Normale Farbmäuse mit Showmäusen vergesellschaften?

Diskutiere Normale Farbmäuse mit Showmäusen vergesellschaften? im Farbmäuse Vergesellschaftung Forum im Bereich Farbmäuse Forum; Hallo ! (Ja, schon wieder ich ;) ) Im WWW bin ich leider auf nichts hilfreiches gestoßen daher stelle ich meine Frage nun hier: Ich habe nun zwei...
SoylentGreen

SoylentGreen

Registriert seit
24.03.2009
Beiträge
1.593
Reaktionen
6
Hallo ! (Ja, schon wieder ich ;) )
Im WWW bin ich leider auf nichts hilfreiches gestoßen daher stelle ich meine Frage nun hier:
Ich habe nun zwei recht klein geratene
"normale" Farbmäuse für die ich Mitbewohner suche. Nun bin ich auf Jemanden gestoßen, der seinen Bestand auflöst. Bei dessen Mäusen handelt es sich um "Showmäuse", die laut Aussage der Person meist größer und robuster wären als "normale" Farbmäuse. Ich habe nun kein Bild davon, wie viel größer diese Mäuse tatsächlich sind, sehe nur, dass meine Renner gegen die kleinen wie Monster aussehen - hilfreich ist das nun aber auch wieder nicht...

Kann ich meine Mäuse so einfach mit diesen Showmäusen vergesellschaften oder könnte es da Probleme geben?

Liebe Grüße
 
22.03.2015
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Normale Farbmäuse mit Showmäusen vergesellschaften? . Dort wird jeder fündig!
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
13.160
Reaktionen
14
Also ich hab jetzt mal im Internet geschaut und Showmäuse sind wohl auch Farbmäuse, vll. welche, wo die Elterntiere besonders groß waren (also mit großen Farbis gezüchtet wurde), aber eben trotzdem Farbis.

Frag doch mal, was die so wiegen.

Meine 4 damaligen Farbis waren auch unterschiedlich groß. Die beiden ersten, aus dem TH, waren im Verhältnis größer als die beiden, die ich 6 Monate später als (angebliche, so im Nachhinein weiß ich nicht, ob das vll. nicht doch ne Züchterin war...) Notfellchen geholt habe.
 
SoylentGreen

SoylentGreen

Registriert seit
24.03.2009
Beiträge
1.593
Reaktionen
6
Dass es wohl nur die Schwergewichte unter den Farbmäusen sind, habe ich auch gelesen.
Stört das die Mäuse oder ist denen das Jacke wie Hose, wenn die auf kleinere Tiere treffen?
 
Casimir

Casimir

Moderator
Registriert seit
31.05.2010
Beiträge
6.892
Reaktionen
1
Huhu!

Das sind auch nur Farbmäuse, da gibts absolut keine Probleme. Sie sind größer, kräftiger, haben mitunter größere Ohren- das wars aber auch.
Ich hatte sowohl die kleinen Farbis als auch Showmäuse in meiner Gruppe. Die Großen brauchen mitunter länger, ehe sie an einem Atemwegsinfekt erkranken, scheinen da also schon robuster zu sein. Allerdings haben sie große Probleme mit der Wärme. Im Sommer wären mir fast zwei dieser Mäuse weggestorben, während die Kleinen noch quietschvergnügt durch die Gegend sprangen, lagen die Großen mit sichtlichen Problemen im Gehege.

Hier mal zwei Fotos, wo man den Größenunterschied erahnen kann, die schwarz- weiße ist die Kleine:





Also: Vergesellschaftung kein Problem, sind alles Farbmäuse und denen ist es wurscht, wie groß die andere ist- der Charakter und die Chemie muss stimmen. Robuster- jain.


edit: Als Vergleich: die Kleinen wogen bei mir zwischen 25 und 50g (einmal ein grober Durchschnitt durch ihr gesamtes Leben), die Großen brachten bis zu 66g auf die Waage.
 
