Große Winkelspinne im Wohnzimmer "eingesperrt" - brauche euren Rat!!

Diskutiere Große Winkelspinne im Wohnzimmer "eingesperrt" - brauche euren Rat!! im Spinnen Forum Forum im Bereich Terraristik & Aquaristik; Hallo an alle! Ich höre immer wieder mal so komische Knacksgeräusche im Boden. Dachte immer das ist der laminat, der arbeitet ... Zwischen vor-...
B

Brina999

Registriert seit
12.04.2015
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo an alle!

Ich höre immer wieder mal so komische Knacksgeräusche im Boden. Dachte immer das ist der laminat, der arbeitet ... Zwischen vor- und Wohnzimmer seitl bei der Leiste schaut der Boden raus, weil sich der laminat verzogen hat, da ist sozusagen ein Loch und als ich dort vorbei gehe, seh ich in diesem Loch plötzlich, wie sich was bewegt.... Zuerst hats ausgesehen wie Fühler u ich dachte schon an einen Käfer aber beim reinleuchten sah ich es waren Spinnenbeine. Bei uns im Haus gibt's ja immer schon diese großen schwarzen Winkelspinnen, die sich gern mal vom Keller ins Haus verirren. Vor ein paar Wochen war eine recht kleine in meinem Schlafzimmer, die ich dann in die Hand genommen
und aus dem Fenster geworfen hab. Irgendwo hab ich mal
gelesen, dass diese Spinnen ortstreu sind und wieder zurück kommen, wenn man sie nicht min 200m weit weg bringt.Nun sollte ich vielleicht erwähnen, dass es mir
vor solchen großen Spinnen absolut ekelt (Weberknechte u Zitterspinnen sind mir egal), jedoch sieht jedesmal die Vernunft, da mir mein Vater schon als Kind gelernt hat, dass sie nützlich sind und wie man den Ekel kontrolliert, um die Spinne zu fassen und nach draußen zu befördern.....


Jedenfalls hab ich die Spinne gestern Abend raushaben wollen und ein Glas neben hingestellt, um sie zu gaben u dann weit weit wegzubringen... Die schlaue Spinne kam aber nicht raus. Jetzt hab ich provisorisch die Leisten mit Isolierband dicht gemacht, weil ich keine Lust auf ihren nächtlichen Besuch hatte.


DANN in der Nacht wieder die Geräusche und dann war mit endgültig klar, die Knackgeräusche sind nicht vom laminat.....
Hab ein Video gemacht, dass mir diese Story auch geglaubt wird. Die Spinne krabbelte in der Leiste und es klang als versuchte sie, sich aus der Leiste irgendwie rauszubeißen, da sie ja jetzt eingesperrt ist. Zuerst hat's mich unglaublich geekelt und ich bin fassungslos, dass dieses Tierchen so laut ist und zum anderen hat mich dann das Mitleid gepackt, denn im Endeffekt wird sie wohl verhungern, wenn ich sie drin lasse.

Nun muss ich noch verständnishalber ein paar Dinge schreiben: ich bin mir 100%ig sicher dass es eine Winkelspinne ist, ich hab sie eindeutig gesehen. Ich bin mir auch sicher, dass die Geräusche von der Spinne kamen u da sonst nichts drin ist. Ich kann auch nicht einfach das Isolierband weggeben u die Spinne käme gleich zum Vorschein, sodass ich sie einfach einfange, da müsste ich Vorpass halten in der Nacht...

abgesehen vom Mitleid für die Spinne hab ich auch Bedenken, dass sie da Eier gelegt hat und bald eine horrorfilmmäßige Invasion auf mich zukommt... Jedoch hab ich keine Ahnung vom Verhalten der Spinnen, ich hab nur gelesen dass sie Trichter bauen, sich dort verkriechen und warten bis ein Insekt daher kommt....
Ich weiß natürlich auch, dass sie für den Menschen absolut ungefährlich sind!

Was würdet ihr an meiner Stelle tun???????
 
