Lasst ihr eure Tiere beim Tierarzt über Nacht?

Diskutiere Lasst ihr eure Tiere beim Tierarzt über Nacht? im Kaninchen Gesundheit Forum im Bereich Kaninchen Forum; Ich bin gefragt wurden ob ich eines meiner Kaninchen beim Tierarzt über Nacht lassen will. Es frisst nicht firstund der Tierarzt bot an zu schauen...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
H

Hanahxoxo

Dabei seit
24.04.2014
Beiträge
229
Reaktionen
0
Ich bin gefragt wurden ob ich eines meiner Kaninchen beim Tierarzt über Nacht lassen will. Es frisst nicht
und der Tierarzt bot an zu schauen ob es bei ihm auch so ist.
Weil ich im Moment eh frei habe, habe ich dankend abgelehnt. Auch in Hinblick darauf, dass das Tier eh bei Umstellungen so empfindlich reagiert.

Meine Ärztin war darauf etwas eingeschnappt.
Wie handhabt ihr das? Lasst ihr die Kaninchen über Nacht beim Tierarzt?
 
11.06.2015
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Sonja zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Missymannmensch

Missymannmensch

Dabei seit
04.04.2012
Beiträge
2.573
Reaktionen
62
Wenn es not tut, zur Beobachtung, ja!
 
Zworgli

Zworgli

Dabei seit
22.11.2009
Beiträge
4.926
Reaktionen
0
Wenn er das wirklich so gefragt hat, finde ich das schon ein bisschen merkwürdig... Du solltest als Halterin ja selber wissen, bzw. beobachten können, ob es frisst und der TA sollte dir das dann auch glauben. Schliesslich möchtest du ja auch, dass es dem Kaninchen wieder besser geht und würdest ihn ja kaum anlügen... :eusa_think:

Da du ja frei hast, war das wahrscheinlich die richtige Entscheidung. Zumal die Kosten, bei einer Übernachtung sicherlich nicht gerade tief sind. :silence: (Klar, die Kosten sind nicht das wichtigste, aber sogesehen bringt es ja auch keinen Nutzen.)
Hatte die TÄ, denn keine Vermutung? Wenn es "nur" nicht frisst, wird das wohl über Nacht nicht einfach gut. Wenn es aber eine Infusion oder ähnliches benötigt, dann sollte es unbedingt in der Praxis bleiben. Davon war laut deinem TA ja aber nicht die Rede, wenn ich das richtig verstanden habe?
Wie geht es nach dieser Nacht denn weiter?
 
G

Grunhilde

Dabei seit
07.06.2015
Beiträge
18
Reaktionen
0
Ich hab zwar keine Kaninchen und meine Meerschweinchen mussten nie über Nacht bleiben, also hab ich da nicht so viel Erfahrung, aber in dem Fall würde ich sie dort lassen!
Meine ABF hatte das Problem mal; Ihr Kaninchen hat seinen Dam ausgekackt doch am nächsten Tag, als sie es abholte, ging es ihm wieder besser!:D
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Dabei seit
09.01.2007
Beiträge
18.724
Reaktionen
54
Über Nacht habe ich noch kein Tier beim TA gelassen, mein Zahnschwein blieb aber (der Einfachkeit halber) schon mal von morgens bis abends beim TA. Morgens hingebracht, vormittags dann operiert und Abends abgeholt. Die TÄ ist allerdings auch gut 30 km weg, da ist es ganz praktisch, wenn man sie morgens vor der Arbeit hinfahren kann, weiß dass sie beobachtet wird & Päppelfutter bekommt und abends nach der Arbeit kann man sie dann wieder abholen.
 
Hamster_Lover

Hamster_Lover

Dabei seit
18.11.2009
Beiträge
2.303
Reaktionen
5
Bei mir blieben auchschon Tiere über Nacht, aber ich fühlte mich da schrecklich, da es ja keine Tierklinik ist sondern eine Praxis, da ist ja nicht immer jemand da.
Sofern es sich vermeiden lässt, vermeide ich es auch. Und wie will ein TA über Nacht etwas beobachten? Nachts schlafen sie ja auch. Ich seh das echt kritisch :/
 
H

Hanahxoxo

Dabei seit
24.04.2014
Beiträge
229
Reaktionen
0
Ich fand das komisch. Meine Frage ob erdas Tier zwangsernährt wurde verneint. Es klang als würde man nicht glauben, dass es nicht frisst. Nachts ist der Arzt auch nicht da. Der Käfigbereich befand sich in einem weißen abseits gelegenen Raum. Ohne Partnertier die ganze Nacht allein. Ich hätte da kein gutes Gefühl gehabt.
Das Kaninchen fremdelt sowieso so stark. Wenn es bei mir nicht frisst. Warum sollte es da fressen?
 
