Euer Jahr 2014

Diskutiere Euer Jahr 2014 im Smalltalk Archiv Forum im Bereich Smalltalk; Hallo zusammen, zum Ende eines Jahres gehört doch irgendwie ein Rückblick, findet ihr nicht? ;) Deswegen wollte ich mal fragen wie denn so euer...
Kompassqualle

Kompassqualle

Registriert seit
27.11.2006
Beiträge
8.046
Reaktionen
0
Hallo zusammen,
zum Ende eines Jahres gehört doch irgendwie ein Rückblick, findet ihr nicht? ;)

Deswegen wollte ich mal fragen wie denn so euer Jahr 2014 war. Was war toll, was war nicht so gut. Was erhofft ihr euch von 2015, habt ihr Pläne oder vielleicht sogar gute Vorsätze für's neue Jahr?

IFür mich war 2014 schon ein besonderes Jahr, denn es ist genau 10 Jahre nachdem ich
das erste Mal ein Studium begonnen habe was ich aber wegen meiner Angsterkrankung damals abgebrochen habe.
Zwischendrin habe ich 4 Jahre in einem schrecklichen Job im Einzelhandel gearbeitet und es dann doch geschafft mich von meinen Problemen einigermaßen freizukämpfen. Jetzt wollte ich es noch mal wissen und gehe mit 33 nochmal wieder als Erstsemester zur Uni.
Bisher bin ich sehr glücklich und habe seit etwa einem Jahrzehnt das erste mal wieder das Gefühl ein Leben zu haben :D

Geheiratet habe ich zudem auch dieses Jahr (wenn auch "nur" meinen Partner mit dem ich seit 15 Jahren zusammenlebe, weil ich mir sonst die Krankenkassenbeiträge für die Uni nicht hätte leisten können als Singel ;)).

Gesundheitlich gehts mir gut und auch Ringo ist mit seinen 12 Jahren fit (selbst wenn er dieses Frühjahr seine bisher teuerste Tierarztrechnung produziert hat, mit einer fiesen Zahn-OP :lol:).

Für mich war 2014 also schon ein besonderes bzw einfach mal ein gutes Jahr.
Für 2015 wünsche ich mir im Grunde nur das alles so bleibt ;)

Gute Vorsätze gibt es keine, außer fleißig für die Uni zu lernen.

Wie sieht es bei euch aus, wie war euer 2014? Erfüllte Wünsche? Pannen? Große Ereignisse?
Und was erhofft ihr euch vom neuen Jahr?
 
31.12.2014
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.881
Reaktionen
11
Ich glaube, dass es einigen hier im Forum und auch außerhalb deutlich schlechter ging als mir, deshalb will ich gar nicht groß rumjammern...
So wirklich prickelnd fand ich das Jahr allerdings nicht.
Die Arbeit wird mehr und mehr und mehr, ein Ende ist nicht abzusehen. Das ist eigentlich mein größtes Problem, das mir aber auch massiv zu schaffen macht. Andere nennen das "Jammern auf hohem Niveau", das ist mir aber egal, für mich ist das eine enorme Belastung, und wer das nicht nachvollziehen kann, der soll es lassen. (Man kann meinen Frust sicher gut rauslesen...)
Ansonsten - es gab einen größeren Streit mit unserem gesamten Freundeskreis, wir kitten gerade die Brüche, was in den meisten Fällen bisher ganz gut klappt, trotzdem bleibt ein fader Beigeschmack.
Ach ja - da war ja noch die Taufe meiner Nichte... nach der dann der endgültige Bruch mit meinem Vater erfolgte, der von mir ja eh schon nix mehr wissen wollte, aber als ich es gewagt habe, mit meiner Frau aufzutauchen, war´s dann endgültig vorbei. Er wird nächstes Jahr 70 - aber ohne mich... Dementsprechend war Weihnachten auch entsprechend prickelnd, ich hatte keinen Nerv, meine "ach so heile Familie" anzurufen, die gemeinsam ohne uns gefeiert hat....

