Geruchsentfernung bei mehreren Kleintieren

Diskutiere Geruchsentfernung bei mehreren Kleintieren im Sonstige Haustier & Tiere Forum Forum im Bereich Tiere Allgemein; Hallo Tierfreunde ;) Meine Partnerin und ich leben in einer 4zi-Wohnung und haben mehrere Kleintiere bei uns aufgenommen. Diese haben bei uns ein...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
M

mac21

Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Hallo Tierfreunde ;)

Meine Partnerin und ich leben in einer 4zi-Wohnung und haben mehrere Kleintiere bei uns aufgenommen.
Diese haben bei uns ein eigenes Zimmer und Käfige, die groß genug sind ;)
Dazu zählen 2 Chinchillas, 3 Ratten, 3 Mäuse, 2 Hamster (einzeln gehalten) und ein Kaninchen (ich weiß, ich weiß: niemals allein halten. Das zweite Kaninchen ist vor kurzem aber erst gestorben).

Das Problem ist, dass unsere Vermieter die Wohnung verkaufen wollen.
Zwar "suchen wir nach Kapitalanlegern, die euch als Mieter drinnen lassen",
jedoch finden unsere Vermieter keine Leute, weil es bei uns so stark riechen würde.

Klar, der "Tiergeruch" ist da, und vollkommen okay.
Da unsere Vermieter aber auch genau nach "Mängeln" an uns suchen, nehmen sie den Geruch gleich 10 mal so stark wahr -,-

Wir hatten heute eine Wohnungsbesichtigung (nach bereits vielen weiteren...), bei der aber DIESES MAL (im Gegensatz zu bisher) der Interessent nach wenigen Minuten wieder ging.
Unsere Vermieter kamen auf uns zu, dass "die Interessenten reihenweise gleich rückwärts wieder raus gehen", weil es in der ganzen Wohnung ja so stinken würde.
Die Vermieterin kam heute und machte auch ganz brav Bilder von den Tieren, besser gesagt vom Kot der Chinchillas.
Ich habe ihr zwar gesagt, dass wir uns informiert hatten, und sie ohne Erlaubnis keine Bilder machen dürfte, aber sie machte einfach weiter.
Dann hatte sie mich darauf angesprochen, dass es so stinkt, weil ja "überall" "Tierkacke" rumliegt.
Chinchillas sind Dauerausscheider, da sie ja keinen Schließmuskel haben. Aber darauf hin entgegnete sie mir nur
"sie sind doch den ganzen Tag daheim?!". Soll ich nun im 5Minuten-Takt nachsehen, ob die Chins gekötelt haben?

Wir lüften mehrmals am Tag quer, d.h. auch im Tierzimmer.
Dazu verwenden wir "Haushaltsmittel" wie Febreeze, Duftzerstäuber und ähnliches (natürlich nicht direkt im Tierzimmer).

Die Käfige werden auch regelmäßig gesäubert, vor Allem die Ecke, in der das Kaninchen seinen Kot absetzt.
Aber es "stinkt", laut Vermietern, ja immer noch so extrem schlimm.
Wir sollen umgehend den Geruch entfernen, da sie sonst "leider" keine Kapitalanleger für die Wohnung finden.
Dann müssten Sie die Wohnung einfach verkaufen, die restlichen Interessenten haben jedoch alle vor "Eigenbedarf" anzumelden.
--> Wir müssten ausziehen; der Wohnungsmarkt ist für einen frisch ausgelernten Informatiker und seine Partnerin in der Ausbildung einfach zu teuer.
Somit sitzen wir (und die armen Tiere) dann auf der Straße...


Sry für die lange Geschichte und die vielen Nebensätze (und Klammern!).
Nun meine Frage:
habt ihr irgendwelche "Geheimtipps" zur Geruchsentfernung für mich?
Ich bin zwar auf "BactoDes Geruchsentferner" gestoßen, jedoch habe ich auch diverse negative Bewertungen gelesen...
der Geruch wird schlimmer;
oder ging gar nicht weg;
es werden mehrere Liter benötigt (Bei 6 Liter: ~ 72 €)

Danke für eure Hilfe ;)
 
  • #1
A

Anzeige

Guest
Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber geworfen? Vielleicht hilft dir dieser ja weiter?
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Beiträge
31.643
Punkte Reaktionen
23
Moin,

Hast du mal Essigwasser Probiert? Ich reinige ganz gerne meine Käfige mit Essig+Wasser.
Ich selber habe auch Chinchillas und muss sagen, das diese doch nen guten Eigengeruch haben und dazu kommt der Geruch vom Sand. ;)
Dieser Haftet wirklich überall.

