zwergspitz rasieren??

Diskutiere zwergspitz rasieren?? im Hunde Gesundheit Forum im Bereich Hunde Forum; hallo! ich habe eine Frage! ich habe einen Zwergspitz leider kenne ich niemand firstder auch einen hat und weis daher nicht ob ich meinen Hund...
Genoveva88

Genoveva88

Dabei seit
26.05.2015
Beiträge
4
Reaktionen
0
hallo!
ich habe eine Frage!
ich habe einen Zwergspitz leider kenne ich niemand
der auch einen hat und weis daher nicht ob ich meinen Hund das Fell kurz schneiden lassen darf!
hat einer von euch vielleicht erfahrung und kann mir tipps geben ob es gut oder schlecht is für meinen zwergspitz??

danke
 
26.05.2015
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: zwergspitz rasieren?? . Dort wird jeder fündig!
Kasary

Kasary

Dabei seit
24.08.2009
Beiträge
3.080
Reaktionen
0
Hallo!
Einfach mal eine Gegenfrage: Warum willst du deinen Zwergspitz rasieren? Hat das gesundheitliche Gründe?

LG Kasary
 
Genoveva88

Genoveva88

Dabei seit
26.05.2015
Beiträge
4
Reaktionen
0
hy!
naja mein zwucki hat leider flöhe die ich nicht weg bekomme!
jetzt wird mir andauert geraten das ich ihn scheren lassen soll!!
jetzt weis ich nicht ob das so gscheit is !!
 
Midoriyuki

Midoriyuki

Dabei seit
13.12.2010
Beiträge
6.172
Reaktionen
437
Nö, ist es nicht.

Flöhe leben eher in der Umgebung als auf dem Wirt. Damit tust du deinem Hund keinen Gefallen, weil du sowieso die komplette Umgebung behandeln musst und nicht nur den Hund.
Was hast du bisher gegen die Flöhe utnernommen?
 
Kasary

Kasary

Dabei seit
24.08.2009
Beiträge
3.080
Reaktionen
0
Hm... Also ob du das Problem damit wirklich in den Griff bekommst, wage ich zu bezweifeln. Flöhe sind ansich Parasiten die man recht einfach wegbekommt. Häufig mangelt es nur an der umfassenden Behandlung. Nicht nur der Hund gehört behandelt, sondern auch sämtliche Stoffe, Decken und Teppiche auf denen er sich bewegt müssen gut gereinigt werden. Flöhe legen Eier überall Eier ab und selbst wenn dein hund Flohfrei ist, sich aber z.B auf deine Couch setzt, auf der ein Ei liegt, dann kann er sich gerade wieder mit den Biestern anstecken. Daher muss man da wirklich konquent alles abkochen und mehrfach reinigen. Am besten über mehrere Tage. Das ist zwar ziemlich viel Aufwand, aber die einzige Möglichkeit die Viecher loszuwerden.

Rein theoretisch gesehen kannst du einen Spitz genauso rasieren wie jeden anderen Hund auch. Allerdings hat das Fell ja auch Funktion. Im Winter schützt es vor Kälte, im Sommer vor Hitze. Rasierte Hunde bekommen schneller Sonnenbrand und v.A leiden sie auch deutlich schneller unter der Hitze, da Fell eine isolierende Schicht für alle Temperaturen bildet. Rasiertes Fell hinterlässt oft trockene, spröde Haut, kann Hautirritationen begünstigen und den Körper dementsprechend auch immunsupprimieren. Und das wiederum macht ihn auch wieder anfälliger für andere Parasiten. Du siehst also... die beste Lösung ist das Rasieren von einem Hund generell nicht. Und gerade bei einer Flohplage würde ich es tatsächlich erst nochmal auf sämtliche andere Arten probieren.

Was hast du denn bisher gegen die Springtierchen gemacht? Und kannst du lokalisieren, wo sie herkommen?

