Hilfe blasenentzündung unserer Hündin wird nicht besser.

Diskutiere Hilfe blasenentzündung unserer Hündin wird nicht besser. im Hunde Gesundheit Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo mein Name ist david,und ich mache mir sorgen um unsere tammy 14 Wochen alt Folgendes Problem, unsere tammy macht ständig in die wohnung...
T

tammyg

Registriert seit
09.02.2015
Beiträge
7
Reaktionen
0
Hallo mein Name ist david,und ich mache mir sorgen um unsere tammy 14 Wochen alt
Folgendes Problem, unsere tammy macht ständig in die wohnung nach dem wir draußen waren.Sie ist nun seit 3 Wochen wegen einer blasenentzündung in
Behandlung.
Beim 1 TA besuch wurde der Urin getestet und ein Sigmund gemacht, und die Entzündung festgestelltund der Ph wert war hoch. Dann würde mit AB behandelt und etwas homöopathisches gespritzt.
Leider war nach dieser Woche der Urin immer noch nicht io. Das ab wurde um 1 Woche verlängert und wir haben was homöopathisches mitbekommen. Nun ja heute wurde der Urin wieder getestet aber keine Besserung. Daraufhin wurde Blut abgenommen ob die Nieren etc io sind, und ein Ultraschall gemacht. Die blutwärte waren alle io auch im Ultraschall gab es nix zu meckern. Was kann ich noch machen unsere kleine tut mir so leid ich bin für jede Hilfe dankbar grüße david und tammy
 
09.02.2015
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im Unser Hund - fit und gesund nachgelesen? Velleicht hilft dir das ja weiter?
~Rambo~

~Rambo~

Registriert seit
20.01.2008
Beiträge
289
Reaktionen
0
Hallo und herzlich Willkommen im Forum! :)

Ist der pH-Wert im Moment immer noch zu hoch, also im Alkalischen? Wenn ja, habt ihr mit euren Tierarzt über eine spezielle Harndiät geredet oder über eine Ansäuerung, damit er wieder in den gesunden Bereich kommt? Denn solange der pH-Wert nicht ok ist können sich die Bakterien trotz Antibiose halten bzw neu vermehren.

Was genau kam denn bei einer mikroskopischen Untersuchung raus? Hat die kleine Maus Struvitkristalle etc im Sediment? Und wurde von ihr steriler Harn gewonnen bzw eine Bakterienkultur vom Urin angelegt?

Ganz liebe Grüße
 
T

tammyg

Registriert seit
09.02.2015
Beiträge
7
Reaktionen
0
Hallo und danke für die schnelle Antwort.
Zum Ph wert hat sie uns leider nix weiteres gesagt.
Nach der Ultraschall Untersuchung wurde noch eine Probe aus der blase genommen.Das dauert wohl eine Woche bis die Ergebnisse kommen. es sind wohl Bakterien im Urin und leucokoken oder leucozýten oder so? Sie hat uns nur nochmal 8 Tabletten bis nächste Woche mitgegeben. Nur ich stell mir die frage, was soll das bringen wenns bisher nicht besser wurde.Wegen den anderen Sachen im Urin, müsste ich morgen nochmal anrufen und fragen. Dann würde ich das morgen nochmal hier nachtragen.

Schonma vielen lieben dank
 
Kompassqualle

Kompassqualle

Registriert seit
27.11.2006
Beiträge
8.046
Reaktionen
0
Hallo,
sorry, vielleicht habe ich es überlesen, aber was hat sie denn überhaupt für Symptome?
Ich meine, dass ein 11 Wochen alter Welpe in die Wohnung pinkelt ist doch nichts ungewöhnliches, selbst wenns öfter vorkommt :eusa_think:
 
~Rambo~

~Rambo~

Registriert seit
20.01.2008
Beiträge
289
Reaktionen
0
Das mit der sterilen Probe direkt aus der Blase ist schonmal gut und sehr wichtig für die weitere Behandlung. :)

Wegen dem pH Wert kannst du auch (so mach ichs immer und hab ichs gelernt) dir in der Apotheke oder in nem Baumarkt in der Aquarienabteilung eine Packung pH-Teststreifen holen und jeden Tag selber messen. Dann hat man einen schönen Überblick über den Krankheitsverlauf und merkt schnell wenn es wieder minimal schlechter wird oder ob schon leichte Besserung eintritt...

