Kamera gesucht

Diskutiere Kamera gesucht im Smalltalk Archiv Forum im Bereich Smalltalk; Huhu, Eig. meine ich, dass ich schon mal vor einiger Zeit ein Thema dazu aufgemacht hab, aber ich hab geschaut... meine Kamera gibt so langsam...
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.609
Reaktionen
23
Huhu,

Off-Topic
Eig. meine ich, dass ich schon mal vor einiger Zeit ein Thema dazu aufgemacht hab, aber ich hab geschaut...


meine Kamera gibt so langsam den Geist auf. Mal bleibt sie beim Zoomen stehen (zoomt dann weder vor noch zurück), mal macht sie kein Bild,... beide Male muss ich sie aus machen, damit es wieder los gehen kann. Vielleicht ist 5 1/2 Jahre für
eine Kamera auch schon alt... Vorallem "heutzutage", wo die Sachen gar nicht mehr für ein langes Leben gebaut werden.

Am liebsten hätte ich ne Spiegelreflexkamera, kann aber auch eine gute Bridgekamera sein.

Aktuell hab ich die Panasonic Lumix DMC-FZ48, super zufrieden (optisch sollte die neue genauso aussehen, die normalen Digi-Cams gefallen mir optisch nicht ;)). Blöderweise hab ich mir erst letztes Jahr einen zweiten Akku gekauft, natürlich nicht den No-Name sondern einen von Panasonic... Wäre ja super, wenn der auch in die neue passen würde. Allerdings will ich die jetzt nicht verkaufen, sondern trotzdem mal als Reserve aufheben.

Preislich dachte ich an max. 600 Euro, ich denke, da sollte was zu finden sein. Ich hab auch schon geschaut, aber es gibt ja soviel Auswahl...

Ich fotografiere hauptsächlich (meine) Tiere, im Zoo/Tierpark, aber auch mal Blumen etc.

Jemand Vorschläge?

LG
 
30.05.2015
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
willi79

willi79

Registriert seit
17.08.2011
Beiträge
7.477
Reaktionen
0
Mh. also mit 600 euro solltest du schon eine Dslr bekommen.

Ich habe seit nicht ganz zwei Jahren die Canon Eos600D und bin wirklich zufrieden. Diese liegt mom, im Internet meist bei ca.450 Euro. Da kannst du dann sogar noch ein Obi zu kaufen. Für Zoo und Tiere ist ja ein Zoom unerlässlich, denk ich :angel:.
Vorher hatte ich auch eine Pansonic Lumix Bridge. Ich glaub es war die DMC Fz 45:eusa_think:.

ist halt schwierig, was für ansprüche hast du denn ? Meist ist es gut im Laden die verschiedenen mal in die Hand zu nehmen.
manchmal kann man dort ja auch richtig testen.
 
E

exe

Registriert seit
04.11.2012
Beiträge
3.004
Reaktionen
1
Und: Willst du eine DSLR haben? Die wiegen ja auch einiges... seit ich meine "richtige" Kamera habe, fotografiere ich kaum noch. :| Überlege sogar manchmal, ob ich mir nicht lieber wieder ne kleine Knipse hole, aber dafür taugt auch eigentlich das Handy.
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.609
Reaktionen
23
Die sind so schwer? Dann würde vll. doch lieber wieder ne Bridge.

Ansprüche... Die Bilder sollen halt gut werden.
Bei meiner hab ich irgendwie auch das Problem, dass Bilder ohne Blitz meist verwackeln. Selbst wenn meine Hand irgendwo drauf liegt (Gehegerand etc) und das Tier ruhig sitzen bleibt... Daher hab ich fast immer Bilder mit Blitz.
Das die Bilder unscharf sind, ist mir eben erst für den Wetti aufgefallen. Ich hab die dafür natürlich verkleinert beim Hochladen, aber die wurden bisher noch nie unscharf...
Trotzdem bleibt natürlich das Problem mit dem "Aufhängen"...
 