12.04.2015
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal in den Spinnenratgeber von Peter geschaut? Er hat dort viel Wissenswertes über die Lebensweise, Pflege und Zucht von Spinnen geschrieben. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Kompassqualle

Kompassqualle

Moderator
Registriert seit
27.11.2006
Beiträge
8.046
Reaktionen
0
Ich bin absolut kein Spinnenexperte aber ich fürchte es bleiben fast nur die drei Möglichkeiten die du dir ja selbst schon überlegt hast, entweder die Spinne aufwändig fangen indem du dich vor ihrem Loch auf die Lauer legst, oder du ergreifst eine Maßnahme die zum Tod der Spinne führen wird, oder aber du lebst einfach weiterhin mit ihr.

Ein Tipp für die Zukunft, versuch doch einfach Zitterspinnen bei dir im Zimmer anzusiedeln, diese fressen Winkelspinnen und so würden keine neuen mehr nachkommen (ist natürlich auch fies, aber da ich selbst mich doch relativ doll vor Winkelspinnen ekel freue ich mich immer wenn statt derer eine Zitterspinne mein Zimmer bevölkert und passe deswegen auch immer auf, dass keine davon versehentlich im Staubsauger landet....die letzte Winkelspinne hab ich hier in der Wohnung vor 5-10 Jahren gesehen ;))
 
Die Ente :)

Die Ente :)

Moderator
Registriert seit
14.03.2012
Beiträge
4.511
Reaktionen
1
Was würdet ihr an meiner Stelle tun???????
Ganz ehrlich: Nichts.
Ich finde es absolut schrecklich und empfinde es als Armutszeugnis, wenn Menschen vollkommen harmlose Wesen töten, nur weil sie gerade nerven oder ekelig aussehen. Die Spinne tut dir nichts. Also lass sie leben. Wenn sie irgendwann rauskommen sollte, kannst du sie ja rausbefördern.
Ich würde da einfach geduldig sein;)
 
Choupette

Choupette

Registriert seit
03.08.2014
Beiträge
2.711
Reaktionen
19
Örgs, Winkelspinnen... Da hörts dann bei mir auch auf.

Gibts ne Möglichkeit die Leiste ohne Schäden abzunehmen? So könntest du die Große nach draußen befördern und hättest Klarheit, ob sie Eier gelegt hat.
 
Smoothie

Smoothie

Registriert seit
19.08.2008
Beiträge
4.400
Reaktionen
0
Ich bin absolut kein Spinnenexperte aber ich fürchte es bleiben fast nur die drei Möglichkeiten die du dir ja selbst schon überlegt hast, entweder die Spinne aufwändig fangen indem du dich vor ihrem Loch auf die Lauer legst, oder du ergreifst eine Maßnahme die zum Tod der Spinne führen wird, oder aber du lebst einfach weiterhin mit ihr.

Ein Tipp für die Zukunft, versuch doch einfach Zitterspinnen bei dir im Zimmer anzusiedeln, diese fressen Winkelspinnen und so würden keine neuen mehr nachkommen (ist natürlich auch fies, aber da ich selbst mich doch relativ doll vor Winkelspinnen ekel freue ich mich immer wenn statt derer eine Zitterspinne mein Zimmer bevölkert und passe deswegen auch immer auf, dass keine davon versehentlich im Staubsauger landet....die letzte Winkelspinne hab ich hier in der Wohnung vor 5-10 Jahren gesehen ;))
Wow, dass habe ich gar nicht gewusst. Trotz ekel habe ich gerade beide Spinnenarten gegoogelt. Letztes Jahr im Sommer hatte ich mörderisch große Winkelspinnen im Zimmer. Du liegst da also unschuldig auf deiner Couch und dann bewegt sich auf den Boden was.... und es ist riesig und vielbeinig.... brrrr..... und Winkelspinnen sehen auch noch so gruselig aus. Dieses Jahr habe ich 3 Zitterspinnen hier. 2 im Wohnzimmer und eine im Flur (allerdings ist der Unterleib so dermaßen fett das ich befürchte ich werde bald Spinnen"mama" :shock: Naja auf was ich hinaus will... Gestern waren Zitterspinne 1 und 2 plötzlich beieinander. Normal trennen sie locker 4 Meter. Und eine hatte irgendwas zusammengeknülltes bei sich. Ich würde schwören es war eine erbeutete Winkelspinne. Später sah ich das Zitterspinne 1 und 2 sich ziemlich bekriegt haben, keine Ahnung wer gewonnen hat. Zitterspinne 1 ist nicht mehr an ihrem üblichen Platz, Nr. 2 habe ich gestern noch gesehen, jetzt auch nemmer. Aber Zitterspinnen finde ich erträglicher, die können auch hängen bleiben meinetwegen.... ich meine Anfassen tue ich sie dennoch nicht, aber ich lasse se hängen. Winkelspinnen hingegen bekommen einen Freiflugschein in die grausame Welt da draußen.:lol:
 