Die erhöhten Leukozytenwerte im Urin sprechen für eine bakterielle Infektion.

Vermutlich wartet euer TA erstmal auf das Ergebnis der Zytologie also von der Urinprobe aus der Blase womit dann sicher gesagt werden kann welche Bakterien vorhanden sind (Da die ABTabletten bisher scheinbar nicht wirklich wirken handelt es sich wahrscheinlich um seltene oder resistente Keime), oder evtl Hinweise gibt auf eine andere Problematik. Wobei ich eine Woche als (meiner Erfahrung nach) recht lange empfinde.


Was genau hat die Kleine eigentlich für Beschwerden/ Schmerzen?

Ansonsten würd ich wegen dem pH-Wert und der darauß resultierenden Fütterung und wegen was genau beim Mikroskopieren rauskam nochmal nachfragen, da du dadurch eurer Hündin solang ihr auf das Laborergebnis der Zystozentese wartet evtl schonmal helfen könntest.
 
T

tammyg

Registriert seit
09.02.2015
Beiträge
7
Reaktionen
0
Hallo hmm
Zu den Symptomen
Also ich denke es ist nicht normal, das sie in die wohnung macht nachdem man draußen war, so ca 5-10 min später.
Draußen auf der Wiese geht sie in 10 min 4-5 x in die hocke, auch das ist denk ich nicht normal für eine Hündin oder täusche ich mich?
Grüße david

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Naja so ist sie eigentlich Top fit, spielt viel macht nen sehr lebhaften Eindruck meinte auch die ta. Ich habe auch nicht bemerken können das es ihr weh tut. Was sie noch meinte das sie ein bisschen aus den Augen Tränt.Was aber bei einer Infektion normal wäre weil der Körper dagegen ankämpfen würde
 
Kompassqualle

Kompassqualle

Registriert seit
27.11.2006
Beiträge
8.046
Reaktionen
0
das sie in die wohnung macht nachdem man draußen war, so ca 5-10 min später.
Doch, eigentlich ist das ziemlich normal für einen Welpen, die vergessen es auch gerne mal draußen zu machen, oder sie fühlen sich etwas unsicher und machen dann nicht (oder setzen nur an und brechen dann ab) ;)

Natürlich kann abbrechen auch ein Hinweis auf Schmerzen sein, ein hoher PH im Urin deutet zudem auch auf eine Infektion hin, dennoch muss ich gestehen, dass ich bei einem Welpen erstmal ein paar Tage abwerten würde, bevor da gleich mit AB behandelt wird, da dadurch ein Teufelskreis entstehen kann (passiert bei Menschen nicht selten, ich weiß aber nicht, ob das bei Hunden nicht vielleicht anders ist). Ich würde wohl versuchen ihr das Wasser schmackhaft zu machen damit sie viel trinkt und sie vor allem warm halten, es ist ja wirklich ziemlich kalt draußen im Moment und vor allem kleine Hunde verkühlen sich da schnell die Blase.

Nachdem Blut und Ultraschall ja okay sind, würde ich deswegen nach der AB-Behandlung (diese unbedingt zuende geben) nach anderen Lösungen suchen (zumal Antibiotika auch den Darm ganz schön angegreift, zusätzlicher Durchfall ist dann auch nicht so schön).
 
T

tammyg

Registriert seit
09.02.2015
Beiträge
7
Reaktionen
0
Ich werde morgen nochmal nach den genauen werten fragen und sie euch mitteilen.Zum ab, das ist wohl ein ganz leichtes, extra für welpen. ein anderes wollte sie erstmal nicht probieren.
Bis dahin habt vielen lieben dank
 
T

tammyg

Registriert seit
09.02.2015
Beiträge
7
Reaktionen
0
Schönen guten morgen
Also die Schwester meinte
Der Ph wert liegt bei 7
Die dichte bei 1020
eretrozeretrozyten wären wohl wenig dabei
Und halt leucozýten
Hoffe ihr könnt damit mehr anfangen
Liebe grüße david

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Update kann es sogar sein das unsere kleine nen frühzünder ist und schon erste Anzeichen der läufigkeit hat?
Meine Freundin schrieb mir grade, das sie paar tropfen Blut auf dem Boden gesehen hat? Geboren ist sie am 22.10
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Hallo David,
ohne viel sagen zu können weil mir in dem Thema die Erfahrung fehlt kann es auch sein das durch eine Blasenentzündung auch Blut im Urin sein kann. Es muss nicht zwangsläufig auf eine Läufigkeit hindeuten.
Gute Besserung für die Maus und sorry das ich nicht wirklich helfen kann bei dem Problem.