Positiv zu vermelden ist: Keine unserer Katzen war dieses Jahr krank, alle sind fit wie´n Turnschuh und wir hoffen, dass das auch 2015 so bleibt.
Will heißen: Unsere Katzen sind unser Lichtblick...

seven
 
antemortem

antemortem

Registriert seit
03.10.2009
Beiträge
920
Reaktionen
0
2014 war ein tolles Jahr.

Natürlich auch mit Tiefen:
Ich wurde von einer Bekannten tief enttäuscht, wir wollten zusammen eine Projektarbeit für's Studium machen, sie hat mich versetzt (einen Tag nach unserer letzten Absprache bezüglich der Sache). Ich habe ein Stipendium bekommen, geplant und mich tierisch gefreut, da ich eh gerade sehr große Geldsorgen hatte. Erst eine Woche später wurde ich informiert, dass ich zwar alle Hürden gemeistert hätte, jedoch kein Sponsor mehr da sei. .... das hat mich ziemlich aus der Bahn geworfen.

Aber die Höhen machen das Wett:

ich habe 3 schöne Studijobs in diesem Jahr gefunden um meine Finanzen aufzubessern, wurde von einer neuen Freundin original Chinesisch bekocht, habe mich dank 2er Gaststudenten aus Spanien endlich getraut Englisch zu sprechen und sogar in einem Club zu tanzen, ich habe 3x eine 1,0 als Endnote und meinen Wunschpraktikumsplatz bekommen (da bin ich schon seit einem Monat und es macht spaß), ich habe mehrere nette Mentoren gefunden, die mir helfen, wenn ich Fragen zum Beruf habe oder Hilfe brauche, ich war auf der Langen Nacht Der Spiele in Leipzig als Aussteller (mit der Hochschule ^^), wir haben ein Semester lang beim Pubquiz mitgemacht und nie verloren :D
Ich habe für nächstes Semester gleich 2 Tandempartner, die mir beim Hindilernen helfen und 2 weitere für Spanisch

Ich hoffe, dass 2015 so weiter geht und das ich im 2. Anlauf mehr Glück beim Stipendium habe (und/oder wieder in die Studijobs einsteigen kann) :D
 
Smoothie

Smoothie

Registriert seit
19.08.2008
Beiträge
4.400
Reaktionen
0
Mein Jahr 2014 endet besch***** :( Bin verarscht worden mit schönen Worten und habe einen Aufhebungsvertrag unterschrieben. Die Dame die mich das hat unterschreiben lassen meinte zu mir: Wenn du sofort zum Amt gehst und nen netten Mitarbeiter da hast, hast du keine Probleme, aber man muss eben immer auf Sperren hinweisen. Und ich war so grützdämlich und habe unterschrieben. Bin sofort zum Amt, bekam ein Termin und der Typ (super lieb) sagte dann ich müsse nun einen Fragebogen ausfüllen warum ich das unterschrieben habe und im zweifelsfalle werde ich 3 Monate gesperrt. Ich hatte aber nur noch Anspruch von 3 Monaten auf Arbeitslosengeld, danach Harz 4. :(:(:(
Tja und jetzt weiß ich net was ich machen soll. Ich habe mir ein Haus gekauft im Sommer. Zwar mit meiner Mum zusammen aber die können mich nicht tragen und die finanziellen Mittel auf mein Teil der Miete zu verzichten haben sie auch nicht. :089: Weiß gar nicht was ich machen soll und will gar nicht das 2014 endet, ich habe Angst vor 2015. :089:
 
C

chilly101

Registriert seit
30.07.2013
Beiträge
1.036
Reaktionen
0
Kann mich Smoothie nur anschließen , mein 2014 hat auch ein trauriges Ende - kurz vor Weihnachten ist meine Hündin gestorben - und das auch noch nahezu unnötig :089: Ich hoffe 2015 wird besser....und weniger traurig.....
 
