Haar-Ausfall hinter Ohr

  • Autor des Themas Panda-Hamster
  • Erstellungsdatum
Panda-Hamster

Panda-Hamster

09.04.2015
5
Hallo Leute
Habe vorhin bemerkt, dass meinem Goldhamster hinter den Ohren ein paar Haare fehlen :( Nun mache ich mir Sorgen um ihn und habe ein schlechtes Gewissen. Ich habe gelesen, dass
das vielleicht Milben sind und das von Stroh kommen kann. Leider hatte ich Stroh im Käfig, das mein Hamster natürlich überall verteilt hat ;) Das habe ich nun so gut es ging entfernt. Da ich meinen Hamster noch nicht lange habe, ist er noch nicht Handzahm und ich habe es nicht früher bemerkt. Morgen will ich zum Tierarzt gehen und neue Einstreu kaufen, am Samstag fahren wir leider in den Urlaub, wesshalb ich mich dann leider nicht selbst um ihn kümmern kann.:eusa_think:
Was würdet ihr mir jetzt raten? Vielen Dank schon im Vorraus
Lg Panda-Hamster
 
09.04.2015
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Christine zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Panda-Hamster

Panda-Hamster

09.04.2015
5
Hier noch ein Foto von ihm
image.jpg
Lg Panda-Hamster
 
Holunderhamster

Holunderhamster

25.04.2014
77
Hallöchen,

erstmal die schlechte Nachicht: Ja, es kann sein das dein Hamsti von Milben befallen ist. Bei mir lag es nicht am Einstreu, sondern am Futter. Kleiner Tipp: Friere das Futter immer 1 Woche vorher ein um e.v.t. Milben abzutöten.

Gute Nachicht: Ich habe dieses Phänomen zwar noch nie so stark erlebt aber es kann sein das dein Hamster bemerkt das es wärmer wird und er somit haart. Das ist ja im Frühling bei den kleinen so.


Sonstiges: Gut, dass du sofort zum Tierarzt willst. Milben jucken den Hamster extrem und für die kleinen Racker ist dies einfach nur unangenehm.





Liebe Grüße - Holunderhamster:uups:
 
Panda-Hamster

Panda-Hamster

09.04.2015
5
Hallo, danke für die Nachricht Holunderhamster
Das mit dem "Frühlingsphänomen" kann vielleicht auch sein, da er relativ langes Fell hat. Ich habe übrigens noch nicht beobachtet, dass er sich kratzt, aber vielleicht tut er das ja im Verborgenen!;)
Lg
 
Casimir

Casimir

Moderator
31.05.2010
6.892
Huhu!

Warte erstmal ab, was der Tierarzt sagt, bevor du große Säuberungsaktionen machst. Es gibt Milben, die nur auf dem Wirtskörper leben und da brauchts keine Gesamtreinigung der Umgebung, das stresst das Tier in dem Zustand nur unnötig.
Mit dem Urlaub könnte allerdings problematisch werden. Je nach Pilz- bzw. Milbenmittel muss es ca. einmal pro Woche aufgetragen werden. Da den TA auf jeden Fall drauf ansprechen, vielleicht hilft auch ein länger wirkendes Mittel.
 
Holunderhamster

Holunderhamster

25.04.2014
77
Casimir hat recht:)! Du solltest es erstmal langsam angehen lassen. Falls der Hamstii aber z.B. immer mal wieder was unter der Woche an Medikamenten bekommen soll, kannst du ja mal ausschau im Bekanntenkreis halten ob jemand gut mit der Verabreichung von Medikamenten für Hamster auskommt.

Liebe Grüße:uups:
 
pc.lieschen

pc.lieschen

29.10.2009
6.774
Vielleicht hat er auch gar nix, viele Hamster sind hinter den Ohren weniger behaart ;)

Also erstmal zum TA und gucken was Sache ist ;)
 
Holunderhamster

Holunderhamster

25.04.2014
77
Vielleicht hat er auch gar nix, viele Hamster sind hinter den Ohren weniger behaart ;)
Kommt drauf an, wie lange sie den Hamster hat. Wenn es erst seid zurzem ist kann es ja sein, dass es von Geburt an so ist. Aber wenn sie den kleinen schon länger hat und er dann aufeinmal kahle Stellen hat fällt das ja schon auf.


Liebe Grüße:D
 
Panda-Hamster

Panda-Hamster

09.04.2015
5
Hallöchen
Beim Tierarzt hat sich herausgestellt, dass er nur sein Baby-Fell verliert! Uff bin ich erleichtert:D Der Arme ist jetzt leider ganz gestresst... Hoffentlich kann er sich gut erholen!
Danke für eure Antworten, liebe Grüsse Panda-Hamster;)
 
pc.lieschen

pc.lieschen

29.10.2009
6.774
Kommt drauf an, wie lange sie den Hamster hat. Wenn es erst seid zurzem ist kann es ja sein, dass es von Geburt an so ist. Aber wenn sie den kleinen schon länger hat und er dann aufeinmal kahle Stellen hat fällt das ja schon auf.


Liebe Grüße:D

Im Alter wird das da auch meist weniger ;) War jedenfalls bei allen Hamstern (so ca. 50-60) die ich bisher hatte so, bei einigen sogar ihr Leben lang.

@Panda-Hamster
hm okay, davon hab ich zwar noch nie gehört aber du wirst ja sehen ob es wieder spriest oder größer wird und sich die Haut verändert. Sollte dies der Fall sein gehe bitte zu einen anderen TA der Kleinsttiererfahren ist.
 
Panda-Hamster

Panda-Hamster

09.04.2015
5
hallo pc.lieschen
Nun ja von Parasiten kann es nicht stammen, die Ärztin hat 3x unters Mikroskop geguckt...
lg Panda-Hamster
 
Casimir

Casimir

Moderator
31.05.2010
6.892
Huhu!

Was hat sie denn unterm Mikroskop angeschaut? Es gibt Milben, die leben im Körper, die sieht man nur durch Hautgeschabsel. Für Pilze brauchts eine Kultur oder manchmal auch ne UV- Lampe.

Wo genau fehlt denn das Fell? Auf dem Foto sieht es aus, als ob es auch größere Streifen am Rücken betrifft? Leider ist das ja nicht besonders scharf... von Babyfell bei Hamstern höre ich jetzt auch zum ersten Mal. Hab einen sehr jungen Hamster hier und der verliert kein Fell, der wird einfach plüschiger je älter er wird.
Direkt hinter den Öhrchen, quasi am "Kopfansatz" ist es mitunter normal, dass da keine so dichte Befellung ist.
 
pc.lieschen

pc.lieschen

29.10.2009
6.774
Ich habe nie was von Parasiten gesagt Zweifel aber diese Diagnose sehr an ;)

Ich habe vor kurzen einen Buben von 4.5 Wochen aufgenommen er ist jetzt knapp 3 Monate aber auch er verlor kein Fell und ist nun ein gestandener HamsterBub.
 
Zworgli

Zworgli

22.11.2009
2.504
Nein, Babyfell habe ich auch noch nie gehört... Aber da die Hamster mit dem Alter schon ein paar Häärchen verlieren, bezog sich das wahrscheinlich darauf, auch ohne wirkliches Babyfell. ;)

Also wenns nicht schlimmer wird und sich der Hamster nicht übermässig viel putzt bzw. kratzt, dann würde ich mir da keine Sorgen mehr machen.
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen