Hilfe, Katzen verletzen meine Karpfen

Diskutiere Hilfe, Katzen verletzen meine Karpfen im Teich Forum Forum im Bereich Aquaristik Forum; Hallo, Ihr Lieben! Ich habe schon wieder ein Problem mit meinen Karpfen im Teich. Sie werden von den Katzen wahrscheinlich nachts gejagt, mit den...
H

HelgaK

Registriert seit
18.05.2006
Beiträge
2.269
Reaktionen
1
Hallo, Ihr Lieben!
Ich habe schon wieder ein Problem mit meinen Karpfen im Teich. Sie werden von den Katzen wahrscheinlich nachts gejagt, mit den
Krallen hochgerissen und weil sie zu schwer sind, fallen sie schwer verletzt wieder zurück ins Wasser. Einige finde ich morgens tot, andere quälen sich rum, bis sie sterben können. Ich sehe, die Rücken sind aufgerissen. Ich kann sie nicht mit dem Netz rausholen und töten, da sie sofort abtauchen.
Bitte helft mir, gibt es einen Trick die Katzen fern zu halten?
Gruß HelgaK
Mir tun die Karpfen, die sich quälen unendlich leid.
 
15.05.2007
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Frank zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Marzina

Marzina

Registriert seit
28.05.2006
Beiträge
117
Reaktionen
0
Netz über den Teich oder die Karpfen abgeben. Oder die Katzen nachts nicht rauslassen. Was anderes als die Katzen von ihnen fernzuhalten wirds da nunmal leider nicht geben.
 
Beatbonbon

Beatbonbon

Registriert seit
22.03.2007
Beiträge
2.118
Reaktionen
0
Hast du schon mal drüber nachgedacht ein Gitter über dem Teich zu befestigen. Ein wenig erhöht und an den Seiten auch zu und die Katze kann mit ihren Pfoten allenfalls noch durch die Gitterstäbe langen, nicht aber ins Wasser (wenn das Gitter wie gesagt etwas erhöht angebracht ist).
Allerdings muss es wirklich ein Gitter und kein Netz sein, das hält die Katzen nämlich nicht ab

Lg ;)
 
H

HelgaK

Registriert seit
18.05.2006
Beiträge
2.269
Reaktionen
1
Vielen Dank, aber es ist eigentlich ein Weiher 12 x 9 Meter, da ists mit einem Netz nicht getan und es sind die Katzen der Nachbarn. Ich selbst habe keine Katzen, ich will auch den Katzen nichts tun, aber irgendwas muss ich unternehmen. Tagsüber liegt eine Wasserpistole parat, aber nachts?
Gruß HelgaK
 
Beatbonbon

Beatbonbon

Registriert seit
22.03.2007
Beiträge
2.118
Reaktionen
0
Wie wärs mit einem Zaun spannen? Nagut aber Katzen können ja doch sehr hoch springen -.-
Mhhm also wir haben dafür unseren Hund, somit geht nichts an unsere Kois ran, obwohl der Hund nachts nicht im GArten ist, wissen die Katzen dass sie sich dort besser nicht blicken lassen.
Ich fürchte wenn das mit dem Gitter nicht geht, verständlich bei der Größe, weiß ich auch keine Antwort.

Lg
 
H

HelgaK

Registriert seit
18.05.2006
Beiträge
2.269
Reaktionen
1
Der Zaun ist da, für Katzen kein Hindernis. Ich denke mir schon, da gibts wohl keine Abhilfe.
Gruß HelgaK
 
H

HelgaK

Registriert seit
18.05.2006
Beiträge
2.269
Reaktionen
1
Jetzt habe ich doch eine Idee! Wir legen einen Gartenschlauch rund um den Weiher und macht in Abständen winzige Löcher rein, damit es Fontänen gibt und die Katzen das Wasser meiden werden. Vielleicht müssen mehrere Schläuche ran, weil bis zum letzten Loch der Druck nicht da sein wird. Aber mal sehen. Es muss ja nur nachts bis morgens um 6.00h sein, dann ist mein Hund draußen. Das Wasser kann per Pumpe aus dem Weiher geholt werden.
Vielleicht klappts, bis jetzt nur Theorie, aber ich finde das tiergerecht.
Gruß HelgaK
 
coconut

coconut

Registriert seit
06.06.2006
Beiträge
324
Reaktionen
0
das finde ich eine gute idee.
ich hoffe du berichtest welche erfolge du damit hast.

sind denn deine fische so zutraulich?
vor allem sind meine fische sobald es dunkel wird immer am grund des teiches und niemals am rand oder an der oberfläche.