F

FelixS

Registriert seit
01.12.2013
Beiträge
2.624
Reaktionen
0
2014 war mies. Karriere ging zu Ende, fianziell sah es eher Mau aus. Doch dann im Dezember kamen gute Nachrichten. 2015 beginnt ein neuer Job mit besserer Bezahlung und besserer Aufgabe.
 
Momole

Momole

Registriert seit
06.06.2010
Beiträge
25.085
Reaktionen
0
2013 war eines der übelsten Jahre, die ich je erlebt habe, 2014 war nur unwesentlich besser, daher bin ich ganz froh, dass es jetzt zu Ende geht und ich hoffe, dass es 2015 deutlich besser wird, ohne Katastrophen, Krankheiten, Todesfälle, das wäre mein allergrößter Wunsch.
Vorgenommen hab ich mir, mich mehr um mich zu kümmern
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
2014 hatte für mich leider mehr Tiefen als Höhen und ich bin froh, dass es vorbei ist, wenn ich ehrlich bin :(.

Das Jahr startete mit meinem Papa in der Onkologie, darauf folgte eine lange Reha wegen der Querschnittslähmung.
Am 14.03. kam er nach Hause nach fast drei Monaten - das war einer der glücklichsten Tage in diesem Jahr. Die Klinikbesuche und die Pflege zu Hause waren anstrengend, aber im Nachhinein betrachtet hat es uns als Familie noch enger zusammen geschweißt.
Am 19.04. ist mein Papa dann unerwartet für uns alle gestorben. Diesen Schmerz kann ich bis heute nicht in Worte fassen und werde ihn wohl nicht nur ins nächste Jahr mitnehmen :022:.

Im Juli haben wir dann einen meiner liebsten Arbeitskollegen beerdigt - Nils ist gerade mal 32 Jahre alt geworden und auch er fehlt mir sehr :(.

Ende April haben wir unseren Hamster Garrow einschläfern lassen, im August ist Dackel Charly gestorben und kurz darauf auch Dobermann Pepe (der Hund meiner Schwiegermami).

Im August war mein Bruder dann auch noch für fast drei Wochen in einer Spezial-Klinik.
Außerdem ist mein Onkel an Krebs erkrankt und musste mehrfach operiert werden.

Dazu kam jede Menge Stress und Frust bei der Arbeit und auch bzgl. unseres Hauses gab es einige Dinge, die nicht ganz so toll gelaufen sind und viel Geld gekostet haben. Außerdem war ich ständig krank: Von Magen-Darm-Infekt über Keuchhusten bis zu einer fetten Zahnentzündung und einem schließlich gezogenen Zahn war alles dabei :?.



Was war gut?

Dieses Jahr hat mir gezeigt, dass ich den absolut richtigen Mann geheiratet habe - einen besseren kann es nicht geben. In guten Zeiten ist eine Ehe immer leicht, aber in schlechten beweist sie sich und das hat toll funktioniert dieses Jahr.

Meine Mami und ich sind sehr viel enger zusammen gerückt nach all diesen schlimmen Ereignissen und wir bilden ein tolles Team. Im September haben wir einen schönen Kurzurlaub in der Lüneburger Heide gemacht und 10 Tage Urlaub für uns zwei im nächsten Jahr sind schon gebucht ;).

Dann gibt es da noch die kleine Bernadette, die mich wahrscheinlich auch davor bewahrt hat, mich völlig zu verlieren.

Schlimme Ereignisse zeigen einem außerdem immer auf, wer denn nun wirklich die wahren Freunde sind: Es sind nicht viele, aber diese sind umso wertvoller. Schön, dass es euch gibt :)!


Fazit: Viel schlimmer kann´s kaum werden und ich hoffe inständig, dass 2015 besser wird.
 
L

LoccoGirl

Registriert seit
19.01.2011
Beiträge
459
Reaktionen
0
@smoothie das tut mir leid einen aufhebungsvertrag sollte man niemals unterschreiben (auch wenn ich deine Geschichte dazu nicht kenn)aber damit verzichtet man auf alle Rechte die man hat.

