Meeri kommt nicht zum Zuge

Diskutiere Meeri kommt nicht zum Zuge im Meerschweinchen Verhalten Forum im Bereich Meerschweinchen Forum; Hallo liebe Tierfreunde, ich bin noch ganz neu hier und habe hin und her überlegt, ob ich mich hier anmelde und mal mein "Problem" schildere. Es...
Chéri Riti

Chéri Riti

Registriert seit
12.03.2015
Beiträge
12
Reaktionen
0
Hallo liebe Tierfreunde,

ich bin noch ganz neu hier und habe hin und her überlegt, ob ich mich hier anmelde und mal mein "Problem" schildere. Es ist kein richtiges Problem, nur eine Verhaltensart, die uns immer noch etwas wundert.
Nun habe ich mich beschlossen es mal hier zu versuchen. Also ich kann jetzt schon sagen, dass es ein etwas längerer Text wird, weil man muss auch den Hintergrund noch mal sehen.
Mitte-Ende Dezember haben wir uns ein junges Meeschweinchen geholt. Es war ein Mädchen und sie bekam den Namen Pauli (Rosette). Wir haben nur sie erstmal geholt, die anderen haben uns irgendwie nicht so zugesagt. Sie war auch mit einem Kaninchen sonst alleine im Käfig. Also war sie über Silvester hinaus bis ins neue Jahr alleine. Wir wussten ja, dass Meerschweinchen nicht alleine bleiben dürfen. Sie wurde schnell zutraulich und kam immer vor, wenn man Futter gab und hat auch gut nach Fressen gefordert :D Bei uns in der Stadt gibt es eine junge Züchterin (15 Jahre, also noch ein jungsches Mädel) und da haben wir uns für ein weiteres Mädchen (Milli-Rosette) entschieden. So waren sie zu zweit. Leider wussten wir da noch nichts mit einer Vergesellschaftung, die man zum Beipsiel auf neutralem Boden machen kann. Naja wir hatten sie zusammen gesetzt und Milli zuerst. Also verlief soweit ganz okay ab. Es waren die normalen Rangordnungen, die unter den beiden zu klären waren. nach einer Zeit war alles okay zwischen den beiden und haben sich nicht mehr gestritten oder gezankt. In der Zeit haben wir auch ein größeren Eigenbau gebastelt. Also sind sie von ihrem alten Käfig in ein größeren Käfig umgezogen. Das war für die beiden echt toll und war auch schön groß. Nun hatte ich noch gelesen, dass es für eine Meerschweinchen
Gruppe auch natürlicher ist ein Männchen dabei zu haben, der das auch zum Beispiel unter den beiden Mädels gut regelt ;) Wir haben uns dann Anfang Februar von einer Züchterin ein Männchen geholt. Sie fragte wie alte unsere beiden sind ( ca. knapp 3 Monate) und ob das Männchen, dann auch ein bisschen Ordnung rein bringen soll, was wir auch bejahten. Also sagte sie, dann wäre ein Meerschweinchen bei 5 Monaten mit etwas Erfahrung schon gut. Haben auch dann für eines entschieden (Nino US Teddy). Dazu gesagt, hatte sie schon eine schöne Garage nur mit den Schweinen. Also für mich persönlich zu viele. Gut viele gingen ja auch weg. Aber bei so vielen könnte ich selber gar nicht sagen, wie so ungefähr die Charaktereigenschaften sind ;) zum Beispiel ein ruhiges Meeri oder ein draufgängerisches Meeri ;). So wir etwas schlauer haben das mit der Vergesellschaftung auf neutralem Boden gemacht. Erst der Nino zum kennenlernen des Bereiches und denn die anderen 2 Weiber. Alles gut und schön. Alles auch von uns beobachten eine ganze Weile, bis wir sie denn mal alleine ließen. Eine Zeit später war nur der Nino drin und die 2 Mädels sind aus der Vergesellschaftungsfläche ausgebrochen und ihren tollen neuen Käfig eingebrochen :D Da ging dann 2x so. Wir hatten auch gelesen, wenn der Platz da ist mit den nötigen Vorkehrungen (sauber machen, desinfizieren, neu umstellen usw.) und haben es gemacht. Zuerst ihn und dann die 2 Mädels. Als er noch alleine im Käfig saß war er ruhig und blieb an einer Stelle, erst als die beiden Mädels drin waren, war er neugieriger, weil natürlich ein gewusel war. Sooo, wir wussten ja das so etwas auch seine Zeit braucht. Aber nach 2 Wochen war es immer noch so, dass er den beiden hinterher gelaufen ist und halt die beiden besteigen wollte. Über den Tag kriegen wir das nicht so mit, da wir beide arbeiten sind. Aber abends wenn sie von uns aus der Hand gefüttert werden kriegt er manchmal so ein Drall und läuft den anderen beiden hinterher und will rauf und die beiden Mädels lassen ihn nicht. Da haben wir uns schon gefragt, ob das normal ist. So ungefähr, als ob er nicht zum Zuge kommt um seine Rangordnung klären zu können. Deswegen auch der Titel ;). Soo nun ist es aber nicht vorbei. Wir merkten, dass ein Mädchen ruhiger war und auch mal abseits und denn mal mittendrin wieder ist. Auch wenn es Futter gab, hat sie nicht mehr gequikt. Wir dachten zuerst okay, vllt hat er es bei ihr geschafft, da was zu klären für sich oder so. Gefressen hat sie und alles, nur einfach ruhiger. Als wir dann mitbekamen, dass Pauli die Milli jagt wurden wir etwas stutzig. Wir haben dann mal die jungere Züchterin hier in der Stadt gefragt, und meinte ja sei normal weil nun auch wieder die Rangordnung geklärt wird unter den beiden. Und genau in der Nacht, von einem Samstag zum Sonntag verstarb sie leider. Sie hatte keine Bisswunden und außen war alles okay. Wir also wieder den Käfig am Sonntag sauber gemacht und alles desinfiziert. Wir hatten gesagt, ok erstmal kein neues Mädchen, weil erst sollen sich die anderen beiden sich aneinander gewöhnen. Dienstag haben wir denn durch einen Zufall gesehen, dass dort ein kleines Baby-Meeri sitzt :shock: Tja, der Nino war es nicht, weil a) die zeit zu kurz war und b) er ist kastriert. Tja wir haben das erste Mädchen trächtig gekauft. Was wir nicht wussten. Im Nachhinein sagen wir auch, okay sie war etwas dick aber sie war ja auch noch jung und wächst ja auch noch :D So das ganze ist nun über 2 Wochen her. Das Kleine wächst und gedeiht und sieht echt aus wie die Mama :D Sooo nun wieder, wir merken es immer noch, dass er aufreiten will. Bei dem Kleinen, ok verstehe ich, aber bei der Mama immer noch?? Er läuft halt hinterher und zeigt auch, dass er hoch will und dann hört er auf. Kann es vllt sein, dass er als, ich sag mal "Chef" nicht geeignet ist?? Weil es auch einfach nun schon eine ganze Weile so geht. Aber ansonsten ist das Verhalten zwischen den 3 ganz okay. Keine großen Zickereien oder Beißeren, sodass sie sich komplett gar nicht verstehen würden.