T

Tapa

Dabei seit
25.04.2012
Beiträge
792
Reaktionen
6
Ich hab mal einen todkranken Wellensittich bei meiner früheren TA (eine Vogelspezialistin) gelassen. Der bekam Zwangsernährung, Antibiotika- und Vitaminspritzen, Rotlichtbestrahlung und regelmäßige Kontrollen auch nachts (sie wohnt über der Praxis und nahm den Vogelkäfig mit zu sich). Nach fünf Tagen konnte ich ihn gesund wieder abholen und das ganze hatte damals gerade mal 100 Deutsche Mark gekostet...ja, ich würde das wieder tun, wenn es nötig ist. Setzt allerdings ein Vertrauensverhältnis vom Halter zum TA voraus - und daran scheint es hier zu fehlen...
 
Tamadschge

Tamadschge

Dabei seit
26.02.2011
Beiträge
1.270
Reaktionen
0
Setzt allerdings ein Vertrauensverhältnis vom Halter zum TA voraus - und daran scheint es hier zu fehlen...
Genau das wollte ich auch schreiben. Meinem Tierarzt würde ich meine Kaninchen über Nacht anvertrauen, weil ich eben vollstes Vertrauen in die Tierärzte und Mitarbeiter dort habe.
Du solltest dich am Besten mal nach einem kaninchenkundigen Tierarzt umschauen, dem du vertraust. Gerade weil deine Tiere ja doch öfter mal krank sind und du bis jetzt nie den Eindruck gemacht hast, dass du dich bei einem Tierarzt gut aufgehoben fühlst.
 
Lissychan

Lissychan

Dabei seit
16.02.2011
Beiträge
585
Reaktionen
0
Ich würde es auch nur im Notfall machen. Allerdings nicht bei Dingen, die ich selbst machen/beobachten kann... Wenn etwas mit Ernährung/Bewegung beobachtet werden soll, müsste mein TA darauf vertrauen, dass ich das alles genau schildern kann. Oder müsste mich eben davon überzeugen, dass es besser ist, wenn er das macht (z.B. bei nicht sehr gut zu erkennenden Dingen).
 
H

Hanahxoxo

Dabei seit
24.04.2014
Beiträge
229
Reaktionen
0
Ich vertraue dem TA. Das Problem ist nur das ich mich überrannt gefühlt hab.
:shock:
Und mir kam es komisch vor dass der TA sich beleidigt gefühlt hat.
Auch dass er nur schauen wollte ob das Tier bei ihm frisst. Es ist nicht so dass ich ein Tier noch nie beim Tierarzt hatte. Aber dann mit der Option dass auch zwangsgefüttert wurde und nicht dass man einfach schaut ob es dort von allein frisst. Das klang als würde man mir nicht glauben.

Ein Punkt sind auch die Kosten. Warum soll ich am Ende Geld bezahlen wenn ich das Tier zu Hause päppeln kann?
Und der Arzt kassiert nicht grad wenig.


Ich stelle mir auch vor, was der Umgebungswechsel für so ein kleines Vieh bedeutet. Von der ganzen Gruppe allein getrennt eine komplette Nacht. Da würde ich erst recht nicht fressen.
Wenn es nicht besser wird meinte ich komme ich nächsten Montag und lasse ihn da. Aber da meckerte er rum, nächste Woche würde es nicht passen. Am besten gleich sofort.

Was anderes finde ich es auch, wenn der TA das Tier jetzt mit nach Hause nimmt. Aber wenn das da eine Nacht allein in der Praxis hockt oder in der Gruppe bei mir sitzt. Wo ist der Unterschied?
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Dabei seit
10.09.2005
Beiträge
31.601
Reaktionen
10
Hanahxoxo,

Mir kommt es so vor als ob du zu allem, was dein Tierarzt tut, immer etwas auszusetzen hast.
Hast du in all der Zeit mal deinen Tierarzt gewechselt?
Oder hast du mal deine Haltung überdacht, warum du ständig Kranke Tiere hast? :eusa_think:

Was möchtest du hören?
"Ja, du hast richtig gehandelt, dein Tierarzt hat so unrecht?"

Ich kann das irgendwie nicht verstehen, das du so viele Probleme mit deinen Tieren und deinen ganzen Ärzten hast.