Also bei mir war das erste Halbjahr nicht so besonderst.Hatten ein akutes Problem in der Familie. Ist zwar noch immer nicht hunderprozentig in Ordnung
aber man ist nicht mehr so angespannt.
Das zweite Halbjahr war ganz in Ordnung.
Hatte auch so seine Höhen und Tiefen. Aber ging.
Gefreut hat mich heuer natürlich das wir Weltmeister wurden.:D
 
Choupette

Choupette

Registriert seit
03.08.2014
Beiträge
2.711
Reaktionen
19
2014 fing übel an, Ende Januar bekam mein Opa den ersten Herzinfarkt, Mitte Februar den zweiten. Nachdem die Familie ihre Urlaubstage verbraucht hat, mussten wir meine schwerkranke Oma (u.a. Demenz) vorübergehend ins Pflegeheim geben. Da hat sie einen üblen Knacks wegbekommen, musste ihrerseits ins Krankenhaus, mehrmals, lange. Meinem Opa ging es schlechter, er verzichtete meiner Oma zuliebe auf eine Reha, meiner Oma gings auch schlechter.
Nach einem ruhigeren Sommer kam meine Oma dauerhaft ins Pflegeheim, Anfang Oktober kam der erste Schlaganfall, am Tag darauf der zweite. Irgendwann der dritte, sie konnte nicht sprechen, war teilweise gelähmt. Am 8. Dezember ist sie nach einem schrecklichen Jahr verstorben und wurde an meinem 25. Geburtstag beerdigt. An Weihnachten hätte sie Geburtstag gehabt, kurz davor hätten Oma und Opa Hochzeitstag gehabt.
Dazu kamen eine Menge Streitigkeiten und Vorwürfe unter der Gürtellinie durch meine Eltern, die mir aber die Augen geöffnet haben.
Zudem habe ich meine Freunde ein wenig aussieben können, nachdem meine Arbeitskollegen z. T. größeres Interesse an meinem Innenleben gezeigt haben, als die ach so guten Freunde.

Das positive an diesem Jahr ist mein wunderbarer Freund und unser Zusammenziehen, im September durften unsere Kater einziehen, im Oktober unser Hund. Mittlerweile sind wir eine kleine Familie geworden, halb Tier halb Mensch.:)

Für das Jahr 2015 habe ich mir vorgenommen mich auf mich und meinen Freund zu konzentrieren und auf unsere Zukunftspläne. Meine Familie werde mehr aus meinem Leben zu streichen und Leuten eine klare Ansage verpassen, die meinen sich in mein Leben und meine Entscheidungen einmischen zu dürfen, obwohl sie sonst kein Interesse an mir zeigen.
Außerdem möchte ich ein wenig abnehmen.:mrgreen:
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.610
Reaktionen
24
Tja... bei mir hörte 2013 schon bescheiden auf... Genau am 31.12. ist mein Opa gestorben und damit heute 1 Jahr tot...
Off-Topic
@Choupette: Auch wenn es sich vll. blöd anhört, aber sei froh, dass es bei deiner Oma so schnell ging... Mein Opa hatte auch einen Schlaganfall, am 31.10.2009 und eig. waren diese 5 Jahre nur noch ein Leben. Mein Opa wollte nie so sterben, er wollte immer einfach im Sessel einschlafen... grade die letzten Wochen vor seinem Tod war es immer schlechter. Die ersten 4 Jahre konnte er noch in den 1. Stock ins Bett, meine Tante hat dann aber im Sommer 2013 ein Krankenbett für das Nebenzimmer vom Wohnzimmer (eig. Esszimmer, das aber kaum genutzt wird) besorgt.


Neben meinem Opa sind noch 3 Meerschweine und 3 Rennmäuse verstorben; es sind aber auch 4 Meerschweine und 1 Rennmaus neu eingezogen.

