Clickertraining mit 2 Katzen gleichzeitig

Diskutiere Clickertraining mit 2 Katzen gleichzeitig im Katzen Verhalten Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo Zusammen, vielleicht hat ja jemand einen Rat für mich. Ich hab leider weder hier, noch im restlich Internet eine passende Antwort auf...
C

Cica81

Registriert seit
19.05.2013
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo Zusammen,

vielleicht hat ja jemand einen Rat für mich.
Ich hab leider weder hier, noch im restlich Internet eine passende Antwort auf meine Frage finden könne.

Undzwar:

Ich habe zwei Siamkatzen, ca. 4 Monate alt (Oscar und Skip). Es sind zwei Brüder die absolut aneinander hängen. Sie sind unzertrennlich, aufgeweckt, chaotisch, frech, kuschelig.

Ich habe mir nun überlegt, Clickertraining mit den beiden zu machen. Allerdings habe ich nicht den Hauch
einer Ahnung, wie ich anfangen soll. Zum Training mit nur einer Katze habe ich genug Lesestoff gefunden und bei zwei Katzen finde ich meist nur den Tipp, dass ich sie trennen soll. Leider geht das bei meinen beiden überhaupt nicht.
Außerdem sind die zwei so verrückt nach Leckerlies, dass Sie wie die Irren auf mich losstürmen bevor es überhaupt losgeht (auch nach dem Fressen, wenn sie eigentlich satt sind). Sie stehen dann total aufgeregt vor mir, schnuppern und suchen nach den Leckerlies und nutzen mich als Kletterbaum. (Viel vormachen kann ich den beiden nichts
). Ruhig vor mir zu sitzen ist ein Ding der Unmöglichkeit.
Ich hab nur einen Clicker und würde auch gerne nur einen benutzen (geht das?).

Nun die Frage, wie ich denn anfange (Konditionierung - sie sollen den Click mit dem Leckerli verbinden):
Gebe ich bei einem Click immer direkt beiden ein Leckerli oder immer nur einem?
Wenn nur einem: Soll ich die zwei im direkten Wechsel Clickern oder mich immer ein paar Minuten nur auf einen konzentrieren? (Wobei dann der andere durchdreht, weil er nichts bekommt
)
Wenn beiden: auch dann, wenn der eine grad abgelenkt ist und den Click scheinbar gar nicht gehört hat?

Ich habs gestern kurz mal versucht und es war ein total Chaos


Bin für jeden Tipp dankbar!!

Liebe Grüße
Cica
 
23.01.2015
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.
Morastbiene

Morastbiene

Registriert seit
12.01.2009
Beiträge
9.159
Reaktionen
0
Hallo Cica und herzlich willkommen bei uns! :039:

Ich bin sicher kein Profi, aber ein paar Tipps hätte ich schon. Dass einer von beiden den Klick "scheinbar" nicht hört, kannst du dir gleich abschminken, denn wenn die Katzen erst einmal begriffen haben, was ein Klick bedeutet, werden automatisch beide spitze Ohren und die dazugehörige Erwartungshaltung bekommen, sobald sie einen Klick hören. :mrgreen:

Trennen funktioniert bei mir auch nicht. Unsere Katzen haben überall Zugang und sobald ich es wage, eine Tür zu schließen, ist das dermaßen verdächtig, dass die nächste halbe Stunde nur die geschlossene Tür angeguckt werden würde. Erst recht, wenn die eine Katze herein oder die andere heraus will, so aus Prinzip, weil man das ja machen muss, wenn eine Tür zu ist.

Ich würde dir raten: Entweder zwei Clicker (mit unterschiedlichen Lauten, Kugelschreiber gehen übrigens auch) oder beide Kater mit einem Clicker trainieren. Wenn du keine Einheiten mit beiden gleichzeitig gestalten willst, was dir natürlich freisteht, musst du dich in jedem Fall auf einen konzentrieren, egal mit wie vielen Clickern du ans Werk gehst. Du solltest dabei auch möglichst konsequent bleiben, weil das für den Kater, der gerade nicht an der Reihe ist, sonst verwirrend wird. Er weiß bei "Wischiwaschi" von Frauchen nie genau, ob er jetzt mitmachen darf oder nicht und solange er das nicht weiß, wird er sein Glück immer wieder versuchen. Er will ja schließlich das Leckerli haben.

