Ich finde das Verhalten meiner Mäuse komisch

Diskutiere Ich finde das Verhalten meiner Mäuse komisch im Farbmäuse Verhalten Forum im Bereich Farbmäuse Forum; Hallo erstmal alle zusammen, also ich hab jetzt seit zwei Tagen drei kleine zuckersüße Farbmäuse aus einer Zoohandlung (Es war kein unüberlegter...
M

Mimicolour

Registriert seit
12.02.2015
Beiträge
19
Reaktionen
0
Hallo erstmal alle zusammen,
also ich hab jetzt seit zwei Tagen drei kleine zuckersüße Farbmäuse aus einer Zoohandlung (Es war kein unüberlegter Kauf sondern ich mache da mein Praktikum und das schon 2 1/2 Wochen also sind die kleinen an meine Stimme gewöhnt und seit 2 Tagen sind sie jetzt in meinem Zimmer) nur ein bisschen komisch
finde ich das alle in der Zoohandlung noch putzmunter waren und eigentlich sehr aktiv, aber seit sie bei mir zuhause sind, sind zwei der drei Kleinen eher ziemlich träge also sie sind nur in ihrem Haus bis um 1 Uhr morgens und kommen dann vielleicht mal zum Fressen raus aber mehr nicht und die dritte Maus is den ganzen Tag wenn ich da bin draußen und an der Käfigtür sie kommt schon auf die Hand und alles (sie turnt gerade auf meiner Hand rum beim tippen) nur die anderen sind irgendwie das komplette gegenteil. Die zweite Maus kommt auch auf die Hand aber nur wenn ich sie zwischen Fressen und ins Haus schleichen abfange. Die Dritte quiekt sobald ich nur die Tür vom Käfig aufmachen deshalb hab ich immer Angst wenn ich neues Futter reinmache das ich sie zu sehr stresse. Hilfe und Tipps wie ich den zwei angewöhnen könnte auch mal öfters rauszukommen und der dritten Maus die Angst nehmen könnte.

Lg und Küsschen balea, danke im Vorraus
 
12.02.2015
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Alexandra zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.891
Reaktionen
13
Hallo balea (hatte Dir gerade schon in Deinem anderen Thread geschrieben ;) )
Du willst es sicher nicht gern hören, aber Mäuse aus Zoohandlungen sind hier aus guten Gründen im Prinzip ein No-Go. Sie stammen in der Regel aus Massenvermehrungen, werden zu spät oder gar nicht oder falsch nach Geschlechtern getrennt, und die tierärztliche Versorgung lässt auch extrem zu wünschen übrig. Es gibt Zooläden, die sind die Ausnahme von der Regel, aber die kann man suchen wie die Stecknadel im Heuhaufen.
Ich nehme also an, dass Deine 3 aus einer großen Truppe rausgenommen wurden - die vermissen halt ihr Rudel, und 3 Mäuse sind noch kein Rudel, das müssten mindestens 4-6 Mäuschen sein, damit sich eine Gruppenstruktur und ein Gruppenleben entwickelt.
Außerdem sind Farbmäuse überwiegend dämmerungs - bis nachtaktiv, das heißt, dass sie tatsächlich eher in den frühen bis späteren Abendstunden aktiv werden.
Dazu kommt, dass es eher Beobachtungstiere sind, die es im Prinzip gar nicht so prickelnd finden, wenn sie aus dem Käfig geholt werden, sondern die am liebsten in ihrer gewohnten Umgebung bleiben - wenn man die Hand in den Käfig legt und sie kommen freiwillig, dann ist das absolut ok - aber sie rausnehmen oder sie irgendwie zwingen wollen, das geht einfach nicht, das mögen sie gar nicht und das ist purer Stress für sie.
Abgesehen davon sind die Kleinen ja erst 2 Tage bei Dir - sie müssen sich, auch wenn sie DEINE Stimme schon kennen, trotzdem an neue Gerüche, neue Geräusche etc. gewöhnen - das braucht seine Zeit da musst Du Geduld haben ;)

Wie groß ist denn Dein Gehege, wie ist es eingerichtet? (Fotos wären toll!)
Und: Waren die Tiere nach Geschlechtern getrennt? Und das auch sicher? Sonst kann es gut sein, dass Du trächtige Mäuschen dabei hast, und dann könntest Du bald auf einer Mäuseflut sitzen - denn auch das ist in Zooläden leider nicht selten...