Im Februar hatte ich Zwischenprüfung, die ich bestanden habe und vom Chef habe ich eine Gehaltserhöhung von 50 Euro bekommen, was bei Azubis nun nicht die Regel ist. Und auch das "Weihnachtsgeschenk" fiel mit 100 Euro eher großzügig aus (das gibt es zusätzlich zum Weihnachtsgeld bzw. eben zu Weihnachten, das Weihnachtsgeld Ende November schon), letztes Jahr waren es nur 50 Euro, was auch die Regel ist für den normalen Angestellten (fragt mich nicht, wieso ich die 100 Euro bekommen hab... aber eig. sagt mir das, dass er mit mir zufrieden ist).

Für das Jahr 2015 bleibe ich eher bescheiden. Ich will die Prüfung Ende April (schriftlich) und Mai (mündlich) gut schaffen & werde dafür auch bald anfangen zu lernen. Das ein oder andere Kilo weniger auf den Rippen wäre auch ganz nett. Und nicht ganz so viele Beerdigungen wie 2014 wünsche ich mir (was bei zwei fast 10 jährigen Kaninchen, zwei ca. 2 1/2 jährigen Rennmäusen und einem 5 jährigen Meerschwein tw. etwas schwierig werden könnte). Und natürlich, dass ich dann im Mai nach der Prüfung von der Firma übernommen werde, natürlich mehr Geld verdiene um das zu sparen, damit ich irgendwann mal ausziehen kann (das strebe ich aber noch nicht 2015 an). Achja und ich will meine Eltern endlich dazu kriegen mal ein paar Tage Urlaub zu machen. Witzigerweise dürfte grade der letzte Punkt schwierig werden.
 
Choupette

Choupette

Registriert seit
03.08.2014
Beiträge
2.711
Reaktionen
19
Off-Topic
@Choupette: Auch wenn es sich vll. blöd anhört, aber sei froh, dass es bei deiner Oma so schnell ging... Mein Opa hatte auch einen Schlaganfall, am 31.10.2009 und eig. waren diese 5 Jahre nur noch ein Leben. Mein Opa wollte nie so sterben, er wollte immer einfach im Sessel einschlafen... grade die letzten Wochen vor seinem Tod war es immer schlechter. Die ersten 4 Jahre konnte er noch in den 1. Stock ins Bett, meine Tante hat dann aber im Sommer 2013 ein Krankenbett für das Nebenzimmer vom Wohnzimmer (eig. Esszimmer, das aber kaum genutzt wird) besorgt.
Naja, im Grunde ist sie seit 7 Jahren schon schwer krank und es wurde immer schlimmer (dank der Mischung aus Demenz und dem Knacks wegen dem Pflegeheim stand sie plötzlich mit nem riesen Messer im Wohnzimmer, woraufhin sie mit 77 Jahren kurzzeitig auf die Geschlossene kam...), aber bei dem Teil mit der Bettlägerigkeit und den anderen Folgen des Schlaganfalls stimme ich dir zu!
 
Adraste

Adraste

Moderator
Registriert seit
26.02.2007
Beiträge
13.001
Reaktionen
1
2014 fing an, wie das alte Jahr aufgehört hatte und mit dem Gefühl, beruflich wie privat in einer Sackgasse gelandet zu sein. Im Sommer bekam ich (nach mehreren Jahren Arbeitslosigkeit) endlich die Möglichkeit, eine Weiterbildung zu machen. Diese hat mir das wohl bisher anstrengendste halbe Jahr meines Lebens beschert, weshalb ich hier im Forum auch letzte Zeit nicht ganz so aktiv wie früher gewesen bin. Aber ich habe bei all der fachlichen Anstrengung auch wieder gelernt, an meine Fähigkeiten zu glauben und mit etwas mehr Perspektive in die Zukunft zu schauen und vor allem das Gefühl zu haben, mein Leben wieder ein wenig selbst in die Hand nehmen zu können.
Im nächsten Jahr wird es gleich im Januar spannend - erst die Abschlusspräsentation und gleich danach beginnt ein Praktikum, auf das ich mich wirklich sehr freue. Und ich werde alles daran setzen, mit Hilfe meiner neuen Qualifikationen endlich einen Berufseinstieg zu finden. Ansonsten bleibt wohl nur noch eine komplett neue Ausbildung oder ein Zweitstudium - im schlimmsten Fall müsste ich mich auch hierfür nächstes Jahr entscheiden. Also, 2015 wird sicher nicht langweilig:)
 
