Soll man Amselküken vor dem Herausfallen aus dem Nest schützen?

Diskutiere Soll man Amselküken vor dem Herausfallen aus dem Nest schützen? im Wildvogel Forum Forum im Bereich Vogel Forum; Hallo, in meinem Balkon im 2. OG hat eine Amsel in einem großen Blumenkasten ein Nest gebaut und brütet seit mehreren Tagen vier Eier aus. Das...
G

Gärtnerin

Registriert seit
14.06.2015
Beiträge
6
Reaktionen
0
Hallo,
in meinem Balkon im 2. OG hat eine Amsel in einem großen Blumenkasten ein Nest gebaut und brütet seit mehreren Tagen vier Eier aus. Das Nest ist inmitten der Pflanzen gut geschützt.
Nun habe ich gelesen, dass Amselküken das Nest verlassen, bevor sie fliegen können. Sollte ich versuchen, den Balkon zu gegebener Zeit so umzugestalten, dass sie nach innen hüpfen anstatt nach außen herunterzufallen? Zum Beispiel durch eine kleine "Mauer" aus Pappe? In der Umgebung ist eine Wiese und viel Gebüsch, aber direkt unter dem Balkon ist Asphalt. Ein flugunfähiger Vogel kann doch unmöglich aus solcher Höhe sanft landen, oder doch? Im Balkon gibt es genug Platz zum Verstecken, denn hier gibt es gelegentlich Krähen. Aber vom Leben lernen Sie da natürlich nichts.
Für einen sachkundigen Hinweis wäre ich dankbar.
 
14.06.2015
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heidi zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Laura

Laura

Registriert seit
07.04.2010
Beiträge
11.181
Reaktionen
1
Hallo,

die Küken sind zwar noch nicht flugfähig, wenn sie das Nest verlassen, können aber durchaus schon gut hüpfen und flattern. Eine Sicherung am Nest müsste also schon ordentlich sein, eine niedrige Pappe würde vielleicht nicht reichen. Eine hohe Pappe hingegen würde schon eine ziemliche Veränderung am Nest darstellen. Da sehe ich dann das Problem, dass das der Mutter vermutlich nicht gefallen wird, ich würde sie daher lieber nicht stören und auch keine Änderungen vornehmen, wenn sie mal unterwegs ist.
Es ist auch nicht unwahrscheinlich, dass die Küken von selbst den Weg auf den Balkon wählen, um sich erst mal langsam vorzutasten.
 
G

Gärtnerin

Registriert seit
14.06.2015
Beiträge
6
Reaktionen
0
Herzlichen Dank für die prompte Antwort. Ich werde mich also zurückhalten, nichts tun und später berichten, ob es die Vögel geschafft haben.
 
Son-Gohan

Son-Gohan

Registriert seit
20.04.2014
Beiträge
1.652
Reaktionen
96
Ich würde da auch nichts machen.
Der Mensch muss nicht immer in die Natur eingreifen, wo es nicht nötig ist.
Die werden nunmal flügge und müssen lernen, wie durchs Leben kommen.
Und wenn sie gefressen werden...das ist die Natur :silence:
 
Laura

Laura

Registriert seit
07.04.2010
Beiträge
11.181
Reaktionen
1
Und wenn sie gefressen werden...das ist die Natur :silence:
In dem Fall geht es ja weniger um's gefressen werden, als mehr um die Absturzgefahr auf nackten Asphalt aus dem zweiten Stock. Da Amseln normalerweise eher im (niedrigeren) Gebüsch brüten, kann man da nicht sagen, dass das die Natur wäre, wenn die Küken in den Tod stürzen.
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.870
Reaktionen
10
Ganz blöde Frage an dieser Stelle: Könnte man unten auf dem Asphalt irgendwas machen? Z. B. einen Strohhaufen hinlegen für die Zeit oder ein paar Decken oder was weiß ich was, die einen eventuellen Sturz abmildern?
Oder ist das ein öffentlicher Weg, wo sowas dann natürlich nicht ginge?
LG, seven
 
