Hundetreffen, jemand da aus Mittelhessen?

  • Autor des Themas Hundefreundin12
  • Erstellungsdatum
Hundefreundin12

Hundefreundin12

12.12.2014
582
Hey :)
Ich dachte mir mal, "frägste einfach ma nach":D
Kommt jemand von euch aus Mittelhessen und möchte sich mal zu einem Treff verabreden?
Ich fände es mal ganz
schön, wenn sich nicht nur die Leute treffen, die super gehorsame und sozialisierte Hunde haben, sondern auch mal die kommen können, deren Hunde noch Gehorsams- oder/und Resozialiserungs brauchen.

Meine Hündin ist 9 Jahre, und ich bin sie selber noch am Resozialisieren.
Mich stört es, dass sich immer nur die mit den super lieben Hunden sichtreffen und laufen, und der Rest (auch in vielen Hundeschulen! JA!) ein wenig ausgeschlossen oder nicht eingeladen wird.

Ich würde mich tierisch freuen, wenn sich welche melden! :052::052::052::041:
 
15.12.2014
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Hundetreffen, jemand da aus Mittelhessen? . Dort wird jeder fündig!
Pennja

Pennja

12.09.2014
58
:039:

Also aus Mittelhessen bin ich, aber einen Hund habe ich (hoffentlich noch) nicht :|

Wo genau kommst du denn her?

Liebe Grüße
 
Hundefreundin12

Hundefreundin12

12.12.2014
582
Hallo.
Ich komme aus der Nähe von Marburg :)
 
Hundefreundin12

Hundefreundin12

12.12.2014
582
Hallo.

Da bin ich 3 Wochen täglich mit dem Zug hingefahren.
Mein Freund war dort im KH, auf Empfehlung hin.
Ja, tolles Krankenhaus..!!!:roll:

Du möchtest einen Hund haben, ja?
 
Pennja

Pennja

12.09.2014
58
War bis jetzt zum Glück nie dort im Krankenhaus ;)

Jap, nur ist ein Hund zeitlich im Moment nicht drin. Wegen Vollzeit-Arbeit. Außerdem ist die Wohnung nicht die größte. Wobei ein Sheltie schon reinpassen würde :p Ich hoffe, das ändert sich bald.

Liebe Grüße
 
Hundefreundin12

Hundefreundin12

12.12.2014
582
Hallo.
Das ist gut!:mrgreen:

Die Größe der Wohnung ist bei ausreichendem Auslauf und Beschäftigung kein Grund gegen einen Hund.
Es haben auch viele Vollzeit arbeitende einen Hund, bloß braucht es eine gewisse Zeit (ca. halbes Jahr bis ein Jahr) bis der Hund diese Zeit alleine bleiben kann, da man dies erst aufbauen muss und idealerweise wäre dann noch jemand, der zwischendurch beim Hund schauen kann und ihn kurz raus lässt, damit er sich lösen kann.

Shelties sind total tolle Hunde, haben hier auch einen und das ist ein absoluter "Dreamdog"!
 
Pennja

Pennja

12.09.2014
58
Die Größe der Wohnung ist bei ausreichendem Auslauf und Beschäftigung kein Grund gegen einen Hund.
Ja, da hast du schon Recht. Aber 1. sieht mein Freund das so (Wobei er nicht ganz Unrecht hat, denn ich wüsste im Moment wirklich nicht, wo noch Kennel, Näpfe, Futter, Leinen etc. hin sollten...) und 2. planen wir sowieso, umzuziehen.
Mit Jobwechsel, Ortswechsel etc. Danach ist dann mehr Platz und Zeit für einen Hund.
Denn einfach mal jetzt ein Jahr nicht arbeiten, um den Hund ans allein sein zu gewöhnen, ist auch schlecht ;) Außerdem möchte ich auch gar nicht, dass er so lang alleine ist. Und in Zukunft werden mehrere Generationen in einem Haus wohnen, wenn alles klappt, dann muss er das auch nicht. Und evtl. arbeite ich dann auch nur halbtags. Aber das muss man dann sehen. So lange muss ich halt jetzt noch warten ;)

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende :)

P.S: So einen Dreamdog hätte ich auch gern :p
 
Hundefreundin12

Hundefreundin12

12.12.2014
582
Hallo.
Oh, ein geplanter Umzug! :)
Dann geht es weiter weg? (wegen Jobwechsel)
Alles Gute dafür auf jeden Fall und du hast Recht, dann sollte der Hund in jedem Fall noch warten!:)
 
Pennja

Pennja

12.09.2014
58
Guten Morgen :)

Dankeschön.
Ja, es sind so 90 km, bei Bad Hersfeld. Zu den Eltern von meinem Freund. Da gibt´s ein großes Haus :D
Hoffentlich klappt das bald ;)

LG
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen