Taube gefunden

Diskutiere Taube gefunden im Wildvogel Forum Forum im Bereich Vogel Forum; Hallo! Habe gerade eine "junge Taube" gefunden. Wirkt gesund, habe sie allerdings mitnehmen müssen, weil der Ort zu gefährlich firstfür sie...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
GuenterU

GuenterU

Registriert seit
10.05.2007
Beiträge
270
Reaktionen
0
Hallo!


Habe gerade eine "junge Taube" gefunden. Wirkt gesund, habe sie allerdings mitnehmen müssen, weil der Ort zu gefährlich
für sie gewesen wäre (Katzen, Verkehr und Uni).

Kann mir bitte wer Tipps geben, wie ich vorgehen soll?

Genaue Beschreibung des Findlings: 15cm lang, mäßig befiedert, vor Allem am Rücken noch viel Flaum

Optisch alles intakt, das Tier wirkt auch völlig gesund(bis auf etwas Stress durch den unfreiwilligen Umzug)


Bitte dringend um Antwort.


Danke sehr


Günter aus Graz/Österreich
 
10.05.2007
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Taube gefunden . Dort wird jeder fündig!
Cosili

Cosili

Registriert seit
11.12.2005
Beiträge
4.107
Reaktionen
0
Schön das du der Taube helfen willst. Leider haben Tauben nicht allzuviele Freunde :(
Taubenküken sind relativ leicht aufzuziehen, ausführliche Infos gibt es auf dieser HP: http://www.wildvogelhilfe.org/aufzuc...daufzucht.html

Ganz wichtig bei Tauben ist das sie nicht sperren, also nicht mit geöffnetem Schnabel um Futter betteln. Also muss man sie, solange sie noch nicht alleine fressen, "stopfen", also das Futter direkt in den Schnabel geben. Das geht nach kurzer Zeit ganz gut. Fütterungshäufigkeit hängt von der Kropffüllung ab, der Kropf lässt sich leicht ertasten, im unterem Halsbereich. Er sollte nicht allzu prall sein, aber schon voll mit Futter (spürt man gut).
Hast du Haferflocken im Haus? Oder Müsli ohne Zucker? Das kannst du, in Wasser eingeweicht, erstmal als Notfutter geben bis du morgen etwas besseres kaufen kannst (Rezept auf der verlinkten Webseite).
 
GuenterU

GuenterU

Registriert seit
10.05.2007
Beiträge
270
Reaktionen
0
Hallo an Alle!

So, die Taube ist jetzt den dritten Tag bei uns, ihr geht´s auch schon ganz gut.


Waren gestern bei einem Wieldtier Verein, der uns mit Futter und Informationen versorgt hat.

Für alle Österreicher, speziell Steirer, hier ein Link:

http://www.wildtiere-in-not.at/

Sehr nett, freiwillige Spende erwünscht aber nicht Pflicht

Als Grundnahrung, haben wir einen 7 Kornmix von Milupa bekommen, dieser sollte mit einem kleinen Teil Bioerde aufgemischt werden und danach mit Wasser vermengt über eine Spritze(ohne Nadel) aber dafür mit ca. 5cm langem Fahrradventilschlauch direkt in den Kropf eingeflößt werden.

Empfohlen wurden 3x täglich 60ml dieses Breis.

Das Einflößen funktioniert nun schon ganz gut, am Anfang hatten wir natürlich Überwindungsschwierigkeiten, der Taube den Schlauch in den Hals zu stecken, allerdings geben wir ihr nur 3x 25ml täglich zu fressen.

Bezüglcih einflößen, wenn einer die Taube mit einem Tuch festhält und der andere dann vorsichtig den Kopf nach oben hebt und den Schlauch dann hineinsteckt geht´s am leichtesten, allein ist´s schon etwas schwieriger.

Nachdem wir im Moment Regenwetter haben und unsere drei Katzen ganz verrückt nach unserem gefiedertem Freund sind, haben wir ihn nun in unserem katzensicheren Schlafzimmer untergebracht.

