Abzess an Schwanzwurzel geplatzt

Diskutiere Abzess an Schwanzwurzel geplatzt im Katzen Gesundheit Forum im Bereich Katzen Forum; Hi, seit einiger Zeit hatte meine nun fast 7 Jahre alte Smoky eine Beule an der Schwanzwurzel, die größer und größer wurde. Beim Rüberstreicheln...
L

lorenz1980

Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
Hi,

seit einiger Zeit hatte meine nun fast 7 Jahre alte Smoky eine Beule an der Schwanzwurzel, die größer und größer wurde. Beim Rüberstreicheln zuckte sie nicht, aber es gefiel ihr nicht - jedoch gefiel ihr das noch nie, wenn man ihr den Schwanz streichelte (wie das wieder klingt, aber ist ja kein Kater :uups:).
Nun ja, gestern fiel mir auf meiner Bettdecke dann eine rötliche Flüssigkeit auf: Zuerst dachte ich, es sei Urin; doch dann entdeckte ich, dass offenbar diese Beule geplatzt war :? Leider lässt sich einen nun natürlich kaum an den Schwanz, so dass man sich kaum ansehen kann, was genau da nun gerade los ist...

Heute ging es dann zum TA: Da Smoky - wie üblich - zickte wie sonstwas, konnte sich der TA die Wunde nicht einmal ansehen. Sie bekam eine Spritze und die nächsten acht Tage Antibiotika (Zobuxa). Sollte es DANN nicht besser sein, sollte ich mich nochmal melden und einen Termin machen, damit er sie dann narkotisieren und genauer ansehen könne...

Nun hab ich mir das mal angesehen so gut sie es eben zu ließ: Soweit ich das erkenne, ist immer noch eine Beule etwa in der Größer einer großen Murmel vorhanden und offenbar eitert es da raus!

Meine Frage ist nun: Ist ein sofortiger (Wieder)Besuch beim TA ratsam, damit er die Katze direkt narkotisiert, den Schwanz rasiert, den Eiter ablässt, die Wunde auswäscht usw. ODER denkt ihr, dass es weiterhin heißen würde, dass man es erstmal nur mit den Medis probieren sollte?

Danke vorab.
 
  • #1
A

Anzeige

Guest
Hast du schon mal einen Blick in Notfälle bei Katzen geworfen? Wissen schafft Vorsprung... und das ist bei der Behandlung von Notfällen von Vorteil. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
Missymannmensch

Missymannmensch

Beiträge
2.690
Punkte Reaktionen
79
Sofort zum Ta.
Das muss fereinigt und gespühlt werden und ggf ein Antibiotikazäpfchen rein.

Gute Besserung
 
L

lorenz1980

Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
Stand: Sie ließ sich natürlich nicht in die Transportbox "packen", wehrte sich, kratze, fauchte und kam letztlich mit dem verletzten Schwänzchen an die Box - dann sah ich auch gleich Blutstropfen in der Box :shock: Tiernotdienst ist verständigt und in etwa 2h hier - am Tel vermutete er auch gleich: Narkose, spülen und dann mal gucken, was noch... Armes Dickerchen.

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Für die Interessierten: Sie kam sofort in Narkose und dann stellte sich schnell heraus, dass es nicht die Analdrüsen waren. Entweder sie ist irgendwo hängengeblieben oder - wahrscheinlicher - ihr Schwesterchen hat ihr mal in den Schwanz gehackt... Es war übelst entzündet, so dass ein 2€ großes Stück nekrotisches Gewebe abgetragen und knapp ein Esslöffel voll Eiter entfernt werden mussten... Mit vier Stichen genäht wacht sie nun gerade auf und taumelt durch die Wohnung...
 
simone

simone

Beiträge
9.679
Punkte Reaktionen
0
So einen Abzess an der Schwanzwurzel hatte mein Kater auch mal. Den mussten wir dann immer selber spülen und er musste von innen zuwachsen. Kann denn sich eventuell wieder bildender Eiter abfließen, wenn es zugenäht wurde?
Alles Gute für Deine Smoky.
 
Choupette

Choupette

Beiträge
2.711
Punkte Reaktionen
20
Off-Topic
(...) jedoch gefiel ihr das noch nie, wenn man ihr den Schwanz streichelte (wie das wieder klingt, aber ist ja kein Kater :uups:).
Was du für Gedanken hast...:lol::mrgreen:


Wurde die Geschichte komplett zugenäht? Ich kenne das vom Menschen nur so, dass da ein "Abfluss" gelassen wird, damit der sich bildende Schmodder raus kann.

Gute Besserung!
 
L

lorenz1980

Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
Es wurde eine wenig Gaze aufgerollt und als Drainage zwischen die Wunde gelegt, damit was abfließen kann.
 