LG
 
Genoveva88

Genoveva88

Dabei seit
26.05.2015
Beiträge
4
Reaktionen
0
habe bis jetzt immer tropfen für den nacken verwendet seit er die Flöhe hat bade ich ihn einmal die woche mit nem flohshampoo
ein flohhalsband hat er auch bekommen!
jetzt hab ich auch so ne "bombe" gegen die flöhe in der wohnung mir wurde aber gesagt das ich zuerst die flöhe auf meinem hund weg bekommen muss bevor ich diese verwede und da wurde mir gesagt das es besser is ich lass ihn rassieren! :(
bin bis jetzt dagegen gewesen weis aber einfach nimma weiter er tut mir schon so leid mit diesen blöden viecher :evil:

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

das mit dem fell is auch der grund waru ich das bis jetzt noch nicht gemacht hab! mir wurde aber auch schon von nem tierarzt gesagt is solle ihm zu min. im sommer kurz schneiden lassen! sogar beim gassi gehn hat mich schon wer angesprochen und gesagt ich wäre eine tierquällerin wenn ich meinen hund im sommer mit so langem fell herumlaufen lasse :shock:
 
Midoriyuki

Midoriyuki

Dabei seit
13.12.2010
Beiträge
6.172
Reaktionen
437
Nene, Umgebung und Hund müssen gleichzeitig behandelt werden sonst steckt er sich eben, wie oben beschrieben, immer wieder an, wenn du so willst.

Also, Hund behandeln, einpacken, Fogger in die Bude und dann trotzdem nochmal alles durchkochen was geht und danach mind. täglich alles absaugen.

Jaja...die lieben TÄ und Alleswisser.
Lass´sie reden;)

Im Sommer sollte er bei praller Hitze (wie kein Hund unterwegs sein), sich abkühlen können und fertig.:)
 
Genoveva88

Genoveva88

Dabei seit
26.05.2015
Beiträge
4
Reaktionen
0
Danke für die vielen tipps!!
und danke für die info wegen dem fell!!:023:
werde jetzt wieder ohne bauchweh mit meinem Hund gassi gehn können:lol:
 
Kompassqualle

Kompassqualle

Dabei seit
27.11.2006
Beiträge
8.045
Reaktionen
3
Einen Hund mit sehr langem Fell würde ich im Sommer bei Hitze sehr wohl scheren wenn ich beobachten würde, dass er vermehrt hechelt.

Das Fell schützt zwar vor Sonnebrand, aber man muss ja nicht bis auf die Haut runterrasieren, sondern kann noch ein paar cm Fell stehen lassen ;)
Hunde schwitzen zwar nicht, geben aber auch überflüssige Körperwärme über die Haut ab, weswegen eine Schur im Sommer halt schon erleichternd sein kann (wir wollen da ja auch keinen Wollpulli tragen ;)).

Was die Flöhe angeht, so denke ich aber nicht, dass eine Schur helfen wird die Plagegeister zu vertreiben.
Welche Mittel hast du denn bisher schon ausprobiert?

Ich würde zu Program-Tabletten raten (die machen die Flöhe unfruchtbar und unterbinden so die Fortpflanzung und weitere Ausbreitung) in Kombi mit einem Spot-On (das kann man auch bei langhaarigen Hunden anwenden ;)).

Beide Mittel in Kombination sind ein ziemlich sicherer Weg die lästigen Prasiten loszuwerden und ich würde es in jedem Fall zuerst so ausprobieren, bevor du euch allen einen Fogger antust ;)
 
louiss

louiss

Dabei seit
17.09.2014
Beiträge
636
Reaktionen
0
hi, wir hatten dieses jahr auch flöhe. zum glück ist louis ein kleiner hund mit kurzem fell. wir brauchten keine chemie, sondern haben ihn jeden morgen und abend abgesucht, die flöhe sitzen meist an den gleichen stellen, wenn man sie dann versucht zu fangen laufen oder hüpfen sie fort. wir haben die erfahrung gemacht, dass man nen floh am besten ausm fell bekommt indem man nen finger mit spucke befeuchtet und dann auf den floh drückt, dann bleibt er kleben. anschlieEnd haben wir das tier in ein glas wasser geworfen.
zusätzlich haben wir einmal wöchentlich sein körbchen auf 60 grad gewaschen und öfter mal durchgesaugt. innerhalb von sechs wochen war der spuk vorbei. allerdings hatte er nicht viele flöhe, beim ersten mal fanden wir drei stück und danach hin und wieder so ein bis zwei. wenn der hund nicht viele flöhe hat, kann man es auch so versuchen, ganz ohne chemie.

liebe grüße
 
Midoriyuki

Midoriyuki

Dabei seit
13.12.2010
Beiträge
6.172
Reaktionen
437
Off-Topic
WENN schon das Fell kürzen dann bitte ausschließlich mit einer Effilierschere ausdünnen und nicht mit einer Schermaschine o.ä. arbeiten. Vorab sollte gründlich die Unterwolle ausgekämmt werden, sonst bringt das absolut nichts. Nicht die Länge ist entscheidend, sondern wie viel Unterwolle auf dem Hund ist.