Bei Schönwetter kommt sie am Tag allerdings auf den Balkon zurück.

Kot sieht braun aus mit weißem Urin drauf.

Federn hat sie noch keine unter den Flügeln.

Falls irgendwer Tipps für mich hat, oder meint, dass ich was besser machen sollte, bitte nur her damit.

Ist selbst mein erster Vogel, denn ich betreue und freue mich immer über zusätzliche Informationen. (Man lernt ja nie aus ;-))

Nun denn,

Lg an alle Tierfreunde

Günter aus Graz
 
S

Shiva83

Registriert seit
02.05.2007
Beiträge
983
Reaktionen
0
Hallo, schön das es der Taube gut geht. Wie willst du ihr eigentlich das Fliegen beibringen? Ich weiß ja nicht ob Tauben das von allein lernen.

Ansonsten würde ich sie wenns soweit ist auf die Hand nehmen und immer Hoch unt runden bewegen damit sie den Flügelschlag lernt.

Aber ich glaub das weißt du bestimmt schon.

Viel Glück noch.
 
Cosili

Cosili

Registriert seit
11.12.2005
Beiträge
4.107
Reaktionen
0
Schön das du dich weiterhin um die Taube kümmerst! :clap:

Bitte biete der Taube (zusätzlich zum Brei) auch Körner zum picken üben an. Noch wird sie nicht viel aufpicken, aber mit der Zeit muss sie es lernen.
Der Brei ist schon Milch-, bzw. Laktosefrei, oder? ich denke mal ja, wenn du ihn von der Wildtierstation bekommen hast, aber auch für Leute die das hier lesen: bitte nur die laktosefreie Version nehmen. Milch kann ein Vogel nicht verdauen und bekommt üblen Durchfall davon.

Das Problem wird das Auswildern werden, oder macht das die Wildtierstation? Tauben sind strandorttreu und ausserdem verwilderte Haustiere, die sich als "Wildvögel" etwas blöd anstellen, was Futtersuche, Schlafplatzsuche etc angeht. Ausserdem werden Tauben schnell sehr zahm. Wenn du die Taube also bei dir praktisch vom Balkon aus auswilderst wird sie danach jeden Tag zurückkommen, ihr Futter verlangen und sich im schlimmsten Fall direkt auf deine Katzen hocken ;)
Gut wäre es auch wenn du eine zweite Jungtaube bekommen könntest (vielleicht haben die bei der Wildtierstation eine?). Zu zweit geht das Auswildern besser und die Tauben können das Sozialverhalten besser lernen.
Das beste für die Auswilderung wäre die Taube, wenn sie erstmal futterfest ist, an jemanden abzugeben der einen Garten hat. Dort sollte Täubchen etwa 2 Wochen lang eingesperrt werden (in der Zeit wird sie etwas standorttreu auf diesen Ort), möglichst in einer Voliere wo sie etwas fliegen oder zumindestens flattern kann. Dann kann man sie langsam rauslassen, aber immer noch weiterfüttern. Wie gesagt, mehrere Tauben schaffen das besser.
Mein letztes Täubchen habe ich bei meinen Eltern ausgewildert, mittlerweile hat sie Anschluss an Tauben aus der Gegend gefunden, kommt aber immer noch zum futtern zurück (mitsamt Taubenpartner).

Noch etwas, viele Tauben haben Federlinge, also kleine Parasiten (sieht aus wie ein heller, langgezogener Floh der nicht springt) die die Federn beknabbern. Besonders gut sieht man die Viecher unter den Flügeln und im Halsgefieder. Die sind völlig ungefährlich für Menschen (und Katzen) da sie NUR Vögel befallen. Falls deine Taube Federlinge hat, bekommst du die ganz gut mit Bolfo-Flohschutz-Puder (für Hunde und Katzen) weg. Wichtig, Puder und kein Spray!
.
.
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):
.