G

Gärtnerin

Registriert seit
14.06.2015
Beiträge
6
Reaktionen
0
Hm, ich überlege gerade, an der kurzen Balkon-Seite, wo das Nest ist, da würden die Kleinen mit Glück auf Gebüsch fallen können. An der langen "gefährlichen" Balkon-Seite ist der Asphalt. Dort unten kann ich nichts darauflegen, denn das ist ein Weg, auf dem Leute zu den Mülltonnen gehen.
Ich habe mir im Nachhinein überlegt, dass so eine Papp-Mauer dazu führen könnte, dass Küken da erst recht aus dem Gleichgewicht kommen, wenn sie nichts sehen und da drauf fliegen wollen. Ich hoffe einfach auf das Beste.
Wegen der "Natur": Das ist schon richtig, dass man gegen die Natur nichts machen kann. Letztes Jahr wurden alle Amselküken von einem Räuber geholt, und das habe ich zähneknirschend hingenommen, aber mit gebrochenen Knochen auf dem Boden will man die Küken ja doch nicht finden, man hat ja sofort Muttertrieb mit so einer Vogelfamilie auf dem Balkon. Ich hoffe einfach, dass es diesmal klappt.
 
Katy85

Katy85

Registriert seit
10.03.2015
Beiträge
715
Reaktionen
0
Wie ieht denn eure Balkonurmadung aus? Wenn untenrum ein Spalt ist, könnest du da eine Auffangschutz anbringen? Ein dünnen Brett würd ja schon reichen, was man mit Winkel dann einhaken unten drunter einhaken könnt. Das würd die Elternvögel nicht so irritieren und die Küken würden nicht so tief fallen.
 
Mariama

Mariama

Moderator
Registriert seit
05.11.2008
Beiträge
6.664
Reaktionen
0
Hallo Gärtnerin,

Aber vom Leben lernen Sie da natürlich nichts.
genau das wäre das Problem, wenn sie die ersten Tage auf dem Balkon verbringen würden. Aber diese Variante hast du ja aufgrund der gegebenen Tipps bereits ausgeschlossen.

Amselästlinge fallen in der Regel wie die Plumpssäcke aus ihren Nest und rennen dann in ein sicheres Versteck. Wenn sich das Nest an der kurzen Balkonseite befindet, unter der Büsche stehen, dürfte nichts passieren. Sollte eins davon auf deinen Balkon hüpfen, würde ich es in den Garten tragen. Die Eltern finden es anhand seiner Bettelrufe auf jeden Fall.

Viel Glück deinen Amselkindern. ;)
 
G

Gärtnerin

Registriert seit
14.06.2015
Beiträge
6
Reaktionen
0
Der Balkon ist geschlossen, da ist kein Spalt. Ich kann da nichts anbringen. Aber ich weiß ja in etwa, wann es soweit ist, dass die Küken stiften gehen wollen, da werde ich sie dann verstärkt beobachten. Ich habe überlegt, ob ich unten zumindest kurzzeitig vielleicht doch etwas hinlegen kann, z.B. Umzugskartons. Es ist ja kein öffentliches Straßenland. Falls sie innen landen, kann ich sie sicher problemlos in eine Schachtel schieben und unten herauslassen, ohne dass sie einen Herzinfarkt bekommen. Die große Gartenanlage ist dann Vogelland. Ich habe bislang 12 Arten gezählt. Wenn sie es bis dahin schaffen, dann ist das Gröbste geschafft.
Nochmal vielen Dank für die Hinweise!
 
Laura

Laura

Registriert seit
07.04.2010
Beiträge
11.181
Reaktionen
1
Vielleicht könntest du die anderen Hausbewohner fragen, ob es für sie ok wäre, wenn da für zwei, drei Tage etwas rumliegt, weil von deinem Balkon aus eventuell ein paar Vogelküken hüpfen werden? Ich glaube nicht, dass da jemand was dagegen hätte.
 
G

Gärtnerin

Registriert seit
14.06.2015
Beiträge
6
Reaktionen
0
Hallo Ihr Lieben,
es hat sich alles erledigt. Das Nest ist leer. Die Eier sind weg. Wie letztes Jahr. Damals waren die Küken kurz nach dem Schlupf verschwunden. Wie schade. Dabei war das Nest so schön von Pflanzen verdeckt. Aber vielleicht haben die Eichhörnchen ein Auge dafür. Sie könnten über die hohen Bäume auf den Balkon gelangt sein. Da ist kaum ein Meter Abstand. Oder eine Krähe? Gesehen habe ich keine. Ich bin ganz geknickt, und die Amseln tun mir leid. Ich wundere mich, dass in der Gegend so viele Amseln sind, so viele Feinde wie sie haben. Das war es dann.
 