Die Ente :)

Die Ente :)

Registriert seit
14.03.2012
Beiträge
4.511
Reaktionen
1
Natürlich gab es dieses Jahr jöhen und Tiefen, wie immer^^

Blöderweise hat sich dieses Jahr meine Migräne verschlimmert, weshalb ich zur 2ten Jahreshälfte oft krank war und es mir oft einfach nur ziemlich bescheiden ging gesundheitlich.
Auch mein Filius ist jetzt vor kurzem gestorben, so kurz nach Weihnachten:(
Mit meiner Familie habe ich mich nun endgültig verstritten und auch Weihnachten war einfach noch viel halbherziger und künstlicher als sonst.
Was mir auch sehr nahe ging waren die Probleme mit den Ämtern. Einfach mal ein halbes Jahr kein Geld bekommen ist nicht besonders toll. Und warum? Weil dem BAföG-Amt Unterlagen von meinem Vater fehlen, die ich leider nicht herbeibeschwören kann, weil ich diesen Mann nicht kenne und er am anderen Ende von Deutschland wohnt -.- Kindergeld habe ich seit August bis jetzt noch nicht nachgezahlt bekommen. Nun habe ich mich ein halbes Jahr nur mit ausgeliehenem Geld und Darlehen-Verträgen über Wasser halten müssen. Den Führerschein konnte ich jetzt auch lange nicht weiter machen. Auch stand lange nicht fest, ob ich für meine Ausbildung überhaupt finanzielle Unterstützung bekomme.
Mir ging diese Option sehr nahe. Hatte ich doch endlich etwas gefunden, was mich wirklich erfüllt.

Zumindest gut ist jetzt, dass ich im Januar alles nachgezahlt bekomme und ich meine Ausbildung weiter machen darf.
Durch die Tiefen bin ich stärker geworden und habe nun neue Ressourcen, die mein Leben bereichern. Ich habe Ängste überwunden.
Mir wurde wieder einmal bewiesen, welch tolle Menschen ich um mich herum habe. Mit meinem Freund habe ich diesen Sommer unseren 5. Jahrestag gehabt.
Ich habe wundervolle Freunde^^
Dieses Jahr habe ich einen Ort meiner Kindheit besucht. Einen Ort, den ich längst vergessen hatte.
Ich bin viel rumgekommen. Wir waren zum Jahresanfang im Schwarzwald Skifahren. Wir haben Urlaub auf Kreta gemacht mit zwei Freunden, die noch nie zuvor in einem Flugzeug gesessen haben^^ Wir waren an der Nordsee, wir waren eine Woche bei den Großeltern meines Freundes bei Berlin. Ich hatte ein ganz tolles Wochenende mit meinen Klassenkameraden in Würzburg.

Ja mir ging es eine Zeit lang nicht gut, ich hatte vieles, was mich runtergezogen hatte. Aber schlussendlich konnte ich wieder positives daraus ziehen. Ich habe mich dieses Jahr wieder weiterentwickelt.

Für 2015 wünsche ich mir, dass ich diese Einstellung beibehalte, dass ich meine Ausbildung weiterhin so erfolgreich weiterführe, dass ich den Führerschein endlich schaffe und dass es vielleicht schon dieses Jahr klappt, mit meinem Mann zusammenzuziehen


Guten Rutsch euch allen!:mrgreen:
 
Gina95

Gina95

Registriert seit
06.04.2009
Beiträge
6.623
Reaktionen
0
Mein 2014 war ein auf und ab...
ich hab einen ausbildungsplatz bekommen, mein fachabi bestanden, und viel geweint und gelacht.
Ich bin mit meinem Freund zusammen gezogen und Jim und Jak sind eingezogen.
Es ist so viel passiert das ich mich an manches nicht wirklich erinnern kann.

