Sittich, Papagei ... ?

Diskutiere Sittich, Papagei ... ? im Sittich Forum Forum im Bereich Vogel Forum; Hallo zusammen, solange ich zurückdenken kann haben wir Wellis gehabt und schon als Kind hatte ich den Wunsch nach etwas größerem als ein Welli...
K

KleoDane

Registriert seit
19.01.2015
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo zusammen,
solange ich zurückdenken kann haben wir Wellis gehabt und schon als Kind hatte ich den Wunsch nach etwas größerem als ein Welli. Nun würde ich mir diesen Wunsch gerne erfüllen, bin mir aber unsicher was die genaue Vogelart angeht.

Ich mag rein vom Äußeren her Papageien wirklich sehr
gerne ... eigentlich wie bei Hunden je größer desto besser ;) als Deutsche Doggenhalterin bin ich aber auch nicht abgeneigt was das kleinere Modell angeht - denn ein Pekinese bereichert unsere Familie ebenso :) Ich bin Hundetrainerin und Tierpsychologin sowie Bachblütentherapeutin. Habe zwei Teenis, einen Mann und Eigenheim. Hier ist es mal ruhig und mal was wuseliger und eigentlich ist auch immer jemand zuhause. Ob und wieviel Dreck ein Vogel macht ist mir recht egal, denn in der momentanen Jahreszeit wische und sauge ich wegen der Hunde auch mehrfach am Tage ... da kommt es auf mehr nicht an.

Außer Welli Erfahrung bin ich was Sittich und Co angeht sehr unerfahren und suche daher eine Sittich-Art, die anfänger geeignet ist. Sollte von der Lautstärke dauerhaft nicht unbedingt weit oben angesiedelt sein, bei liebevoller Hege und Pflege auch schon etwas zutraulicher werden können. Platz ist genügend vorhanden !

Was habt Ihr für Tips ?

lg Nicole
 
19.01.2015
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du es schon mal mit Clickertraining für Sittiche versucht? Funktioniert auch mit Papageien und anderen Vogelarten, macht beiden Spaß und stärkt die Beziehung zum geliebten Sittich.
dustybird

dustybird

Registriert seit
21.11.2014
Beiträge
34
Reaktionen
0
G'day KleoDane
Wieviel Platz hast du zur Verfügung? Als Anfang würde ich dir zu Wellensittichen raten. Es sollten aber doch mindestens 1 Paar sein , wobei 2 Hähne nicht schlecht wären. Der Wellensittich sollte nicht allein gehalten werden. Wenn du dich dann , wenn diese Jungvögel sind einwenig beschäftigs , werde diese sehr zutraulich. ( Gerd)
 
Mariama

Mariama

Moderator
Registriert seit
05.11.2008
Beiträge
6.664
Reaktionen
0
Hallo Kleo,

herzlich willkommen im Forum. ;)

Mit zunehmender Größe steigen auch die Lautstärke, der Platzbedarf und die Gefahr für eure Einrichtung. Könntet ihr denn ein eigenes Zimmer für die Vögel zur Verfügung stellen, in das die Hunde mit 100%iger Sicherheit nicht hinein können? Das wäre schon mal die Grundvoraussetzung für eine sichere Vogelhaltung in einem Haushalt mit Hunden.

Auch die Gefahr für Möbel, Tapeten und die restliche Einrichtung wäre damit gebannt. Habt ihr ein freistehendes oder ein Reihenhaus? In einem Reihenhaus müsstet ihr auch die Geräuschempfindlichkeit der Nachbarn berücksichtigen; in einem freistehenden nur eure eigene.
 
K

KleoDane

Registriert seit
19.01.2015
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo,
danke für Eure Antworten !

Ein eigenes Zimmer hätte ich schon zur Verfügung, doch frage ich mich gerade, warum das so sein soll ? Lebt ein Vogel, gleich welcher Art nicht auch inmitten der Familie ?

Wegen meinen Hunden mache ich mir keinerlei Gedanken oder Sorgen, denn weder haben sie Jagdtrieb noch würden sie danach schnappen oder ähnliches - meine kleine Hündin geht sogar in Kindergärten, Altenheime und kommt mit allen Tieren ob freilaufend oder im Käfig klar. Meine große ist auch mit allem kompatibel.