SoylentGreen

SoylentGreen

Registriert seit
24.03.2009
Beiträge
2.880
Reaktionen
6
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.550
Reaktionen
16
Die Zitterspinnen dürfen hier auch blieben. Solang sie nicht über meinem Bett rumhängen, lass ich sie auch in meinem Zimmer. Die letzte Winkelspinne in meinem Zimmer ist ein paar Monate her, aber die hat mich Stundenlang beschäftigt (da macht man nichts ahnent das Licht an, mitten in der Nacht, und überm Bett sitzt so eine... Bis ich unseren Spinnenfänger geholt hatte, hatte die sich zwischen Decke & Wand in die Ecke gequetscht und kam ewig nicht raus...)
Im Keller haben wir einige (und auch Winkelspinnen).

Ich bilde mir ja gern ein: Wenn in einem Raum ne Spinne ist, dann kommt keine weitere dazu :mrgreen:

Ich würde auch schauen, dass die Leiste abkommt und die Spinne eingesammelt wird (wobei ich das ganz bestimmt nicht selbst machen würde).
 
Katy85

Katy85

Registriert seit
10.03.2015
Beiträge
715
Reaktionen
0
Ich weiß auch nicht was ich da machen würd, habe leider ne starke Spinnenphobie (Danke mama -.-)
Bei kleineren bin ich inzwischen auch soweit des ich sie mit nem Glas einfangen und raus setzen kann. Ich denke das würd ich bei der dann auch irgendwie versuchen, mit dicken Handschuhen :lol:

Ich hatte es auch zweimal, des sich so ein Tier direkt über mir abgeseilt hat, was einen Panikanfall bei mir und wahrscheinlich auch bei der Spinne ausgelöst hat.
 
Z

Zufallsprodukt

Registriert seit
22.08.2013
Beiträge
1.299
Reaktionen
0
Ein Tipp für die Zukunft, versuch doch einfach Zitterspinnen bei dir im Zimmer anzusiedeln, diese fressen Winkelspinnen und so würden keine neuen mehr nachkommen
Off-Topic
Genau deshalb habe ich mich trotz meiner Arachnophobie mit Zitterspinnen "angefreundet" und gebe ihnen in jedem meiner Zimmer Asyl ;) seitdem bin ich mein Winkelspinnenproblem los :clap:
 
Roshinu

Roshinu

Registriert seit
08.10.2008
Beiträge
336
Reaktionen
0
Wir haben hier ja auch so ne Zitterspinnenzucht in der Wohnung. Die werden solange als Stechmückeninschachthalter geduldet wie sie oben an der Decke bzw Übergang Wand/Decke sind ... sobald sie sich in "tieferen" Gefilden befinden, werden sie je nach Größe und genauem Aufenthaltsort entweder einfach laufen gelassen, gefangen und rausgeworfen ... oder sie drehen ein paar Runden im Dyson-Spinnenkarussell.


Meine letzte Begegnung mit einer Winkelspinne ist schon ziemlich lange her (locker 12-13 Jahre). Und die war auch eher von der unheimlichen (und ekeligen) Art. Bin mitten in der Nacht wach geworden, weil ich das Gefühl hatte mich beobachtet etwas. Licht angemacht, mich umgedreht ... hockt ca 15 cm neben meinen Kopfkissen so nen Riesenoschi von Winkelspinne und winkt mir mit den Pedipalpen zu :silence:

Wenn es Tag gewesen wäre und ich richtig wach gewesen wäre, dann hätte sie wahrscheinlich den Flugschein gemacht ... so aber fand sie ihr Ende als riesiger Fleck an der Wand und sowie einem Fleck für die Ewigkeit auf der Rückseite meines Geschichtsbuchs.
 