Fliegen lernen junge Tauben von alleine, sie brauchen nur genug Platz um die Flugmuskulatur zu trainieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
GuenterU

GuenterU

Registriert seit
10.05.2007
Beiträge
270
Reaktionen
0
Vorweg einmal ein riesiges DANKE SCHÖN an euch alle!

Das mit den Körnern, hatte ich vergessen zu erwähnen. Haben ihr natürlich eine Körnermischung auf einem Teller zur Verfügung gestellt, sie pickt auch gern drinn rum, allerdings würde sie, wenn sie nur von Körnern leben müßte, auf Dauer verhungern.

Das mit dem Auswildern stellt allerdings wirklich ein kleines Problem für mich/uns dar, denn wenn sie an den Balkon gewöhnt ist und dann schon ihre eigen Runden dreht und uns dann spontan besuchen kommt, wenn gerade vielleicht die Katzen am Balkon sind, Au Weh....

Fühle mich zwar in der Lage, einen geeigneten Taubenstiefpapa abzugeben, aber das mit der Standorttreue könnt auf die Monate zum Problem werden.

Vor Allem unsere Katzen beginnen jetzt schon zu eifern, werden ihnen natürlich gleich viel Aufmerksamkeit zukommen lassen, aber, ihr wißt ja wie Katzen sind.8)

Das mit den Flöhen finde ich sehr hilfreich, DANKE sehr.

Mir ist gestern nämlich aufgefallen, dass sie sehr oft unter ihren Flügeln Federn zupft, und dann kleine Hornschuppen( kleine 1-2mm lange hellbraune, weißliche Schuppen) auf dem Tuch lagen. Könnte das ein Indikator für Flohbefall sein??????

Wie oft kratzt oder pflegt sich eigentlich eine gesunde Taube?

Einen schönen Samstagnachmittag wünscht euch Allen

Günter aus Graz
 
Cosili

Cosili

Registriert seit
11.12.2005
Beiträge
4.107
Reaktionen
0
Flöhe hat sie eher nicht, wenn dann, Federlinge.
Das sie häufiger unter ihren Flügeln herumnestelt kann aber völlig normal sein. Sie bekommt gerade neue Federn, und das juckt. Ausserdem öffnet sie die Federkiele, dabei fallen auch Schuppen runter. Federlinge sieht man eigentlich gut wenn man die Federn ein bisschen auseinanderschiebt, ausserdem sieht man ihre Frasspuren, besonders an der Unterseite der Schwungfedern, kleine Löcher und Rillen.

Wegen der Auswilderung fragst du am besten noch mal bei dem Wildtierverein nach. Vielleicht kennen die Leute mit den geeigneten Räumlichkeiten zum auswildern, oder haben sie sogar selbst.
 
GuenterU

GuenterU

Registriert seit
10.05.2007
Beiträge
270
Reaktionen
0
Hallo nochmal!


Hab mir das Tier nun noch genauer angesehen und hab leider festgestellt, dass du mit den Federlingen Recht haben dürftest.

Besonders in der Halsgegend finde ich viele solche kleine weißen Punkte, allerdings Fraßspuren an den Federn hab ich keine erkennen können.

Hab alle Reformhäuser abgesucht, nach einem vernüftigen Flohpuder, aber leider keines gefunden.

Allerdings was mir noch mehr Sorgen bereitet ist, dass sie am "Oberschenkel" ganz kahl ist, auf einer Seite. Nicht blutig, aber eben ohne Federn.

Ist das normal?


Würde gerne mit ihr am Montag zum TA gehen, wißt ihr, wie er auf wilde Stadttauben reagiert?

War einmal mit meiner Katze bei ihm, und da wurde von der Tierrettung eine leicht verletzte Taube zu ihm gebracht, die dann allerdings sofort eingeschläfert wurde. Auf die Frage Warum: " Na , wer soll denn die Pflege- und Behandlungskosten tragen?"

Naja, die Kostenfrage wäre ja nun schon mal geklärt.

Aber vielleicht hat ja jemand einen Tipp für mich, dass ich mir den TA erspare.