lg
bianca
 
H

HelgaK

Registriert seit
18.05.2006
Beiträge
2.269
Reaktionen
1
@coconut
Karpfen schwimmen gerne mal oben, so dass man die Rückenflosse sieht. Sie kommen, wenn sie gefüttert werden, sind also schon zutraulich. Was du da schreibst, macht mich stutzig, vielleicht sind meine Karpfen auch nachts unten und es sind garnicht Katzen. Also jetzt bin ich verunsichert.
Gruß HelgaK
 
coconut

coconut

Registriert seit
06.06.2006
Beiträge
324
Reaktionen
0
hallo!

also meinst du wirkliche wildkarpfen oder meinst du farbkarpfen (koi).

ja also meine (koi!) sind beim füttern auch sehr zutraulich!
jedoch sind sie sobald es dunkel wird nicht mehr an der oberfläche und würde auch nicht mal für futter nach oben kommen.

aber wie du es mit den verletzungen geschildert hast, kann ich mir auch nix anderes als ne katze vorstellen.

reiher fressen die fische auf und sind auch beim fischen besser als katzen d.h die lassen im normalfall nix übrig.
und wie du mit den kratzern schreibst vermute ich auch das es eine katze ist.

also ich würde die fische mal am abend beobachten ob sie nun wirklich an die oberfläche kommen oder nicht.
wenn sie oben sind dann wird es wahrscheinlich die katze sein.

wollte dich nicht verunsichern :)
sie am besten mal nach und dann sehen wir weiter :)

liebe grüße
bianca
 
goliath

goliath

Registriert seit
07.03.2007
Beiträge
97
Reaktionen
0
hallo...

schoneinmal darüber nachgedacht, dass es auch ein Fischreiher sein könnte???
Ich binn auch Angler und konnte schon beobachten, wie soein Reiher sich einen zu großen Fisch schnappt und den dann wieder zurrück ins Wasser fallen lässt.
Versuche es mal mit einem Plastik - Reiher... stell diesen im Uferbereich ins Wasser. Es werden NIE 2 Reiher an einem Teich jagen !!!
Ansonsten versuche es mit Knallkörpern oder Schreckschuss.... (ich weiß ja nicht, wie nah deine Nachbarn ihr Grundstück haben).
Versuche mal zu beobachten, ob es wirklich Katzen sind. Kann ich mir irgendwie nicht vorstellen.
 
H

HelgaK

Registriert seit
18.05.2006
Beiträge
2.269
Reaktionen
1
@coconut + goliath!
Danke für die guten Ideen. Es sind normale Spiegel-Karpfen, die abends meistens an der Oberfläche kreuz und quer durch den Weiher schwimmen. Ich muss halt mal in einer warmen Nacht mit Hund draußen schlafen und sehen was sich da tut. Plastikreiher finde ich klasse, Knalleffekte sind schlecht, wohne in einer Siedlung, wäre aber ansonsten sehr gut.
@coconut - Verunsichern ist doch gut, denn meine Annahme, dass es Katzen sind, das muss ja nicht stimmen, deshalb kommt man dann auf andere Möglichkeiten.
Gruß und vielen Dank, bis jetzt gabs noch keinen toten Karpfen, aber das kann ja wieder kommen.
Gruß HelgaK
 
H

HelgaK

Registriert seit
18.05.2006
Beiträge
2.269
Reaktionen
1
So, jetzt weiß ichs, es sind Katzen, ich konnte nachts nicht schlafen ging raus und 3 Katzen lagen rund um den Weiher und starrten ins Wasser.
Von den 15 Karpfen sind nur noch 5 übrig und davon ist einer schon wieder am Rücken verletzt.
Wir werden jetzt einen Bewegungsmelder mit einem großen Radius nehmen, der ein Geräusch abgibt, das für Katzen unangenehm ist, leider wird das unser Hund auch hören, obwohl er aus Altersgründen nicht mehr gut hört. Wir müssen etwas unternehmen, zumindestens weiß ich jetzt, dass es Katzen sind. Denn sie liegen da, wie vorm Mauseloch und es scheint sich ja für sie rentiert zu haben.
Hat jemand vielleicht noch eine andere Idee?
Gruß HelgaK
 