Ich muss dazu sagen, so eine Konstellation von Meeris hatte ich noch nicht, deswegen frage ich da lieber auch nach. Ich hatte vor einigen Jahren zwar auch 2 Meeris, aber 2 Männliche und die sich auch kannten und da war alles toppi :)
Sorry, für diesen riesenlaaangen Roman. Aber denke, dass der Verlauf der Tage bzw. Wochen doch schon wichtig ist.
Ich hoffe ihr könnt mir helfen bzw. da einen Rat geben. Freue mich auf Antworten.

Eine Frage hätte ich, wir merken, dass zur Zeit wenig Heu gefüttert wird. Macht es den Meeris etwas aus vllt. an einem Tag mal nur Heu zu kriegen und mal einen Tag mit Frischfutter aussetzen können. Heu ist ja auch wichtig, und da mach ich mir schon so meine Gedanken, besonders wegen der einen Meeri Dame wo man nur vermuten kann, was es vllt war oder lag. Sodass die die 3 halt mal einen Tag auch ihr Heu angucken ;)

Vielen Dank im Voraus :)
LG Cheri Riti :)
 
12.03.2015
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick auf den Ratgeber von Christine geworfen? Sie hat vieles über Ernährung, aber auch Verhaltung, Haltung und Beschäftigung geschrieben und leitet dies von in freier Wildbahn lebenden Meerschweinen ab und zieht dadurch Rückschlüsse auf die Heimtierhaltung.
Smoothie