Für 2015 hoffe das es besser wird als 2014 und das ich endlich manche sachen verarbeiten kann mit denne ich schon seit 2011 kämpfe...
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
2014 war rasant. Es gab Momente die ich am liebsten für immer festgehalten hätte weil sie so schön waren und Momente die sehr schmerzhaft und somit unvergessen bleiben. Gesundheitlich geht es mir ein bisschen besser nachdem ich Mitte des Jahres mein Tiefstgewicht erreicht hatte und das Herz große Sorgen machte. Ich habe meinen Traumjob in der Hundeschule bekommen. Maxi ist gesundheitlich stabil und meine Beziehung läuft wieder richtig gut.
Von 2015 erwarte ich gar nichts, ich muss eh nehmen was kommt ;)
 
Sini

Sini

Registriert seit
10.07.2010
Beiträge
2.028
Reaktionen
0
Anfang 2014 wurde ich befördert, fand mich in meiner neuen Position gut zurecht, hatte zwei schöne Urlaube, genoss Frühling und Sommeranfang und fühlte mich ganz zufrieden. :)

Anfang August wachte ich mit einem dicken Sprungkelenk auf und nahm das erst mal gar nicht ernst, schließlich war ich nicht gestürzt und was von alleine kommt geht auch wieder von alleine- dachte ich...
Was ich damals noch nicht wusste, dass ich seitdem nicht mehr arbeiten gehen konnte und kein Behandlungsversuch wirklich erfolgreich sein würde. Doch die Krankheit hatte nicht nur schlechtes, ich hatte viel Zeit für Hobbies und um Freundschaften zu pflegen. Ich bemühe mich, in jedem Tag etwas positives zu sehen und das ist mir meist gelungen.

Gestern bekam ich ein neues Medikament vor dem ich schon im Vorfeld wegen der Nebenwirkungen großen Bammel hatte. Seither fühle ich mich wie mit einem ziemlich üblen Kater (und das ohne zuvor nen schönen Abend gehabt zu haben) und anstatt mit meinen Freunden ins neue Jahr zu feiern liege ich jetzt alleine auf dem Sofa.

Heute ist ein Tag an dem ich mich also ziemlich mies fühle. Andererseits- 2015 kann es nur besser werden :mrgreen:
 
Flumina

Flumina

Registriert seit
01.07.2010
Beiträge
9.902
Reaktionen
2
Für mich hatte das Jahr wie auch für andere erst mal bescheiden begonnen. Ein job den ich nie wollte aber machen musste, keine Aussicht auf besserung. Doch alles in allem war es ein gutes Jahr. Ich bekam endlich meinen Traumjob alles war perfekt und dann.... Die Nachricht das hier kein Hund kommen kann. Doch auch das haben wir gemeinsam gut verarbeitet und es war wieder nahezu perfekt. Doch dann traf es uns wirklich hart. Im November diesen Jahres.... Ihr kennt ja alle die Geschichte, desswegen werde ich nicht näher darauf eingehen. Es war ein schock für uns alle und er sitzt immer noch tief. Doch langsam fangen wir an es zu verdauen. aber es wird dauern bis alles wieder so ist wie es mal war.

Aber alles in allem Habe ich viele neue Freunde gewonnen, bin noch unabhängiger geworden und ja, ja wenn ich so zurück blicke war das Jahr bis auf einige Ausnahmen ein recht gutes Jahr.


Ich wünsche auch allen einen guten Rutsch, trotz höhen und Tiefen. Das Neue Jahr wird toll werden *fest daran glaub*
 
Kompassqualle

Kompassqualle

Registriert seit
27.11.2006
Beiträge
8.046
Reaktionen
0
Ein hoffentlich tolles, erlebnisreiches, fröhliches neues Jahr euch allen :D
Danke für die vielen Geschichten (natürlich dürft ihr noch weiter erzählen ;)), auch wenn viele von 2014 für viele von euch leider kein so gutes Jahr war, das neue wird sicher besser! :)
 