Laura

Laura

Registriert seit
07.04.2010
Beiträge
11.181
Reaktionen
1
Oh wie schade! Aber das ist die Natur. Vielleicht startet die Amsel ja an einer anderen Stelle noch mal einen Versuch und hat dann mehr Glück.
 
Cerridwen

Cerridwen

Registriert seit
04.10.2010
Beiträge
4.717
Reaktionen
49
Hi,

Auch wenn das aktuelle Gelege verloren ist, möchte ich ein paar Erfahrungen beitragen:

Etwa 20 Jahre lang hatte meine Mutter Amseln auf ihrem Balkon, der sich im 3. OG befindet. Unter den Balkons befand sich ein Streifen von ca. 5m Rasen, danach kam Gebüsch und Bäume.
Es war nie so, dass die Küken "wie ein Plumpsack" senkrecht aus dem Nest gefallen sind. Auch wenn sie noch nicht fliegen konnten im Sinne des Wortes, ihre kleinen Flügel waren stets groß genug, dass sie den freien Fall abmildern und einen halben Segelflug hinlegen konnten. Alle, wirklich alle Küken dieser 20 Jahre haben es beim Absprung bis ins Gebüsch geschafft, viele sind nicht einmal 2m tief gefallen, saßen dann fast auf Augenhöhe in der Weide. Auch die, die dann irgendwann auf dem Boden saßen, konnten schon ziemlich fix sein, wenn Flucht angesagt war.

Vielleicht hast du ja wirklich Glück, und Mama Amsel startet einen neuen Brutversuch.
 
G

Gärtnerin

Registriert seit
14.06.2015
Beiträge
6
Reaktionen
0
Dann ist vielleicht Hoffnung, dass es im nächsten Jahr klappt. Die größte Hürde scheinen ja die natürlichen Feinde zu sein und nicht die Höhe.
 
Thema:

Soll man Amselküken vor dem Herausfallen aus dem Nest schützen?

Soll man Amselküken vor dem Herausfallen aus dem Nest schützen? - Ähnliche Themen

  • Amselküken gefunden

    Amselküken gefunden: Ich habe ein Amelküken gefunden und füttere es mittlerweile mit Aufzuchtfutter. Ich wollte fragen, ob jemand mit der Aufzucht von Amselküken hat...
  • Wie kann ich Amselküken vor Freßfeinden schützen?

    Wie kann ich Amselküken vor Freßfeinden schützen?: Ich hörte am Sonntag Morgen Vogelschrei im Garten. Ich riß den Rollo hoch und sah ein Amseljunges und seine Mutter, die um das Leben des Kleinen...
  • Wann werden Amselküken flügge?

    Wann werden Amselküken flügge?: Hi, wir haben im Garten ein Amselpäärchen brüten. Eigentlich wäre die Quarantänezeit meiner Katze vorbei, aber ich wollte die auf jeden Fall...
  • Freundin hat Amselküken gefunden - was tun?

    Freundin hat Amselküken gefunden - was tun?: Hallo! Soeben hat mich die Nachricht ereilt das meine Freundin ein Amselküken gefunden hat welches schutzlos auf der Wiese rumgehüpft ist. Sie...
  • Freundin hat Amselküken gefunden - was tun? - Ähnliche Themen

  • Amselküken gefunden

    Amselküken gefunden: Ich habe ein Amelküken gefunden und füttere es mittlerweile mit Aufzuchtfutter. Ich wollte fragen, ob jemand mit der Aufzucht von Amselküken hat...
  • Wie kann ich Amselküken vor Freßfeinden schützen?

    Wie kann ich Amselküken vor Freßfeinden schützen?: Ich hörte am Sonntag Morgen Vogelschrei im Garten. Ich riß den Rollo hoch und sah ein Amseljunges und seine Mutter, die um das Leben des Kleinen...
  • Wann werden Amselküken flügge?

    Wann werden Amselküken flügge?: Hi, wir haben im Garten ein Amselpäärchen brüten. Eigentlich wäre die Quarantänezeit meiner Katze vorbei, aber ich wollte die auf jeden Fall...
  • Freundin hat Amselküken gefunden - was tun?

    Freundin hat Amselküken gefunden - was tun?: Hallo! Soeben hat mich die Nachricht ereilt das meine Freundin ein Amselküken gefunden hat welches schutzlos auf der Wiese rumgehüpft ist. Sie...