LG
 
~Rambo~

~Rambo~

Registriert seit
20.01.2008
Beiträge
289
Reaktionen
0
Mit Frühläufigkeit kenn ich mich leider nicht aus, allerdings wär das schon recht früh :/ Was ist sie denn eigentlich für eine Rasse? Weil kleine Rassen kommen schon früher in die Läufigkeit... aber so früh :/
Das Blut spricht (v.a. mit der Vorgeschichte) schon sehr für eine Blasenentzündung... ein paar Erythrozyten wurden ja auch schon beim TA im Sediment gefunden... Wie sieht es denn heute mit dem Blut und Urin aus?

Es deutet eigentlich schon alles definitiv auf ne Blasenentzündung hin, die Frage ist nur ob das AB, das sie bekommt wirklich hilft... aber wenn die Laborergebnisse kommen habt ihr da ja mehr Klarheit und man kann dann entsprechend therapieren oder weitere Untersuchungen durchführen...

Wie sehr man bei Welpen den pH-Wert durch Fütterung regulieren darf weiß ich leider nicht sicher, aber da würd ich beim nächsten Tierarztbesuch unbedingt nachfragen, weil solange der zu hoch ist verschwinden auch die Probleme nicht, ... also bei Blasengeschichten hat der pH-Wert die größten Auswirkungen auf eine erfolgreiche Therapie.

Habt ihr eigentlich ein Blutbild von eurer Hündin (weiß nicht ob ich das überlesen habe) weil wenn sie nicht "nur" eben mal ne Entzündung hat sondern da das eben jetzt schon länger so ist würd ich abklären lassen ob mit den Organen (Schildrüse etc) alles in Ordnung ist, nicht das die Probleme daher kommen und man ewig an den Symptomen rumdoktort.

Ansonsten wie bereits gesagt wurde: Auf viel Flüssigkeitszufuhr schauen und warmhalten (also nach Möglichkeit nicht im Schnee sitzen lassen, ...)! Ich drück euch weiterhin die Daumen :)
 
T

tammyg

Registriert seit
09.02.2015
Beiträge
7
Reaktionen
0
Schönen guten morgen
Die kleine ist eine französische Bulldoggen mischling
Ja wir haben ein Blutbild, und da ist alles in ordnung gewesen. Das Blut war nicht im Urin, es waren so paar Flecken auf dem Laminat.
Ich vermute aber das es ein zahnverlust war.
Naja bleibt uns wohl nix anderes übrig als auf die laborergebnisse zu warten.

Grüße david
 
T

tammyg

Registriert seit
09.02.2015
Beiträge
7
Reaktionen
0
Guten abend
Ich wollte euch mal das Ergebnis berichten.
Bei der Labor Untersuchung kam heraus das, rein garni drin ist.
Natürlich bin jetzt froh das nix drin iist, aber ein bisschen verarscht komme ich mir auch vor.
Da lassen wir den Urin 4 x bei der Ärztin untersuchen, lassen den Hund 2 wochen Ab fressen.
Und dann die Blut Untersuchung + Ultraschall, und die ganzen sorgen...
Wie sie mir am Telefon erklärt hat, waren es auf einmal ja nur leichte entzündungswerte. da rät sie uns zu solchen Untersuchungen? Und.Sagt noch kann sein das das ab doch angeschlagen hat alles sehr komisch.
Naja Hauptsache es ist alles in ordnung. Etwas positives hats auch, ich koche jetzt selber für tammy und achte auf den Ph wert.
Ich danke euch allen fîr eure mühe und Hilfe
Grüße david
 
~Rambo~

~Rambo~

Registriert seit
20.01.2008
Beiträge
289
Reaktionen
0
Hallo David!