Smoothie

Registriert seit
19.08.2008
Beiträge
4.400
Reaktionen
0
Also es tut mir unheimlich Leid. Ich kann deinen Text nicht lesen. Irgendwas stört den Lesefluss so enorm. Ich versuche dennoch mal zu helfen:

Erstens muss 15 Jahre nicht unbedingt heißen das es eine schlechte Züchterin ist. Ich kenne Mädchen in dem Alter die das sehr gewissenhaft machen, wenn das Meerschweinchen was ihr von ihr bekommen habt aber trächtig ist, würde ich davon ausgehen das sie wenig Ahnung hat oder damit überfordert ist was sie tut. Denn das darf NICHT passieren.
Dann habe ich rausgelesen das du glaubst bei vielen Meerschweinchen verliere man den Überblick über das einzelne; dann sei beruhigt; wenn der Züchter Ahnung hat ist das kein Problem. Ich habe selber Mal gezüchtet und zeitweise bis zu 40-45 Tiere gehabt und hätte dir von jedem einzelnen aus dem Stehgreif sagen können was für einen Charakter es hat.

Da ich jetzt deinen Text nicht lesen konnte bin ich nicht ganz sicher was das Problem genau war. Eines der Meerschweinchen kommt nicht an die anderen bzw. wird ausgeschlossen oder kommt nicht ans Futter?

Desweiteren; Meerschweinchen werden mit 300 -350g Geschlechtsreif und können dann möglicherweise decken. Das heißt wenn der Knirps ein Männchen ist musst du schnellstmöglich einen Tierarzt finden der Frühkastriert. Wenn er frühkastriert ist kann er bei seiner Mama bleibe. Willst du ihn nicht frühkastrieren lassen muss er nach der Kastra 6 Wochen alleine verbringen und das ist für ein so junges Meerschweinchen ein Weltuntergang. Desweiteren ist eine Haltung 2 Weibchen 2 Männchen sehr sehr sehr sehr schwierig und wirklich nur dann ein Versuch wert wenn der junge Bock frühkastriert wird und ihr sehr viel Platz habt! Mit sehr viel Platz meine ich mindestens 3qm aufwärts.

Bitte versuche noch mal mit Absätzen und Punktsetzung klarer zu machen was du genau wolltest oder fasse das Problem in Stichpunkten zusammen-
 
Chéri Riti

Chéri Riti

Registriert seit
12.03.2015
Beiträge
12
Reaktionen
0
Hallo Smoothie,

erstmal vielen Dank für deine Antwort.

Wahrscheinlich liegt es wirklich an dem Text, dass er zu lang ist. Punktsätze sind da, nur die Absätze nicht ;)
Das die Züchertin 15 Jahre, ist für mich auch kein Problem, es sollte nur lediglich als Info sein. Genauso auch wie der da mit der zweiten Züchertin ;)
Also das "Problem" ist eher eine Verhaltensart, die uns noch etwas wundert. Wir merken, dass das männliche Meeri (Kastrat) einfach auch nach über 4 Wochen, immer noch dem Weibchen hinterher läuft und besteigen möchte um die Rangordnung zu klären.
Das wundert uns einfach nur, dass es halt schon eine ganze Weile so ist. Ob das normal ist?

Wir haben ja gelesen, dass es eine Zeit braucht, aber woran merkt man, zum Beispiel das die Rangordnung zwischen den Meeris geklärt ist. Unsere jetzige Gruppe ist ein Kastrat, eine Meeri-Dame und das Baby. Bei dem kleinen Meeri, kann ich es verstehen, dass er da macht, weil es ja neu dazu gekommen ist. Aber bei der Meeri Dame macht er es zum Beispiel immer noch.

Ans Futter kommen alle ran :) da gibt es keine Schwierigkeit ;)

Es wundert uns nur, dass der Kastrat eine ganze Weile braucht um zu sagen bzw. zu zeigen, dass er der Chef ist.