E

exe

Registriert seit
04.11.2012
Beiträge
3.004
Reaktionen
1
Na ja, was heißt "so schwer"?
Kamera 500g
großes Objektiv 1200g
kleines Objektiv 200g
kleine Festbrennweite 150g
Kameratasche + Akku + Kleinkram ~500g

Man muss natürlich nicht auf jedem Spaziergang alles mitschleppen, wenn man schon einen Plan hat, was vor die Linse soll. Aber wenn man variieren will...

Es gibt ja auch schon richtig gute Kompakte.
 
willi79

willi79

Registriert seit
17.08.2011
Beiträge
7.477
Reaktionen
0
Ja da hat Exe schon recht... man schleppt schon was mit.
Da ist es halt die Frage, wie wichtig dir das ist. Mir macht Fotografieren halt ziemlich Spaß, halt auch mit allem was dazu gehört. Immer mehr ,lernen ausprobieren etc.pp.

Da nehme ich das Gewicht eben in Kauf. Gut und wenn ich jetzt mit Balou Flitze Bilder mache, dann nehme ich nur das Große und die Festbrennweite mit.
Es dauert wohl nicht mehr lange und ich werde auch mal mit Stativ durch den Wlad stiefeln...:uups:
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.609
Reaktionen
23
Also wenn ich so überlege... ich denke, es reicht auch ne gute Brigde... Mir hat mal ein Hobbyfotograf (der allerdings nebenbei auch auf Hochzeiten etc. fotografiert, also schon etwas professioneller; der war auch auf der Hochzeit meiner Cousine) mal gesagt, dass die heutigen Brigdekameras ganz gut wären.
 
Devanta

Devanta

Registriert seit
11.06.2011
Beiträge
199
Reaktionen
0
Hallo,

ich habe seit Weihnachten meine erste Spiegelreflexkamera und bin sehr zufrieden damit. Und zwar die Canon Eos 100D.
Ein wichtiges Kriterium war für mich das Gewicht und die Größe, ich will nämlich auch nicht immer so ein unhandliches Riesending mit mir rumschleppen müssen :roll:
Die Eos 100D ist für eine Spiegelreflex echt schön leicht und kompakt (ebenso wie das mitgelieferte Objektiv) und macht (für meine Ansprüche) sehr gute Bilder. Preislich in deinem Rahmen (um die 400€).

Meine Schweinies fotografiere ich fast nur ohne Blitz, sonst gibt es Rotaugenalarm. Mit meinen alten Hosentaschenkameras eher schwierig. Klar, jetzt verwackelt auch gerne mal was, aber es sind auch viele schöne Bilder dabei (siehe Top-Meeri-Bilder^^)

Vielleicht wäre die Kamera ja auch was für dich :)
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.609
Reaktionen
23
Deine Canon wiegt, zumindest laut Internet, sogar weniger als meine jetzige Panasonic (525 g). Ich schau mir die mal genauer an.

Der Rotaugenalarm ist vorallem bei sowieso schon Rotaugen am schlimmsten, empfinde ich zumindest so. Bei den anderen leuchtet es nur rot, und die, die schon Rotäuglein haben, sehen dann fast zum fürchten aus ^^ (vll. wollen deswegen manche keine rotäuglein haben...)
 
K

Kiwi

Registriert seit
08.03.2011
Beiträge
8.527
Reaktionen
0
Also ich hatte mal eine Bridge und war damit nicht lange glücklich. Ich habe für Fotosessions mit den Tieren nun eine DSLR und für Schnappschüsse nehme ich das Handy. Man muss natürlich auch bereit sein, sich mit der Materie auseinanderzusetzen. Wenn man die ganze Zeit nur mit dem automatischen Modus knipst, kann man auch gleich eine Bridge nehmen.
Aber grade das essenzielle hat man eigentlich schnell raus und der Rest ist dann Übung gepaart mit ein paar Internettutorials. Und man kann ja, wenn man möchte, auch Kurse belegen.