Meine Mädels werden mit demselben Clicker "beklickt", wobei ich diejenige bestmöglich ignoriere, die gerade nicht gefragt ist. Am Anfang ist das zwar etwas chaotisch, wie du schon festgestellt hast, aber nach ein paar Tagen merken die Katzen eigentlich schnell, dass gerade die andere an der Reihe ist. Notfalls muss man dem Verständnis durch sanftes Wegschieben und ein ruhiges "Nein..." etwas auf die Sprünge helfen.
Bei meiner Rieke geht das ganz gut mit unserem Kommando "Warte!" Das kennt sie inzwischen und weiß dadurch, dass sie sich noch gedulden muss, auch wenn es manchmal schwierig ist. Die Fernanda spürt von alleine, dass sie zu warten hat. Sie sitzt meistens irgendwo und beobachtet, bis ich sie rufe. Mit etwas Geduld wird das zur Routine. Deine beiden brauchen vielleicht etwas mehr davon, weil sie noch ganz junge Hüpfer sind. Man muss am Ball bleiben und konsequent die Spielregeln einhalten. :001:

Konditionieren kannst du sie beide gleichzeitig, aber das nimmt dir die Aufgabe, die zwei Racker irgendwie zu splitten, natürlich nicht ab. Dazu komme ich aber gleich. Erst mal brauchst du ansatzweise so etwas wie Ruhe, was logischerweise nicht funktioniert, wenn die zwei wie Paviane an dir herumklettern, weil sie an die Snacks wollen. Um das zu trainieren, würde ich mir ein paar Leckerlis in die Hand nehmen, notfalls bei kurz geschlossener Tür. Die zwei sollen dich nicht überfallen, sobald du Beutel, Dose oder Box öffnest. Du gehst also mit Leckerlis zum Zielort, die beiden werden dir vermutlich folgen. Dann kniest du dich hin und legst die geschlossene Hand vor dir auf den Boden. Werden die Kater rabiat, ermahnst du sie und ziehst die Hand weg. Hören sie daraufhin nicht auf oder legen noch einen Gang zu, brichst du sofort ab, stehst auf und packst die Leckerlis wieder weg. Chance vertan. Nächster Versuch folgt erst, wenn sie die Situation wieder vergessen haben. Sobald sie gegenüber deiner Hand mit den Leckerlis ruhig bleiben, also höchstens schnüffeln und im Idealfall warten (was davon dir ausreicht, um sie zu belohnen, das bleibt dir überlassen), kannst ein paar Leckerlis herausgeben oder die Hand ganz öffnen, damit sie daraus fressen können. Sie müssen lernen, dass es keinen Grund zur Hektik gibt. Damit werdet ihr im Vorfeld einige Tage beschäftigt sein, nehme ich an.

Zum Clickern:
Du klickst erst mal (für die grobe Konditionierung) ein paar Einheiten lang vor dich hin und gibst bei jedem Klick ein Leckerli aus, damit sie überhaupt erst einmal begreifen, dass ein Klick für die Ankunft einer Köstlichkeit steht. Du setzt dich also hin, wenn die beiden bei dir sind und legst damit einfach los. Gib euch dafür ruhig etwas Zeit. Im ersten Anlauf hat es mit meinen beiden überhaupt nicht funktioniert, die waren total desinteressiert und wussten mit dem Clicker nichts anzufangen. Beim zweiten Versuch (nach einigen Wochen Pause) haben sie nach zwei, drei Einheiten verstanden, was es mit dem Klick auf sich hat.

Was du machen kannst, um das Clickern langsam unter beiden aufzuteilen: Nach der Konditionierung gezielt jeden einzeln ansprechen. Wenn sie den Klick verstanden haben und darauf mit Erwartung reagieren, dann streust du einfach mal (natürlich mit Wechsel) einen Namen ein und klickst und belohnst nur denjenigen. Sprich: Du sagst "Oskar!", klickst und gibst Oskar einen Snack. Das ein paar Mal und danach machst du dasselbe mit Skip. Mit der Zeit werden beide lernen, dass sie nichts zu erwarten haben, wenn der andere gerufen wird. Das ist für die Anfangszeit Aufgabe genug.

Im nächsten Schritt kannst du das steigern, indem du nur noch klickst, wenn der richtige Kater bei Aufruf von alleine zu dir guckt und seine Belohnung erwartet.
Du sagst also Oskars Namen. Oskar guckt zu dir. Sofort ein Klick und ein Snack für Oskar.

Allgemein ist wichtig, dass du Ruhe bewahrst und dich von deinen zwei Rabauken nicht aufscheuchen lässt. Die müssen erst verstehen, was du von ihnen willst und es ist deine Aufgabe, ihnen das begreiflich zu machen. Außerdem sollte eine Einheit mit dem Clicker immer positiv beendet werden und darf nie so lange dauern, dass die Kater das Interesse verlieren. Also lieber aufhören, wenn es am Schönsten ist, als noch etwas Neues herauskitzeln zu wollen, weil es gerade so gut läuft, womit sie dann womöglich überfordert sind. Wenn du merkst, dass die Kater überhaupt nicht wissen, was du möchtest, dann nimm einen Gang heraus und knüpfe an einer Stelle wieder an, die sie leichter erfüllen können. Willst du z.B., dass sie auf einen Stuhl springen und sie tun das einfach nicht, kannst du als Zwischenschritt dafür belohnen, wenn sie hoch zur Sitzfläche gucken oder zumindest Anstalten machen, sich in die Richtung zu erheben.

Das sind so ein paar Ansätze, wie ich es machen würde. Vielleicht helfen sie dir ja.
Ich wünsch dir auf jeden Fall viel Spaß und Geduld für den Anfang. :)
 
C

Cica81

Registriert seit
19.05.2013
Beiträge
3
Reaktionen
0
Wow....ganz lieben Dank für die ausführliche Antwort!!