Wildtierhilfe kann auch nicht helfen, weil kein TA.


Lg und erholsamen Samstag

wünscht Günter
 
R

Ricalein

Registriert seit
26.03.2006
Beiträge
10.445
Reaktionen
0
Diesen Bolfo-Flohpuder bekommst du in Zoohandlungen und bei Geschäften für Tiernahrung. Ich könnte dir zwei Ketten nennen, weiß aber nicht ob es die auch in Österreich gibt.
 
Cosili

Cosili

Registriert seit
11.12.2005
Beiträge
4.107
Reaktionen
0
Weisse Punkte sind Federlinge eher nicht. So sehen die aus: http://www.vogelasyl.de/images/Federlinge.jpg
Das Viech musst du dir etwa im 1 bis 2-Millimeter-Format vorstellen.

Bolfopuder gibts eigentlich in jedem Zoofachgeschäft. Ist ein ganz normales Flohpuder für Hunde und Katzen. Es wird bei vorsichtiger Anwendung sehr gut vertragen und hilft.
Was auch manchmal empfohlen wird ist Exner-Spray, aber Spray ist bei Vögeln nicht geeignet, da es abperlt. Und im Exner ist Wasser, Molke und Zucker drin. Zur Wirksamkeit sag ich jetzt mal nix :roll: (Oder nur soviel: wenn du den Federling direkt triffst erstickt er dran. Die Wahrscheinlichkeit den Federling zu treffen wenn die Tropfen direkt am Gefieder abperlen und deshalb die tieferen Federschichten nicht erreichen ist, naja, sagen wir mal niedrig ;) )
Was dagegen relativ gut hilft ist Frontline-Spray. Allerdings zwei Probleme: Spray, perlt ab. Beim Säugetier verteilt es sich über die Talgdrüsen und wirkt so am ganzen Körper. Vögel haben keine Talgdrüsen in ihrer Haut (nur die Bürzeldrüse), was die Wirksamkeit beeinträchtigen kann/sollte/muss... Trotzdem wurden anscheinend schon Federlinge erfolgreich mit Frontline behandelt, und es wird stellenweise in der Fachliteratur empfoheln, woanders aber als Unsinn bei Vögeln dargestellt. Vorteil ist, das Zeug ist praktisch ungiftig.

Allerdings was mir noch mehr Sorgen bereitet ist, dass sie am "Oberschenkel" ganz kahl ist, auf einer Seite. Nicht blutig, aber eben ohne Federn.
Ist das normal?
Also, das Jungtauben noch ein unvollständiges Gefieder haben ist normal. Die jetzigen Federn decken noch nicht so gut ab. ich denke mal wenn die Haut normal aussieht musst du dir keine allzugrossen Sorgen machen.

Würde gerne mit ihr am Montag zum TA gehen, wißt ihr, wie er auf wilde Stadttauben reagiert?
Kommt drauf an was für ein TA. Grundsätzlich kenen sich leider die wenigsten Tierärzte mit Vögeln aus. Im Studium lernt man praktisch nur etwas über Nutzgeflügel. Zier- und Wildvögel kommen kaum vor, es sei denn man nimmt die entsprechenden Wahlfächer. Und selbst dann reichts noch nicht...
Also, selbst wenn ein nicht vogelkundiger TA die Taube behandeln will, weiss er eventuell nicht wie.
Dazu kommt das Tauben nicht die beliebtesten Vögel sind, das ist unter Tierärzten nicht anders...
Also wenn, dann nur zu einem wirklich vogelkundigen TA gehen. Eine Liste mit FachTÄs für Geflügel in Österreich gibts hier: http://www5.bwk.at/tierarzt/abfrage/tabelle_liste.asp?seq=fach5
 
GuenterU

GuenterU

Registriert seit
10.05.2007
Beiträge
270
Reaktionen
0
Hallöchen!


Danke, Cosili, für den Link mit dem tollen Foto.