[VERSTECK]Hab hier auch ein absolutes Plüschmonster liegen und der hatte noch nie ernsthafte Probleme im Sommer, weil eben nur zu kühleren Zeiten bespaßt wird, richtig ausgekämmt wird und fertig. [/VERSTECK]
 
Kasary

Kasary

Dabei seit
24.08.2009
Beiträge
3.080
Reaktionen
0
Off-Topic
Liebe Kompassqualle,
da gebe ich Mido tatsächlich recht. Hatte letztens gerade einen schönen Artikel in der Hand, den ich aber leider nichtmehr finde. Nicht die LÄnge oder Masse des Fells ist entscheidend für die Temperaturregulation, sondern die "Richtung" des Fells. Ein Hund der regelmäßig gekämmt wird, wird auch mit langem Fell nciht soviel schwitzen, weil die Haare alle in der selben Richtung liegen und somit die beste Luftzirkulation ermöglichen. Da geht es auch um Verwirbelungen zwischen den Häärchen und Co. Ich kann das leider nur nicht ganz so schön erklären. :uups: Abrasiertes Fell lässt (auch wenn das paradox erscheint) mehr Wärme an die Haut und ermöglicht eine schlechtere Wärmeabgabe nach aussen.

Ein genauso großes Märchen ist es, wenn man Hunde in kalte Handtücher einpackt. Hunde die gesundheitlich angeschlagen sind oder massiv schwitzen kann man mit körperwarmen, nassen Fuß- oder Bauchwickeln deutlich besser abkühlen. Oder am besten einfahc ein paar Eiswürfel anbieten, evtl. mit Geschmack. Das kühlt die Zunge runter und die ist ja bekanntlich der Haupt-Wärmeregulator des Hundes.

Ich schau mal ob ich den Artikel noch finde, aber ich fürchte fast, ich hab ihn versemmelt... :eusa_doh:

Im Normalfall sucht sich der Hund aber ganz einfach das beste Plätzchen selbst. Diego liegt im Sommer meist irgendwo im im Schatten im kühlen Gras oder sogar im Keller auf den kalten Fliesen, hechelt und bewegt sich so wenig wie möglich. Spaziergänge in der Mittagszeiten meiden wir im Sommer gänzlich. Wir nutzen dann Vormittage oder Abende oder weichen z.B in den Wald aus oder an Plätze, wo er viel im Wasser plantschen kann. Aber auch da muss man dann bedenken, dass er beim baden in der prallen Sonne durchaus auch Sonnenschäden davontragen kann. Rasieren würde ich ihn also definitiv nicht.
 
Ivy-maire1

Ivy-maire1

Dabei seit
04.09.2009
Beiträge
6.029
Reaktionen
0
ich habe ja auch ein Plüschi zuhause, aber Scheren würd ich ihr NIE antun. Das rauhe Deckhaar hat schon seinen Sinn und nur aus Unterwolle bestehend würde meine Hündin nicht nur unglaublich doof aussehen, sie wäre nicht mehr wasserabweisend!

Also bitte nicht scheren, wenn dann ausdünnen mit GRÜNDLICHEM Auskämmen der Unterwollte.

 
Kompassqualle

Kompassqualle

Dabei seit
27.11.2006
Beiträge
8.045
Reaktionen
3
Off-Topic
Ich kenne die Theorien darüber, dass längeres Fell besser schützt, aber ich gestehe, ich glaube sie nicht so recht.
Hier sind meine Gründe dafür:
- generell kann man überall in der Natur beobachten, dass Säugetiere in heißen Regionen kürzers/dünneres Fell haben als in kalten
- Hunde mit langem Fell (und viel Unterwolle) die ich kenne hecheln bei Hitze eher als die Kurzhaarigen
- Pudel, einige Terrier und andere rasurbedrüftige Rassen lässt man nicht im Sommer extra lang wachsen um sie zu schützen, die Pudel mit denen ich groß geworden bin zeigten im Sommer nach der Schur immer eher größere als geringere Temperaturtoleranz
- ich habe mal mit einem Collie zusammengewohnt welcher im Sommer häufiger Hitzeprobleme kompensieren musste indem er z.B. nur noch auf Fliesen lag (im tageslichtfreien Badezimmer), im Extremsommer 2003 haben wir ihn geschoren und es ging ihm danach sichtlich besser.

Ich denke allerdings auch, dass hauptsächlich die Unterwolle den Hund warm hält, ein langhaariger Hund ohne Unterwolle hat es also wahrscheinlich leichter bei Hitze als ein kurzhaariger mit sehr viel Unterwolle.
Dennoch hat der Zwergspitz ja nun doch ziemlich viel Unterwolle, ich denke die bekommt man allein mit kämmen nicht weg.