Ina4482

Ina4482

Beiträge
16.477
Punkte Reaktionen
1
Ich hoffe, sie erholt sich weiterhin gut.

Heute ging es dann zum TA: Da Smoky - wie üblich - zickte wie sonstwas, konnte sich der TA die Wunde nicht einmal ansehen. Sie bekam eine Spritze und die nächsten acht Tage Antibiotika (Zobuxa). Sollte es DANN nicht besser sein, sollte ich mich nochmal melden und einen Termin machen, damit er sie dann narkotisieren und genauer ansehen könne...
Das fand ich jetzt sehr erschreckend und ich hoffe sehr, dass du diesen Tierarzt in Zukunft meidest - das war meiner Meinung nach grob fahrlässig, auf Verdacht ohne genaue Untersuchung einfach mal ein AB zu verpassen und dann fertig damit zu sein :shock:.
 
L

lorenz1980

Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
Der TA ist def. gestrichen, ja. Habe diesen "ausprobiert", weil er praktisch fußläufig zu erreichen ist und meine beiden ungern in die Transportboxen kraxeln und Auto fahren... Aber nach diesem "Erlebnis" ist der TA für mich gestorben. Dann lieber wieder "der Alte", auch wenn dir mich nicht umhaut, aber sowas traue ich diesem nicht zu.
Der TA vom Notdienst war top, aber da kostete allein die Anfahrt 68€ - für größere Eingriffe kein Problem (dafür keine Schwester bei, die ich sonst bezahle und und und), aber nur um "mal eben" die Gaze zu entfernen, später die Fäden zu ziehen? Da wäre die Anfahrt wahrsch. teurer als der Eingriff und für ihn auch doof, wenn er einmal quer durch Berlin fahren muss für "Kleinkram".
 
L

lorenz1980

Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
UPDATE

  1. TA 1 schaute sich die Katze nicht einmal an, spritze Antibiotika und gab Tabletten mit: "Wenn es in 8 Tagen nicht besser ist, machen wir einen Termin und sehen weiter"
  2. TA 2 (Notdienst) spricht sofort von einem Notfall, wo man ran müsse, er handelt und verlangt ein nettes Sümmchen (ich beschwere mich nicht darüber, was es kostet, aber... es folgt unter TA 3)
  3. TA 3 (mein eigentlicher Haus-TA) hört zu, was gemacht wurde und macht große Augen: "Am Schwanz genäht? Eine Gaze-Drainage am Schwanz?" - Eine solche Drainage legt man, wo größere Hohlräume sind - dies ist beim Schwanz nicht der Fall [er verglich es mit dem menschlichen Finger] und nähen? Das macht man da nicht."
    Er schaut sich die Rechnung an und kippt fast hinten um: Bitte was? 50€ für Rasur und Reinigung? 68€ für die Anfahrt innerhalb derselben Stadt?
    Nun schaut er sich den Patienten an und schüttelt nur noch mit dem Kopf: "Herr L., ganz im Ernst.... Die Fäden sind Taue, die Drainage zu groß, zu dick und bringt dahinten gar nichts... Ich spreche ungern schlecht über Kollegen, aber das war nichts..." Er schaut die Wunde an und sagt gleich: Das geht bis auf den Knochen, er würde fast behaupten, dass das kaum noch heilen kann, vermutet, das amputiert werden muss und überweist mich sofort zum Chirurgen...
    Im Gespräch frage ich nochmal, ob die Notdienst-Summe, dich ich da bezahlt habe, letztlich "fürn Arsch" war und er antwortet ohne Umschweife: Wenn Sie mich so fragen, ja. Da hätte der Kollege gleich sagen müssen, dass das nix für ne Haus-OP ist und hätte die Katze sedieren und zum Chirurgen fahren müssen.
  4. Die Tier-Chirurgin schaute sich das nun auch an und stellte auch fest, dass die Drainage verwachsen ist und so nicht zu entfernen ist - sie war einfach viel zu eng eingenäht. Nun heißt es Narkose, Drainage entfernen und dann die Wunde begutachten: Da eine Schwanz-Amputation bei Katzen kritisch ist (auf Grund der Nerven, die dort verlaufen, die für Darm und Blase mitverantwortlich sind) möchte sie den Schwanz natürlich erhalten, da sonst das Risiko besteht, dass die Katze unrein wird und letztlich eingeschläfert werden muss...