Ja, ein paar dieser Viecher hab ich entdecken können, also morgen Bolfopuder besorgen. :angel:

Blöde Frage, aber ist irgendetwas besonderes zu beachten, beim Einpudern, ausser dass ich darauf achten sollte, dass die Atemwege frei bleiben?

Wie oft soll ich sie eigentlich damit behandeln?


Achja, Dank dir auch für die Tierarztliste. :p


Wünsch euch noch einen angenehmen Abend :028:

Lg Günter


PS: Danke natürlich auch Baja und Ricalein für eure Tipps ;)
 
Cosili

Cosili

Registriert seit
11.12.2005
Beiträge
4.107
Reaktionen
0
Das Puder muss gut im Gefieder verteilt werden, also auch die Flügel anheben und darunterpudern, gerade da sitzen die Federlinge gerne. Sparsam angewendet reicht, also es muss nicht die ganze Taube danach weiss sein ;) Aber das Puder sollte schon in alle Körpergegenden gelangen.
Was ganz gut geht ist der Taube während der Behandlung einen umgekrempelten Socken über den Kopf zu stülpen, so kann sie das Puder nicht direkt einatmen und es gelangt auch nicht in die Augen, und das Puder dann mit der Hand verteilen indem du vorsichtig gegen den Strich die Federn anhebst.
Danach zwei Tage lang nichts zum baden anbieten (ah, noch nicht gesagt: junge Tauben baden gerne, wunder dich also nicht wenn sie später dann im Trinknapf hockt ;) Noch ist es etwas zu früh, aber später solltest du ihr immer einen grossen Blumentopfuntersetzer mit Wasser anbieten.)

Wiederholen je nach Bedarf, wenn noch Federlinge da sind nach 10 Tagen wiederholen. Oft reicht aber schon einmal.
 
GuenterU

GuenterU

Registriert seit
10.05.2007
Beiträge
270
Reaktionen
0
Guten Morgen!


Dank dir für die Tipps, werd´s dann gleich heute mal versuchen.


Achja, wie kann ich mehr Vertrauen zur Taube aufbauen?

Durch das Zwangsfüttern hat sie etwas Angst vor uns bekommen.

Ist zwar ganz witzig, dass wenn sie Hunger hat, mich in der Früh weckt, indem sie sich auf mich setzt und zu quitschen beginnt, aber sobald wir sie nehmen wollen, sei´s auch nur zum Streicheln, bekommt sie Panik.

Dabei wollen wir ihr ja nur Gutes tun :(.

Vielleicht ist es auch besser so, dass sie sich mit dem Ablösen von uns dann leichter tut.

Achja, haben ihr jetzt zwei Schüsseln mit Körnern zusätzlich angeboten, eine davon mit etwas Wasser, damit die Körner etwas aufquillen.

Ist das so in Ordnung?

Verzeih bitte, dass ich so viele Fragen stelle, aber wie gesagt, ist die erste Wildtieraufzucht und möchte halt schon alles richtig machen.


Lg Günter

Lg Günter
 
Blackdog

Blackdog

Registriert seit
27.04.2007
Beiträge
114
Reaktionen
0
Hallo. kenn mich zwar mit Wildtieren überhaupt nicht aus, aber eins wollt ich dir schon sagen. Find das echt schön das du dich so um ein Taube kümmerst... Selbstverständlich ist das ja nicht, schließlich mag ja fast niemand Tauben, weil sie ja alles voll....! Aber ich find das toll. Meinen Respekt hast du! lg
 
mondbär

mondbär

Registriert seit
16.03.2007
Beiträge
269
Reaktionen
0
hallo
echt toll von euch die taube zu retten.
ich würde aber kein vertrauen zur taube aufbauen. sie ist ja ein wildtier und muß wieder frei gelassen werden.
gut tauben sind oft nicht scheu, aber das schadet ihnen ja nur. sie sollte ruhig angst vor dem menschen haben.
 
GuenterU

GuenterU

Registriert seit
10.05.2007
Beiträge
270
Reaktionen
0
Hallo!

