Rollige Katze zugelaufen- was tun?

Diskutiere Rollige Katze zugelaufen- was tun? im Katzen Haltung Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo ihr Lieben, ich habe mal spontan die Hoffnung, dass ihr mir da mal etwas helfen könnt. Im Garten (der direkt an einer viel befahrene...
Midoriyuki

Midoriyuki

Registriert seit
13.12.2010
Beiträge
5.973
Reaktionen
265
Hallo ihr Lieben,

ich habe mal spontan die Hoffnung, dass ihr mir da mal etwas helfen könnt.

Im Garten (der direkt an einer viel befahrene Hauptstraße grenzt) der Eltern meiner Mitbewohnerin saß seit heute Nachmittag eine non-stop schreiende Katze.
Die Eltern haben sie dann vorhin irgendwann doch reingeholt, weil sie einfach absolut
nicht weggehen wollte und haben ihr etwas Futter gegeben.

Es kam wie es kommen musste, wir haben sie jetzt gerade abgeholt und sie hockt jetzt wirklich herzerweichend schreiend in unserem Gästezimmer mit katzengerechter Grundausstattung.

Da wären wir schon beim Problem:

Was tun wir mit ihr?

Klar, TH, Katzenhilfe, Fundbüro usw. informieren wir direkt morgen früh, FB-Aufruf läuft bereits um den Halter zu ermitteln.
Aber was machen wir in der Zwischenzeit mit ihr?

Die schreit uns hier echt die Bude zusammen und wenn ich mich nicht irre dürfte sich das recht fix zu einer Dauerrolligkeit entwickeln, oder?
Dürfte sie, sollte die Haltersuche länger dauern, zu unseren beiden Monstern dazu? Sie müssten sich ja nicht lieben, aber ich würde sie ungern komplett im Gästezimmer einsperren:/

Dem ersten Eindruck nach geht es ihr gut, sie macht einen recht gepflegten Eindruck (und ist bildhübsch), hat lediglich ein paar Zecken und einen Hunger wie ein Mähdrescher.

Also: Wertvolle Tips sind mehr als gern gesehen:)
 
20.06.2015
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.
lucian

lucian

Registriert seit
18.06.2010
Beiträge
7.817
Reaktionen
3
Guten Morgen,

wenn sie wirklich rollig ist, und danach klingt es ja wirklich, steht sie bereits unter ziemlichen Stress. Da würde ich zusätzlichen Stress vermeiden und sie nicht zu euren Katzen setzen.
Das ist für alle Beteiligten nur unnötiger Stress und wird vermutlich nichts an dem Schreien ändern

Hinzu kommt ja noch, dass ihr gar nichts über den Gesundheitszustand der Katze wisst.

Wie wirkt die Katze denn auf euch? Gepflegt und als hätte sie ein zu Hause oder als wäre sie eine Streunerin?

Gerade wenn sie rollig ist, ist die Chance ja nicht gerade gering, dass sie nur irgendwo abgehauen ist.

LG
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Hinzu kommt ja noch, dass ihr gar nichts über den Gesundheitszustand der Katze wisst.
Das wäre der ausschlaggebende Punkt für mich, um sie ohne tierärztlichen Check NICHT mit meinen Katzen zusammen zu lassen. Natürlich mag man sie ungern in einem Zimmer lassen, im Tierheim wäre das aber für die erste Zeit auch nicht anders :eusa_shhh:.
Wenn das aber abgeklärt ist und sie außerdem kastriert wurde und absehbar ist, dass sie länger bleibt, kann sie natürlich zu euren beiden.
 
Midoriyuki

Midoriyuki

Registriert seit
13.12.2010
Beiträge
5.973
Reaktionen
265
Jetzt direkt würde ich sie eh nicht dazu setzen:)

Wenn absehbar ist, dass sie recht bald nach Hause kann muss ich ihr, unseren beiden und mir die Vergesellschaftung ja nicht für 2 Tage antun^^

Sie wirkt recht gepflegt, hat außer Zecken auch keine Parasiten o.ä.- von den Zecken allerdings verdammt viele und vor allen Dingen auch recht viele kleinere Wunden wo sie sich bereits welche abgekratzt hat.

Inwiefern sie eine Streunerin ist...keine Ahnung:/

Werde nachher nochmal mit der Katzenhilfe telefonieren, die haben soweit ich weiß auch ein eigenes Chip-Lesegerät.
Zumindest ertasten konnte ich aber keinen, meine Hoffnung ist, dass der einfach irgendwo gut versteckt sitzt^^

Was für mich halt interessant wäre: Was macht man mit einer rolligen Katze? Rollen lassen? Kastrieren ist ja eher schwierig, wenn nicht klar ist wo das Wesen hingehört:/

Das ist die kleine Dame übrigens.