Es muss für den "Anfang" kein Ara sein, aber WelliErfahrung habe ich und die sollen es auch nicht mehr sein.

Wir haben ein freistehendes Haus und auf die Lautstärke kommt es mir nicht an. Bitte nicht falsch verstehen, doch ich bin der Meinung, wenn man ein Tier hat, soll es auch am Alltag teilnehmen und mittendrin sein. Ich suche keinen Vogel den ich dressieren möchte doch schon von der Art her sehr aufgeschlossen ist und bei richtiger Haltung auch handzahm werden könnte.

Mein letzter Welli hatte z.B. tagsüber viel kontrollierten Freiflug, saß auf dem Tisch wenn die damals Kids ihre Hausaufgaben machten, auf der Schulter und war sehr sehr menschenbezogen, trotz zweitem Welli !

lg
Nicole
 
Krabbeltier

Krabbeltier

Registriert seit
27.05.2014
Beiträge
433
Reaktionen
0
Hast du dir schon einmal Sperlingspapageien angeschaut?
Hab mich mal vor langer Zeit über die Blaugenick-Sperlingspapageien eingelesen.
Passt zwar im Moment nicht wirklich bei mir, aber wenn es noch einmal etwas Gefiedertes gibt, dann so ein kleiner Schwarm :054:

Wegen meinen Hunden mache ich mir keinerlei Gedanken oder Sorgen, denn weder haben sie Jagdtrieb noch würden sie danach schnappen oder ähnliches - meine kleine Hündin geht sogar in Kindergärten, Altenheime und kommt mit allen Tieren ob freilaufend oder im Käfig klar. Meine große ist auch mit allem kompatibel.
Ich würde mich nicht sooo sehr darauf verlassen. Klar gibt es Hunde denen ist das Schnuppe.
Waren die HUnde schon da, als du noch Wellis hattest oder ist das nur eine Vermutung, dass das keine Probleme gibt??
 
K

KleoDane

Registriert seit
19.01.2015
Beiträge
4
Reaktionen
0
Nein, bei meinen eigenen nicht, doch meine Schwester hat noch Wellis und Kaninchen und ist meine "Urlaubsbetreuung" für die Hunde und dort kriecht und fliegt alles frei in der Wohnung ! Meine Hunde kennen das von klein auf. Außerdem können sie bei einem befreundeten Bauern auch auf der Wiese zwischen dem Federgetier laufen ohne das sie ansatzweise was böses im Sinn haben

lg
Nicole
 
Laura

Laura

Registriert seit
07.04.2010
Beiträge
11.181
Reaktionen
1
Hallo Nicole,

Ein eigenes Zimmer hätte ich schon zur Verfügung, doch frage ich mich gerade, warum das so sein soll ? Lebt ein Vogel, gleich welcher Art nicht auch inmitten der Familie ?
Wenn inmitten der Familie bedeutet, dass die Vögel Gefahren ausgesetzt werden, dann nicht. Egal für wie vertrauenswürdig du deine Hunde einschätzt, es sind Tiere und du kannst niemals garantieren, dass da nichts passiert. Wenn die Vögel also nicht in einem Raum untergebracht sind, zu dem die Hunde keinen unbeausichtigten Zugang haben, müsstest du sie immer beaufsichtigen. Zudem müsstest du alle für die Vögel zugänglichen Räume sichern, was schon sehr aufwendig ist.
Ich habe ein bisschen das Gefühl, dass du die Vögel zu sehr vermenschlichst, vor allem was die Aussage angeht, dass ein Tier am Alltag teilnehmen und mittendrin sein sollte. Es gibt Tiere - und auch Vögel - die wollen das gar nicht.
 
Krabbeltier

Krabbeltier

Registriert seit
27.05.2014
Beiträge
433
Reaktionen
0
Ich stimme Laura da voll und ganz zu.

