Hund hat seit 2 Tagen Beule an der Brust

Diskutiere Hund hat seit 2 Tagen Beule an der Brust im Hunde Gesundheit Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo liebe Hundefreunde, unser 10 jähriger Terrier-Mix Lenny hat seit ca 2 Tagen eine etwa haselnussgroße Beule an der Brust. Beim Abtasten...
emma237

emma237

Registriert seit
17.05.2013
Beiträge
10
Reaktionen
0
Hallo liebe Hundefreunde,

unser 10 jähriger Terrier-Mix Lenny hat seit ca 2 Tagen eine etwa haselnussgroße Beule an der Brust.
Beim Abtasten hat er keine Schmerzen und die Beule fühlt sich eher weich an. Sie lässt sich gut vom restlichen Gewebe abgrenzen und sich leicht hin und
her bewegen.

Die Beule beeinflusst ihn nicht, er kratzt oder leckt nicht. Scheint es gar nicht zu merken.

Wir hoffen dass es nur eine Schwellung der Lymphknoten oder ein Bluterguss etc. ist und wollen es noch eine Weile im Auge behalten.
Wenn es im Laufe der nächsten Woche nicht weg geht oder falls es noch größer wird, gehen wir damit zum TA und lassen ihn das mal abklären.

Hat jemand von euch schon mal Erfahrungen mit so etwas gemacht? Und wie habt ihr das behalndelt?
Mache mir natürlich auch ein bisschen Sorgen.

Habe heute mal ein paar Fotos gemacht auf denen man die Beule ganz gut sieht.

Die Haut ist ganz normal, also auch kein Stich oder Ähnliches. Allergie schließe ich auch aus.
Es ist auch nichts vorgefallen dass die Beule erklären würde.

Ich freue mich sehr über eure Erfahrungen / Ratschläge.

Liebe Grüße,
Emma



 
20.02.2015
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im Unser Hund - fit und gesund nachgelesen? Velleicht hilft dir das ja weiter?
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.955
Reaktionen
3
Huhu,

das könnte von einer Injektion kommen, aber auch ein Serom o.ä. sein. Wart ihr damit inzwischen beim TA? Bei der Größe würde ich den auf jeden Fall drüberschauen lassen.
 
Polarwolf90

Polarwolf90

Registriert seit
01.03.2015
Beiträge
9
Reaktionen
0
Wir hatten sowas ähnliches, unser hatte 2 Beulen vom chippen und der Impfung, waren damit aber sicherheitshalber beim TA, der beruhigte uns aber das es von den Spritzen ist, wir es aber trotzdem im Auge behalten sollen. War dann zum Glück auch wieder schnell abgeschwollen. Dennoch würde ich sagen, lieber den Tierarzt aufsuchen, auch wenn ich denke/hoffe , dass es sich schon erledigt haben wird.
 
Michse89

Michse89

Registriert seit
14.01.2009
Beiträge
6.116
Reaktionen
77
Vllt etwas unpassend von der Jahreszeit, aber es könnte auch eine Granne sein, wodurch sich die stelle entzündet hat?
Jedenfalls hatte Party solche beulen im sommer. Das mist zeug sticht sich ja in die haut rein und kann dort für solche Entzündungen führen
 
emma237

emma237

Registriert seit
17.05.2013
Beiträge
10
Reaktionen
0
Hallo und danke erstmal für eure Antworten!

Wir haben das ganze beobachtet und die Beule ist leider immer noch da.
Sie ist weder größer noch kleiner geworden, alles unverändert.

Ich hatte auch gehofft dass er sich eventuell nur gestoßen hatte und die Schwellung zurückgeht.

Wir waren noch nicht beim TA, werden aber demnächst gehen.
Momentan ist unser TA noch im Urlaub. Wenn er zurück ist und die Beule immer noch da ist, werden wir ihn auf jeden Fall drauf schauen lassen.

Ich werde euch das Ergebnis dann natürlich auch mitteilen.
Drückt uns die Daumen dass es nichts schlimmes ist!

