unendliche Trauer

Diskutiere unendliche Trauer im Regenbogenbrücke Forum im Bereich Tier Ecke; Ich habe am 05.12. meinen 18jährigen Kater einschläfern lassen müssen und komme damit nicht zurecht. Obwohl Fredi medizinisch nicht mehr geholfen...
F

fredi18

Registriert seit
21.12.2014
Beiträge
1
Reaktionen
0
Ich habe am 05.12. meinen 18jährigen Kater einschläfern lassen müssen und komme damit nicht zurecht. Obwohl Fredi medizinisch nicht mehr geholfen werden konnte und mein Kopf das auch weiß, bekomme ich das Bild nicht mehr aus dem Kopf, wie er auf der Tierklinikpritsche liegt und
die Spritze erhält. Ich habe ihn auf dem Arm gehalten und gestreichelt, dann musste er sich drei Mal übergeben und ist ganz still geworden. Ich habe ihn hingelegt und weinend zugesehen, wie er einschläft. Obwohl all meine Freunde sagen, dass es für Fredi ein schöner Tod war und ihm die Tatsache geholfen hat, dass ich bis zum Schluss bei ihm war, fühle ich mich wie ein Versager und Verräter.
Jeden Abend, wenn ich von der Arbeit nach Hause komme, bin ich immer wieder zutiefst traurig darüber, dass er nicht mehr kommt, dass er nie mehr mich begrüßen wird. Die Wohnung ist so leer ohne ihn. Ich weine mich jeden Tag in den Schlaf. Dann denke ich, ich hätte dem Einschläfern nicht zustimmen dürfen, vielleicht hätte er es trotzdem geschafft. Er war so ein Kämpfer...ein zärtlicher Kämpfer....
 
21.12.2014
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
Aylinx3

Aylinx3

Registriert seit
07.10.2012
Beiträge
437
Reaktionen
0
Ohje, erstmal mein Beileid :?
Das kenne ich, ich denke mir, wenn man das gelassen hätte vielleicht wäre es von alleine wieder geworden?! Aber man kann es nun nicht mehr zurück drehen, und wenn er gelitten hat, ist das immer der beste Weg. Vorwürfe sind an dieser Stelle immer schlecht, denn da, wo er jetzt ist, wird es ihm ganz bestimmt gut gehen. Er hat stolze (!) 18 Jahre hinter sich gebracht und nun findet er seinen Frieden woanders, aber irgendwann seht ihr euch wieder und dann kann euch nichts mehr trennen !

 
fusselbuerste

fusselbuerste

Registriert seit
04.03.2013
Beiträge
693
Reaktionen
0
Es tut mir leid das zu lesen.
Auch wir denken heute immer wieder an unsere lieben Tiere.
Täglich sind sie um uns denn ihre Bilder hängen bei uns im Haus.
Es ist schwer eine liebe Nase gehen lassen zu müssen und immer wieder denken wir warum?
Eine Antwort darauf gibt es nicht! Wir treffen die Entscheidungen die uns unsere Tiere vermitteln.
 
Amber

Amber

Moderator
Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
6.821
Reaktionen
38
Hallo,

auch von mir mein Beileid.

Ich glaube jeder der mal in einer ähnlichen Situation war wie du, kennt deine Gedankengänge und zweifel nur zu gut.
Gegen manche Erkrankungen ist man jedoch einfach machtlos... und wenn deine Katze so schwer erkrankt war, dass absolut keinerlei Heilungschancen mehr bestanden und es ihm am ende auch ziemlich schlecht ging, dann hast du ihm eigentlich nur aus seiner schrecklichen Situation heraus geholfen.:056:

Ich empfand es als größte Qual, mein geliebtes Tier, sehen zu müssen, dem es abgrundtief schlecht ging und sich sichtlich abquälte... so weh es auch tut los zu lassen, so ist es auch irgendwo erlösend zu wissen, dass er nun frei von all seinem leid ist. Vielleicht hilft dir es ein wenig, denn ich glaube schon daran, dass du alles menschenmögliche versucht hättest und auch hast, um ihm zu helfen.

Dass er sich aufgrund der Narkose noch mal übergeben musste, dass hätte man ihm sicher gern erspart, doch letztlich wird er eingeschlafen sein und seine ruhe gefunden haben.
Er hatte sicher ein tolles leben bei dir und sicher wird er auch bis zum Schluss gewusst haben, dass du da bist.


Tröstende Grüße
Amber
 
S

safety

Registriert seit
06.06.2009
Beiträge
113
Reaktionen
0
Ich fühle mit dir!
Ich bin nach einem Streit mit meiner Mutter zu meinem Freund gefahren. Meine Katze wurde in dieser Nacht überfahren und wäre ich geblieben, hätte sie, wie jede Nacht, bei mir im Bett geschlafen..
Ich habe mir auch erst Vorwürfe gemacht, auch wenn es bei dir eine andere Situation ist.. Es macht einfach keinen Sinn :(
Es ist jetzt 3 Monate her und ich bin immer noch sehr traurig, aber die Schuldgefühle sind weg.. ich hoffe du schaffst das auch aus deinem Kopf!
Ich weine immer noch sehr oft wegen meiner kleinen Katze, ich war oft genervt und doch habe ich sie furchtbar geliebt..
Ich wette dein Fredi hatte ein wunderbares Leben bei dir, von dem viele Katzen nur träumen <3
Am meisten tröstet es mich, daran zu denken, dass meine ganzen verstorbenen Tiere nun im Himmel sind und auf mich hinab sehen..vielleicht hilft dir das auch ein bisschen...
 
