Musste meinen Hund einschläfern lassen

Diskutiere Musste meinen Hund einschläfern lassen im Hunde Gesundheit Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo, an alle. ich musste letzte Woche meinen Hund ( Ando - 12 Jahre alter Labradormix ) einschläfern lassen. Krankheitsgeschichte: Im Juni 2014...
  • Musste meinen Hund einschläfern lassen Beitrag #1
L

longenda

Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Hallo, an alle.
ich musste letzte Woche meinen Hund ( Ando - 12 Jahre alter Labradormix ) einschläfern lassen.
Krankheitsgeschichte:
Im Juni 2014 wurde ein Geschwür an den Analdrüsen festgesellt. Ende Juni 2014 wurde Ando operiert. Geschwür gutartig und alles war
innerhalb von 4 Wochen verheilt. Im Februar 2015 hatte Ando keine Stimme mehr. Ich bin dann zum Tierarzt und der gab ihm Antibiotika,
da eine Erkältung vermutet wurde. Nach ca. 4 Wochen bin ich dann nochmals zum Tierarzt und er wurde nochmals untersucht. Der Tierart meinte,
das er nicht finden kann und das die heisere Stimme am Alter liegt. Die beiden letzten Untersuchungen wurden von Vertretungen gemacht.
Jetzt bestand ich darauf, das die Tierärztin, die Ando ab der Geburt kannte, ihn gründlich Untersuchen sollte.
Ando wurde am 24.04.2015 Untersucht und die Tierärztin wollte erst einmal den Bauchraum untersuchen und dann den Kehlkopf, wegen dem heiseren
bellen.
Im Bauchraum entdeckte man einen Faustgroßen Tumor. Ando hatte Lymphdrüsenkrebs und wahrscheinlich eine Metastase an den Stimmbändern.
Ando bekam 2 x 50 mg Cortison, da wir auf keinen Fall mit einer Chemotherapie anfangen wollten.
Ando erholte sich und man merke ihm nichts an. Nach ca. 14 Tagen schlief er fast den ganzen Tag und war bei den Spaziergängen sehr langsam.
Abends ging meine Frau mit dem Hund und sie sagte mir, das der Hund mit den Hinterpfoten einknicken würde.
Davon habe ich beim Spaziergang morgens nichts gemerkt oder gesehen, bis am Freitag den 08.05.2015. Da sprang der Hund aus dem Wagen und
knickte ein und blieb im Gras liegen. Ich half ihm hoch und er ging langsam weiter. Nach ca. 30 Meter ging er in Kniehohes Gras und hob sein Bein.
Dann fiel er um und blieb im Gras liegen. Ich half ihm wieder hoch und er ging langsam bis zum Wagen. Dort hob ich ihn in den Kofferraum. In den
Kofferraum heben haben wir schon seit ca.3-4 Monate gemacht, da er nicht mehr springen wollte.
Ich habe die Tierärztin angerufen und sie meinte das die Zeit gekommen ist. Wir haben Ando dann am 08.5.2015 einschläfern lassen.
Wir haben zwar einen großen Garten, aber wir wollten Ando nicht im Garten vergraben oder bei der Tierärztin lassen.



Ando wird über die Tierbestattung - IM ROSENGARTEN - eingeäschert und im Rosengarten mit anderen Hunden, die auch eingeäschert wurden verstreut. Den Rosengarten kann man immer besuchen und Blumen niederlegen.

Noch 3 Fragen.


1. War das einschläfern zu früh ??
2. Ist das mit einer Tierbestattung in Ordnung ???
3. Wie kommt man besser mit der Trauer zurecht ???


Vielen Dank für die Antworten.


Gruß

longenda
 
  • Musste meinen Hund einschläfern lassen Beitrag #2
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Beiträge
31.646
Punkte Reaktionen
24
Hallo Longenda,

Erst einmal mein Beileid zum Verlust, deines Freundes.

Nun möchte ich dir versuchen, deine Fragen zu beantworten!

1. Das musst du entscheiden, ob es zu Früh war. Wenn ein Hund sich allerdings, so offensichtlich wie deiner, Quält, dann ist es das richtige gewesen.
Nun allerdings ist die Frage, woher kamen diese Aussetzer? War das wegen dem Medikament? War das wegen dem Krebs? Etc.
Du kannst dir allerdings sagen, das dein Hund ein sehr gutes Alter erreicht hat. Und du ihn nicht hast weiter Leiden lassen...Wer weiss, was noch gekommen wäre und welche Schmerzen er hätte mitmachen müssen?
Ich denke, das der Zeitpunkt Ok war.

2. Was genau ist in Ordnung?:eusa_think::eusa_think:

3.Tausch dich mit anderen aus. Rede über deine Gefühle, wie es dir geht, etc.
Denk an ihn, mach dir einen schönen Platz, an dem du Bilder von ihm aufstellst, sein Lieblings Spielzeug, etc.
Das hat mir z.b. sehr geholfen.
Da muss jeder einen eigenen Weg gehen, der für einen am besten ist.
Ich habe über meinen Dicken damals sehr viel Geschrieben und denke noch häufig an ihn. Er musste 2011 von mir gehen.

Ich wünsche dir ganz viel Kraft, für die nächste Zeit.
 