11637940_901911516547273_893904544_n.jpg
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Hübsche Tigerin :).

Was für mich halt interessant wäre: Was macht man mit einer rolligen Katze? Rollen lassen? Kastrieren ist ja eher schwierig, wenn nicht klar ist wo das Wesen hingehört:/
Ich befürchte, du wirst sie erst mal rollen lassen müssen :(. Je nachdem, wie zügig ihre Besitzer gefunden werden, kümmern die sich hoffentlich drum, ansonsten könntest du sie natürlich nach Rücksprache mit der Katzenhilfe in der nächsten Woche vielleicht kastrieren lassen :eusa_think:.
 
Midoriyuki

Midoriyuki

Registriert seit
13.12.2010
Beiträge
5.973
Reaktionen
265
Mhmhmhm...Werde ich mit denen nochmal absprechen:/

In der Ecke sind leider extrem viele verwilderte Katzen unterwegs und ich würde drauf wetten, dass sie schon gedeckt wurde:/
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Dann wäre es natürlich sinnvoll, das ganz zügig anzugehen bevor es zu spät ist. Armes Herzchen :(.
 
Midoriyuki

Midoriyuki

Registriert seit
13.12.2010
Beiträge
5.973
Reaktionen
265
Aktueller Stand: Sie schläft inzwischen recht friedlich auf einem Sessel, ist stubenrein- TH kann ich erst am Montag wieder erreichen und die Katzenhilfe wird sich auch erst am Montag melden:/

Aber gut.

Dann haben wir noch Zeit die Zecken zu entfernen usw.
 
Midoriyuki

Midoriyuki

Registriert seit
13.12.2010
Beiträge
5.973
Reaktionen
265
So, laut TH ist die Wahrscheinlichkeit mehr als gering, dass es einen Besitzer bei der Dame gibt. Muss natürlich ganz normal gemeldet werden usw., aber von den Fundkatzen würden im Schnitt nur 4% wieder abgeholt werden und das seien fast nie die unkastrierten grauen Tiger. Jetzt muss ich gleich erstmal den Rest der WG überzeugen, dass wir sie auch wirklich wieder abgeben. Aktuell werden nämlich schon Namen zusammen fantasiert...(ja, Janine, lies das ruhig!:D)
 
Sini

Sini

Registriert seit
10.07.2010
Beiträge
2.028
Reaktionen
0
Auch wenn ich mich einerseits freue, dass dadurch wahrscheinlich ein weiterer Wurf verhindert wird und ich verstehen kann, dass ihr euch in die Kleine verkuckt habt...

Eine gut genährte, augenscheinlich erst mal gesunde und zahme Katze sitzt samstags im Garten deiner Eltern. Die fangen sie ein, du nimmst sie zu dir und heute steht schon fast fest, dass sie bei euch bleibt.

Für mich bleibt da ein "Gschmäckle". :?

Die Chance, dass da bis gestern noch eine andere Person war, die sich mit der Katze befasst hat und die Katze gefüttert hat, ist doch mehr als wahrscheinlich. Das ist keine menschenfremde, verwahrloste Streunerin.

Und ja, wahrscheinlich hätte die Person Vorkehrungen treffen müssen. Für eine rechtzeitige Kastration sorgen und die Katze entsprechend markieren. Und natürlich müsste die Person überall nachfragen, jetzt wo die Katze nicht mehr heimkommt.
Aber gerade wenn ich an meine Oma denke, die würde nicht auf die Idee kommen dass man beim Fundbüro, im Tierheim oder gar bei der Katzenhilfe nachfragen sollte. Wenn ihre Freigängerin nicht mehr heimkommen würde, würde sie sich Sorgen machen dass ihr etwas zugestoßen ist. Das jemand die Katze "einfach" eingefangen hat (wenn auch in guter Absicht), darauf würde sie wohl gar nicht kommen. Denn es ist gut möglich, dass der Vorbesitzer gar nicht weiß, dass die Katze gerade rollig ist.
 