Was das kleine Meeri betrifft lassen wir es die Woche kontrollieren, welches Geschlecht das kleine Meeri hat. Vermuten aber, dass es ein Weibchen ist. Mal sehen was der TA sagt :)
 
Smoothie

Smoothie

Registriert seit
19.08.2008
Beiträge
4.400
Reaktionen
0
Ahhh jetzt habe ich verstanden :D

Also, Meerschweinchen werden ja alle 14-18 Tage brünstig und dein Kastrat ist trotz allem ein Bock. Sie haben ihn zwar die Möglichkeit genommen Kinder zu zeugen aber das Hirn ist absolut in Takt. ;) Außerdem hat dieser Bock ja nu ein einziges Weibchen wenn ich das nun richtig verstanden habe? Das heißt er kann sie die ganze Zeit nerven, wie ein Mann der unbedingt mit seiner Frau ins Bett möchte und die hat Kopfweh, Bauchweh, ihre Tage usw. usw. Während sie brünstig ist hat sie genau 24h einen Tag wo sie den Bock ranlässt, die andere Zeit riecht sie sehr lecker und je nach Bock ist er dann also in dieser lecker riechenden Zeit hinterher. Es gibt Zuchtböcke die gehen ihren Weibchen nur genau dann auf die Nüsse wenn sie bereit ist oder Böcke die fast gar keine Lust haben und die Weibchen müssen ihnen den Po praktisch ins Gesicht halten.
Ich schätze es ist völlig normales Verhalten. Bedenke bitte das Meerschweinchen normalerweise Rudeltiere sind. Ein Rudel bildet sich meist aus einem Bock, mehreren Weibchen und ihren Jungtieren. Bei Meerschweinchen kann man meist beobachten das sie kleine Untergruppen bilden und friedlich mit weiteren Böcken zusammenleben. Das sieht dann meist so aus das Bock 1 mit Dame A, B und C ein Rudel bildet und Bock 2 im selben gehege die Damen D und E beansprucht. Das braucht aber Grundvoraussetzungen; Platz, ein gute Gehegestruktur, keine Lebensmittelmangel (also alles vorrätig) meist braucht es enorm mehr Damen wie Böcke so das je nach Charakter 5 Damen für 2 Böcke beiweiten nicht ausreichen. Aber das kommt auf den Bock und seine Sozialisierung an. Böcke die von Anfang an gelernt haben in großen Gruppen auch mit anderen Böcken sozial agieren zu müssen, werden in solchen Konstellationen friedlicher Leben wie Böcke die dies nicht gelernt haben.

Als Beispiel: Ich habe hier 3 kastrierte Böcke, 9 Weibchen auf 24qm und es funktioniert, alles friedlich und die Böcke fressen nebeneinander. Zwei von drei Böcken kommen aber aus meiner Zucht und ich habe entsprechend sorgsam die Sozialisierung gehalten. Aber selbst da gab es Anfangs echt Probleme. Jetzt auf dem neuen Gehege und 24qm ist aber alles tiptop.

Wenn das kleine ein Weibchen ist Ok, sollte es ein Männchen sein wirst du es wohl vermitteln müssen 2 Böcke und 1 Weibchen ist fast definitiv zum Scheitern verurteilt es seiden du hast wenn für eine Frühkastra.
Wie alt ist das Baby denn? Mit 4 Wochen werden Weibchen so langsam Geschlechtsreif und wenn der Bock das mitbekommt wird er ihr schon eifriger nachlaufen.

edit: Aber selbst wenn du wenn für eine frühkastra hast musst du immer einen Plan B in der Hinterhand haben, falls es mit deinem Böckchen und dem Frühkastrat nicht funktioniert. Versuche das Baby doch mal von unten zu knipsen, also das Geschlechtsteil. Evtl. kann ich dir dann schon sagen was es für ein Geschlecht ist.
 
Chéri Riti

Chéri Riti

Registriert seit
12.03.2015
Beiträge
12
Reaktionen
0
Okay sehr schön :)

Achso okay. Ja gut, dass kann ich verstehen und kann ja dann auch sein das er deswegen auch hinter der Meeri Dame her läuft :)
Dachten schon, dass er vllt. als Chef nicht geeignet ist ;)
Aber denn können wir ja beruhigt sein
Danke :)

Ja also das Kleine ist ab Dienstag nächste Woche dann 3 Wochen. Wenn es ein Mädchen ist behalten wir es natürlich :)
Ja und bei einem Jungen wohl oder übel dann vermitteln. Hoffen wir auf ein Mädchen, aber es sieht ganz danach aus :) das männliche Meerschweinchen läuft schon eifrig hinterm Kleinen her.
 