Maische

Maische

Registriert seit
16.04.2010
Beiträge
14.585
Reaktionen
0
Mein Jahr...hm

Mein Jahr fing nicht so gut an...Später die Trennung mit meinem Freund.
Ich zog dann auch um, was ein guter Lichtblick war. Endlich, nach ewigem suchen.
Ein paar Tage später kam dann Leo. Er war mein Lichtblick. Mit ihm wurde ich glücklich.
Meine Ausbildung fing endlich an. :)
Meine Katzen kamen und gingen leider auch wieder.
Dezember dann noch ein paar Rückschläge. Meine Oma ist gestorben. Meine 2 ältestens Kaninchen sind gestorben. Viel stress durch umzug und schule..
Dann wieder was positives. Grace kam und siegte :)

2015? Ich denke es wird hoffentlich besser :) Oder es bleibt wenigstens so. ;) Denn so wie es momentan ist, ist es super. :)
 
Thema:

Euer Jahr 2014

Euer Jahr 2014 - Ähnliche Themen

  • Vegetarier mit 14? Ist das OK?

    Vegetarier mit 14? Ist das OK?: Hallo Allerseits, ich bin über 14 Jahre und habe ich gestern zum zweiten mal in meinem Leben dazu entschieden, Vegetarierin zu werden. Ich war es...
  • Beste Freundin - auch noch nach sieben Jahren?

    Beste Freundin - auch noch nach sieben Jahren?: Hallo liebe Forumsmitglieder, ich muss euch um Rat bitten. Es ist so: Meine beste Freundin und ich kennen uns jetzt seit sieben Jahren. Richtig...
  • Freiwilliges Soziales Jahr?

    Freiwilliges Soziales Jahr?: Guten Abend liebe Foris, ich hoffe ihr könnt mir helfen auch wenn noch ein ganzes stück Zeit ist. :) Ich habe folgendes Problem ich werde dieses...
  • Was liegt bei euch dieses Jahr unterm Weihnachtsbaum?

    Was liegt bei euch dieses Jahr unterm Weihnachtsbaum?: Hallöchen :) da ich gerade das erste Weihnachtsgeschenk dieses Jahr gekauft habe dachte ich wäre es toll zu wissen was andere so ihren Liebsten...
  • 1 Jahr Praktikum?

    1 Jahr Praktikum?: Huhu, ich mach ja gerade Aufbaugymnasium (sozialwissenschaftlich) und hab totale Angst vor nächstem Jahr (Abschlussjahr..) und auch irgendwie...
  • 1 Jahr Praktikum? - Ähnliche Themen

  • Vegetarier mit 14? Ist das OK?

    Vegetarier mit 14? Ist das OK?: Hallo Allerseits, ich bin über 14 Jahre und habe ich gestern zum zweiten mal in meinem Leben dazu entschieden, Vegetarierin zu werden. Ich war es...
  • Beste Freundin - auch noch nach sieben Jahren?

    Beste Freundin - auch noch nach sieben Jahren?: Hallo liebe Forumsmitglieder, ich muss euch um Rat bitten. Es ist so: Meine beste Freundin und ich kennen uns jetzt seit sieben Jahren. Richtig...
  • Freiwilliges Soziales Jahr?

    Freiwilliges Soziales Jahr?: Guten Abend liebe Foris, ich hoffe ihr könnt mir helfen auch wenn noch ein ganzes stück Zeit ist. :) Ich habe folgendes Problem ich werde dieses...
  • Was liegt bei euch dieses Jahr unterm Weihnachtsbaum?

    Was liegt bei euch dieses Jahr unterm Weihnachtsbaum?: Hallöchen :) da ich gerade das erste Weihnachtsgeschenk dieses Jahr gekauft habe dachte ich wäre es toll zu wissen was andere so ihren Liebsten...
  • 1 Jahr Praktikum?

    1 Jahr Praktikum?: Huhu, ich mach ja gerade Aufbaugymnasium (sozialwissenschaftlich) und hab totale Angst vor nächstem Jahr (Abschlussjahr..) und auch irgendwie...