SoylentGreen

SoylentGreen

Registriert seit
24.03.2009
Beiträge
1.593
Reaktionen
6
Danke ihr zwei :) Das ist doch klasse!
Auf den Bildern sieht man ja nun wirklich kaum einen Unterschied, na ja ... obwohl die mit den Öhrchen bestimmt auch Nachrichten aus dem All empfangen :p Dein Equipment ist echt hübsch Casimir, du hast nicht zufällig einen Fotothread hier? Würde ja gern mehr von deiner Einrichtung und den Mäusen sehen.

Das Thema mit dem Sommer sollte denke ich kein Problem sein. Wir haben eine Waschküche, in der es recht kühl ist. Zur Not stellen wir die Mäuse dort hin. Aber mal abwarten wie die sich dann betragen, wenn es so weit ist.

Habt ihr vielleicht noch Tipps für den zukünftigen Mäusekauf? Fühle mich nachträglich etwas betrogen vom letzten Mal. Es ist mir erst später aufgefallen, dass beide meiner Mäuse wohl nicht ganz auf der Höhe sind (Obwohl es mir eigentlich nach der Vorgeschichte schon hätte dämmern müssen). Ich habe nicht das Gefühl, dass sie besonders alt werden könnten.
 
Casimir

Casimir

Moderator
Registriert seit
31.05.2010
Beiträge
6.892
Reaktionen
1
Vielleicht ist es auch einfach nur ne blöde Perspektive. Die Großen waren schon ein Stück länger und vor allem sehr viel kräftiger. Der Schwanz war auch dicker, hatt ich so das Gefühl.
Achja, was mir gestern noch einfiel: wenn die Großen einmal krank waren, hat es bei denen eine gefühlte Ewigkeit gedauert, eh das AB anschlug. Das ging bei den Kleinen auch schneller. Weiß nicht, ob es da einen Zusammenhang gibt oder das nur Zufall war.

Einen Thread gibts hier: https://www.tierforum.de/t161048-casimirs-maeusebande.html

Wo hast du denn deine letzten her? Ich würd immer im Tierschutz schauen. Dort werden nur gesunde Mäuse abgegeben und wenn die irgendwas chronisches haben, weißt du das auch vor dem Abschließen des Schutzvertrages. Eine seriöse PS vermittelt die Tiere erst, wenn die Behandlung abgeschlossen ist.
Schau mal bei www.mausebande.com , da gibts ganz unten einen großen Vermittlungsbereich. Dann gab es auch mal das Mäuseasyl, das hatte sich zwischendurch aufgelöst, weiß nicht, ob es wieder existiert. Der Nagerschutz hat auch hin und wieder Farbmäuse.
Am besten ist es sicherlich immer, wenn man die Tier vorher sieht und hört. Aber das geht nicht immer. Hier in Sachsen sah es damals so mau aus mit Notfellchen, dass die Kleinen aus einem anderen Bundesland kamen. Waren auch alle gesund, außer Earli, der schnupfte etwas als er hier ankam.
 
SoylentGreen

SoylentGreen

Registriert seit
24.03.2009
Beiträge
1.593
Reaktionen
6
Hm das klingt ja fast nach einer Wahl zwischen Pest und Cholera. ...
Vielen Dank für den Link, freue mich auf viele Bilder :)

Im Tierheim hier in der Gegend sitzen zur Zeit leider keine Farbis, da hatte ich mich bereits informiert. Über deinen Link finde ich auch nichts aus der Gegend. Ich möchte auch keine so lange Fahrt mit den Tieren machen oder sie mir per Mitfahrgelegenheit zukommen lassen.
Meine letzten habe ich von einer Privatperson, keine Zucht. Das Mädchen musste die Tiere abgeben, weil die Mutter wohl mit der Haltung nicht einverstanden war. Mir taten die Mäuschen und irgendwo auch das Mädchen einfach leid - wohl nicht die richtige Basis für einen Tierkauf.
Ich weiß nicht ob die Mäuse einen Schaden von dem schlecht belüfteten Aquarium davon getragen haben oder einfach so geboren wurden. Sie driften beide mit dem Kopf ab beim gucken, sind wie gesagt sehr klein. Eine Maus kommt kaum aus dem Haus. Ich bin mir nicht sicher ob das tatsächlich Angst ist oder ob die kleine irgendwas hat. Wenn sie dann tatsächlich mal draußen ist, stört es sie jedenfalls nicht wenn ich vor dem Gehege stehe und mich dabei bewege.
 