Das deine Vermieterin einfach so Fotos macht, geht einfach mal gar nicht. Was will sie damit? :eusa_think:
Ich muss sagen, das ich nen Mieterschutzbund Kontaktieren würde.

So ein eingriff, in meine Privatsphäre, würde ich nicht dulden.

Ansonsten wirst du da nicht wirklich viel machen können.
Evtl noch mal das Einstreu wechseln, auf ne andere Art bzw Marke.
 
seven

seven

Beiträge
33.891
Punkte Reaktionen
16
Ich frage mich ernsthaft, wie man so viele verschiedene Tierarten in EINEM Zimmer unterbringen kann?
Allein die Chinchillas brauchen eine sehr große Voliere (die Mindestmaße weiß ich jetzt nicht). Die Ratten brauchen mindestens 100x50 (je größer, desto besser, das ist schon das absolute Minimum!) Grundfläche und mindestens 100-120cm Höhe. Die Mäuse (Farbis?) brauchen ebenfalls mindestens 100x50cm Grundfläche und 80-100cm Höhe. Die Hamster brauchen ebenfalls jeweils 100x50cm Grundfläche. Wie bringt Ihr das alles in einem Zimmer unter?
Das Kaninchen (das dringendst einen neuen Partner benötigt), braucht ebenfalls 2qm Grundfläche, zu zweit schon 4qm.
Dazu benötigen sowohl die Ratten als auch das/die Kaninchen täglich mehrere Stunden Auslauf. Wie kriegt Ihr das denn da alles geregelt?
Dazu außerdem: Ratten haben Mäuse zum Fressen gern. Ich schließe daraus also, dass Eure Ratten keinen Auslauf haben, sonst würden sie längst am Mäusekäfig hängen. Auch das Kaninchen scheint keinen Auslauf zu bekommen, sonst würde es den Ratten ins Gehege kommen...
Wenn ich mich jetzt irgendwo täusche, verzeih mir - aber insgesamt erscheint mir diese Art der Tierhaltung mehr als suboptimal - es sei denn, Euer Tierzimmer hat 70qm und ist in diverse ausbruchssichere Freilaufgebiete unterteilt...

Und nein, ich wunder mich da kein bisschen, dass es stinkt...

(Und ja, ich weiß wie Tiere riechen, wir hatten selbst Farbmäuse und Ratten, aber da hat nie jemand was wegen irgendeines Geruches gesagt, selbst unser Vermieter nicht, und der war ein Pingel vor dem Herrn...)

LG seven
 
Missymannmensch

Missymannmensch

Beiträge
2.689
Punkte Reaktionen
79
Die Frage ist, ob es riecht oder STINKT?
Lass doch mal objektiv neutrale bekannte vorbei kommen und schnüffeln.
Stinkt es gibt es z.b. biodor aninal etc..
Sonst einfach ordentlich reinigen.

Für mich klingt es jedoch eher wie: wir wollenverkaufen und euch
am besten los werden ohne Kaution, weil es so stinkt.

Fotos ist übrigens verboten ohne ausdrückliche Erlaubnis.
Ihr müsst nicht mal den Vermieter rein lassen um kaufinterrssenten
durch die Bude zu führen.

@seven

Ratten fressen Mäuse?:shock:
 
M

mac21

Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Hallo Knopfstern :)
Danke für die Antwort.

Ja das finde ich ja auch, Chinchillas aber auch die Ratten finde ich angenehm.
Ein gut gepflegtes Tier "stinkt" nicht,
und gereinigte Käfige auch nicht.
Das sehen die Vermieter jedoch anders...

Ich hatte sie auf die Foto-Thematik hingewiesen,. Sie hat nicht einmal etwas dazu gesagt.
Aber selbst der Mieterschutzbund kann mir nicht helfen, da sie ja definitiv verkaufen will. (dann wäre es ja das "Problem" des nächsten Vermieters)
Also warum sollte ich noch gegen sie vorgehen?
Ich habe sie darauf hingewiesen und behalte mir rechtliche Schritte vor, für den Fall, dass die Vermieter nun auf irgendeine blöde Idee kommen.

