
Ö

Ökotante

Registriert seit
01.12.2014
Beiträge
7
Reaktionen
0
Hallo

Ausgerechnet jetzt ist so mieses und kaltes Wetter. Timmy ist 4 Monate alt und ein Yorkshire Terrier. Wenn ich mit ihm 'Gassi' gehe, tut es mir weh zu sehen, wie er vor sich hinzittert. Natürlich haben wir ihm ein Mäntelchen gekauft, das
scheint aber nicht viel zu bringen. Natürlich ist das noch alles neu für ihn und das Zittern kann auch Angst sein. Timmy hat auch seit Samstag so ein komisches 'Räuspern', was auch ein Niesen sein kann. Jedenfalls gehen wir morgen doch zum Tierarzt.

Gut, ich möchte nicht die hypernervöse Hundemama geben und den Hund auch Hund sein lassen. Andererseits wenn er so zittert vor mir steht, gehe ich sehr schnell wieder rein. Timmy ist halt ziemlich klein, ein Baby. Hat hier jemand auch einen sehr kleinen Hund und steht/stand vor dem selben Problem? Soll ich ihn einfach auf der Wiese absetzen, auf 10 zählen und dann wieder rein?

Bei meinem Westi damals war das kein Problem, ich bekam ihn im Frühling.

Vielen Dank für eure Tipps!

LG
 
01.12.2014
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
M

Mathilderich

Registriert seit
17.10.2013
Beiträge
1.746
Reaktionen
0
Mhmm naja schwierig. Mäntelchen find ich gar nicht so doof, warum auch nicht. Mit 4 monaten ist ja auch sicherlich noch kein winterfell vorhanden und jetzt stell dir mal vor du rennst halbnackt draußen rum, dir wäre sicher auch kalt.

Ich würde trotzdem stück laufen mit ihm evtl, spielen, dass er sich aufwärmt. Aber auf lange winterspaziergänge würde ich dann lieber verzichten
 
Caprii

Caprii

Registriert seit
02.11.2014
Beiträge
20
Reaktionen
0
Ich bin immer nur kurz mit ihr raus, schnell Pipi und das wars. Sie wollte dann selbst wieder rein. Vor allem Morgends und bei Schnee ist das nicht sehr angenehm. :roll:

Wir haben es im ersten Winter auch ohne Mäntelchen überstanden, aber einen Versuch wäre es wert. Spielen finde ich auch eine sehr gute Idee, jedoch solltest du vor allem jetzt aufpassen wenn er eh ein wenig Kränkelt. Wenn er wirklich zittern Anfängt solltet ihr schnell rein gehen. Jedoch muss ich auch sagen das es bei meiner Kleinen oft Show war. ;) Erst zittert sie fürchterlich, dann plötzlich ist alles wieder prima. Das musst du selbst beobachten wo seine "Schmerzgrenze" liegt.
 
Smoothie

Smoothie

Registriert seit
19.08.2008
Beiträge
4.400
Reaktionen
0
Grundsätzlich ist ein kleiner Hund für mich wie ein großer Hund. Zieh ihm ein warmes Mäntelchen an und dann wird ordentlich gelaufen damit er sich warmläuft. Bringt doch nichts 4 Sekunden Runden zu drehen. Ich meine sicherlich ne Prima Sache für jeden Hundebesitzer ´brrrr kalt ach der aaaaaaaarme Hund friert ja, nichts wie rein´ Ne, Mantel an und warmlaufen.

Gut, meiner ist nen großer, aber der hat auch keinen 10 Meter Pelz am Bauch und geht dennoch seine 2-3 Stunden durch Schnee und Eis.
 
Ö

Ökotante

Registriert seit
01.12.2014
Beiträge
7
Reaktionen
0
Hallo

Danke für eure Antworten!

Ich finde schon auch, dass Timmy wie ein Hund behandelt werden soll. Früher hatte man diese Mäntelchen sicher auch nicht. Er mag sein Mäntelchen übrigens absolut nicht. Würde mir auch so gehen....;) Es gab aber leider nix anderes in seiner Grösse. Habe jetzt einen Onlineshop für kleine Hunde gefunden. Mal sehen, was die da so haben.

Jedenfalls gehe ich immer wieder mit ihm Gassi. Und für mich gibt es sowieso kein unpassendes Wetter, sondern nur unpassende Kleidung ;)

LG
 
Midoriyuki

Midoriyuki

Registriert seit
13.12.2010
Beiträge
5.964
Reaktionen
260
Hey,

mal ganz abgesehen vom Wetter: Dein Zwerg ist 4 Monate alt;)
Soll heißen, dass du sowieso noch keine stundenlangen Märsche mit dem kleinen Herrn veranstalten solltest.