Meine Hündin hat keinerlei Jagdtrieb (erschrickt auf dem Feld sogar, wenn ihr ein Häuschen oder ein Mäuschen über den Weg läuft :eusa_doh:) und würde auch keiner Fliege was zuleide tun.
DACHTE ICH.
Als ich die Chinchillas angeschafft habe, hat Mila angefangen sie anzubellen, vor dem Käfig rumzuhüpfen und beim Freilauf ist sie einmal durch einen dummen Zufall in den Raum reingekommen und wollte die Beiden tatsächlich jagen!!!

Es ist zwar ein Hund und Familienmitglied, aber auch die haben noch ein bisschen von ihren wölfischen Verwandten und das bekommt man denk ich mal nie raus.
In freier Natur würde ein Wolf niemals mit einem Vogel oder EIchhörnchen knuddeln :eusa_eh:
Muss ja auch nicht unbedingt bösartig sein. Muss nur mal einer meinen, dass er ja mal mit den neuen Familienmitglieder spielen könnte....
 
B

|BAUERNHOF|

Registriert seit
30.12.2014
Beiträge
86
Reaktionen
0
Den Umständen entsprechend gibt es doch kleinere Papageien oder grösste Sittiche:Rosellas, Singsittiche, NymphensitticheSowie Loris, Sperlingssittiche, erdbeersittich...oder so...
 
Laura

Laura

Registriert seit
07.04.2010
Beiträge
11.181
Reaktionen
1
Was hat die Größe des Sittiches mit der eventuellen Gefahr durch die Hunde zu tun? :eusa_eh:
 
Krabbeltier

Krabbeltier

Registriert seit
27.05.2014
Beiträge
433
Reaktionen
0
:eusa_eh: Hab ich auch grad überlegt?!?
 
K

KleoDane

Registriert seit
19.01.2015
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo,

ich glaube Ihr habt falsch verstanden wie ich das gemeint habe ... wenn ich doch einen Sittich habe, dann möchte ich doch das er bei mir ist, und nicht in einem extra Raum, wo er z.B. wenn die Familie einen Spieleabend macht den ganzen Abend für sich alleine wäre !
Ich habe ja auch keine Hunde, die ich im Zwinger halte, sondern im Haus, eng bei der Familie und das hat nichts mit Vermenschlichung zu tun.

Ich hatte hier um Rat gefragt, weil ich nämlich keinen Vogel suche, der eigenbrötlerisch für sich in seiner Gruppe lebt, sondern eine Art, die aufgeschlossen ist. Es muss ja kein Papagei sein - wie ich schon schrieb.

Und was heißt unbeaufsichtigt mit den Hunden ... wenn meine Hunde unbeaufsichtigt sind, was wirklich nur nachts ist, oder wenn wirklich mal niemand im Hause ist, dann liegen sie in ihren Box´n !

Ich glaube wir schreiben ein wenig aneinander vorbei. . .

lg
Nicole
 
Krabbeltier

Krabbeltier

Registriert seit
27.05.2014
Beiträge
433
Reaktionen
0
Generell brauchen Vögel viel Platz und Freiflug. Deshalb das hundesichere Zimmer.
Du kannst ja nicht 24 Stunden täglich mit einem Auge auf die Hunde schielen, ob die nicht doch mal irgendwelchen Blödsinn im Kopf haben. Zu 100% drauf vertrauen kann man nicht.
Du musst die Vögel ja nicht ausgrenzen aus der Familie, schließlich kannst du dich ja auch innerhalb dieses Zimmers mit den Vögeln beschäftigen.
 
Laura

Laura

Registriert seit
07.04.2010
Beiträge
11.181
Reaktionen
1
Erst mal grundsätzlich, weil du immer von "dem Vogel" oder "einem Sittich" schreibst - hast du denn überhaupt mehrere Vögel im Kopf? Es gibt keine Papageienart, die man alleine halten kann.

dann möchte ich doch das er bei mir ist, und nicht in einem extra Raum, wo er z.B. wenn die Familie einen Spieleabend macht den ganzen Abend für sich alleine wäre !
Dem Vogel wäre es vermutlich lieber, wenn er abends seine Ruhe hat, da will er schlafen und keinen Spieleabend mitverfolgen. Abgesehen davon wäre er in seinem Raum nicht alleine, denn Papageien müssen wir gesagt mindestens zu zweit gehalten werden. Das meine ich mit Vermenschlichen, nur weil du den Vogel bei dir haben willst, heißt das nicht, dass das auch für den Vogel der einzige oder überhaupt ein Weg ist, zufrieden zu sein.