Nun heißt es abwarten... Die Frage, die ich mir nun gerade stelle: Wenn ein TA sich eine Wunde nicht mal anschaut und AB gibt und ein andere offensichtlich schlampig arbeitet und dann noch fragwürdige Preise aufruft: Kann ich mich da nun "wehren"? Kann ich der TA-Kammer (gibts sowas) diese - in meinen Augen - schwarzen Schafe melden? Kann ich Geld zurückfordern bzw. irgendwo einsehen, welche Preise durch eine Notdienst verlangt werden dürfen? 50€ für 3 mal mit dem Rasierer über den Schwanz fahren sind nun echt happig!
 
Ina4482

Ina4482

Beiträge
16.477
Punkte Reaktionen
1
Kann ich mich da nun "wehren"? Kann ich der TA-Kammer (gibts sowas) diese - in meinen Augen - schwarzen Schafe melden?
Gibt es, je Bundesland. Ich weiß ja nicht wo du herkommst, das müsstest du dann entsprechend googeln. Da kannst du das dann natürlich melden.
 
Ashra

Ashra

Beiträge
2.044
Punkte Reaktionen
0
Bei all dem Leid wünsche ich deinem Kater das dass alles gut verheilt!
 
Troublechen

Troublechen

Beiträge
4.789
Punkte Reaktionen
0
Wie Ina sagt, es gibt in jedem Bundesland eine Kammer, an die du dich wenden kannst. Wie erfolgreich das ist kann ich dir nicht sagen.

Die Preise, die verlangt werden dürfen kannst du in der Gebührenordnung für Tierärzte nachlesen. Der Tierarzt kann zwischen dem einfachen und dreifachen Satz verlangen, mehr als den dreifachen aber auf keinen Fall. Die Preise sind ohne MwSt und es kommen noch Kosten für Medikamente und Verbrauchsmaterialien dazu.
 
L

lorenz1980

Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
Habe die Dicke heute vom Chirurgen abgeholt. Der Schwanz wurde vorerst nicht amputiert: Die missratene Drainage wurde in der OP entfernt und mit Hilfe einer Verschiebeplastik probieren wir nun erstmal, den Schwanz zu erhalten.

Ich fragte bei der heutigen Abholung auch nochmal die Chirurgin nach der Not-OP und der Rechnung; sie bestätigt dabei meinen Haus-TA und sagt, dass die Rechnung "für das, was gemacht wurde, exorbitant hoch" sei. Sie sagt, ich solle/könne es ruhig probieren, "in Ruhe" eine Teilzahlung zurück zu verlangen, aber von einer Klage o.ä. rät sie ab, weil es "leider" die Regel sei, dass die Ärzt Recht bekämen.

Ansonsten gehts ihr so weit gut; sie stellt sich n wenig doof an mit dem Kragen, da sie damit immer wieder hängen bleibt; auch nach dem Gang auf das Katzenklo hing ein wenig vom Streu im Kragen :? Ansonsten ist sie völlig durch und pennt seitdem sie wieder zuhause ist und wenn ich sage, sie pennt, dann mein ich: Sie pennt! Völlig weg :mrgreen:
 
Choupette

Choupette

Beiträge
2.711
Punkte Reaktionen
20
Aber auch Tierärzte müssen doch nach einer Vorgabe abrechnen, nicht!? Schau doch da mal nach den Höchsätzen und vergleich das mit deiner Rechnung.

Gute Besserung an die Motte!
 
L

lorenz1980

Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
Einiges konnte ich so halt nicht in der GOT finden: "Rasur und Reinigung" 50€... Und wann gilt eigtl der einfache und wann der dreifache Satz: Hängt das ab von der Zeit, der braucht/sich nimmt oder vom Aufwand? Oder der Qualifikation/Berufserfahrung?
 
Thema:

Abzess an Schwanzwurzel geplatzt

Abzess an Schwanzwurzel geplatzt - Ähnliche Themen

Ratte infektiös /Kaninchenkrankheit bei Ratten: Hallo, eigentlich gehts noch immer um diese Ratte: "Muttermale" am Schwanz , aber ich mache mal nen neuen Thread, sonst wirds unübersichtlich...
immer alles unter eiter, alle zähne ziehen?: hallo ihr lieben, mein kaninchen wird im sept. 4 jahre alt und seither hat er den tierarzt minimum einmal im monat gesehen. bis letztes jahr...
Ratte mit grosser Wunde - Abzeß geplatzt: Ich habe ein grosses Problem mit meinem Frodo und fühle mich (mal wieder) vom TA nicht zufriedenstellend beraten, deshalb frage ich hier auch...
Beule auf Augapfel: hallo. vor kurzem ist meiner ratte ein abszess unterm auge geplatzt. der heilungsprozess verläuft aber gut. das auge war eine ganze zeit lang...
Entzündung / Tiearzt gibt auf: Wir haben ein Meeri , das seit Oktober eine Entzündung hat. ZUerst wurde die Entzündung geöffnet und gespült. Auch in den Tagen danach wurde...
Oben