Wenn mir was nicht an meinem Arzt passt, wechsel ich. Bis ich da angekommen bin, wo ich mich als Mensch gut aufgehoben fühle und mein Tier so behandelt wird, wie ich es mir wünsche.

Und überrannt...überrannt werden kann man nicht in so einem Fall. Wenn diese sache notwendig ist um das Leben eines Tieres zu verbessen oder zu retten, dann lässt man das da.
 
H

Hanahxoxo

Dabei seit
24.04.2014
Beiträge
229
Reaktionen
0
Ich war nicht bei nur einem Tierarzt. Von daher treffen deine Worte wohl nicht ins schwarze.
Wenn ich mich dort bis jetzt nicht gut aufgehoben fühlen würde, wäre ich da gar nicht hingegangen.
Was bezweckst du mit deinem Kommentar?

Ich habe nun einmal viele Problemfälle. Der eine hat mehr, der andere weniger. Schätz dich glücklich, wenn alle in deiner Gruppe gesund sind.

Man muss wohl klar abwägen zwischen: Es ist ein Notfall oder da will jemand Geld machen.

Sag mir bitte mal: Was bringt es mir, wenn ich das Tier aus der Gruppe reiße, es dort nicht mal zwangsernährt wird und die Nacht einsam und allein in einem abgeschotteten Raum verbringt und der Tierarzt nachts gar nicht und tagsüber einmal in 4 Stunden rein schaut? Und am Ende dann Geld bezahle, obwohl ich die gleiche Arbeit hätte auch zu Hause machen können und für sinnvollere Unersuchungen investieren?

Unter folgenden Rahmenbedingungen würde ich daran nichts aussetzen:
- der TA päppelt und versorgt das Tier
- ich bekomme vorher den Preis genannt
- er ist auch nachts vor Ort und kümmert sich


Übrigens war das hier auch nicht meine Frage. Ich wollte wissen ob andere Halter ihre Tiere beim Tierarzt lassen.
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Dabei seit
10.09.2005
Beiträge
31.601
Reaktionen
10
Was anderes finde ich es auch, wenn der TA das Tier jetzt mit nach Hause nimmt. Aber wenn das da eine Nacht allein in der Praxis hockt oder in der Gruppe bei mir sitzt. Wo ist der Unterschied?
Der Tierarzt kann Diagnosen stellen, du nicht?!
Die Tiere stehen dort ganz gewiss unter Beobachtung. Die werden ja kein Frisch Operiertes Tier, was bei denen liegt, alleine lassen.
Der Hund meiner Freundin wurde die ganze Nacht beobachtet. Und da fällt ein Kaninchen nicht auf.
Mein Kaninchen wurde auch Tag und Nacht betreut damals. mit 5 mal Verbandswechsel am Tag...Auch Nachts...
so was nennt sich intensiv-medizinische Nachbetreuung.

Ich war nicht bei nur einem Tierarzt. Von daher treffen deine Worte wohl nicht ins schwarze.
Was bezweckst du mit deinem Kommentar?
Vielleicht mal zu überdenken, was bei dir falsch läuft?! ;)

Du hast zu allem, was diese Ärzte dir sagen, bedenken. Zu allem!
Da würde ich mich doch selber mal einfach fragen, was ist da los und ob auch in der Haltung alles richtig.
Wenn meine Tiere so oft zum Tierarzt müssen.

Man merkt durch deine ganzen Postings und Themen, wie sehr du deinen Tierärzten misstraust.
Und das finde ich doch sehr auffällig und fragwürdig.

Daran solltest du wirklich selber, für dich und deine Tiere, dran arbeiten.

Sag mir bitte mal: Was bringt es mir, wenn ich das Tier aus der Gruppe reiße, es dort nicht mal zwangsernährt wird und die Nacht einsam und allein in einem abgeschotteten Raum verbringt und der Tierarzt nachts gar nicht und tagsüber einmal in 4 Stunden rein schaut?
Das hat dir dein Tierarzt ganz genau SO!!! gesagt, ja?
 
H

Hanahxoxo

Dabei seit
24.04.2014
Beiträge
229
Reaktionen
0
Vielleicht überdenkst du mal deinen Umgangston gegenüber Mitgliedern? Das sollte man als Moderator eigentlich wissen.
Nur so kann man auch Vorbild für andere sein.

;)

Warst du dabei? Nein. Also unterlass bitte vorschnelle Äußerungen.