Das ist natürlich super zu hören, dass es eurer Tammy gut geht und alles in Ordnung ist. :)
Allerdings ist es schon sehr ärgerlich, dass sie in dem jungen Alter einfach mal "sinnlos?" AB bekommen hat über nen doch langen Zeitraum und das bei scheinbar nur leichten Entzündungsanzeichen.
Wie du die Symptomatik etc ja schon immer beschrieben hast war es ja nie so, dass sie jetzt starke Schmerzen etc gezeigt hätte...
Schade, dass ihr euch so lange Sorgen machen musstet, aber immerhin ist das jetzt vorbei :)

Nochmal Daumen hoch, dass ihr euch gleich sehr um sie gesorgt habt! :clap:
Freut mich wirklich sehr für euch und die kleine Maus, dass sie gesund ist!

Ganz liebe Grüße
 
Thema:

Hilfe blasenentzündung unserer Hündin wird nicht besser.

Hilfe blasenentzündung unserer Hündin wird nicht besser. - Ähnliche Themen

  • Hilfe! Hund hat seit Tagen Durchfall (TA involviert)

    Hilfe! Hund hat seit Tagen Durchfall (TA involviert): Hallo zusammen, langsam bin ich mit meinem Latein am Ende. Unsere Schäferhund-Mischlingshündin Kessy (4 Jahre) hat sich seit Tagen nicht mehr am...
  • Hilfe!! Hund plagt schmerzen,Probleme mit dem Hinterlauf.

    Hilfe!! Hund plagt schmerzen,Probleme mit dem Hinterlauf.: Unser Hund Leo, 6 Jahre alt, ein Mix (Labrador/Podenco) aus Spanien wurde mit 6 Mon. Eingeflogen. Seit ca. 14 Tagen hat er Probleme mit seinem...
  • Wolfskralle eingerissen- Was tun?

    Wolfskralle eingerissen- Was tun?: Hallo, Kurz nachdem ich mit meinem Hund nachhause gekommen waren, bemerkte ich das auf dem boden mehre kleine Blutspuren zu sehen waren (es war...
  • Hilfe, mein Hund hat eine Lähmung an den Hinterbeinen!

    Hilfe, mein Hund hat eine Lähmung an den Hinterbeinen!: Hallo Ihr Lieben, Hier geht es um meine Hündin Kira (Bordercollie - Mischling. Wird im August 10 Jahre). Am 14.06.2019 also heute vor einer...
  • Hilfe mein Hund wird nicht gesund. Blasenentzündung

    Hilfe mein Hund wird nicht gesund. Blasenentzündung: Hallo, ich habe eine große Sorge. Mein 11 Monate junger Goldie Rüde wird nicht mehr gesund. Er hat laut Arzt eine Blasenentzündung. Nun hat er...
  • Hilfe mein Hund wird nicht gesund. Blasenentzündung - Ähnliche Themen

  • Hilfe! Hund hat seit Tagen Durchfall (TA involviert)

    Hilfe! Hund hat seit Tagen Durchfall (TA involviert): Hallo zusammen, langsam bin ich mit meinem Latein am Ende. Unsere Schäferhund-Mischlingshündin Kessy (4 Jahre) hat sich seit Tagen nicht mehr am...
  • Hilfe!! Hund plagt schmerzen,Probleme mit dem Hinterlauf.

    Hilfe!! Hund plagt schmerzen,Probleme mit dem Hinterlauf.: Unser Hund Leo, 6 Jahre alt, ein Mix (Labrador/Podenco) aus Spanien wurde mit 6 Mon. Eingeflogen. Seit ca. 14 Tagen hat er Probleme mit seinem...
  • Wolfskralle eingerissen- Was tun?

    Wolfskralle eingerissen- Was tun?: Hallo, Kurz nachdem ich mit meinem Hund nachhause gekommen waren, bemerkte ich das auf dem boden mehre kleine Blutspuren zu sehen waren (es war...
  • Hilfe, mein Hund hat eine Lähmung an den Hinterbeinen!

    Hilfe, mein Hund hat eine Lähmung an den Hinterbeinen!: Hallo Ihr Lieben, Hier geht es um meine Hündin Kira (Bordercollie - Mischling. Wird im August 10 Jahre). Am 14.06.2019 also heute vor einer...
  • Hilfe mein Hund wird nicht gesund. Blasenentzündung

    Hilfe mein Hund wird nicht gesund. Blasenentzündung: Hallo, ich habe eine große Sorge. Mein 11 Monate junger Goldie Rüde wird nicht mehr gesund. Er hat laut Arzt eine Blasenentzündung. Nun hat er...