Liebe Grüße, Emma
 
Zuletzt bearbeitet:
Michse89

Michse89

Registriert seit
14.01.2009
Beiträge
6.116
Reaktionen
77
Off-Topic
lol, ich sehe ja jetzt erst das ich anstatt Larry Party geschrieben habe xD


Bloß nicht verrückt machen und nicht die ganze Zeit Google durch forsten, den Fehler habe ich gemacht und stand heulend beim Arzt, weil ich nur horror diagnosen gelesen habe :uups:
Ich hoffe das es abgeklärt wird und würde mich freuen wenn du uns aufm laufenden hälst
 
emma237

emma237

Registriert seit
17.05.2013
Beiträge
10
Reaktionen
0
Habe mich schon über den ausgefallenen Namen gewundert ;)

Ja, das beruhigt einen nicht wirklich. Sorgen macht man sich ja immer ein bisschen...

Ich melde mich auf jeden Fall, wenn ich genaueres weiß.
 
emma237

emma237

Registriert seit
17.05.2013
Beiträge
10
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben,

wir waren letzte Woche beim TA und er hat gesagt wir sollen uns keine Sorgen machen. Es ist auf jeden Fall etwas Gutartiges, wahrscheinlich Fett.

Allerdings hat er jetzt innen am hinteren Bein genau die gleiche Beule bekommen. Ich hoffe es werden nicht noch mehr.
Ist ja schon komisch dass die jetzt auf einmal kommen.
Früher hatte er nie so etwas gehabt.

Aber solange die nicht bösartig sind ist ja alles gut.

Danke nochmal für eure Tipps!
Liebe Grüße
 
Michse89

Michse89

Registriert seit
14.01.2009
Beiträge
6.116
Reaktionen
77
Die labbi Hündin einer Freundin hat im alter auch etliche beulen bekommen.

Ich persönlich würde da regelmäßig mal jmd drauf schauen lassen
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.955
Reaktionen
3
Huhu,

habt ihr mal über eine Biopsie gesprochen? Dann hättet ihr wirklich Klarheit.
 
Kompassqualle

Kompassqualle

Registriert seit
27.11.2006
Beiträge
8.045
Reaktionen
2
Solche Lipome können schon mal mit dem Alter kommen, oft waren sie schon vorher da nur eben unmerklich klein.
Es sind gutartige Tumore der Fettzellen und müssen in den meisten Fällen nicht behandelt werden da sie allerhöchstens ein kosmetisches Problem darstellen.
Man kann Lipome daran erkennen, dass sie meistens mit der Unterhaut verwachsen sind, nicht aber mit dem darunter liegenden Gewebe, also wenn man die Beule anfasst lässt sie sich leicht hin und her schieben ;)

Eine Beule die bereits als Lipom indentifiziert ist braucht man nicht mehr regelmäßig vom Tierarzt anschauen lassen, es sei denn, sie fängt in kurzer Zeit an stark zu wachsen.
Bei Beulen deren Ursprung man sich nicht erklären kann sollte man aber tatsächlich lieber einen Tierarzt draufschauen lassen.

Mein eigener Hund hat ein Lipom am Knie seit er etwa 2 Jahre alt ist, damals hatte es etwa die Größe eines Kirschkerns, im Laufe der Jahre (er wird 13 jetzt im Frühjahr), ist es etwa auf die Größe einer Haselnuss angewachsen.
Gestört hat es ihn oder mich noch nie ;)
 
emma237

emma237

Registriert seit
17.05.2013
Beiträge
10
Reaktionen
0
@Kompassqualle
Die Beulen passen genau auf diese Beschreibung. Der TA war sich auch sehr sicher dabei.
Dass die altersbedingt wachsen kann auch gut sein, denn nächsten Monat wird unser Kleiner schon 10! Sonst merkt man ihm das aber zum Glück noch gar nicht an ;)

Wir gehen ja jedes Jahr mindestens 1x zum Impfen und lassen ihn da durchchecken.
Wenn der TA dann zu einer Biopsie rät, dann wird das natürlich auch gemacht.

Nur bei der Untersuchung sagte er es ist alles ok und da muss eine Biopsie meiner Meinung (und der vom TA) nach noch nicht sein.
Wenn es schnell mehr werden oder die Beulen schnell wachsen stehen wir natürlich sofort beim Doc auf der Matte!