Katy85

Katy85

Registriert seit
10.03.2015
Beiträge
715
Reaktionen
0
Hallo,

bei Meerschweinchenböcken bleibt der Sexualtrieb auch nach der Kastration meist erhalten, außer sie werden Frühkastriert.
Wie ist denn das Gehege strukturiert und wieviel Platz ist vorhanden? Schau des die Zwei anderen genug Versteckmöglichkeiten haben, um ihm auch mal aus dem Weg zu gehen.
 
Chéri Riti

Chéri Riti

Registriert seit
12.03.2015
Beiträge
12
Reaktionen
0
@ Katy85
Also soweit ich weiß, ist auch der Kastrat ein früh Kastrat.
Und die Meeris haben Ausweich Möglichkeiten, und wenn der Kastrat die Dame auf die nerven geht, macht sie es ihm deutlich und lässt sie auch in ruhe. Also haben auch gute Versteck Möglichkeiten, wo sie auch ihre Ruhe haben können.
 
Smoothie

Smoothie

Registriert seit
19.08.2008
Beiträge
4.400
Reaktionen
0
Sei dir bitte nicht zu sicher das es ein Weibchen ist. Das Böckchen kann dem jungtier auch nachlaufen wenn es einen heranreifenden Konkurrenten bemerkt. Aber ehrlich gesagt ist der kleine Floh mit 3 Wochen wohl noch recht Geschlechtsneutral und du hast da einfach einen aufdringlichen Bock.

Natürlich gibt es auch Böcke die nicht als Chef geeignet sind, aber das klingt mir bei dir eher nach einem typischen Bock der nur ein Weibchen zur Verfügung hat. ;)
 
Katy85

Katy85

Registriert seit
10.03.2015
Beiträge
715
Reaktionen
0
Einzelkinder sind oft schon eher Geschlechtsreif, weil sie meist größer sind. Würd da jetzt möglichst schnell Jemanden drauf schauen lassen.
Meine beiden letzten Böcke haben mit 3 Wochen schon angefangen ihre Mutter zu besteigen :?
 
Smoothie

Smoothie

Registriert seit
19.08.2008
Beiträge
4.400
Reaktionen
0
Einzelkinder sind oft schon eher Geschlechtsreif, weil sie meist größer sind. Würd da jetzt möglichst schnell Jemanden drauf schauen lassen.
Meine beiden letzten Böcke haben mit 3 Wochen schon angefangen ihre Mutter zu besteigen :?

Das ist definitiv richtig und ich würde das Geschlecht auch so schnell wie möglich feststellen lassen. Allerdings schätze ich mit 3 Wochen war es gerade noch Üben. ;) Kann aber ultraschnell umswitchen und dann wird es ernst und es gibt nicht selten Fälle wo Mutter oder Geschwister plötzlich vom eigenen Sohn nachgedeckt waren. Also obacht
 
Tompina

Tompina

Moderator
Registriert seit
03.09.2009
Beiträge
6.069
Reaktionen
114
Bitte so schnell wie möglich das Geschlecht bestimmen lassen. Mein Einzelkind Nando hatte mit 2,5 Wochen schon über 300g und ist bereits kastriert worden, da er auch schon Besteigeversuche unternommen hat!
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.718
Reaktionen
52
Ist der Kastrat denn auch wirklich kastriert?

Ich würde ihn und den Zwerg einfach mal einpacken und zum Tierarzt gehen. Bei ihm dann schauen, ob er wirklich kastriert ist und bei dem Zwerg schauen lassen, was es ist.

Mein Kastrat ist auch ganz eifrig hinter den Ladys her, aber nicht so extrem wie bei dir... Daher der Gedanke, dass der Kastrat gar keiner ist...
 
Chéri Riti

Chéri Riti

Registriert seit
12.03.2015
Beiträge
12
Reaktionen
0
Hallo Smoothie ,

so nun konnten wir mal Bilder machen von unserem kleinen Nachwuchs und hoffe, dass du uns vllt. weiter helfen kann.
Der / die Kleine ist heute 20 Tage alt und heute sind auch die beiden Fotos entstanden.20150314_180208_1.jpg20150314_180328_2.jpg
Schon mal vielen Dank für die Hilfe.