Schau´ einfach, dass er sich eben warm laufen kann, danach wieder richtig trocken wird und gut ist:)
Warm laufen heißt übrigens nicht, dass der Hund an der Leine mitschleicht, sondern da muss man dann selbst zügiger gehen oder auch mal ein Stück joggen/rennen.
Nur nicht erst rennen wie verrückt und dann nach Hause zwockeln:)

Yorkies bekommen übrigens eh kein richtiges Winterfell- ergo würde ich ihm auf jeden Fall was anziehen, das auch wirklich vernünftig warm ist und vor allen Dingen vor Feuchtigkeit schützt.
Die Kälte an sich ist da meist gar nicht das Problem, sondern eben Wind und Nässe.
 
Michse89

Michse89

Registriert seit
14.01.2009
Beiträge
6.080
Reaktionen
58
Hui, ein Glück haben wir damit keine Probleme ^^ bei dem Wetter knicke ich eher ein als der dicke xD

Ich würde da auch hartnäckig bleiben und trotzdem raus gehen. Ich liebe immer das Schauspiel hier, wenn hund hinter her gezogen wird und im Endeffekt hoch genommen wird und rein getragen wird ^^

Aber da dein kleiner in dem alter sicher noch kein Dickes unterfell hat, würde ich da auch mal.nach Kleidung schauen, die bequem ist
 
M

Mathilderich

Registriert seit
17.10.2013
Beiträge
1.746
Reaktionen
0
Ja michse89 :D das ist doch jetzt seine Zeit :p
 
Ö

Ökotante

Registriert seit
01.12.2014
Beiträge
7
Reaktionen
0
Guten Morgen!

Yap! Hier gibt es auch sehr viel zu schnüffeln, weil um uns herum viel Grün ist. Und wegen dem Mäntelchen muss ich mal schauen, es gibt da extra einen Shop für kleine Hunde.

Das mit dem Herumtragen ist so eine Sache. Für mich ist und bleibt Timmy ein Hund, der selber läuft. Natürlich nehme ich ihn hoch, wenn ich sehe, dass er nur noch am zittern ist.

Danke nochmals für eure Antworten!

LG
 
Sue2010

Sue2010

Registriert seit
06.08.2011
Beiträge
709
Reaktionen
0
Grundsätzlich ist ein kleiner Hund für mich wie ein großer Hund. Zieh ihm ein warmes Mäntelchen an und dann wird ordentlich gelaufen damit er sich warmläuft. Bringt doch nichts 4 Sekunden Runden zu drehen. Ich meine sicherlich ne Prima Sache für jeden Hundebesitzer ´brrrr kalt ach der aaaaaaaarme Hund friert ja, nichts wie rein´ Ne, Mantel an und warmlaufen.
Natürlich sind kleine Hunde auch Hunde. Dennoch sind sie leichter, näher am Boden und gerade Yorkis haben (wie schon erwähnt wurde) weder Winterfell noch wärmende Unterwolle. Und dadruch frieren sie eben doch schneller als ihre großen Freunde. Das Argument "Hund ist Hund" greift deshalb für mich hier nicht.

Sue rennt mir als Husky-Mix auch gerne stundenlang durch Wind und Schnee, kein Problem, findet die geil.
Curly, der ja auch ein Yorkimix ist, friert aber trotz Pullover/Mantel und Bewegung schnell.
Wenn ich sehe dass er friert und ihm die (nasse) Kälte unangenehm ist, dann gehe ich mit ihm kürzere Runden, ja. Ihn zum stramm weiterlaufen pushen und Schnüffeln unterbinden nur damit er in Bewegung bleibt und nicht auskühlt ist mir zu doof.
Das finde ich auch nicht verwerflich und lasse mich da auch nicht als "Jaja, nur zu faul zum Gassi" abstempeln.
Ich passe meine Gassirunden den Bedürfnissen meiner Hunde an, Punkt. Macht das nicht auch gute Hundehaltung aus?

Wenn die Gassirunden kürzer ausfallen kann man den Hund übrigens immer noch im Haus sinnvoll beschäftigen.

Ökotante, hast du ihm den Mantel einfach angezogen oder hast du ihm den ein bisschen schmackhaft gemacht? Schmackhaft meine ich wörtlich, über Leckerlie kann man doch so gut wie alles angenehm machen^^ Der Mantel ist in Sichtweite, Fresschen. Am Mantel schnüffeln, Fresschen. Den Mantel ab und zu einfach auf den Rücken legen (ohne ihn wirklich anzuziehn), Fresschen. So hab ich es gemacht und der Mantel war nach 1-2 Tagen kein Feind mehr.
 