Die Beulen stören ihn ja auch gar nicht und tun auch nicht weh. Solange das so bleibt ist ja alles in Ordnung.

Danke für eure schnellen Antworten! Falls nochmal was ist (was ich nicht hoffe) dann werde ich das hier berichten.
Ich wünsche euch noch einen schönen Abend :)
Liebe Grüße, Emma
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.955
Reaktionen
3
Huhu,

ich hab das auch nur erwähnt, weil ich durchaus schon erlebt habe, dass es keine Lipome waren und der TA bei einem älteren Hund nur kurz draufgeschaut und das dann abgehakt hat. Zumal bei euch jetzt recht zügig noch eine weitere Beule dazu kam. Wenn er gründlich untersucht hat und ihr das im Blick habt ist auch erstmal weiter nichts nötig ;).
 
Thema:

Hund hat seit 2 Tagen Beule an der Brust

Hund hat seit 2 Tagen Beule an der Brust - Ähnliche Themen

  • Hund hat Beule an der Seite.

    Hund hat Beule an der Seite.: Mein Französischer Bulldoggen Rüde Carlos hat an der Seite seiner Rippen eine große Beule. Diese Beule sieht aus wie ein Halbkreis. Gestern Abend...
  • Hilfe! Hund hat seit Tagen Durchfall (TA involviert)

    Hilfe! Hund hat seit Tagen Durchfall (TA involviert): Hallo zusammen, langsam bin ich mit meinem Latein am Ende. Unsere Schäferhund-Mischlingshündin Kessy (4 Jahre) hat sich seit Tagen nicht mehr am...
  • Hund Zittert seit Stunden

    Hund Zittert seit Stunden: Hallo liebe Gemeinschaft, Unser Hund Charlie, eine französische Bulldogge im Alter von 3 Jahren, hat heute Nacht gegen 1:30 Uhr regungslos vor...
  • Hund kippt langsam zur Seite und zittert stark

    Hund kippt langsam zur Seite und zittert stark: Hallo ihr Lieben, heute brauchen wir mal ein paar Erfahrungsberichte von euch 😔!! Mein Freund wollte heute Abend mit unserem Hund kurz raus...
  • Hund krampft seit 5 Tagen am ganzen Körper

    Hund krampft seit 5 Tagen am ganzen Körper: Hallo ihr Lieben, bei unsere Hündin Lilli geht es grade im Leben und Tod. Sie hat seit Freitag ein Zucken im Schwanz und er ist stromschockartig...
  • Ähnliche Themen
  • Hund hat Beule an der Seite.

    Hund hat Beule an der Seite.: Mein Französischer Bulldoggen Rüde Carlos hat an der Seite seiner Rippen eine große Beule. Diese Beule sieht aus wie ein Halbkreis. Gestern Abend...
  • Hilfe! Hund hat seit Tagen Durchfall (TA involviert)

    Hilfe! Hund hat seit Tagen Durchfall (TA involviert): Hallo zusammen, langsam bin ich mit meinem Latein am Ende. Unsere Schäferhund-Mischlingshündin Kessy (4 Jahre) hat sich seit Tagen nicht mehr am...
  • Hund Zittert seit Stunden

    Hund Zittert seit Stunden: Hallo liebe Gemeinschaft, Unser Hund Charlie, eine französische Bulldogge im Alter von 3 Jahren, hat heute Nacht gegen 1:30 Uhr regungslos vor...
  • Hund kippt langsam zur Seite und zittert stark

    Hund kippt langsam zur Seite und zittert stark: Hallo ihr Lieben, heute brauchen wir mal ein paar Erfahrungsberichte von euch 😔!! Mein Freund wollte heute Abend mit unserem Hund kurz raus...
  • Hund krampft seit 5 Tagen am ganzen Körper

    Hund krampft seit 5 Tagen am ganzen Körper: Hallo ihr Lieben, bei unsere Hündin Lilli geht es grade im Leben und Tod. Sie hat seit Freitag ein Zucken im Schwanz und er ist stromschockartig...