Das Schweineheim auch noch mal zusehen :)
Die Fläche beträgt circa 3,20 x 0,80 m
20150314_164801_3.jpg
Verbesserungsvorschläge was die Einrichtung betrifft, werden gerne angenommen.
 
Smoothie

Smoothie

Registriert seit
19.08.2008
Beiträge
4.400
Reaktionen
0
Hallo,

das ist ein Weibchen. Gratuliere. ;) Einen Tierarztbesuch würde ich trotz allem machen. Ich bin mir zwar zu 99% sicher, aber ich möchte nicht Schuld sein das, sollte ich mich doch irren, da eine erneute Trächtigkeit bei rauskommt. ;)

Das Gehge ist sehr schön.
 
Chéri Riti

Chéri Riti

Registriert seit
12.03.2015
Beiträge
12
Reaktionen
0
Heut beim schauen war ich mir schon etwas unsicher.
Wir kennen das ja nicht so mit Nachwuchs und habe schon heute befürchtet, dass es doch ein Junge sein könnte :eusa_think: obwohl ein Mädchenname ja schon vorhanden ist :D
Na das freut mich doch schon riesig zu lesen :) und gehen auch selbetverständlich zum TA um zu schauen, ob auch alles dran ist, was dran sein muss ;)
Aber vielen lieben Dank :)

Das Gehege haben wir gestern und heute zusammen gezimmert :)
 
Kendra

Kendra

Registriert seit
19.04.2010
Beiträge
9.719
Reaktionen
0
Das ist wirklcih gut geworden. ;) Und ich seh da auch ein Mädel - ich zahl aber auch nciht die Alimente :mrgreen: also bitte nochmal bestätigen lassen.
 
Chéri Riti

Chéri Riti

Registriert seit
12.03.2015
Beiträge
12
Reaktionen
0
Hallo liebe Community,
und ein herzliches Hallo an alle, die uns bisher mit Rat und Tat zur Seite standen und hoffentlich auch noch weiterhin stehen werden:)


hier schreibt die Freundin von Chéri Riti. Wir leben im selben Haushalt und die Tiere gehören uns gemeinsam. Ich hoffe es ist nicht zu verwirrend, wenn ich an dieser Stelle leihweise ihren Account benutze.

Zu allererst möchte ich mich bei euch für eure Hilfsbereitschaft bedanken. Ihr habt uns schon bei einigen Dingen weiterholfen, wo wir mit unserem Latein am Ende waren.
Wir von euch empfohlen und so wie wir es eh vorgehabt hatten, sind wir heute zwecks fundierter Geschlechtsbestimmung unseres Nachwuchses zum Tierarzt gefahren. Mit einem in unserem Auge überraschendem Ergebnis.

Die Prozedur an sich dauerte knappe 5 Minuten. Der Tierarzt nahm das Kleine kopfüber (also Kopf nach unten, Hintern in die Höh) um bessere Sicht zu haben. Merkwürdig, fanden wir beide, aber gut, wer möchte einem ausgebildeten Dipl. vet. med. schon seine Handgriffe vorschreiben. Es schien aber fast so, als wüsste er nicht genau, wie er den kleinen Wurm denn nun anfassen solle. Unbeholfen: das trifft es glaube ich am ehesten. Es wurde noch eine Taschenlampe zur Hilfe genommen und die beiden Praktikantinnen durften auch mal einen Blick drauf werfen, allerdings mit dem Worten und in einem recht hilfesuchenden Tonfall "Könnte das hier ein Pinöpel sein???". Große Fragezeichen machten sich in der Runde breit, also durfte die Tierarzthelferin auch mal drauf gucken, die aber schnell wortwörtlich zu dem Entschluss kam "Ich halte mich da raus, ich hab da schon mal falsch gelegen". Ein wenig Gedrücke, Geleuchte und Gedrehe später verkündet er uns, dass er "wahrscheinlich davon ausgehe, dass es ein Junge ist".

Also packten wir unsere Tiere wieder ein, bezahlten, und guckten uns draussen gegenseitig mit weit aufgerissenen Augen an, da wir beide nicht wussten, was wir nun von dieser Zirkusnummer im Behandlungsraum halten sollten. Durch eure Kommentare waren wir uns doch einigermaßen sicher, dass wir beim Tierarzt nur nochmal die offizielle Bestätigung holen, um dann ruhigen Gewissens unsere Sache weiter zu machen. Wir sind auch beide noch sehr davon überzeugt, dass ihr Recht habt.
Aber ein Plan B musste her. Und der lautete: ab in die örtliche Zoohandlung. Die Dame sagte auch, dass es schwierig zu erkennen sei, sie sich aber zu 90% sicher ist, dass es ein Weibchen ist.