Ich habe mich über die Rahmenbedingungen erkundigt und entschieden, dass ich mein Tier ohne nächtliche Betreuung und rund um die Uhr oder Zwangsfütterung nicht dort lasse. Was deine Freundin hat oder nicht hat steht auf einem anderen Blatt. Ich bin nicht bei ihrem Tierarzt und bei mir ist es wie oben beschrieben und nicht wie bei deiner Freundin.

Und genau das war hier auch nicht die Frage.

Ob ich Tierärzten vertraue oder nicht vertraue überlässt du mal besser mir.

Wenn du mir den Preis für die Übernachtung bezahlst, hast du ein Recht dich über meine Entscheidung aufzuregen. Sonst nicht.
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Dabei seit
10.09.2005
Beiträge
31.601
Reaktionen
10
Vielleicht überdenkst du mal deinen Umgangston gegenüber Mitgliedern? Das sollte man als Moderator eigentlich wissen.
Nur so kann man auch Vorbild für andere sein.
Falls du es noch nicht mitbekommen hast, ich bin eine ganz normale Userin, wie alle anderen auch. Mit einigen zusatz aufgaben. So lange ich nicht in Blau schreibe, bin ich nicht als Moderation tätig, sondern als Userin und habe eine Freie Meinung und darf diese, tatsächlich, auch mitteilen! ;)
Mein Umgangston ist freundlich und nicht angreifend.

Warst du dabei? Nein. Also unterlass bitte vorschnelle Äußerungen.
warum Hinterfrage ich dann!? :eusa_think: Genau, weil ich nicht dabei war. Und ich aus deinen anderen Themen ziemlich vieles Negatives heraus lese.

Ich habe mich über die Rahmenbedingungen erkundigt und entschieden, dass ich mein Tier ohne nächtliche Betreuung und rund um die Uhr oder Zwangsfütterung nicht dort lasse. Was deine Freundin hat oder nicht hat steht auf einem anderen Blatt. Ich bin nicht bei ihrem Tierarzt und bei mir ist es wie oben beschrieben und nicht wie bei deiner Freundin.
Es geht hier doch darum, ob wir würden oder nicht, oder? Dazu sind Beispiele gern gesehenes Material, diese belegt dir, das Tierärzte auch Nachts sich die Mühe machen und sich um die Patienten kümmern und nicht, nicht da sind.
Sprich, wenn eh ein Op Tier dort ist, fällt ein kleines Kaninchen zur Beobachtung gar nicht gross auf und kann locker mit Betreut werden.
Und genau das war hier auch nicht die Frage.
Ach so? Jetzt darf man also nur noch in deinem Gewünschten Rahmen antworten? ;) Hmmmm Ok...

Ob ich Tierärzten vertraue oder nicht vertraue überlässt du mal besser mir.
Na, zum Glück überlasse ich es dir ganz allein. Ist mir halt aufgefallen, man muss nicht alles als Persönlichen Angriff aufnehmen.

Wenn du mir den Preis für die Übernachtung bezahlst, hast du ein Recht dich über meine Entscheidung aufzuregen. Sonst nicht.
Wer regt sich hier auf?
Ich? Nö, is ja nicht mein Tier. :)

Aber wenn der Fusch hier begraben ist, das dass Geld fehlt...Nun ja, Tiere kosten halt Geld.
und grade, wenn man Tiere hat, die sehr Häufig zum Doc müssen.
Das weiss man aber alles vorher.

Ich verlasse dein Thema nun, mit einem entspannten lächeln.
und gebe dir noch meine Antwort,"Ja, wenn mein Tierarzt dieses für notwendig hält, dann lasse ich mein Tier vor ort. Er ist der Fachmann und ich vertraue meinem Tierarzt Blind, koste es, was es wolle an Geld. Die Gesundheit meiner Tiere steht an erster Stelle."

In diesem Sinne, deinen Tieren alles erdenklich gute. :)
 
H

Hanahxoxo

Dabei seit
24.04.2014
Beiträge
229
Reaktionen
0
Provokationsversuch gescheitert. Mehr sage ich nicht dazu.

Es wäre erleichternd wenn du etwas konstruktives zum Thema beitragen kannst. Danke :clap:
 
S

Schänis

Dabei seit
30.06.2013
Beiträge
1.379
Reaktionen
0
Off-Topic
Gott, muss es hier so ausarten? Ich kann hier nichts beleidigendes finden, ebenso wenig wie irgendwelche Provokationen. Beruhigt euch bitte wieder.



Ich persönlich würde vorher erfragen, wie Denise Betreuung über Nacht aussieht und es dann entscheiden. Der Preis wäre erst einmal zweitrangig. Wenn mir die Bedingungen allerdings nicht gefallen, dann suche ich mir einen anderen TA, ganz einfach. Allerdings noch am selben Tag, da der Einwand des ersten TA sicher nicht aus der Luft gegriffen war. (Oder ich fahre in ne Tierklinik.)
 