  • Musste meinen Hund einschläfern lassen Beitrag #3
simone

simone

Beiträge
9.679
Punkte Reaktionen
0
Hallo longenda,

ich kann Dich und Deine Fragen gerade sehr gut verstehen. Ich musste meine Maus am 04.05.2015 über die Regenbogenbrücke gehen lassen. Die Krankheitsgeschichte hört sich ganz ähnlich an. Bei meiner Luzie waren seit einiger Zeit Tumore an verschiedenen Organen bekannt und ich habe mich gegen eine OP entschieden. Letzten Montag zeigte sie ebensolche Schwäche wie Dein Hund und knickte mit den Hinterbeinen ein. Sie wurde immer schwächer. Eigentlich wusste ich da schon, dass unsere gemeinsame Zeit nun zu Ende geht. Die gerufene Nottierärztin hat sie nochmal stabilisiert. Wir sind dann zu unserem Tierarzt und er hat meine Vermutung bestätigt. Ein Tumor war geplatzt. Vielleicht war es bei Ando ähnlich?
Ich kenne die Fragen, die Du dir jetzt stellst nur zu gut.
Auch wenn man hinterher zweifelt, war es denke ich, die richtige Entscheidung. Meine Luzie hatte sich durch die Behandlung der Nottierärztin nochmal "erholt". Unserem TA hat sie sogar Leckerchen abgenommen. In dem Moment war meine Hoffnung so groß. Der Ultraschall zeigte uns dann das ganze Ausmaß :(. Ich habe sie gehenlassen. Aber Zweifel bleiben trotzdem.
Meine Herzdame wurde von einem anderen Tierbestatter abgeholt. Ich warte im Moment noch auf den Anruf, dass ich sie abholen kann. Dann werden wir sie eventuell gemeinsam mit ihrem "Bruder" an ihrem gemeinsamen Lieblingsplatz verstreuen.
Wie man mit der Trauer umgeht? Da ist jeder wohl anders. Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass es viel, viel Zeit und viele Tränen braucht.
Ich wünsche Dir ganz viel Kraft für die kommende Zeit.
 
  • Musste meinen Hund einschläfern lassen Beitrag #4
L

longenda

Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Die Aussetzer von Ando.

Hallo knopfstern, simone und alle anderen.

Erst einmal zu knopfstern :
Die Aussetzer sind laut TÄ von dem Tumor gekommen. Der Tumor war einige cm unter der Wirbelsäule. Bei der Untersuchung am 08.05.2015 um
10:30 Uhr wurde Ando untersucht und beim strecken der Hinterbeine war es ihm schon unangenehm. Die TÄ gab mir noch Vitamin B12 mit um
seine Nerven in oder an der Wirbelsäule zu beruhigen (?). So hat die TÄ mir es erklärt.
Als ich dann zu Hause war, ist Ando schon nicht mehr die Treppe hochgelaufen. Ich habe die TÄ angerufen und sie meinte, das wäre der Stress von
de Untersuchung.
Ich habe im nachhinein das Gefühl, das es nach der Untersuchung schlagartig abgebaut hat. Abends wurde er eingeschläfert.



Vielen Dank für eure Worte. Ich wünsche euch beiden und alle in diesem Forum, das die Trauer über eure Tiere nicht zu lange dauert.
Gut das es solche Foren gibt.

Gruß longenda
 
  • Musste meinen Hund einschläfern lassen Beitrag #5
H

HelgaK

Beiträge
2.275
Punkte Reaktionen
3
Erst einmal tut es mir sehr leid, dass Ando gehen musste, der Verlust eines Hundes sehr groß ist, hatte man doch den treuesten und ehrlichsten Begleiter.
Ich habe mir immer gleich, damit ein Hund nicht unnötig warten muss, bis ich mit meiner Trauer fertig bin - einen neuen Gefährten aus dem Tierheim geholt, war mir aber nie sicher, ob ich ihn so lieben kann, wie seinen Vorgänger und immer wieder..........verlor ich mein Herz an einen neuen Hund, der mir über die Trauer hinweg half, mich wieder neu begeisterte.
Die verstorbenen Hunde sind nie vergessen, aber ich bin mir sicher, dass jeder verstorbene Hund nicht wollte, dass niemand mehr seinen guten liebevollen Platz einnimmt, gibt es doch genügend dieser wertvollen Kreaturen, die nur darauf warten, uns wieder glücklich zu machen.
LG
HelgaK
 
Thema:

Musste meinen Hund einschläfern lassen

Musste meinen Hund einschläfern lassen - Ähnliche Themen

Starke Magenschmerzen beim Hund: Guten Tag zusammen, Vielleicht hat jemand von euch eine Idee zu meinem Problem mit meinem Hund: Mein Rüde ist ein Deutscher Schäferhund und nun...
Einschläfern, ab wann?: Hi ihr Fellnasen Freunde, ich stehe vor einer schweren Entscheidung und möchte gerne ein paar Erfahrungsberichte und Meinungen einholen 😔 Es geht...
Hund krank, keiner findet etwas: Schmerzen beim Laufen: Hallo liebe Tierfreunde, ich habe seit ca. einem Jahr ein Problem mit meinem Border Collie - Labrador Mischling (gerade mal 6 Jahre alt). Ich...
Labrador Bobby Krank: Hallo und guten Tag, mein Name Andreas und unser Hund Bobby Labrador 3 ½ Jahre alt. Bobby wurde vor einem Jahr vergiftet und wurde in...
Magendrehung und allerlei Vorerkrankungen: Hallo an alle im Forum 😔... Bin neu hier und habe in meinem Profil ein bisschen was von mir geschrieben. Ich habe eine sehr schwere Zeit hinter...
Oben