Dass einer von beiden den Klick "scheinbar" nicht hört, kannst du dir gleich abschminken, denn wenn die Katzen erst einmal begriffen haben, was ein Klick bedeutet, werden automatisch beide spitze Ohren und die dazugehörige Erwartungshaltung bekommen, sobald sie einen Klick hören. :mrgreen:
Ja WENN sie es denn einmal begriffen haben :angel: NOCH haben sie es ja nicht, deswegen können sie mit dem Geräusch noch nicht viel anfangen. Deswegen kommt es mal vor, dass ich Klicke und einer von beiden überhaupt keine Reaktion zeigt. Gebe ich in dieser Situation dennoch ein Leckerli? Könnte ja sein, dass er es unterbewusst doch wahrnimmt....
 
Morastbiene

Morastbiene

Registriert seit
12.01.2009
Beiträge
9.159
Reaktionen
0
Sehr gerne! :)

Deswegen kommt es mal vor, dass ich Klicke und einer von beiden überhaupt keine Reaktion zeigt. Gebe ich in dieser Situation dennoch ein Leckerli?
Das würde ich davon abhängig machen, wie nah deine Racker bei dir sind. Wenn sie zwei Meter weg sitzen oder gerade von dir weggedreht Löcher in die Luft gucken, kannst du darauf verzichten. Halbwegs aufmerksam sollten die Nasen schon sein. Ansonsten einfach durchziehen, auch wenn sie mal einen nicht mitbekommen haben, denn die Gewöhnung stellt sich ja erst mit der Zeit ein. Da sie die Leckerlis kaum verschmähen werden, dauert es meistens nicht allzu lange, bis sie zumindest erahnen, dass der Klick iiiiirgendwas mit der Sache zu tun haben muss. :mrgreen:
 
Abicat

Abicat

Registriert seit
25.06.2015
Beiträge
2
Reaktionen
0
Konditioniert habe ich beide zusammen. Jetzt halte ich es so, dass ich dem Kommando den Namen Voraus setzte. Also "Simba Männchen" "Mautzi Rolle". Das funktioniert recht gut.
 
Thema:

Clickertraining mit 2 Katzen gleichzeitig

Clickertraining mit 2 Katzen gleichzeitig - Ähnliche Themen

  • Clickertraining was ist alles möglich

    Clickertraining was ist alles möglich: Hallo, ich habe eine 4 Monate junge Katze namens Lea,ab nächste Woche würde ich gerne mit dem clickertraining anfangen.ich habe das Training bei...
  • Clickertraining mit 2 Katzen

    Clickertraining mit 2 Katzen: Hallo zusammen, kann mir jemand helfen, wie ich mit 2 Katzen clickern kann? Die eine macht gut mit, aber die andere sitzt gelangweilt da ;) Danke!
  • Clickertraining Buch

    Clickertraining Buch: Hallo! Habt ihr ein Buch zu Hause für Clickertraining für Katzen? Ich würde mir gern eines kaufe, weiß aber nicht welches. Welches Buch könntet...
  • Clickertraining mit Tom - eine gute Sache?!?!

    Clickertraining mit Tom - eine gute Sache?!?!: Hallo zusammen, ich habe von diesem Clickertraining gehört. Nun hab ich ein wenig auf Amazon rumgestöbert und mal geschaut, was es da für...
  • Clickertraining?

    Clickertraining?: Wir wollen mit Puma mal ausprobieren ob "Gassi" gehen ihn vielleicht vom ausbüxen abhält (siehe Post Mutter von Vermieterin will unseren Kater...
  • Clickertraining? - Ähnliche Themen

  • Clickertraining was ist alles möglich

    Clickertraining was ist alles möglich: Hallo, ich habe eine 4 Monate junge Katze namens Lea,ab nächste Woche würde ich gerne mit dem clickertraining anfangen.ich habe das Training bei...
  • Clickertraining mit 2 Katzen

    Clickertraining mit 2 Katzen: Hallo zusammen, kann mir jemand helfen, wie ich mit 2 Katzen clickern kann? Die eine macht gut mit, aber die andere sitzt gelangweilt da ;) Danke!
  • Clickertraining Buch

    Clickertraining Buch: Hallo! Habt ihr ein Buch zu Hause für Clickertraining für Katzen? Ich würde mir gern eines kaufe, weiß aber nicht welches. Welches Buch könntet...
  • Clickertraining mit Tom - eine gute Sache?!?!

    Clickertraining mit Tom - eine gute Sache?!?!: Hallo zusammen, ich habe von diesem Clickertraining gehört. Nun hab ich ein wenig auf Amazon rumgestöbert und mal geschaut, was es da für...
  • Clickertraining?

    Clickertraining?: Wir wollen mit Puma mal ausprobieren ob "Gassi" gehen ihn vielleicht vom ausbüxen abhält (siehe Post Mutter von Vermieterin will unseren Kater...