Sie hatten uns auch einen Brief geschrieben, dass wir zu viele Tiere haben, dass das nicht ausgemacht war, und dass die Tiere wohl nicht artgerecht gehalten werden.
1. Zu viele? Bei genügend Platz? Genau genommen "sollte" ich noch mehr Ratten holen, da diese Rudeltiere sind. Ich habe ihr auch diverse Urteile vom BGH gezeigt, bei denen über eine "erlaubte Menge an Kleintieren" geurteilt wurde
2. es sind Kleintiere und müssen vom Vermieter nicht erlaubt werden; im Gegenteil: Der Vermieter darf die Haltung nicht verbieten (solange keine Geruchs- oder Lärmbelästigung besteht. Diese sehen sie jedoch bei uns gegeben...)
3. Die Tiere haben Käfige / Gehege in empfohlenen Größen (www.diebrain.de). Der Hase hat Gehege (Eigenbau), die Ratten haben einen kompletten umgebauten IKEA-Schrank zur Verfügung.
Die Leute haben keine Ahnung von Tieren oder "artgerechter Haltung". Siehe Punkt 1, Anzahl der Ratten.

Nun haben sie uns 4 Wochen zeit gegeben, in denen ich die Tiere "entsorgen" soll. Bei Tierheimen etc.
 
M

mac21

Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Danke euch beiden:

Wie gesagt, bin ich (übergangsweise, nach der Ausbildung) arbeitslos und meine Freundin ist in der Ausbildung. Der Auslauf von Tieren wird also immer überwacht und ist abgesichert, sodass sich die Tierchen nicht in die Quere kommen.

Nun ja wir HABEN Freunde etc. gefragt, und keiner konnte uns sagen, dass es stinkt. Dass es nach "Tier" riecht, aber das sei nicht schlimm, haben wir als Antwort erhalten.
Auch Nachbarn (im Haus) riechen nichts und fühlen sich nicht belästigt.

Auch dass ich die Vermieter nicht reinlassen "muss" war mir bewusst, jedoch habe ich nun auch keine Lust mich auf rechtlicher Ebene mit den Vermietern zu streiten, da wir eh nicht mehr lang ihre Mieter sein werden...

@Missy: so klingt das für mich auch. Die KAUTION haben sie heute nämlich explizit angesprochen...
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Beiträge
31.643
Punkte Reaktionen
23
Naja, dann bleibt euch ja nichts, als eine neue Wohnung zusuchen. ;)

Dann solltet ihr damit jetzt anfangen, sofern das noch nicht passiert ist. Ausziehen müsst ihr ja scheinbar, so oder so, ausser ihr findet neue Vermieter, die das ganze Lockerer sehen.

Ich finde Geruch von Ratten, so wie meiner Chinchillas, übrigens alles andere als angenehm. ;)
Mein Freund ist da sehr empfindlich und nach ihm Stinken die Tiere auch.
Der Geruch ist eben nicht jedem seines. Meine Nase beanspruchen sie derzeit auch sehr, obwohl sie Sauber sind.

Das ist unteranderem einfach der auch der Extrem riechende Sand, der ja in gewissen Mengen einfach da sein muss und auch die Luft verunreinigt.

Das ihr die Tiere nun binnen vier Wochen abgeben sollt, joar... Wie gesagt, ich würd mich mit dem Mieterschutzbund zusammen tun.
Die können euch da am ehesten was zusagen.

Zum Thema Geruch entfernen, wie gesagt, Essig/Wasser und evtl auf eine andere Streuart wechseln.

Und die Vermieter gar nicht mehr rein lassen. ;)
 
seven

seven

Beiträge
33.891
Punkte Reaktionen
16
Von der Anzahl der Tiere pro Rudel hab´ ich jetzt mal gar nicht angefangen, denn es müssten in der Tat mindestens 4 Farbmäuse und auch mindestens 4 Ratten sein, damit es auch nur ansatzweise ein Rudel ist (wie gesagt, mit Chinchillas kenne ich mich nicht so aus) - aber sowohl Ratten als auch Kaninchen brauchen ihren Freilauf. Ich weiß nicht, wie man das innerhalb eines Zimmers regeln sollte....
Magst Du mal schildern, wie Deine Tiere genau leben? Ich kann mir das einfach nicht vorstellen....

LG, seven

edit: Ach so - ja, ich hab´ schon von mehreren Fällen gehört, wo Ratten an die Mäuse kamen und sie verfrühstückt haben.
Unsere Ratten lebten zwangsläufig (wegen meiner Allergie) auch bei den Mäusen im Wohnzimmer (eigentlich sollten sie im Schlafzimmer leben, weit weg von den Mäusen), aber erstens hatten sowohl Ratten als auch Mäuse ein ausbruchssicheres Gehege und zweitens hatten wir noch eine unüberwindbare Plexiglas-Trennwand dazwischen, sodass die Ratten ihren Auslauf hatten, aber um keinen Preis in die Nähe der Mäuse gelangen konnten...
 