HoundMan

HoundMan

Registriert seit
07.01.2014
Beiträge
443
Reaktionen
0
Hallo,
in Anbetracht auf das Alter und der allgemeinen Kondition des Yorkies kann man so pauschal ja nicht wirklich was sagen :)
Yorkies frösteln grundsätzlich, da ihnen die Unterwolle fehlt. Da musst Du selber das richtige Maß finden. Ein Schutz ist grundsätzlich nicht falsch, aber auch Kälte zieht recht schnell von unten her über die Pfoten hoch. Da ist weniger Trödeln angesagt :)
Ich hab den Hund meiner EX (Yorkie) auch im Winter am Fahrrad laufen lassen, dass ging sehr gut und sie wurde auch schnell warm. In den Pausen (Geschäft), hatte sie auch keinerlei Kälteerscheinungen.
Mit 4 Monaten ist der Hund in meinen Augen aber noch zu klein um sowas mit ihr zu machen, da kannst du höchstens einen Schritt schneller gehen und die Zeit so dosieren wie der Hund es am besten verkraftet.


LG HM
 
Manija

Manija

Registriert seit
11.03.2011
Beiträge
1.049
Reaktionen
0
Ich habe ebenfalls ein Kleinhund ohne Unterwolle , sie bekommt Klamotten an wenn sie friert und weiter gehts , natürlich hat sie nicht immer lust , ich auch nicht immer , aber ich zwinge uns beide dazu. Da Blizz es schamlos ausnutzen würde , wenn ich da einmal nachgebe, richte ich mich da auch nicht nach ihr , denn wenn es nach ihr gehen würde , würde sie die Wohnung nie wieder verlassen.
:mrgreen:
 
Thema:

Wie lange Gassigehen bei dieser Kälte?

Wie lange Gassigehen bei dieser Kälte? - Ähnliche Themen

  • Lange Zugfahrt mit kleinem Welpen - vertretbar?

    Lange Zugfahrt mit kleinem Welpen - vertretbar?: Hallo ihr Lieben, ich bin seit gestern frischgebackene Hundemami und könnte glücklicher und aufgeregter nicht sein - meine kleine Emmy, ein...
  • Wie lange Hund alleine lassen?

    Wie lange Hund alleine lassen?: Hallo zusammen, was würdet ihr denn sagen, wie lange kann ein Hund täglich alleine bleiben? Wie in meinem anderen Thread schon geschrieben...
  • Zugstopphalsband wegen langem Fell?

    Zugstopphalsband wegen langem Fell?: Ich wollte euch mal fragen was ihr von Zugstopphalsbändern haltet. Mein Hund hat ja sehr langes Fell und wenn ich ihm ein normales Halsband...
  • Wie lange mit Welpe spazieren gehen??

    Wie lange mit Welpe spazieren gehen??: Hallo:) Unsere Candy ist ja jetzt 9 Wochen alt und ich wollte fragen wie lange ich denn mit ihr spazieren gehen darf?? Es gibt ja die Faustregel...
  • Wie lang beschäftigt ihr euch mit euren Hunden

    Wie lang beschäftigt ihr euch mit euren Hunden: Hallöchen, heute beim Spaziergang hab ich überlegt: Wie oft und wie viel gehen andere mit ihren Hunden spazieren? Natürlich ist das...
  • Wie lang beschäftigt ihr euch mit euren Hunden - Ähnliche Themen

  • Lange Zugfahrt mit kleinem Welpen - vertretbar?

    Lange Zugfahrt mit kleinem Welpen - vertretbar?: Hallo ihr Lieben, ich bin seit gestern frischgebackene Hundemami und könnte glücklicher und aufgeregter nicht sein - meine kleine Emmy, ein...
  • Wie lange Hund alleine lassen?

    Wie lange Hund alleine lassen?: Hallo zusammen, was würdet ihr denn sagen, wie lange kann ein Hund täglich alleine bleiben? Wie in meinem anderen Thread schon geschrieben...
  • Zugstopphalsband wegen langem Fell?

    Zugstopphalsband wegen langem Fell?: Ich wollte euch mal fragen was ihr von Zugstopphalsbändern haltet. Mein Hund hat ja sehr langes Fell und wenn ich ihm ein normales Halsband...
  • Wie lange mit Welpe spazieren gehen??

    Wie lange mit Welpe spazieren gehen??: Hallo:) Unsere Candy ist ja jetzt 9 Wochen alt und ich wollte fragen wie lange ich denn mit ihr spazieren gehen darf?? Es gibt ja die Faustregel...
  • Wie lang beschäftigt ihr euch mit euren Hunden

    Wie lang beschäftigt ihr euch mit euren Hunden: Hallöchen, heute beim Spaziergang hab ich überlegt: Wie oft und wie viel gehen andere mit ihren Hunden spazieren? Natürlich ist das...