Ich habe jetzt die 1000D und bin damit nicht 100% zufrieden. Es ist ein älteres Modell und kann keine Videos und auch die Displayfunktion ist eingeschränkt. Das wird bei der 100D vermutlich ähnlich sein, weiß ich aber nicht sicher, da hilft die Beschreibung auf Amazon sicher weiter :)
Meine Nächste wird ziemlich sicher die 600D. Wenn du mit den Funktionen zufrieden bist, kannst du aber auch ein älteres oder einfacheres Modell nehmen wie 1000D oder 1100D. Die sind günstiger und du kannst mehr Geld in die Objektive stecken. Die sind am Ende eigentlich fast wichtiger als der Body.
 
E

exe

Registriert seit
04.11.2012
Beiträge
3.004
Reaktionen
1
Ich würde die Wahl einer DSLR nicht hauptsächlich vom Gewicht abhängig machen....
 
R

Retic

Registriert seit
14.07.2009
Beiträge
1.136
Reaktionen
0
Wen jemand im Zoo Tierbilder machen will, dann ist eine Bridge nicht verkehrt. Wenn man aber drinnen und ohne Blitz fotografieren will, ist eine Bridge wirklich die letzte Kamera zu der man greifen sollte.

Die Spiegelreflexkameras bieten wahrscheinlich am meisten fürs Geld. Allerdings sind sie vergleichsweise schwer und sperrig. Für eine Spiegellose Systemkamera muss man schon mehr ausgeben, wenn man keine Abstriche machen will, allerdings investiert man hier in Systeme mit Zukunft.

Ich fotografiere momentan mit der kleinen Nikon 5100 und dem 40 2,8 Micro. Bin sehr zufrieden. Für Zuhause bestens, rumschleppen will ich die aber auch nicht immer. Ich werde in Zukunft wahrscheinlich eher auf verschiedene Edelkompakte zurückgreifen, notfalls mehrere. Ich hab das gestern erst auf einer Feier wieder erlebt, wie genervt die Leute auf die großen, aggressiven Kameras reagieren. Dabei kann man mit guten Kompakten genauso gute Bilder machen. Und vor allem, man kann sie teilweise wirklich überall mitnehmen. Und das ist der größte Vorteil für die meisten Leute.
 
-Melody-

-Melody-

Registriert seit
15.03.2010
Beiträge
2.162
Reaktionen
0
Huhu,
also ich habe seit Januar meine erste Spiegelreflex-Kamera, die Sony Alpha 58 mit 18-55mm Objektiv.
Hat im Fotogeschäft in der Stadt 390€ gekostet, mehr als bei S*turn und Co, dafür war aber auch ein Jahr länger Garantie dabei und ich habe einen Ansprechpartner der auch was vom Fach versteht. Laut diesem sei die Kamera im Preis-Leistungs-Verhältnis echt top. Ich schwankte damals zwischen der Sony und der Canon 600d, und habe mich dann nach der Beratung im Fachgeschäft für die Sony entschieden. Im Vornerein hatte ich mich durch die CHIP.de Testseiten gelesen, das war zumindest hilfreich um einen groben Überblick zu bekommen.

Bei Amazon kostet die glaube ich um die 360€, wenn Budget bis 600€ drin ist könnte man sich da auch gleich ein anderes Objektiv noch dazukaufen.