Ich habe ja auch keine Hunde, die ich im Zwinger halte, sondern im Haus, eng bei der Familie und das hat nichts mit Vermenschlichung zu tun.
Stimmt, wobei ich den Vergleich von Hunden und Vögeln etwas schwierig finde, denn Vögel sind noch deutlich "ursprünglicher" als Hunde in ihrem Verhalten mit dem Menschen. Davon mal ab kann man natürlich sowohl Hunde, als auch Vögel inmitten der Familie halten nach dem Prinizp "jeder, wohin er möchte" (also freier Zugang zur ganzen Wohnung, mit Ausnahmen bei Vögeln) - aber nicht zusammen.

oder wenn wirklich mal niemand im Hause ist, dann liegen sie in ihren Box´n !
Also sperrst du die Hunde in (Transport?)boxen, wenn niemand zu Hause ist?
 
Thema:

Sittich, Papagei ... ?

Sittich, Papagei ... ? - Ähnliche Themen

  • Was sind das für Sittiche

    Was sind das für Sittiche: Hallo, wir haben neulich Pennantsittiche gekauft und ein paar Sittiche dazugekommen die sie loswerden wollten. Nun bin ich mir nicht sicher was...
  • Traumatisierte Sittiche?

    Traumatisierte Sittiche?: Hi @All, um eines vorweg anzumerken: ich lebe im nicht-europäischen Ausland und hier werden einige Sachen anders gehandhabt als in der...
  • Singsittich sprechen lernen

    Singsittich sprechen lernen: Hallo liebe Forengemeinschaft, nachdem nun der Frühling eingezogen ist, nahm ich mir fest vor, Stück für Stück meinen Sittich weiter zu zähmen...
  • Welche Sittich-Art für die Außenvoliere

    Welche Sittich-Art für die Außenvoliere: Hallo, ich heiße Philipp, bin 16 Jahre alt und habe seit sieben Jahren Wellensittiche. Seit einem Jahr habe ich eine Ausenvoliere mit kalif...
  • Wie transportiert ihr eure Sittiche?

    Wie transportiert ihr eure Sittiche?: Hallo, ich wollte mal fragen, wie ihr eure Sittiche so transportiert. :) Wir haben nämlich einen Tierartzttermin mit Kiki (Nymphensittich) und...
  • Wie transportiert ihr eure Sittiche? - Ähnliche Themen

  • Was sind das für Sittiche

    Was sind das für Sittiche: Hallo, wir haben neulich Pennantsittiche gekauft und ein paar Sittiche dazugekommen die sie loswerden wollten. Nun bin ich mir nicht sicher was...
  • Traumatisierte Sittiche?

    Traumatisierte Sittiche?: Hi @All, um eines vorweg anzumerken: ich lebe im nicht-europäischen Ausland und hier werden einige Sachen anders gehandhabt als in der...
  • Singsittich sprechen lernen

    Singsittich sprechen lernen: Hallo liebe Forengemeinschaft, nachdem nun der Frühling eingezogen ist, nahm ich mir fest vor, Stück für Stück meinen Sittich weiter zu zähmen...
  • Welche Sittich-Art für die Außenvoliere

    Welche Sittich-Art für die Außenvoliere: Hallo, ich heiße Philipp, bin 16 Jahre alt und habe seit sieben Jahren Wellensittiche. Seit einem Jahr habe ich eine Ausenvoliere mit kalif...
  • Wie transportiert ihr eure Sittiche?

    Wie transportiert ihr eure Sittiche?: Hallo, ich wollte mal fragen, wie ihr eure Sittiche so transportiert. :) Wir haben nämlich einen Tierartzttermin mit Kiki (Nymphensittich) und...