butterfly15

butterfly15

Registriert seit
14.02.2015
Beiträge
10
Reaktionen
0
Hallo fredi18,:056: meine aufrichtige Anteilnahme zu deinem großen Verlust deiner geliebten Fellnase.

bin erst seit knapp 1Woche in diesem Forum und in meiner derzeitigen Trauer, auf deinen Beitrag gestoßen. Ich kann dir so nachfühlen und mitfühlen. Habe 2013 meinen "Dicken" Taps erlösen müssen, und vor knapp 1Woche meine keine Prinzessin Blacky. Dieser Verlust ist kaum zu ertragen und man möchte es laut hinausschreien.
Die kleinen treuen Fellwolken fehlen überall, man vermißt sie so sehr und alles um einen macht so keinen Sinn mehr.

Auch ich bekomme diese letzen Bilder, als ich sie auf ihren letzten Weg begleitet, nicht mehr aus dem Kopf. Sie schliefen ruhig in meinen Armen ein und ich dachte zerspringen zu müssen. Wir hatten aber einen sehr sehr lieben und einfühlsamen TA, der meine Fellnasen all die Jahre betreute. Daher wurde dieser Weg für uns sehr liebevoll und würdevoll, auch wenn mich das über die unabänderbare Tatsache nicht hinwegtröstet.
Der Gedanken und die Schuldgefühle die man danach hat, diesem Weg seine Zustimmung gegeben zu haben, macht einen fast verrückt. Aber wenn dein Liebling krank war und keine Lebensqualität mehr hatte, hast du dich aus deiner großen Liebe zu ihm für die Erlösung entschieden und ihn befreit. Wenn er hätte sprechen können, hätte er dich sicher gebeten ihm zu helfen.

Jetzt ist schon wieder eine ganze Zeit seit dem vergangen und es wird dir sicher noch genau so gehen wie an diesem Tag. Man wird diesen Schmerz nie verwinden, dafür hatte man eine zu innige Verbindung zu den lieben Fellwolken. Sie geben einen die Liebe dreifach zurück und diese Liebe ist mit nichts aufzuwiegen.

Mach dir keine Vorwürfe mehr und bewahre dir seine Liebe und die Jahre in denen er dich begleitet. Ich weiß wie schwer das im Moment noch ist. Ich wünsche dir viel Kraft......

Mit lieben Grüßen butterfly15
 
Thema:

unendliche Trauer

unendliche Trauer - Ähnliche Themen

  • Ich vermisse dich unendlich mein Baby 😭

    Ich vermisse dich unendlich mein Baby 😭: Der Schmerz ist körperlich und bricht mir das Herz! Ich vermisse dich unendlich , du warst 19 Jahre mein Ein und Alles. Ich weiß es ist für dich...
  • Eine Gedenkkerze für meinen geliebten Rudi

    Eine Gedenkkerze für meinen geliebten Rudi: Hallo liebe Leute, letzte Woche ist nach 15 Jahren mein geliebter vierbeiniger Begleiter Rudi von mir gegangen :( Ich kann es noch gar nicht...
  • Bestattet ihr eure verstorbenen Lieblinge oder wählt ihr einen anderen Weg?

    Bestattet ihr eure verstorbenen Lieblinge oder wählt ihr einen anderen Weg?: Für uns alle ist es schmerzhaft einen geliebten Vierbeiner gehen zu lassen. Doch was dann? Bestattet ihr eure verstorbenen Lieblinge oder wählt...
  • Der Verlust tut so unendlich weh...

    Der Verlust tut so unendlich weh...: Hallo liebe Tierfreunde, vergangenen Montag musste ich meinen geliebten Hund einschläfern lassen... seit dem schaue ich bei euch im Forum weil...
  • Unendliche Trauer

    Unendliche Trauer: Heute morgen mußten wir unseren über alles geliebten Kater Sammy /14 Jahre) schweren herzens über die Regenbogenbrücke gehen lassen. Seit Wochen...
  • Unendliche Trauer - Ähnliche Themen

  • Ich vermisse dich unendlich mein Baby 😭

    Ich vermisse dich unendlich mein Baby 😭: Der Schmerz ist körperlich und bricht mir das Herz! Ich vermisse dich unendlich , du warst 19 Jahre mein Ein und Alles. Ich weiß es ist für dich...
  • Eine Gedenkkerze für meinen geliebten Rudi

    Eine Gedenkkerze für meinen geliebten Rudi: Hallo liebe Leute, letzte Woche ist nach 15 Jahren mein geliebter vierbeiniger Begleiter Rudi von mir gegangen :( Ich kann es noch gar nicht...
  • Bestattet ihr eure verstorbenen Lieblinge oder wählt ihr einen anderen Weg?

    Bestattet ihr eure verstorbenen Lieblinge oder wählt ihr einen anderen Weg?: Für uns alle ist es schmerzhaft einen geliebten Vierbeiner gehen zu lassen. Doch was dann? Bestattet ihr eure verstorbenen Lieblinge oder wählt...
  • Der Verlust tut so unendlich weh...

    Der Verlust tut so unendlich weh...: Hallo liebe Tierfreunde, vergangenen Montag musste ich meinen geliebten Hund einschläfern lassen... seit dem schaue ich bei euch im Forum weil...
  • Unendliche Trauer

    Unendliche Trauer: Heute morgen mußten wir unseren über alles geliebten Kater Sammy /14 Jahre) schweren herzens über die Regenbogenbrücke gehen lassen. Seit Wochen...