Midoriyuki

Midoriyuki

Registriert seit
13.12.2010
Beiträge
5.973
Reaktionen
265
Ruhig an, von "behalten um jeden Preis" geht es gar nicht. Nur darum, dass sie nicht ins TH kommt ;) die entsprechenden Stellen, die Nachbarschaft usw. Sind informiert und sie würde, wenn sie bleibt, nur im Rahmen einer PS bleiben bis sich der Besitzer meldet oder der TS-verein über den das laufen würde sie vermitteln wollen würde. Mehr ist da gar nicht in Planung. Was das Thema betrifft, dass man Freigänger nicht einsammeln soll: stimmt, sehe ich auch so, dadurch, dass sie aber nin-stop geschrien hat sind die Eltern davon ausgegangen, Fass sie verletzt ist oa und haben sie rein geholt. Und ich für meinen teil kann nicht guten Gewissens eine rollige Katze nach draußen setzen.

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Kam wahrscheinlich nicht ganz klar rüber, dass es um die Abgabe ans TH geht:) der Besitzer würde sie sofort und mit Handkuss zurück bekommen.
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Was das Thema betrifft, dass man Freigänger nicht einsammeln soll: stimmt, sehe ich auch so, dadurch, dass sie aber nin-stop geschrien hat sind die Eltern davon ausgegangen, Fass sie verletzt ist oa und haben sie rein geholt. Und ich für meinen teil kann nicht guten Gewissens eine rollige Katze nach draußen setzen.

Ich hätte es definitiv genauso gemacht, das ist völlig in Ordnung :). Vorbildlicher geht´s ja kaum noch.
 
Midoriyuki

Midoriyuki

Registriert seit
13.12.2010
Beiträge
5.973
Reaktionen
265
Soooo...nach relativ ausgiebigen Telefonaten (mein Ohr glüht:mrgreen:) wird Camembert (Tiere, die zur Vermittlung stehen kriegen bei uns Arbeitstitel und keine Namen:p) erstmal bei uns bleiben, wird für die nächste Woche einen Kastra-Termin bekommen, die TA-Kosten werden von der Katzenhilfe übernommen und wenn sie auf FIV getestet wurde darf sie zu unseren beiden Herzchen dazu.

Der Katzenhilfe ist auch sehr daran gelegen, dass sie eben nicht ins Tierheim kommt.

Sie wird weiterhin als Fundkatze geführt werden und wir warten dann mal ab, ob sich noch ein Halter meldet. Wäre natürlich super, wenn dem so wäre.
Ansonsten wird sie eben erst eine Weile bei uns sein und dann entsprechend vermittelt.

Wir testen dann eben schon mal durch, ob und wie sie mit Hunden/Kindern/usw. klar kommt und können dann entsprechend nach einem Zuhause schauen.

Vermittelt wird sie aber auf jeden Fall, wenn sich kein Halter meldet- einmal, weil ich aktuell eig. keine eigene 3. Katze haben möchte und zum anderen, weil eig. irgendwann mal in entfernter Zukunft ein zweiter Kater einziehen sollte für Clyde.
Daher wird sie wieder gegangen werden- für den Notfall haben wir dann auch noch Kapazitäten.

Mit unseren beiden sehe ich da auch keine größeren Probleme auf uns zukommen, weil die beiden einfach alles erstmal sehr positiv aufnehmen- sei es fremde Katze oder fremder Hund. Ausweichmöglichkeiten gibt es ja zu Genüge:)

Blöderweise hat sich rumgesprochen, dass wir nicht "Nein" sagen können, wenn jmd. irgendein Tier aufsammelt:roll:
 
Ashra

Ashra

Registriert seit
18.06.2007
Beiträge
2.037
Reaktionen
0
Kannst du mir noch ein paar Bilder von der Süßen schicken? Ich bin aktuell auf der Suchen nach einem Mädchen.

Sie würde bei mir aber wenn sie in Frage kommt, Freigang bekommen.
 
Emspfote

Emspfote

Registriert seit
24.07.2013
Beiträge
66
Reaktionen
0
Falls sich jemand hier von euch Foris für die kleine Camembert interessieren sollte, so freut es uns zwar sehr, allerdings sage ich auch direkt, dass die Kleene nicht in Freigang vermittelt wird.
Freigang bei Katzen verstößt gegen mein und Midos Verständnis von Tierschutz und artgerechter Tierhaltung, daher steht das nicht zur Diskussion ;-)
 
Ashra

Ashra

Registriert seit
18.06.2007
Beiträge
2.037
Reaktionen
0
Ok, dann suche ich weiter!
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Falls sich jemand hier von euch Foris für die kleine Camembert interessieren sollte, so freut es uns zwar sehr, allerdings sage ich auch direkt, dass die Kleene nicht in Freigang vermittelt wird.
Freigang bei Katzen verstößt gegen mein und Midos Verständnis von Tierschutz und artgerechter Tierhaltung, daher steht das nicht zur Diskussion ;-)
Seid ihr denn sicher, dass sie mit Wohnungshaltung klar kommen wird :eusa_think:? Immerhin stammt sie ja von draußen und ist erst so kurz bei euch - vielleicht geht sie euch kurz nach der Kastra bereits die Wände hoch...
 