Notfalls könnte man die Probe aufs Exemple machen und bis zu den heißen Tagen warten und den Hund rasieren und dann das Verhalten vorher und nachher beobachten. Wenn es keinen Unterschied gibt, kann man im nächsten Jahr dann auf die Rasur verzichten. Schaden kanns ja irgendwie auch nicht, zumindest tut es das ja auch nicht bei den Rassen die standardmäßig geschoren werden ;)

Ich habe übrigens eben mal gegoogled und leider finde ich keinen brauchbaren Fachartikel zu dem Thema, sondern immer nur x beliebige Seiten die entweder das eine oder das andere behaupten, wenn jemand da was brauchbares hat immer her damit, ich bin ja schließlich auch kein Experte ;)

Hier ist ein Wuff Artikel, der Leute mit beiden Meinungen zu Wort kommen lässt:
http://www.wuff.de/artikel.php?artikel_id=166
Ich schließe mich der ersten Meinung an
 
Kasary

Kasary

Dabei seit
24.08.2009
Beiträge
3.080
Reaktionen
0
Off-Topic
Okay, dann haben wir hier wieder ein Paradebeispiel von schlüssigen Argumenten auf beiden Seiten. Auch interessant. :clap: Ich bleibe nach wie vor meiner vorherigen Meinung, werde aber in der kommenden Zeit, wenn es draussen wärmer wird, immer mal gezielt bei Diego ins Fell greifen. Ich habe bislang den Eindruck gehabt, dass es in der Tiefe seines Fells durchaus klimatisierter war, als ausserhalb. Aber auch ich bin kein Experte und kann nur as wiedergeben was mir von den fachkundigen Leuten in meinem Umfeld erklärt wurde, bzw. was ich selbst nachgelesen habe und mir schlüssig erscheint. Leider auch ohne textliche Belege, mangels Erinnerungsvermögen, wo es stand.
 
M

manzana

Dabei seit
27.09.2015
Beiträge
10
Reaktionen
0
Nicht einfach selber rasieren

Ich habe seit 8 Jahren einen Kleinspitz, also auch einen Hund mit der "Fellsorte" dichte Unterwolle, langes Deckhaar.
Mit Coco gehe ich regelmäßig zu einer Hundefriseurin, der ich absolut vertraue.
Von ihr weiß ich, dass jede Fellart ihre spezielle Thermik hat, in die man schädigend eingreift, wenn man nach dem Motto handelt "einfach mal kürzen, schneiden, rasieren, trimmen..."
Beim Spitz ist halt dieser doppelte Aufbau entscheidend mit Unterwolle und Deckhaar. Die intakte Unterwolle darf nicht kurz geschnitten werden, weil das wie gesagt die natürliche Thermo-Regulierung stört. Wichtig ist, dass tote Unterwolle gut rausgebürstet wird, denn die gibt v.a. im Sommer zu viel Wärme und stört, weil sie ggf. juckt und eh nach und nach rausfällt und überall rumfliegt. Deswegen gezielt rausbürsten, besonders in Fellwechsel-Zeiten (meistens bei Jahreszeiten-Übergängen).
Das Decckhaar kann für den Sommer zusätzlich geschnitten - NICHT RASIERT! - werden, dies macht aber nicht so viel Unterschied aus, ob es dem Hund zu heiß ist.
Ich lasse alles von der Profi-Frau machen, weil ich das nie so gut und effektiv hinkriefen würde: Sie bürstet fachmännisch und der Hund spielt besser mit als bei Frauchen (wie ein Kind beim Hausaufgaben machen, mit jemand anderem machen sie es lieber als mit Mama ;-) ).
Außerdem ist waschen und trocknen dort viel unkomplizuerter und im nassen Zusatnd lässt sich Unterwolle auch noch mal besser lösen.
Das Oberhaar schneidet die H.-Friseurin auch immer nur mit der Schere, nie mit der Maschine, das könnte wiederum intakte Unterwolle verletzten. Ich kenne sogar einen Spitzmischling, bei dem das Irgendwie-Selbsr-Fellkürzen zu Stellen geführt hat, die nicht mehr richtig nachwachsen.

Bei einem Hund mit Draht- oder Kurzhaar wäre das Ganze wieder was völlig anderes, da kann man wahrscheinlich problemlos mit der Maschine trimmen.

Auf dein Problem mit den Flöhen bin ich jetzt gar nicht eingegangen. Hast du sie weg bekommen?