Würden wir eine Strichliste führen, käme auf die Seite fürs Männchen nur ein Strich für den besagten Dipl. vet. med. und auf die Seite fürs Weibchen (durch euch hier im Forum und noch einige andere die wir privat gefragt haben) mindestens 10.
Nun sagt mir mein Verstand einerseits, dass die Stimme eines Tierarztes mehr Gewicht hat, aber auch andererseits, dass das Ganze auch echt skuril, teilweise bizarr und von Vorne bis Hinten abenteuerlich war.

Wechselt den Tierarzt, werdet ihr vermutlich sagen. Dazu ist zu sagen, dass wir zum Einen in einer Kleinstadt wohnen und die Auswahl dementsprechend dürftig ausfällt und dass zum Anderen genau der gleiche Tierarzt uns bei einem Milbenbefall der Meerschweinchen sehr weitergeholfen hat.


Ja, Zitat: Hier steh ich nun, ich armer Tor und bin zu klug als wie zuvor!
Im Moment fällt uns tatsächlich nichts besseres ein als 1. zu hoffen, dass alle anderen mit der Vermutung des Weibchens richtig liegen und 2. noch etwas Zeit vergehen zulassen, um dann noch mal einen zweiten Versuch zu wagen. Ob beim gleichen Tierarzt oder woanders, wird sich dann noch entscheiden.

Da dies ja ein Forum ist, und man hier vom gegenseitigen Austausch lebt, ergeben sich für mich folgende Fragen:
Was haltet ihr von diesem (in meinen Augen) Irrsinn der da heute passiert ist?
Wir sind neu in der "Szene";) und wollen nichts falsch machen. Vorallem wollen wir eine Vermehrung zwischen Mutter und eventuell-Sohn vermeiden. Wenn es doch ein Männchen sein sollte, müsste man wahrscheinlich sehr bald über eine getrennte Unterbringung und eine Früh-Kastration nachdenken. Er/Sie ist circa 27 Tage alt, also fast 4 Wochen.

Etwas abweichend, aber irgendwie doch zum Thema passend: Wir sind bisher immer mit der kompletten Meeri-Rasselbande losgezogen, wenn es hieß ab zum Tierarzt. Selbst, wenn wie heute nur eins untersucht werden sollte. Ist es besser alle mitzunehmen oder nur vorteilhaft oder optional? Wie gesagt, wir leben in einer Kleinstadt. Die Wege sind also kurz. Die ganze Sache ist, wenn es gut läuft innerhalb von 30 min erledigt.


PUH, doch ziemlich lang geworden. Für alle die sich hier komplett uneigennützig unsere Schose durchlesen: Ein wohlgemeinter Applaus meinerseits!:038:
Bis zum nächsten mal, lieber Kummerkasten :)
 
Smoothie

Smoothie

Registriert seit
19.08.2008
Beiträge
4.400
Reaktionen
0
Hi,

ich weiß das sowas übers Internet kein Gewicht hat; aber ich war Züchterin für Meerschweinchen und das immerhin 3 Jahre lang (abbbruch wegen Ausbildung usw.) Ich habe die Geschlechter der Meerschweinchen am allerersten Tag, direkt nach der Geburt zu fast 100% richtig erkannt, da waren die Babys teilweise noch feucht von der Geburt. Es gab nur ein einziges Baby von 30 wo ich erst ein Männchen vermutet habe und es DJ nannte und mit 3 Wochen erkannte ich eine DJane. Klingt richtig angeberisch ich weiß, so soll es nicht rüberkommen. Die Show beim Tierarzt ist angesichts dessen aber für mich absolut unverständlich. Alles zu klein? Auf dem Kopf? Rumgedrücke? Einmal vorgekippt, Fell weggestrichen und man weiß was Sache ist.
Bitte zeigt mir einfach noch mal ein Foto, wenn ihr euch ganz sicher sein wollt. Wenn ihr zu diesem Tierarzt geht und lasst "ihn" frühkastrieren passiert es am Ende noch (und das kam durchaus schon Mal vor!) das die das Tier aufschneiden und dann feststellen das es eine Gebärmutter hat und das ist wirklich mehr wie unnötig.