Die Ente :)

Die Ente :)

Moderator
Registriert seit
14.03.2012
Beiträge
1.213
Reaktionen
1
Sie driften beide mit dem Kopf ab beim gucken, sind wie gesagt sehr klein
Warst du mit den beiden Mal bei einem Tierarzt? Oft zeigen Mäuse dieses Problem nach einer Ohrenentzündung die auf jeden Fall mit Antibiotika behandelt werden muss.
Ob das von der Haltung stammt, kann ich dir nicht sagen. Bei Aquarienhaltung bekommen die Mäuse eher Probleme mit den Atemwegen, was sich natürlich aber auch auf die Ohren übertragen kann, wenn das Immunsysthem sowieso geschwächt ist.
Ich würde sie auf jeden Fall mal durchchecken lassen, das ist definitiv nicht gut was du da beschreibst:?
 
Casimir

Casimir

Moderator
Registriert seit
31.05.2010
Beiträge
6.892
Reaktionen
1
Huhu!

Ich würd das ebenfalls mal durchchecken lassen, vor allem wenn dann noch neue Mäuse dazugesetzt werden sollen. Sind das Albinos?
 
SoylentGreen

SoylentGreen

Registriert seit
24.03.2009
Beiträge
1.593
Reaktionen
6
Beim Tierarzt war ich noch nicht, habe da schon drüber nachgedacht, wollte den Mäusen aber erstmal ein wenig Zeit geben um den Stress vom Umzug abzubauen.
Eine Maus ist Albino, bin mir aber gerade gar nicht so sicher, wegen der Augenfarbe, sie lässt sich ja kaum sehen und mein Gehirn ist ein Sieb. Andererseits: gibt es überhaupt weiße Mäuse, die keine Albinos sind?
 
Casimir

Casimir

Moderator
Registriert seit
31.05.2010
Beiträge
6.892
Reaktionen
1
Albinos schwenken manchmal ein wenig den Kopf und "scannen" die Umgebung, so sehen sie besser. Bei einer farbigen Maus sollte das aber nicht passieren. Daher würd ich auch so schnell wie möglich zum TA gehen. Eine unbehandelte Krankheit ist Stress genug und unter Umständen auch schmerzhaft.
 
Die Ente :)

Die Ente :)

Moderator
Registriert seit
14.03.2012
Beiträge
1.213
Reaktionen
1
Was ich noch sagen wollte: Geh am besten bald mit deinen beiden zum Arzt. Du kannst ja heute sogar noch gehen. Natürlich ist ein Tierarztbesuch immer Stress, aber sie sollten vor einer VG gesund werden. Durch den Stress der VG verschlimmern sich meist die Symptome.

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Casi war schneller:mrgreen:
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
17.681
Reaktionen
80
Albinos schwenken manchmal ein wenig den Kopf und "scannen" die Umgebung, so sehen sie besser.
Es dürfte sich dabei um eine Art Bewegungsparallaxe handelnd, sie können so Entfernungen besser einschätzen (Nahes bewegt sich dabei schneller als Fernes).
Für gewöhnlich kommt das bei Rotaugen häufiger vor, weil sie schlechter sehen. Es kann jedoch bei anderen Augenfarben vorkommen. Grundsätzlich sehen Mäuse ja eh nicht besonders gut.

Bei Verdacht auf Ohrenentzündung solltest du nicht abwarten. Unbehandelt kann sowas schnell tödlich sein. Und vor allem ist es enorm schmerzhaft.
 
SoylentGreen

SoylentGreen

Registriert seit
24.03.2009
Beiträge
1.593
Reaktionen
6
Nach dem was Nienor schrieb, vermute ich, daß es höchstwahrscheinlich wirklich nur "Blindfischmäuse" sind. Wie ich nun festgestellt habe, habe nämlich beide Mäuse rote Augen. Die VG-Mäuse sind auch schon angekommen und warten in einem separaten Gehege auf ihren Einsatz. Da ist auch eine dabei mit roten Augen, die zeigt genau das gleiche Verhalten. Alle anderen Mäuse nicht. Wäre schon ein verdammt dummer Zufall, wenn es gerade nur eben jene Mäuse erwischt hätte. Die aus völlig anderen Gegenden kommen und nicht miteinander verwandt sind.
Es wirkt auch nicht so als ob die Mäuse Schmerzen hätten, sie putzen sich ja ganz normal selber und gegenseitig und "stapeln" sich so niedlich beim schlafen. Das müsste denen doch unangenehm sein, wenn da einer an ihre Ohren kommt oder nicht?