Hoffe, ich habe dich mit meinen langen Ausführungen nicht überrollt. ;-)

LG
 
Kompassqualle

Kompassqualle

Dabei seit
27.11.2006
Beiträge
8.045
Reaktionen
3
weil das wie gesagt die natürliche Thermo-Regulierung stört
Wie bereits erwähnt gibt es in der Natur nicht ein einziges Säugetier, welches in warmen Regionen lebt und sich vor der Hitze schützt indem es möglichst dichtes, langes Fell ausbildet. Warum sollte dies beim Hund (noch dazu bei einer von Menschen gezüchteten Rasse, die es erst seit maximal ein paar Jahrhunderten gibt) anders sein? Ein langhaariger Hund hat doch letztendlich genau den gleichen Temperaturhaushalt wie ein kurzhaariger.

Ich kenne sogar einen Spitzmischling, bei dem das Irgendwie-Selbsr-Fellkürzen zu Stellen geführt hat, die nicht mehr richtig nachwachsen.
Haare bestehen aus toten Zellen, was am Ende des Haares passiert, bekommt die Haarwurzel nicht wirklich mit, da es keinen Informationsaustausch zwischen den toten Zellen geben kann.Ein Haar kann also nicht ausfallen, nur weil es zu oft geschnitten wurde.

Ich habe oft Langhaarhunde gesehen die komplett geschoren wurden und wo das Fell dennoch ganz normal wieder nachwuchs (aktuell der Hund unserer Nachbarn (ein Colli Mischling), der wurde im Frühjahr kahlrasiert und sieht jetzt im Herbst schon langsam wieder pelzig aus).

Ich gestehe, ich glaube bei den vielen Begründungen warum ein Langhaarhund nicht geschoren werden darf, geht es oft mehr um die Eitelkeit des Menschen (wer sich einen Langhaarhund angeschafft hat möchte schließlich auch dass der Hund langhaarig ist) als um das Befinden des Hundes.
 
Thema:

zwergspitz rasieren??

zwergspitz rasieren?? - Ähnliche Themen

  • Teststreifen, Das spezifische uringewicht

    Teststreifen, Das spezifische uringewicht: Hallo zusammen,😊 ich habe mir Teststreifen gekauft, um selber immer mal zu kontrollieren ob meine Hunde gesund sind. Alles auf dem Teststreifen...
  • Mein Zwergspitz läuft nach Hundefriseur nicht mehr richtig

    Mein Zwergspitz läuft nach Hundefriseur nicht mehr richtig: Hallo zusammen, Ich war am Mittwoch beim Hunde Friseur, mein Sanchez wollte sich von ihr nicht behandeln lassen.... ich ging raus um die Ecke, um...
  • Zwergspitz hat 3 lockere Zähne?

    Zwergspitz hat 3 lockere Zähne?: Hallo, Gestern bei der Untersuchung wurde festgestellt das unser Spitz 3 lockere Zähne hat. Laut Ärztin ist das ganze normal was ich aber nicht...
  • Zwergspitz Erbkrankheiten

    Zwergspitz Erbkrankheiten: Hallo ihr lieben, ich habe ein schwieriges Thema und weiß nicht weiter. Ich habe einen Zwergspitz und der ist 1 Jahr alt. Nun hat der PL 2...
  • Ähnliche Themen
  • Teststreifen, Das spezifische uringewicht

    Teststreifen, Das spezifische uringewicht: Hallo zusammen,😊 ich habe mir Teststreifen gekauft, um selber immer mal zu kontrollieren ob meine Hunde gesund sind. Alles auf dem Teststreifen...
  • Mein Zwergspitz läuft nach Hundefriseur nicht mehr richtig

    Mein Zwergspitz läuft nach Hundefriseur nicht mehr richtig: Hallo zusammen, Ich war am Mittwoch beim Hunde Friseur, mein Sanchez wollte sich von ihr nicht behandeln lassen.... ich ging raus um die Ecke, um...
  • Zwergspitz hat 3 lockere Zähne?

    Zwergspitz hat 3 lockere Zähne?: Hallo, Gestern bei der Untersuchung wurde festgestellt das unser Spitz 3 lockere Zähne hat. Laut Ärztin ist das ganze normal was ich aber nicht...
  • Zwergspitz Erbkrankheiten

    Zwergspitz Erbkrankheiten: Hallo ihr lieben, ich habe ein schwieriges Thema und weiß nicht weiter. Ich habe einen Zwergspitz und der ist 1 Jahr alt. Nun hat der PL 2...