Danke euch(Mondbär und Blackdog) für eure Stellungnahme.

Ich weiss, das ist so eine Sache mit Stadttauben, aber kann mir ja bei einem gesunden Jungtier nicht helfen. Kann´s doch nicht seinem Schicksal überlassen.

Was mich noch brennend interessiert: Fliegen lernen :sm1_013:

Hab die Taube auf meinen Händen, senke und hebe sie ständig. Bei jeder Abwärtsbewegung, reagiert sie natürlich mit Flügelschlägen.

Nachdem sie immer kräftiger wird, weiss ich nun nicht, wie sicher sie am Balkon(4. Stock) aufgehoben ist, wenn sie ihre ersten eigenen Flugübungen praktiziert.
Möchte sie auf keinen Fall im Innenhof auffinden müssen, weil sie abgestürzt ist.

Fressgewohnheiten haben sich auch schon geändert, wie zuvor erwähnt, hat sie zwei Teller mit Samen zur Auswahl, in einem Teller sind die Samen etwas mit Wasser bedeckt, um aufzuquillen.

Sie bevorzugt die trockenen Körnern und verschlingt inzwischen auch schon größere Samen, reicht natürlich noch nicht aus als Alleinfutter.

Eine Schüssel mit Wasser hat sie auch bekommen, aber interessiert sie im Moment noch nicht.

Was mir vor Allem aufgefallen ist, dass sie von Tag zu Tag stärker und kräftiger wird. ;)

Lg Günter
 
mondbär

mondbär

Registriert seit
16.03.2007
Beiträge
269
Reaktionen
0
das mit dem fliegen ist so eine sache.
4 meter ist schon hoch, hätte auch ein komisches gefühl.
tauben haben ihre nester aber oft noch höher und die jungen überleben.
 
GuenterU

GuenterU

Registriert seit
10.05.2007
Beiträge
270
Reaktionen
0
Hallo Mondbär.


4.Stock in einem Altbauhaus, nicht 4 Meter.

Aber du hast Recht, normalerweise sollte es schon klappen.:D



Lg Günter
 
Cosili

Cosili

Registriert seit
11.12.2005
Beiträge
4.107
Reaktionen
0
Achja, wie kann ich mehr Vertrauen zur Taube aufbauen?
Das würde ich lassen.
Die Taube soll ja später wieder ausgewildert werden. Da wäre es, gerade bei der traurigen Einstellung vieler Menschen zu Stadttauben, nicht gerade gut wenn sich Täubchen bei jedem wildfremden Menschen auf den Kopf hocken würde...
Tauben werden sowieso sehr schnell zahm, und es lässt sich kaum vermeiden. Das die Taube nicht angefasst bzw festgehalten werden möchte ist ganz normales Vogelverhalten und auch gut so.
Sie wird dir trotzdem später hinterherlaufen...
Achja, haben ihr jetzt zwei Schüsseln mit Körnern zusätzlich angeboten, eine davon mit etwas Wasser, damit die Körner etwas aufquillen.
Ist das so in Ordnung?
Klar ist das in Ordnung ;)

Fliegen lernt sie von alleine, aber sie braucht Platz um es zu üben. Kannst du sie vielleicht in einem geschlossenem Zimmer üben lassen?

Aber, wenn du sie vom Balkon aus auswilderst, sie wird immer wieder zurückkommen! Stadttauben lassen sich so gut wie nicht auswildern, sie leben zwar in Freiheit, aber sie sind Standorttreu. Und dieser Standort ist der, von wo aus sie ausgewidert wurden!
Hast du schon mal in dem Wildtierverein nachgefragt ob sie das Auswildern übernehmen würden? Laut ihrer HP haben sie Auswilderungsvolieren.
 
GuenterU

GuenterU

Registriert seit
10.05.2007
Beiträge
270
Reaktionen
0
Guten Morgen!

Das mit dem Einpudern hat schon ganz gut funktioniert.

Super Idee mit dem Socken :clap:.


