Hundebäckerei

  • Autor des Themas Kiwi
  • Erstellungsdatum
K

Kiwi

08.03.2011
3.333
Huhu!

Nein, ich will natürlich keine Hunde backen.. :D
Ich habe mal angefangen mich am selber Herstellen von Hundeleckerlis zu versuchen und dachte, da könnten wir doch einen Thread gebrauchen in dem man Rezepte, Ideen und natürlich Fotos austauschen kann.

Ich mache gleich mal den Anfang mit meinen allerersten beiden Kreationen. Sie sind von der Rezeptur noch nicht besonders
gut abgestimmt, deshalb ohne genaue Mengenangaben ;)

Leberwurstmuscheln und Knochen (glutenfrei)



Zutaten: Leberwurst, Kartoffelmehl, Ei, Sonnenblumenöl
Man sieht es auf dem Bild auch schon: Die sind viel zu mehlig und trocken geworden. Kiwi hat gelernt: Von Speisestärke braucht man nur einen Bruchteil von dem, was man von Mehl gebraucht hätte.. :D


Leber-Brownies (glutenfrei)



Zutaten:
  • 500g Hähnchenleber (Püriert)
  • 2 Eier
  • 3EL Kartoffelmehl
  • 1EL Sonnenblumenöl
Zutaten vermischen und in eine flache, mit Backpapier ausgelegte Form füllen, dass es nur den Boden bedeckt. Ich habe die Masse zum Teil auch in Muffinförmchen gefüllt. Dann ca. 20min bei 180°C Umluft vorbacken. Die Förmchen aus dem Backofen nehmen, die Brownies in Stücke schneiden und auf einem Backblech verteilen.
Dann auf 50 Grad herunterschalten und mit einem Kochlöffel in der Backofentür (damit die Feuchtigkeit entwechen kann) etwa eine Stunde lang weiterbacken.

Hier ist der Teig etwas zu flüssig geworden, darum sehen sie nun aus wie Brownies und sind recht weich innen. Schmecken tut es wohl hervorragend aber ich hätte gern trockene Leckerlis, die sich länger halten. Diese müssen jetzt halt schnell weg. Aber meine Monster sind da sehr Pflichtbewusst.. :D
 
10.04.2015
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
S

Sanshu

18.04.2014
87
Super :)
Ich habe diese Woche auch gebacken ( aber ohne Foto ).

Hier mal das Rezept (mache es nach Gefühl ):
Drei Eier mit Haferflocken einweichen lassen ( ca. 5 Esslöffel ).
Dazu eine Dose Fisch ( hatte Sardellen in Öl ) rein und zerrmatschen
mit dem Löffel. In der Zeit 2 große Kartoffel kochen und ca. 400g Pute
klein Schneiden. Wenn die Kartoffeln weich sind mit der Gabel zerdrücken.
Wenn es kalt ist alles zusammen. Und Bällchen Formen ( habe sie ca. so
groß wie Hackbällche /Königsbergerklos Bällchen ). Bei 170 Grad für
eine Stunde backen
 
Maische

Maische

16.04.2010
5.238
Uhi,
so einen wollte ich letztens auch erstellen. Hab auch gebacken(Langeweile in den Ferien:mrgreen:).

Rezept:
350 gramm Mehl.
2 Eier
150 ml Milch
2 EL Honig
Zusammen panschen, auf ein Backbech geben und dann für 15 Minuten in den Backofen. Wem det zu labberig ist, der sollte es nochmal auf 120 grad für 5-10 Minuten backen ^^

Schmeckte sogar mir:lol:
 
K

Kiwi

08.03.2011
3.333
Cool es gibt ja noch ein paar Bäcker hier :)

Mein Ziel ist es Leckerlis zu machen, die man fürs Klickern verwenden kann und einen hohen Fleischanteil haben. Einfach so zwischendurch bekommt mo eigentlich eh nichts ^^ wenn dann eben zum training
 

Neueste Beiträge