Tamadschge

Tamadschge

Dabei seit
26.02.2011
Beiträge
1.270
Reaktionen
0
Knopfstern hat etwas Konstruktives zum Thema beigetragen. Sie hat dir von ihren Erfahrungen und den Erfahrungen ihrer Freundin erzählt.
Wenn dies nicht die Art der Antwort ist, die du erwartest, dann kläre uns doch bitte auf.

Und dass deine Kaninchen oft krank sind und du, soweit ich mich erinnern kann, noch nie wirklich zufrieden mit der Behandlung eines deiner Tiere warst (bitte überzeuge mich gerne vom Gegenteil) ist garantiert keine Provokation, sondern ein Fakt.
Niemand will dich hier provozieren, sondern dich einfach nur auf Verhaltensweisen deinerseits hinweißen, die uns aufgefallen sind, um dadurch vielleicht eine Verbesserung der Situation für dich und deine Tiere zu erlangen.
 
H

Hanahxoxo

Dabei seit
24.04.2014
Beiträge
229
Reaktionen
0
@schänis: Bei mir ist Geld schon ein Thema. Wenn ich für die Betreuung Geld ausgeben soll, die ich auch zu Hause leiste bringt das nicht viel. Ich hatte den Arzt ja darauf angesprochen und er meinte, er wäre dann nachts nicht da und möchte sich überzeugen ob er bei ihm auch nicht frisst. Er würde aber nicht päppeln. Natürlich war ich danach noch bei einem anderen Arzt. Gerade weil Fressunlust ja eine ernste Sache ist. Ich habe hier ja nach persönlichen Meinungen gefragt.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Lasst ihr eure Tiere beim Tierarzt über Nacht?

Lasst ihr eure Tiere beim Tierarzt über Nacht? - Ähnliche Themen

  • Kaninchendame lässt sich nicht mehr an den Bauch fassen

    Kaninchendame lässt sich nicht mehr an den Bauch fassen: hallo habe seit ca. 2 wochen ein zweites kaninchen, (männchen bei kauf ca. 8-9 wochen alt). am zweiten tag hab ich sie schon mal...
  • Lasst ihr eure Kaninchen impfen?

    Lasst ihr eure Kaninchen impfen?: Hallo! Ich habe selbst zur Zeit nur Pflegekaninchen, die bei mir bleiben, bis sie beide kastriert und geimpft sind. Nun wollte ich mal fragen, ob...
  • Spritzenabszess - und sie lässt es nicht in Ruhe!

    Spritzenabszess - und sie lässt es nicht in Ruhe!: Hallo so ich schreibe jetzt doch mal hier. Isi hat einen Spritzenabszess an der linken Flanke. (kommt von der Kastration). Der ist schon ziemlich...
  • Lasst ihr eure Kaninchen impfen?

    Lasst ihr eure Kaninchen impfen?: Hallo zusammen! :D Ich würde gern von euch wissen ob ihr eure Kaninchen regelmäßig gegen RHD ( heißt glaub Chinaseuche oder Kaninchenschnupfen)...
  • Ähnliche Themen
  • Kaninchendame lässt sich nicht mehr an den Bauch fassen

    Kaninchendame lässt sich nicht mehr an den Bauch fassen: hallo habe seit ca. 2 wochen ein zweites kaninchen, (männchen bei kauf ca. 8-9 wochen alt). am zweiten tag hab ich sie schon mal...
  • Lasst ihr eure Kaninchen impfen?

    Lasst ihr eure Kaninchen impfen?: Hallo! Ich habe selbst zur Zeit nur Pflegekaninchen, die bei mir bleiben, bis sie beide kastriert und geimpft sind. Nun wollte ich mal fragen, ob...
  • Spritzenabszess - und sie lässt es nicht in Ruhe!

    Spritzenabszess - und sie lässt es nicht in Ruhe!: Hallo so ich schreibe jetzt doch mal hier. Isi hat einen Spritzenabszess an der linken Flanke. (kommt von der Kastration). Der ist schon ziemlich...
  • Lasst ihr eure Kaninchen impfen?

    Lasst ihr eure Kaninchen impfen?: Hallo zusammen! :D Ich würde gern von euch wissen ob ihr eure Kaninchen regelmäßig gegen RHD ( heißt glaub Chinaseuche oder Kaninchenschnupfen)...