So bin ich sehr zufrieden, manchmal komme ich mit dem fokussieren nicht so klar und dann wird was unscharf, aber das liegt wahrscheinlich eher an mir, weil ich mich mit Fotografiern nicht wirklich auskenne. Unscharf wird es eigentlich auch nur wenn ich sehr nah an etwas rangehe, dann fokussiert er halt nur die Mitte und drumherum ist es unscharf, aber wahrscheinlich ist das Objektiv dafür auch einfach nicht ausgelegt. Da war ich am Anfang nicht so begeistert wie ich es erwartet hatte, weil mein Iphone 5s von nahen Dingen sehr gute Fotos macht und da habe ich dann einfach nicht den weltbewegenden Unterschied gesehen, den ich irgendwie erwartet hatte :D

Aber alles in allem bin ich sehr zufrieden, benutze die Kamera eigentlich auch zu 90% zum Tierfotos machen und da sind bis jetzt immer schöne Bilder rausgekommen und ich mache grundsätzlich nur Fotos ohne Blitz, weil ich Blitzfotos nicht so gerne mag. Außer bei ganz schlechtem Licht werden die Fotos da eigentlich immer gut. Besonders begeistert war ich letztens von der Einstellung "Sportaufnahmen", da hat er die Hunde beim Rennen super abgelichtet, kein verwackeltes Bild und er macht gleich 3 hintereinander, die sind echt super geworden.

Die Fotos in meinem TiervorstellungsThread sind alle mit der Kamera gemacht, die Qualität hat aber durchs verkleinern etwas gelitten..
 
Kompassqualle

Kompassqualle

Registriert seit
27.11.2006
Beiträge
8.046
Reaktionen
0
Spiegelreflexkameras sind toll und ich liebe meine Canon 500D nach wie vor :D
Nur darf man nicht vergessen, dass der Body eigentlich das günstigste an der Kamera ist, um das Potenzial von einer Spiegelreflex auch ausschöpfen zu können braucht man aber entsprechendes Zubehör.

Zuerst einmal hat das mitgelieferte Kit-Objektiv meist eine viel geringere Brennweiten-Spanne als fast jede Taschenkamera. In kleinen Räumen bekommt man dann gar nichts mehr aufs Bild und draußen kann man nicht wirklich nah heranzoomen wenn etwas weiter weg ist.
Also braucht man sowohl ein Weitwinkelobjektiv, als auch einen Telezoom (wenn man auch lichtstarke Objektive möchte, die auch mal bei schlechtem Licht was hinbekommen, kann man für beides locker je ein paar Hundert Euro rechnen).

Aber man möchte ja nicht nur in kleinen Räumen und in der Ferne fotografieren, wenn man z.B. auch gerne Makroaufnahmen macht, braucht man auch dafür ein eigenes Objektiv (ich habe ein Tele-Makro, aber so wirklich bringt es das Teil leider nicht).
Was dann noch schön ist, ist eine kurze Tiefenschärfe (z.B. für Portraits, ich finde es schön, wenn die Ohren bereits unscharf werden), aber dafür braucht man eine lichtstarke Festbrennweite (auch wenn es die recht gut und günstig von Canon gibt in Form des 1,8/50mm für nur knapp über 100€ - meine absolute Kaufempfehlung, falls deine Wahl auf eine Canon-DSLR fällt ;)).
Hier ein Bild von meinem Ringo mit dem 1,8/50mm (ich liebe die kurze Tiefenschärfe):


Was man dann noch nicht hat sind z.B. ein externer (indirekter) Blitz (denn die eingebauten Blitze liefern meist kein gutes Licht und die Bilder sehen damit genau so verknipst aus wie mit jeder billigen Taschenkamera - siehe "Rotaugenalarm"), ein Fernauslöser (damit es keine Ruckler gibt wenn man mal eine Langzeitaufnahme machen will), Batteriegriff, zweiter Akku, Stativ, Tasche, Filter...etc.

Was ich sagen will ist, dass wenn man nicht vorhat in der Zukunft weiter in das Hobby Fotografie zu investieren, es sich im Grunde nicht lohnt eine DSLR zu kaufen, einfach weil sie mit dem mitgelieferten Objektiv insgesamt sogar oft weniger kann als eine gute Kompaktkamera.
Es ist also ein teures Hobby (wenn auch ein schönes ;)).