Lola2412

Lola2412

Beiträge
218
Punkte Reaktionen
0
Hallo ich hatte selber Rennmäuse die wirklich niemand im Haus vermutet haben, sie haben nicht gerochen. Aber Ratten, Farbis, Chinchilla haben einen sehr intensiven Geruch. Die Kaninchen riechen auch, wenn man nicht mehrmals am Tag die WC Ecke säubert. Wenn der Vermieter die Wohnung deshalb nicht verkaufen kann, bekommst du Probleme. Ich war neulich bei einer Bekannten die sich um Farbis kümmert, ich bin rückwärts wieder aus der Wohnung...

Vielleicht magst du uns mal ein Bild von deinen Tieren in der Wohnung zeigen, vielleicht können wir dir Tipps geben noch etwas zu verbessern. Jeder Chinchillasand ist nicht gut, die Erfahrung habe ich bei den Rennmäusen gemacht. Übrigens stimmt dass, Ratten gehen über Mäuse, und würden evtl. auch die Kaninchen verletzen. Vielleicht kannst du ja einige Tiere in gute Hände geben, mir wäre das zu viel selbst in unserem Haus:lol:

Es kann sein dass die Vermieter in einem Haus u. Grundbesitzerverein sind, das gibt es für Vermieter auch wie für Mieter der Mieterbund. Versucht euch im Guten zu einigen und versuch einige Tiere in gute Hände zu geben.
 
Maische

Maische

Beiträge
14.585
Punkte Reaktionen
0
Ich würde mich auch auf die Suche nach einem neuen Zuhause machen.

Ich würde auch sagen, dass der nur nach Sachen sucht, die angeblich so sind. Die wollen euch nur raushaben, um verkaufen zu können, obwoh sie es ja eigentlich könnten denke ich mal...

@Lola wie oft sollte man denn die Kaninchen sauber machen? Wir machen alle 2 Tage das Klo und hier stinkt nichts nach Kaninchen;) Und glaub mir ich hab auch ne empfindliche Nase:mrgreen:
 
Lola2412

Lola2412

Beiträge
218
Punkte Reaktionen
0
hallo Maische wenn meine Freundin bei ihrem Kaninchenpärchen alles 2 Tage das Klo gesäubert hätte, hätte es gemuffelt:D. Vielleicht ist da jedes Kaninchen anders bedingt durch Futter usw.

Ich rate hier trotzdem die Tiere zu reduzieren, wie Seven schon geschrieben hat kann ich mir das nicht vorstellen mit so vielen Tieren dass jeder genug Platz hat in der Wohnung.
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Beiträge
18.931
Punkte Reaktionen
121
Ich mach meinen Kaninchen 1x pro Woche sauber und finde nicht, dass sie schon nach 2 Tagen "stinken" (Sunny erledigt aber pro Tag min. 1 Pfütze auf dem PVC und nutzt noch ca. 50x50 cm als Klo, Amy hat nen 50x35 cm Klo)... Aber mir ist es sogar schon ein paar Stunden nach dem Sauber machen passiert, das jemand fand, dass es nach Pipi riecht. Das sind/waren in der Regel welche, die keine Tiere haben oder noch nie welche hatten.

Mal so ein anderer Gedankeneinwurf: Wäre es vll. möglich, dass die Tiere alle mehr markieren, weil so viele im Raum sind? Grade die Ratten, Mäuse & Hamster sind doch fleisige Markierer (weshalb zu oft sauber machen, ja auch nach hinten los gehen kann).

Interessant wäre noch, ob Etagen, Häuser etc. lackiert (oder schon beschichtete Platten) sind?! Unlackiertes Holz fängt an zu stinken, bei jeder Tierart.

Alles in allem würde ich ehrlich gesagt auch dazu tendieren, 2-3 (leicht vermittelbare) Tierarten abzugeben und die restlichen 2-3 Tierarten dann aber artgerechter Halten (Partner fürs Kaninchen, gute Gruppengrößen). Nicht nur Platzmäßig und wegen dem Geruch (siehe mein Einwurf wegen vermehrtem Markieren), sondern auch, weil ich mir beim besten Willen nicht vorstellen kann, dass zwei Azubis sich im Notfall eine größere OP leisten können... Eine 4 ZiWo kriegste ja auch nicht umsonst... Ich könnte mir, wenn ich ne Wohnung hätte, meine Tiere nicht (alle) leisten. Erst morgen steht wieder ne OP an, die sicherlich etwas kosten wird (TumorOP... :().
 