Krabbeltier

Krabbeltier

Registriert seit
27.05.2014
Beiträge
433
Reaktionen
0
Und was macht man, wenn man vor BEIDEN Arten Schiss hat??? :lol:
 
Elkecita

Elkecita

Registriert seit
03.09.2013
Beiträge
2.108
Reaktionen
11
Ja, und vor allem: Wenn man sein Haus sauber halten will, müssen alle Spinnweben weg. Ich meine, gibt nichts, was ein Haus dreckiger aussehen lässt als Spinnweben. Ich bin da ständig hinterher mit Staubwedeln aller Art und dem Staubsauger. Winkelspinnen (wusste gar nicht, dass die so heissen, die hab ich aber immer mal wieder bei mir zu Hause) werden bei mir aufgesaugt. Tut mir schrecklich leid, aber im Haus haben die nix zu suchen. Wenn ich denen draussen im Garten begegne, haben die gar nichts ekliges mehr an sich - komischerweise - aber IM HAUS, nee, da krieg ich zuerst mal einen SChreikrampf, dann such ich entweder meinen Mann (zum draufhauen) oder den Staubsauger mit dem längsten Saugrohr, das ich finde.

Aber wie gesagt, Spinnweben im Haus erinnert mich immer an Drakulas Schloss, ausserdem schäm ich mich in Grund und Boden, wenn jemand nach Hause kommt und ich sehe, dass irgendwo eine Spinnwebe hängt.
 
Roshinu

Roshinu

Registriert seit
08.10.2008
Beiträge
336
Reaktionen
0
Ich mag Spinnen generell nur hinter Glas (finde zB das Vogelspinnen etwas wirklich wunderschönes sind) und auch Thekla, unsere Kreuzspinne, die ihr Netz in einem unserer Balkonfenster gesponnen hat, durfte bleiben (Das Fenster wurde halt dann eben nicht geputzt oder geöffnet)

Wir haben früher auch ganz akribisch Jagd auf unser Spinnengetier gemacht, aber irgendwie hat in den letzten Jahren die Faulheit gewonnen. Wir haben 370 cm hohe Räume .. wenn ich da ne Spinne erwischen will, brauch ich a) die hohe Leiter und b) sind ich und das Staubsaugerrohr nicht lang genug :lol:.
Irgendwie haben wir dann festgestellt, dass die Spinnen die Stechmücken dezimieren ... und da ich nichts mehr hasse als diese Biester (reagiere extremst auf die Stiche), dürfen die Spinnen bleiben :mrgreen:
 
Z

Zufallsprodukt

Registriert seit
22.08.2013
Beiträge
1.299
Reaktionen
0
Und was macht man, wenn man vor BEIDEN Arten Schiss hat??? :lol:
Daran arbeiten. So wie ich. Ich hab eine heftige Arachnophobie, habe mich aber dennoch dafür entschieden die Zitterspinne zu "benutzen", damit die Winkelspinnen fernbleiben. Ich kann Zitterspinnen nicht anfassen, aber ich kann ihren Anblick mittlerweile ertragen. Zu 90% hängen die Tierchen eh immer nur in einer Ecke des Zimmers und bewegen sich fast gar nicht.
Und mich persönlich stören Spinnenweben nicht. Da verfängt sich nämlich auch einiges an Fliegzeuch wie Mücken ;)
 
Elkecita

Elkecita

Registriert seit
03.09.2013
Beiträge
2.108
Reaktionen
11
Mit einer Spinne könnte ich zB nicht mein Schlafzimmer teilen. Einschlafen beim Gedanken, dass im gleichen Raum eine Spinne lebt, wäre unmöglich. Nun gut, ein Weberknecht raubt mir nicht den Schlaf, aber sonst ......
Und Spinnweben sind no-go in einem sauberen Haus. Sieht ganz einfach gruslig und vernachlässigt dreckig aus, und bei Besuch im Haus muss man sich schämen. Genauso wie ich Staubwische.

Kreuzspinnen finde ich toll, die verirren sich aber auch nie ins Haus. Kreuzspinnennetze werden von mir respektiert und nicht verletzt. Auch an meinen Balkonpflanzen können Spinnweben sein, schliesslich sind die ja nicht IM Haus. Und ansonsten gruselt mich selbst die fetteste Winkelspinne nicht, wenn sie mir draussen im Garten über den Weg läuft. Da wird sie respektiert, da hab ich Fluchtwege.
 