L

Lawrence

Registriert seit
12.06.2007
Beiträge
12
Reaktionen
0
Hallo HelgaK,
habe gerade von Dir bei anderem Thema einen guten Tip erhalten. Deshalb würde ich Dir besonders gerne weiterhelfen. Wir hatten bei meinen Elten ein ähnliches Problem. In unseren 2 Teichen (1,5x2 und 4x5) waren zwar "nur" Goldfische, aber von einer größe, die teilweise an Karpfen erinnerte. Die beiden Nachbarskatzen haben sie reihenweise rausgeholt (aber selten gefressen). Manche konnte mein Bruder sogar retten, weil sie vorm Teich noch in Pfützen zappelten, die meisten lagen allerdings tot in der Nähe. Es hat ziemlich genervt, so daß mein Bruder kreativ wurde.
Den einen Teich hat er mit einem großen Zaungitter abgedeckt, da konnten die Katzen nur noch "gucken", bei dem anderen hat er ganz hinterhältig um den Teich herum die Steine (Natursteinkante) gelockert, so daß die Katzen, wenn sie sich vorgebeugt haben, um die Fische zu holen, samt Stein ins Wasser gefallen sind. Katzen sind zwar geschickte Balancierer, aber mit wackeligem Untergrund nützt ihnen das nicht viel. Es war zwar nervend, die Steine nachher wieder aus dem Wasser zu holen, aber die Katzen hatten nicht mehr so viel Spaß an ihrem Abendvergnügen. Wichtig ist nur, daß sie eine Chance haben, wieder aus dem Wasser herauszukommen, ertrinken sollen sie ja schließlich nicht, nur entsetzlich naß werden und einen ordentlichen Schrecken bekomen.
Er hat noch mehr (erfolgreich) ausprobiert, werde ihn danach fragen und Dir mitteilen.
Resultat seiner Bemühungen ist auf jeden Fall, daß die Katzen die Teiche nur noch aus sicherer Entfernung umkreisen.
Habt ihr daran gedacht, daß man einen Bewegungsmelder auch vor eine Wasserpumpe setzen kann? Deine Idee mit dem Gartenschlauch mit einem Bewegungsmelder zu kombinieren fände ich nicht schlecht. Übrigens kann auch ein Zaun ein Hindernis sein, wenn er direkt am Wasser ist, also die Katze beim Überspringen automatisch im Wasser landen muß. Ich glaube, daß sie selbst einen sehr niedrigen Zaun dann nicht rüberspringen möchte. Der Zaun müßte dann nur noch ihre eigene Höhe haben.
Wie sieht bei euch der Rand des Teiches aus? Flach, Steil, Steinkante, Erdkante? Kann man Strohmatten (überhängend) drauflegen, die rutschen sobald die Katzen sie betreten?
Grüße, Lawrence
 
C

Chayenne80

Registriert seit
02.06.2007
Beiträge
348
Reaktionen
0
Hallo!
Vielleicht kannste da nen Elektrozaun um den Weiher ziehen. Wenn die Katzen eine gewischt kriegen bleiben sie vielleicht fern?
LG Chayenne
 
H

HelgaK

Registriert seit
18.05.2006
Beiträge
2.269
Reaktionen
1
@Lawrence + Chayenne80
Vielen Dank für die guten Ideen!
Also das hilft mir schon weiter, die lockeren Steine sind gut und vielleicht ein direkter Zaun drum herum. Bewegungsmelder haben wir mit "Ton" wieder gestrichen, weil das auch unser Hund hört und genervt wird. Elektrozaun, wo Katzen nur angekitzelt werden, ziehen wir in Erwägung. Wir sind ja Tierliebhaber und wollen den Katzen auch nichts tun, aber eine Lehre sollen sie erhalten. Das sie schwimmen müssen, ist ganz gut, natürlich gibts bei uns eine Stelle, wo auch der Hund rausschwimmen kann.
Wenn Katzen eine Lehre ziehen, bleiben sie fern, nicht so meine Karpfen, sie schwimmen nach wie vor, am Rand. Fische ziehen wohl keine Lehre.
Also ganz vielen Dank, wir werden jetzt handeln.
Gruß HelgaK
 
goliath

goliath

Registriert seit
07.03.2007
Beiträge
97
Reaktionen
0
hallo helgaK... hast du denn schonmal den Plastik - fischrieher ausprobiert???
und hast du denn immernoch problehme mit verletzten fischen?

MFG simon
 
H

HelgaK

Registriert seit
18.05.2006
Beiträge
2.269
Reaktionen
1
@goliath
Der ist schon bestellt, ich ziehe alle Register und diese Idee fand ich ganz toll, wir müssen uns nur noch einen Platz aussuchen.
@Lawrence
Das Ufer des Weiher ist verschieden. Einmal große Steine, die man kaum anheben kann, dann Pflanzen bis ins Wasser und dann Rasen, Sandufer (da lauern sie) und natürlich einen Meter Eingang für den Hund.
Wir haben uns für den Plastik-Reiher und einem niedrigen Strom-Zaun entschieden, den man nachts bis morgens einschaltet. Wir holen uns vom Bauern eine Weidezaun-Batterie und stellen sie schwach ein, denn wir müssen rechnen, dass auch Igel den Weiher umlaufen. Also lieber erst mal ganz schwach dosieren. Bewegungsmelder geht nicht, weil die einen Ton abgeben, der nicht nur die Katzen, sondern auch unseren Hund verrückt macht. Ein Maschendrahtzaun, ganz niedrig geht auch nicht, weil die Folie ansonsten durchstochen wird. Das gefiele mir am besten, wenn die Katzen in Körperhöhe überspringen und im Wasser landen und raus schwimmen müssen. Das wäre die Lehre schlechthin.
Nochmals vielen Dank für die guten Ideen, ich berichte, wenn die Karpfen sich vermehrt haben.
Gruß HelgaK
 