seven

seven

Beiträge
33.891
Punkte Reaktionen
16
Lola, bei den Ratten und den Farbis muss ich Dir wegen des Geruchs ein wenig widersprechen ;) (Die übrigen Tierarten hatten wir noch nicht, das kann ich nicht beurteilen ;) )
Wir hatten zeitweise 24 Farbmäuse und 3 Ratten gleichzeitig - wobei es bei den Farbis eine Mädels-/Kastratentruppe war und bei den Ratten ausschließlich Mädels.
Unkastrierte Farbmausjungs stinken in der Tat zum Himmel - das haben wir erlebt, als wir 6 Jungs samt Mama, Tanten und Schwestern aus dem TH geholt haben und die Kerlchen noch auf ihre Kastra warten mussten - puuuuuh, das roch man wirklich schon unten an der Haustür - nach der Kastra wurde es aber schlagartig besser, und wenig später rochen sie nicht mehr als die Mädels...
Wir haben die Gehege aber auch nie komplett gereinigt, sondern immer reihum pro Woche 2 Etagen, und täglich mal nach Pipiecken geschaut. So blieb der Rudelgeruch erhalten und es musste nicht ständig neu drübermarkiert werden.
Bei uns roch es also eher nach Einstreu/Heu - selbst wenn man die Nase in die Volieren steckte...
(Ich war aber auch schon bei einer Ratten-Pflegestelle, die hatte um die 40 Ratten, sowohl Mädels als auch Böcke (allerdings in getrennten Räumen) - DAS hat man schon gerochen...)
LG, seven
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Beiträge
31.643
Punkte Reaktionen
23
Keiner von uns weiss, wie das Zimmer aussieht, in dem die Tiere leben.
Es wurde geschrieben, das sich an die diebrain.de grössen gehalten wird. Dann sollte das alles passen.

Keiner kann sagen, ob die Tiere nur in diesem einem Zimmer Auslauf bekommen, oder auch im Flur, Wohnzimmer, etc.

Ich würde ehrlich gesagt keines der Tiere abgeben, ich würde schauen, das ich das Streu wechsel, dann regelmässig mit Essigwasser auswaschen.
Die Gerüche, gerade vom Sand der Chinchillas, setzen sich auch an Wänden und Decken fest.

Jenachdem, wie lange die Tiere dort schon gehalten werden, riecht man das einfach.

Keiner der Nachbarn fühlt sich gestört.
Hier sollte eine Neue Wohnung gesucht werden, oder gehofft, das die Wohnung an jemanden Verkauft wird, der kein Eigenbedarf will und akzeptiert, das es dort eben nach Tieren riecht.

Meine Chinchillas leben übrigens auch in einem Zimmer und bekommen im Flur, Bad und Wohnzimmer auslauf, wenn sie wollen.
 
seven

seven

Beiträge
33.891
Punkte Reaktionen
16
Keiner von uns weiss, wie das Zimmer aussieht, in dem die Tiere leben.
Es wurde geschrieben, das sich an die diebrain.de grössen gehalten wird. Dann sollte das alles passen.

Keiner kann sagen, ob die Tiere nur in diesem einem Zimmer Auslauf bekommen, oder auch im Flur, Wohnzimmer, etc.
Deswegen fragte ich ja, ob mac mal ihre / seine Tierhaltung etwas genauer schildern mag ;) Ich kann mir das nämlich wirklich nicht vorstellen - und 5 Tierarten in einem Zimmer - zumindest scheinen sie ja wirklich alle in dem Zimmer zu leben, wann und wo der Auslauf stattfindet, wissen wir ja noch nicht - finde ich doch arg viel - rechne doch mal allein die Grundfläche der Gehege zusammen, und die können ja auch schlecht alle direkt nebeneinander stehen ;) Das sind ja schon allein mindestens 3qm Grundfläche für Mäuse, Ratten, Hamster, Chinchillas und dann nochmal 4qm für die Kaninchen (es waren ja mal 2) - sind wir schon bei 7qm. Dazwischen muss ja auch noch Platz zum Laufen und Abstände zwischen den Gehegen sein...
Das ist halt das, was mich wundert, und daher fände ich es toll, wenn mac das mal genauer schildern oder womöglich sogar Fotos einstellen kann, damit man sich das besser vorstellen kann und nicht irgendwie spekulieren muss ;)
LG, seven
 
Lola2412

Lola2412

Beiträge
218
Punkte Reaktionen
0
DAnn hatte ich wohl bis jetzt immer Pech mit meinen Besuchen die Farbis halten:D. Naja die Rattis kenne ich nur kastriert von unserem Tierheim, da mischen sich vielleciht noch mehrere Gerüche.

Trotzdem wären Bilder sehr hiflreich hier weiter zu helfen oder Ratschläge zu geben.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Geruchsentfernung bei mehreren Kleintieren

Oben