Dann muss ich noch den anderen rechtgeben und sagen, dass eine DSLR wirklich nichts ist, was man immer mal so dabei hat, der ganze Kram mit Wechselobjektiven etc ist nämlich ziemlich schwer und unhandlich. Wenn ich im Alltag Fotos machen will, oder einfach schnell was knipse nehme ich dazu eigentlich nur meine kleine, billige Kompakte, die DSLR hole ich raus, wenn ich wirklichen einen Plan habe etwas bestimmtes zu fotografieren, oder auf "Safari" gehe ;)

Bevor ich auf eine DSLR umgestiegen bin hatte ich übrigens auch einige Jahre lang eine Bridge (schon ein paar Jahre her, aber es war eine aus der Fuji-Finepix Reihe (S6500fd)) und selbst als ich schon einige Zeit mit der DSLR unterwegs war habe ich sie immer noch wieder genutzt und ihr ganz schön hinterhergetrauert als sie irgendwann kaputt ging.
Sie hatte ein paar Probleme mit Bildrauschen bei schlechtem Licht, aber sonst waren die Bilder mit der Bridge für mich einfach absolut ausreichend was die Quali angeht.
Hier ein altes Foto mit der Bridge damals (Langzeitbelichtung Kieler Woche, 2009):
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.609
Reaktionen
23
Also ich war eben, weil mein Zug 1 Stunde später gefahren ist, mal im Medi*ax.

Da hatten die, die Panasonic Lumix DMC-FZ 200, Nikon D3300 und Canon 1200D (natürlich auch noch andere, aber die hab ich jetzt so in die engere Auswahl (kaufen will ich die allerdings im Elektro-Markt meines Vertrauens ;), wo alle laut Internet sogar etwas günstiger sind & wenn man lieb fragt, gibts auch noch was dazu ^^ Bei meinem Laptop hab ich noch ne Tasche dazu bekommen).

Die Panasonic wäre ne normale Bridge, die anderen beiden wären Spiegelreflex.

Ich fand eig., dass alle relativ gleich in der Hand liegen (für die Panasonic musste ich allerdings einmal ums Regal rum gehen, konnte also nicht eine in die und eine in die andere Hand nehmen) und so vom Gewicht fand ich die Spiegelreflexkameras sogar besser.
Preislich sind die Panasonic & die Canon fast gleich (in "meinem" Elektroladen"), die Nikon ist ca. 100 Euro teurer.

Freitag will ich dann mal dahin fahren.

Bei Ama*on gibts so einen Objektivfinder. Da steht, dass für Kleintiere ein Makroobjektiv am besten geeignet ist. Korrekt?! Wenn ich mich für die Canon o. Nikon (wobei ich eher zur Canon tendiere, wenns ne DSLR wird), würde ich das vll. direkt mitkaufen.
 
R

Retic

Registriert seit
14.07.2009
Beiträge
1.136
Reaktionen
0
Bridgekameras haben oft von Haus aus eine "Tele-Makro-Funktion" mit der man Kleintiere auch von weiter weg heranholen kann. Für Spiegelreflex-Kameras gibt es Teleobjektive, die auch so eine Funktion haben. Ansonsten Zwischenringe und Vorsatzlinsen. Alles jeweils mit großen Abstrichen. Am besten ist man mit einem Makro-Objektiv bedient, ja. Für Kleintiere braucht man ein langes Makro - nicht gerade billig.
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.609
Reaktionen
23
Ich hab mich grade mal erkundigt: Ama*on meint mit Kleintieren Insekten... Kaninchen, Meerschweine & Rennmäuse sind ja schon etwas größer :mrgreen:

Ich schau einfach mal Freitag. Da die sich Preislich nicht viel geben, kann ich wenigstens sicher sein, dass der Verkäufer mir nicht nur einfach die teuerste verkaufen will.
 