LG, seven
 
M

Mimicolour

Registriert seit
12.02.2015
Beiträge
19
Reaktionen
0
Also ich arbeite ja in der Zoohandlung und die Mäuschen sind von einem Privatzüchter und die Gruppe in der sie waren bestand aus 6 kleinen Mäuschen die sofort von den Männle getrennt wurden nachdem sie von der Mama wegkonnten, in der Zoohandlung waren die kleinen dann in strenger Mädchen WG, Ich hab im Laden schon immer aufgepasst das es meinen Babys auch gut geht.

Das ist mir klar das sie die Umgebung erkunden müssen aber die beiden anderen Mäuse sind nur im Haus auch nachts ich bin so bis um 4 Uhr wach geblieben ohne Licht und hab immer nur eine Maus gesehen und gehört also die kommen wirklich nur mal ganz kurz zum Fressen raus und wenn nur ein Geräusch is FLUCHT! aber wenn ich Niese oder Wasserflasche aufdrehe sind alle drei gechillt.

Ich hab am Anfang komplett in Ruhe gelassen und Handtuch drüber und mir wurde gesagt das ich heute schon ein bisschen mit den Mäusen interagieren kann, ich wollte nicht übertreiben und hab erstmal die Hand nur zum Schnuppern rein gehalten und später so das sie auch drauf konnten und eine der drei ist an meinem Arm hochgeklettert und alles die andern beiden waren eher so das sie nicht interessiert waren.

Meine kleinen drei sitzen in einem Nagerrarium, also ich hab nachgemessen 30cm Hoch 56 Lang 28 Breit (kann aber sein das ich mich vermessen hab mit dem Geodreieck :/) Im Moment haben die Kleine zwei Etagen, also Boden und dann eine Etage die über 1/3 des Käfigs geht, logischerweise dann mit Leiter oben in der Etage ist dann ein Laufrad (das ich aber noch austauschen werde) und ein Trinknapf und eine Flasche und im Käfig ist eine Kleine Holzbausteinröhre und der Napf. Ich finde das sehr ernüchtern deshalb hab ich bisschen jetzt noch eine Klopapierrolle reingelegt, aber nächste Woche Freitag bekomm ich wieder Taschengeld und dann wird Zubehör gekauft ich möchte noch eine kleine Hängematte reinhängen und eine Kokusnuss mit Leiter und das Einstreu ist normales Streu von activa.
 
Casimir

Casimir

Registriert seit
31.05.2010
Beiträge
10.147
Reaktionen
1
Huhu!

Ich würde es auch erstmal auf die neue Situation schieben. Sie sind in einem neuen Gehege, alles riecht alles, andere Geräusche- Freunde fehlen. Die Gruppenstruktur ist auseinandergebrochen und muss neu gewählt werden.
Jede Maus hat einen anderen Charakter. Manche stehen Änderungen aufgeschlossen gegenüber, andere schauen sich das alles erstmal ne Weile aus einem sicheren Versteck an.
Lass ihnen erstmal Zeit- sofern sie gesundheitlich okay sind und das als Grund ausgeschlossen werden kann. Ich würd auch persönlich erst die Hand ins Gehege tun, wenn sich die Mäuse darin selbst freiwillig und ohne Angst bewegen.
Schau, sie trauen sich ja jetzt schon nicht wirklich raus, da hilft ihnen deine große Hand in ihrem neuen Revier sicherlich nicht.
Zwei Tage ist wirklich keine Zeit zum Eingewöhnen, das kann schonmal eine Woche oder länger dauern. Hab Geduld. Setz dich vors Gehege und sprich mit ihnen, das hilft manchmal schon.

Dein Gehege ist leider auf Dauer auch viel zu klein... 100cmx50cm sollte die Grundfläche schon betragen :?
Bei einer Höhe von 30cm bekommst du ja auch kein ausreichend großes Laufrad rein, in dem die Mäuschen ohne Rückenschmerzen und ohne umgeknickten Schwanz drin laufen können.
Kennst du schon www.diebrain.de ? Da stehen wirklich alles, was man über artgerechte Mäusehaltung wissen sollte, die kann ich dir nur ans Herz legen!
 
Thema:

Ich finde das Verhalten meiner Mäuse komisch