Das was ich sehe ist ein Weibchen und ehrlich gesagt habe ich euch nur ein 99% gegeben weil es letztendlch normal ist das man sich nicht hinstellt übers Netz und sagt: das ist 100000% nen Mädel, verlasst euch drauf
 
Tompina

Tompina

Moderator
Registriert seit
03.09.2009
Beiträge
6.069
Reaktionen
114
Hallo,

durch das gut sichtbare Y und das augenscheinlich Fehlen einer kreisrunden I-Punktoeffnung, aus der sich ein Penis herausdruecken lassen sollte, wenn es ein Männchen ist, würde ich auch sagen, dass es ein Weibchen ist. Man draf sich vondem Nupsi im Y nicht irreführen lassen, der laesst sich auch ansatzweise raus drücken aber ist eben viel kleiner und deutlich kein Penis.

Wie alt ist der-die-das Kleine nochmal? Mit 3 Wochen sollte man spätestens auch die Hoden ertasten können, selbst wenn sie immer noch hochflutschen sollten sie fühlbar da sein!
 
Thema:

Meeri kommt nicht zum Zuge

Meeri kommt nicht zum Zuge - Ähnliche Themen

  • Meerie frisst schlecht und kommt nicht mehr aus dem Haus

    Meerie frisst schlecht und kommt nicht mehr aus dem Haus: Hallo zusammen, ich heiße Ela und bin neu hier im Forum. Ich weiß nicht mehr weiter und möchte euch nach eurer Meinung fragen: Ich habe ein 2...
  • Neues Meeri wird gejagt und frißt nicht!

    Neues Meeri wird gejagt und frißt nicht!: Hallo alle zusammen. Ich habe folgendes Problem mit meinen meeris. Ich hatte eine gut laufende 4er Gruppe in Außenhaltung. Leider sind aber 2...
  • Bleibt sie scheu?

    Bleibt sie scheu?: Hallo, ich habe da mal noch ne Frage. Und zwar hab ich ja 2 Meeris Leo 5 Jahre und Lea 8 Monate alt. Ich habe Leo von Bekannten übernommen wo er...
  • Meerie zieht sich plötzlich nur noch zurück

    Meerie zieht sich plötzlich nur noch zurück: Hallo, ich habe seit drei Wochen ein großes Problem mit einer meiner beiden Meeries. Kurz zu den beiden: Nemo, ein Kastrat, dreivierteljährig...
  • Meeri macht seltsame pipsgeräusche

    Meeri macht seltsame pipsgeräusche: mir ist es schon öfters aufgefallen ist aber eher selten wenn sie so pipsen, es hört sich eher so an als wenn da im käfig eine maus drin sitzt, es...
  • Ähnliche Themen
  • Meerie frisst schlecht und kommt nicht mehr aus dem Haus

    Meerie frisst schlecht und kommt nicht mehr aus dem Haus: Hallo zusammen, ich heiße Ela und bin neu hier im Forum. Ich weiß nicht mehr weiter und möchte euch nach eurer Meinung fragen: Ich habe ein 2...
  • Neues Meeri wird gejagt und frißt nicht!

    Neues Meeri wird gejagt und frißt nicht!: Hallo alle zusammen. Ich habe folgendes Problem mit meinen meeris. Ich hatte eine gut laufende 4er Gruppe in Außenhaltung. Leider sind aber 2...
  • Bleibt sie scheu?

    Bleibt sie scheu?: Hallo, ich habe da mal noch ne Frage. Und zwar hab ich ja 2 Meeris Leo 5 Jahre und Lea 8 Monate alt. Ich habe Leo von Bekannten übernommen wo er...
  • Meerie zieht sich plötzlich nur noch zurück

    Meerie zieht sich plötzlich nur noch zurück: Hallo, ich habe seit drei Wochen ein großes Problem mit einer meiner beiden Meeries. Kurz zu den beiden: Nemo, ein Kastrat, dreivierteljährig...
  • Meeri macht seltsame pipsgeräusche

    Meeri macht seltsame pipsgeräusche: mir ist es schon öfters aufgefallen ist aber eher selten wenn sie so pipsen, es hört sich eher so an als wenn da im käfig eine maus drin sitzt, es...