R

Retic

Registriert seit
14.07.2009
Beiträge
1.136
Reaktionen
0
Für Kaninchen usw. müssten auch die längeren Kit-Objektive reichen, wenn man Nahaufnahmen machen will. Nikon hat z.B. eine 18-105mm Linse, Canon auch um den Dreh.

Ein günstiges Makro gibt es für die Nikon dx Kameras. Wie gesagt, ich benutze eigentlich nur das 40er. Kostet um die 200€. Vorteil gegenüber den längeren ist halt, dass man es als Normalobjektiv einsetzen kann und mit ein bisschen Kreativität eigentlich alles machen kann. Und bei Bedarf kann man auch näher rangehen.

[VERSTECK][/VERSTECK]
 
Katy85

Katy85

Registriert seit
10.03.2015
Beiträge
715
Reaktionen
0
wir haben eine Panasonic Lumix irgendwas^^ Bin damit sehr zufrieden, Kerl fotografiert beim Wandern und ich in Zoos bzw den Hund. Macht auch super Fotos in Bewegung. Ich schau nachher mal nach der Nummer und kann dann auch ein paar Beispielbilder hochladen, wenn interesse besteht ;)
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.609
Reaktionen
23
Die Nummer und ein, zwei Bilder (reicht ja) wären super :)
 
Thema:

Kamera gesucht

Kamera gesucht - Ähnliche Themen

  • Verhalten beobachten über Kamera

    Verhalten beobachten über Kamera: Hallo zusammen Ich würde gerne ab und zu sehen, was meine Degus so anstellen, wenn ich nicht daheim bin. Ich habe über IP Kameras gelesen, für...
  • Was für eine Kamera habt ihr ?

    Was für eine Kamera habt ihr ?: Ich will mir nun endlich diesen Monat meine neue Kamera gönnen. Ich wollte eigentlich die ganze Zeit diese hier ...
  • Kamera hat Bilder versaut... :(

    Kamera hat Bilder versaut... :(: Hallo! Und zwar war ich letzten Samstag bei einem Konzert - und musste mir, mangels eigener Kamera, die meines Bruders leihen. Ist eine Kodak...
  • Gute Kamera gesucht!

    Gute Kamera gesucht!: Hey Fories, Ich bin auf der Suche, nach einer neuen Kamera:mrgreen: Ich hab im August Geburtstag und bekomm 30€ Taschengeld im Monat. Zum...
  • Kamera gesucht

    Kamera gesucht: Hallo ihr lieben, ich suche nun schon den halben Abend nach einer gescheiten Kamera ^^ Wälze einen Testbericht nach dem anderen etc. Da ich...
  • Kamera gesucht - Ähnliche Themen

  • Verhalten beobachten über Kamera

    Verhalten beobachten über Kamera: Hallo zusammen Ich würde gerne ab und zu sehen, was meine Degus so anstellen, wenn ich nicht daheim bin. Ich habe über IP Kameras gelesen, für...
  • Was für eine Kamera habt ihr ?

    Was für eine Kamera habt ihr ?: Ich will mir nun endlich diesen Monat meine neue Kamera gönnen. Ich wollte eigentlich die ganze Zeit diese hier ...
  • Kamera hat Bilder versaut... :(

    Kamera hat Bilder versaut... :(: Hallo! Und zwar war ich letzten Samstag bei einem Konzert - und musste mir, mangels eigener Kamera, die meines Bruders leihen. Ist eine Kodak...
  • Gute Kamera gesucht!

    Gute Kamera gesucht!: Hey Fories, Ich bin auf der Suche, nach einer neuen Kamera:mrgreen: Ich hab im August Geburtstag und bekomm 30€ Taschengeld im Monat. Zum...
  • Kamera gesucht

    Kamera gesucht: Hallo ihr lieben, ich suche nun schon den halben Abend nach einer gescheiten Kamera ^^ Wälze einen Testbericht nach dem anderen etc. Da ich...