Jogy

Jogy

Registriert seit
27.08.2006
Beiträge
937
Reaktionen
0
weidezaunbaterie find ich ne gute idee... wenn du ne litze spannst und unten noch so 25cm hoch nen brett oder backsteine oder so hochkant stellst, dann kommen keine igel dran aber den katzen die versuchen drüber zu klettern brützelts eine
 
N

Nilay_Yarsu

Registriert seit
03.06.2007
Beiträge
80
Reaktionen
0
Der Plastikreiher bringt in Bezug auf den Fischreiher rein gar nichts.
Die Tiere stellen sich noch ganz frech genau daneben.

Wir haben Ruhe, seitdem wir das Ufer unserer Teiche höher gelegt (das Wasser fängt im Schnitt erst 20 cm unter dem "Boden" an) und flach abfallende Uferzonen beseitigt haben.

Laut eines befreundeten Anglers fischen Reiher wohl niemals vom Ufer aus, sondern laufen immer einige Schritte ins Wasser.
Das ist bei uns halt nicht mehr möglich. Scheint zu stimmen, wir haben zwar öfter mal Besuch, aber Fische fehlen seitdem nicht mehr.
 
Thema:

Hilfe, Katzen verletzen meine Karpfen

Hilfe, Katzen verletzen meine Karpfen - Ähnliche Themen

  • Brauchen Hilfe zur Wasseraufbereitung

    Brauchen Hilfe zur Wasseraufbereitung: Hallo. Haben uns die Mühe gemacht, den Betontümpel unserer Vorgänger aufzuarbeiten. Dieser wurde mehrere Jahre nicht gereinigt und bearbeitet...
  • Neuling braucht hilfe im Teichbau

    Neuling braucht hilfe im Teichbau: Hallo ich bin grade dabei einen fischteich zu bauen. Haare da nur noch ein paar Fragen. Wie tief kann oder darf der tiefste Stelle sein? Bevor...
  • Unbestimmte Fischart im Gartenteich - HELP

    Unbestimmte Fischart im Gartenteich - HELP: ​Hallo Wer kann mir helfen eine Fischart zu bestimmen. Nach dem Kauf unseres Hauses haben wir Fische im Teich gefunden. Sie vermehren sich...
  • Hilfe ! Mit meinem Sibirischem Stör...

    Hilfe ! Mit meinem Sibirischem Stör...: Hallo zusammen, ich habe ein Problem. In meinem Gartenteich ist vor knapp 4 Tagen das Wasser umgekippt, zum Glück haben wir es mit bekommen und...
  • Hilfe Teich trübes Wasser

    Hilfe Teich trübes Wasser: Gleich vorweg, ich hab kein Plan von Gartenteichen. Bei unserem Haus war ein Teich "bei", mit 2 Goldfischen. Teich ist 2m lang, ca 1m breit und...
  • Hilfe Teich trübes Wasser - Ähnliche Themen

  • Brauchen Hilfe zur Wasseraufbereitung

    Brauchen Hilfe zur Wasseraufbereitung: Hallo. Haben uns die Mühe gemacht, den Betontümpel unserer Vorgänger aufzuarbeiten. Dieser wurde mehrere Jahre nicht gereinigt und bearbeitet...
  • Neuling braucht hilfe im Teichbau

    Neuling braucht hilfe im Teichbau: Hallo ich bin grade dabei einen fischteich zu bauen. Haare da nur noch ein paar Fragen. Wie tief kann oder darf der tiefste Stelle sein? Bevor...
  • Unbestimmte Fischart im Gartenteich - HELP

    Unbestimmte Fischart im Gartenteich - HELP: ​Hallo Wer kann mir helfen eine Fischart zu bestimmen. Nach dem Kauf unseres Hauses haben wir Fische im Teich gefunden. Sie vermehren sich...
  • Hilfe ! Mit meinem Sibirischem Stör...

    Hilfe ! Mit meinem Sibirischem Stör...: Hallo zusammen, ich habe ein Problem. In meinem Gartenteich ist vor knapp 4 Tagen das Wasser umgekippt, zum Glück haben wir es mit bekommen und...
  • Hilfe Teich trübes Wasser

    Hilfe Teich trübes Wasser: Gleich vorweg, ich hab kein Plan von Gartenteichen. Bei unserem Haus war ein Teich "bei", mit 2 Goldfischen. Teich ist 2m lang, ca 1m breit und...