Krabbeltier

Krabbeltier

Registriert seit
27.05.2014
Beiträge
433
Reaktionen
0
@ Zufallsprodukt: Wie hast du daran gearbeitet? Rein nur durch bzw. mit den Zitterspinnen? Würde auch gerne was daran ändern, aber allein schon, wo ich vorhin "Zitterspinne" bei Google eingegeben habe und den Bildschirm voller winkelspinnenfressenden Zitterspinnen hatte, musste ich den Browser schließen und aufhüpfen :uups:
 
Z

Zufallsprodukt

Registriert seit
22.08.2013
Beiträge
1.299
Reaktionen
0
Und Spinnweben sind no-go in einem sauberen Haus. Sieht ganz einfach gruslig und vernachlässigt dreckig aus, und bei Besuch im Haus muss man sich schämen.
Entschuldigung, aber das ist ja wohl Ansichtssache. Ich muss mich sicherlich nicht schämen, wenn ich Spinnenweben in meinem Haus habe :roll: ich lebe auf dem Land inmitten von Bauernhöfen. Da gibt es Schlimmeres als Spinnenweben in Zimmerecken.

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

@ Zufallsprodukt: Wie hast du daran gearbeitet? Rein nur durch bzw. mit den Zitterspinnen? Würde auch gerne was daran ändern, aber allein schon, wo ich vorhin "Zitterspinne" bei Google eingegeben habe und den Bildschirm voller winkelspinnenfressenden Zitterspinnen hatte, musste ich den Browser schließen und aufhüpfen :uups:
Geht mir nicht anders. Ich hab mich einfach mit Spinnen (in dem Fall tatsächlich Zitterspinnen) auseinandergesetzt, sprich viel drüber gelesen, wie sie leben, wo sie leben, was sie fressen etc pp. - danach habe ich manchmal stundenlang einfach eine Zitterspinne "angestarrt", um mich an ihren Anblick zu gewöhnen. Ich ekel mich immer noch davor, wenn sie laufen, aber ich ertrage ihre Anwesenheit mittlerweile recht gut und - auch wenn es bescheuert klingt - ich rede mit ihnen, dadurch werden sie persönlicher und der Ekel geht etwas weg :D

Bei Winkelspinnen hingegen bin ich immer noch die Alte ... Schreikrämpfe, Hyperventilierung, Ohnmacht, Heulkrämpfe ... das volle Programm. Die sind einfach zu viel des Guten für meine Nerven ...
 
Elkecita

Elkecita

Registriert seit
03.09.2013
Beiträge
2.108
Reaktionen
11
Wenn es eine "schöne" Spinne ist, dann versuche ich schon mal, mit einem Glas und einem Bierdeckel das Tierchen einzufangen und auszusetzen. Ich weiss, es ist ungerecht, das Tier kann ja nichts für sein Aussehen, aber bei Winkelspinnen und Ähnlichem krieg ich dermassen Gänsehaut und richtiggehende ANgstzustände, dass ich das nie im Leben könnte. Allein der Gedanke, das Tier entkommt und läuft mir auf die Hand oder das Bein hoch :shock::shock::shock:
 
Roshinu

Roshinu

Registriert seit
08.10.2008
Beiträge
336
Reaktionen
0
Wenns alte, graue Spinnweben sind, dann werden die natürlich weggesaugt bzw auch alte verstaubte Spinnennetze, die man einfach sieht. Die werden aber auch nicht mehr benützt vom Spinnenvolk.
Sonst fallen die mir dann aber auch nicht weiter auf, sollen sie ihr Netz bauen wo sie wollen, solange es nicht gerade irgendwie zwischen Stuhlbeinen oder so ist.

Ich rolle in der Zwischenzeit nur mehr mit den Augen, wenn ich sie die Decke entlang huschen sehe :lol:
Sind sie unten, kommt es drauf an wo genau sie mir unterkommen ... solange sie von mir wegkrabbeln, finde ich sie ja noch ganz ok ... Aber wehe sie kommen auf mich zu, oder irgendwo hervorgeschossen, dann herrscht Panik und Gekreische. Meistens darf dann mein Freund mutig sein und sie einfangen ... aber der ekelt sich fast genauso sehr :mrgreen:

Prinzipiell bin ich aber was meinen Zitterspinnen angeht in der Zwischenzeit relativ "zen" ... heißt, solange sie mir nicht zu nahe kommen, können sie machen was sie wollen.
 