Na ja ich denke einen Tierarzt werde ich wohl trotzdem aufsuchen, allerdings dann gleich mit allen Mäusen.
 
Casimir

Casimir

Moderator
Registriert seit
31.05.2010
Beiträge
6.892
Reaktionen
1
Solche kleinen Tiere verstecken ihre Schmerzen bis zum Schluss- wenn man ihnen dann wirklich ansieht, dass es ihnen schlecht geht, ist es fünf vor zwölf, da muss man wirklich aufpassen.

Viel Erfolg für die VG!
 
Thema:

Normale Farbmäuse mit Showmäusen vergesellschaften?

Normale Farbmäuse mit Showmäusen vergesellschaften? - Ähnliche Themen

  • Ältere Farbmaus vergesellschaften

    Ältere Farbmaus vergesellschaften: Hallo, heute musste leider eine meiner Farbmäuse (1 Jahr und 7 Monate alt), weiblich, aufgrund eines sehr großen Tumors eingeschläfert werden. Die...
  • Farbmaus und Vielzitzenmaus

    Farbmaus und Vielzitzenmaus: Hallo, Vor kurzem musste ich zwei meiner Mäuse einschläfern lassen da beide unter Tumor leideten. Jetzt habe ich nur noch eine Maus die aber schon...
  • Brauche dringend Hilfe bei meiner Vergesellschaftung!

    Brauche dringend Hilfe bei meiner Vergesellschaftung!: Hallo! Tut mir leid dass es jetzt so eilig geschrieben ist. Ich habe vor ca. einer Stunde meine alten Farbmaussenioren auf neutralem Boden...
  • stänkern? normal oder doch bockig?

    stänkern? normal oder doch bockig?: Hallo, ich habe gestern zwei Farbmäuschen geschenkt bekommen, auch wenn ich weiss das Tiere nicht verschenkt werden sollen. Habe ich mich drüber...
  • Meine Farbmaus beißt die neue..

    Meine Farbmaus beißt die neue..: Wir haben zwei Farbmäuse vor knapp 6Monaten gekauft und jetzt ist eine am Sonntag verstorben und wir wollten eine neue holen..haben das getan und...
  • Meine Farbmaus beißt die neue.. - Ähnliche Themen

  • Ältere Farbmaus vergesellschaften

    Ältere Farbmaus vergesellschaften: Hallo, heute musste leider eine meiner Farbmäuse (1 Jahr und 7 Monate alt), weiblich, aufgrund eines sehr großen Tumors eingeschläfert werden. Die...
  • Farbmaus und Vielzitzenmaus

    Farbmaus und Vielzitzenmaus: Hallo, Vor kurzem musste ich zwei meiner Mäuse einschläfern lassen da beide unter Tumor leideten. Jetzt habe ich nur noch eine Maus die aber schon...
  • Brauche dringend Hilfe bei meiner Vergesellschaftung!

    Brauche dringend Hilfe bei meiner Vergesellschaftung!: Hallo! Tut mir leid dass es jetzt so eilig geschrieben ist. Ich habe vor ca. einer Stunde meine alten Farbmaussenioren auf neutralem Boden...
  • stänkern? normal oder doch bockig?

    stänkern? normal oder doch bockig?: Hallo, ich habe gestern zwei Farbmäuschen geschenkt bekommen, auch wenn ich weiss das Tiere nicht verschenkt werden sollen. Habe ich mich drüber...
  • Meine Farbmaus beißt die neue..

    Meine Farbmaus beißt die neue..: Wir haben zwei Farbmäuse vor knapp 6Monaten gekauft und jetzt ist eine am Sonntag verstorben und wir wollten eine neue holen..haben das getan und...