Cosili, du hast schon recht, dass es sicher besser ist, wenn sie kein großes Vertrauen zu mir aufbaut, obwohl man schon merkt, dass ich die Bezugsperson bin.

Jedesmal, wenn sie Hunger hat, kommt sie zu mir, piepst mich an und setzt sich auf meinen Fuss. (Ist ja wirklich herzig)

Sobald ich dann aber mit der Spritze komme, bekommt sie Panik, naja, kann´s ja verstehen, hätte sicher auch keine Freude, wenn mir ein 30x größeres Wesen einen Schlauch in den Hals stecken würde.



Den Raum zum Fliegen lernen hab ich(bin froh, dass die Wohnung so gross ist), aber bezüglich der Standorttreue, das könnte wirklich zu einem Problem werden, wegen der Katzen, die natürlich den Balkon ansonsten für sich beanspruchen.

Werde mit dem Verein nochmal Kontakt aufnehmen und das Abklären.

Achja, im Anhang sollte ein Fote des Findlings dabei sein, wie sich unter unserem Griller versteckt.


Lg und ein dickes, fettes Lob an euer Forum!


Euer Günter
 

Anhänge

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Taube gefunden

Taube gefunden - Ähnliche Themen

  • Junge Taube am Straßenrand gefunden

    Junge Taube am Straßenrand gefunden: Hallo, Ich habe heute einen jungen Vogel am Straßenrand gefunden. Flattert zwar und schaut meiner Meinung nach Fit und zumindest fast alt genug...
  • Taube gefunden Verletzt ! Was tun ?

    Taube gefunden Verletzt ! Was tun ?: Hey Leute :) Ich bin neu hier und weiß nicht ob das Hier richtig ist ! Also nun zu meiner Sache bzw zu meinem Prob ! Als ich heute morgen zu...
  • Junge Taube gefunden! Bitte um schnelle Antworten!!!

    Junge Taube gefunden! Bitte um schnelle Antworten!!!: Hallo liebe Community, kam gerade von Einkaufen nach Hause und habe meine Mülltonne rausgestellt. Als ich die Mülltonne nach vorne bewegte...
  • Kranke Taube gefunden

    Kranke Taube gefunden: Hallo ich habe auf dem Balkong eine gerupfte Taube gefunden sie sieht sehr krank aus und läuft in die Wohnung was soll ich machen??
  • Verletzte Taube gefunden

    Verletzte Taube gefunden: Hallo, Eine Freundin von mir hat eine taube mit einem verletzten Flügel gefunden, und mit genommen um sie gesund zu pflegen. Nun ist die frage was...
  • Verletzte Taube gefunden - Ähnliche Themen

  • Junge Taube am Straßenrand gefunden

    Junge Taube am Straßenrand gefunden: Hallo, Ich habe heute einen jungen Vogel am Straßenrand gefunden. Flattert zwar und schaut meiner Meinung nach Fit und zumindest fast alt genug...
  • Taube gefunden Verletzt ! Was tun ?

    Taube gefunden Verletzt ! Was tun ?: Hey Leute :) Ich bin neu hier und weiß nicht ob das Hier richtig ist ! Also nun zu meiner Sache bzw zu meinem Prob ! Als ich heute morgen zu...
  • Junge Taube gefunden! Bitte um schnelle Antworten!!!

    Junge Taube gefunden! Bitte um schnelle Antworten!!!: Hallo liebe Community, kam gerade von Einkaufen nach Hause und habe meine Mülltonne rausgestellt. Als ich die Mülltonne nach vorne bewegte...
  • Kranke Taube gefunden

    Kranke Taube gefunden: Hallo ich habe auf dem Balkong eine gerupfte Taube gefunden sie sieht sehr krank aus und läuft in die Wohnung was soll ich machen??
  • Verletzte Taube gefunden

    Verletzte Taube gefunden: Hallo, Eine Freundin von mir hat eine taube mit einem verletzten Flügel gefunden, und mit genommen um sie gesund zu pflegen. Nun ist die frage was...