Choupette

Choupette

Registriert seit
03.08.2014
Beiträge
2.711
Reaktionen
19
Ich mag auch Spinnen nicht töten. Ich hab mal ne Winkelspinne gefangen um sie rauszusetzen. Hab mindestens eine viertel Stunde ne Schüssel an die Wand gedrückt weil ich mich vor Angst und Ekel nicht überwinden konnte die Pappe dazwischenzuschieben.:lol:
 
Thema:

Große Winkelspinne im Wohnzimmer "eingesperrt" - brauche euren Rat!!

Große Winkelspinne im Wohnzimmer "eingesperrt" - brauche euren Rat!! - Ähnliche Themen

  • Aufzucht von Spiderlingen einer Großen Winkelspinne

    Aufzucht von Spiderlingen einer Großen Winkelspinne: Hallo, meine Große Winkelspinne bekam vor kurzem Nachwuchs, den ich , getrennt von der Mutter, in einem Gefäß mit Luftlöchern halte. Um diesen die...
  • große Winkelspinne legt ständig Eier - auch ohne Befruchtung?

    große Winkelspinne legt ständig Eier - auch ohne Befruchtung?: Hallo liebe Spinnenkenner. Wer kann mir eine kompetente Auskunft geben? Seit dem 24.09.2012 lebt eine große Winkelspinne (ein Weibchen) bei uns im...
  • Ist das eine grosse Winkelspinne? wie kann man sie halten?

    Ist das eine grosse Winkelspinne? wie kann man sie halten?: Hallo neben meinem Bett haust eine Spinne in einer Höhle. Ist das eine grosse Winkelspinne? Wenn ja ist es ein Männchen oder ein Weibchen? Da ich...
  • Können Winkelspinnen so groß werden?

    Können Winkelspinnen so groß werden?: Hallo, Ich bin ja nicht so der Spinnenfan, mit Weberknechten komme ich grade noch so aus, aber alles andere :( Also zu meiner Frage: Wie groß...
  • Verdrängung der großen Winkelspinne durch Pholcus phalangioides

    Verdrängung der großen Winkelspinne durch Pholcus phalangioides: Ist euch auch schon aufgefallen das es immer weniger Hauswinkelspinnen gibt? Wir haben fast nur noch Zitterspinnen im Haus. Selbst im Keller. Es...
  • Verdrängung der großen Winkelspinne durch Pholcus phalangioides - Ähnliche Themen

  • Aufzucht von Spiderlingen einer Großen Winkelspinne

    Aufzucht von Spiderlingen einer Großen Winkelspinne: Hallo, meine Große Winkelspinne bekam vor kurzem Nachwuchs, den ich , getrennt von der Mutter, in einem Gefäß mit Luftlöchern halte. Um diesen die...
  • große Winkelspinne legt ständig Eier - auch ohne Befruchtung?

    große Winkelspinne legt ständig Eier - auch ohne Befruchtung?: Hallo liebe Spinnenkenner. Wer kann mir eine kompetente Auskunft geben? Seit dem 24.09.2012 lebt eine große Winkelspinne (ein Weibchen) bei uns im...
  • Ist das eine grosse Winkelspinne? wie kann man sie halten?

    Ist das eine grosse Winkelspinne? wie kann man sie halten?: Hallo neben meinem Bett haust eine Spinne in einer Höhle. Ist das eine grosse Winkelspinne? Wenn ja ist es ein Männchen oder ein Weibchen? Da ich...
  • Können Winkelspinnen so groß werden?

    Können Winkelspinnen so groß werden?: Hallo, Ich bin ja nicht so der Spinnenfan, mit Weberknechten komme ich grade noch so aus, aber alles andere :( Also zu meiner Frage: Wie groß...
  • Verdrängung der großen Winkelspinne durch Pholcus phalangioides

    Verdrängung der großen Winkelspinne durch Pholcus phalangioides: Ist euch auch schon aufgefallen das es immer weniger Hauswinkelspinnen gibt? Wir haben fast nur noch Zitterspinnen im Haus. Selbst im Keller. Es...