Midoriyuki

Midoriyuki

Registriert seit
13.12.2010
Beiträge
5.973
Reaktionen
265
Sicher natürlich nicht, das werden wir hier schlicht und ergreifend testen;)

Sollte sie trotz Beschäftigung, Außengehege usw. usf. die Wände hochgehen müsste man in ihrem Sinne nochmal schauen wie weit das mit Freigang Sinn macht, aber grundsätzlich ist es erstmal Ziel, dass sie eben nicht wieder in den Freigang kommt.

Die Bauernhofkatzen, die ich bisher mit Glück irgendwo in Wohnungen "wegvermitteln" konnte, hatten da auch bisher immer erstaunlich wenig Probleme mit- die Annehmlichkeiten eines festen Reviers, geregelter Futterzufuhr und keine akuten Stressoren scheinen gerade für Streuner doch recht gewichtige Gründe zu sein gar nicht mehr unbedingt nach draußen zu wollen.

Also erstmal in Ruhe komplett durchtesten ob und wie das funktioniert und dann sehen wir weiter- aber generell möchten wir sie nicht in den kompletten Freigang (gesicherte Gärten usw. sind ja nochmal was anderes) vermitteln, wenn es nicht wirklich absolut und unbedingt sein muss.
Womit wir dann wieder beim Punkt "tiergerecht" wären:p
 
Sini

Sini

Registriert seit
10.07.2010
Beiträge
2.028
Reaktionen
0
Wenn die Katzen es so toll finden, dass sie nicht mehr dem "Stress" des Freigangs ausgesetzt werden...

Warum müssen sie dann überhaupt eingesperrt werden? Sie könnten dann ja guten Gewissens in Freigang vermittelt werden, drinnen bleiben würden sie dann doch sowieso freiwillig.

Für mich ist das Schönrederei. Ihr kommt nicht mit Freigang klar, aber den Katzen lasst ihr auch nicht die Wahl. Sie müssen mit einem Leben nach euren Vorstellungen von "was ist tiergerecht" klarkommen, ob sie wollen oder nicht.
 
Midoriyuki

Midoriyuki

Registriert seit
13.12.2010
Beiträge
5.973
Reaktionen
265
Und das ist bei anderer Haltung anders?
Haustiere müssen IMMER damit klar kommen wie ihr Halter sich die entsprechende Haltung vorstellt- ob das nun positiv oder negativ ist.
Es gibt reichlich wenige Tiere, die die Wahl haben wie und wo und mit wem sie leben wollen.

Damit muss man sich bei der Tierhaltung arrangieren/abfinden oder darf keine Tiere halten.

Natürlich finden Katzen es toll, wenn sie draußen herumstromern können, keine Frage, aber solange sie nicht darunter leiden (!), dass sie das nicht können sehe ich da ehrlich gesagt kein Problem.

Sollte Camembert damit überhaupt nicht zurecht kommen würden wir sie in den Freigang vermitteln, aber auch nur dann.
Da wäre man eben an dem Punkt, dass man im Sinne des Tieres entscheiden muss, losgelöst von den eigenen Vorstellungen- nichts anderes schrieb´ich bereits.
 
Thema:

Rollige Katze zugelaufen- was tun?

Rollige Katze zugelaufen- was tun? - Ähnliche Themen

  • Rollige Katze, ununterbrochenes mauzen eventuelle wurfplanung

    Rollige Katze, ununterbrochenes mauzen eventuelle wurfplanung: moin moin, meine kleine extrem schüchterne katze hiroshima ist jetzt wohl langsam im rolligkeitsmodus. sie mauzt ununterbrochen und das auch echt...
  • Katze ist rollig

    Katze ist rollig: Hallo unser kleine Amy ist acht monate alt und wir glauben das unsere Amy ist Rolig ist und wollte mal fragen wie lange das dauert.
  • Rollige/r Katze/Kater einfach freilaufen lassen?

    Rollige/r Katze/Kater einfach freilaufen lassen?: Heey, ich habe gerade eine/n rollige/n Katze/Kater gesehen mit einem Halsband und marke die einfach draußen frei rumlief. Darf man die denn...
  • Rolligkeit bei katze

    Rolligkeit bei katze: also eine aus meiner klasse hat eine katze und die ist (hat sie gesagt) dauernd rollig.Sie meinte das nervt sie langsam und deshalb möchte sie...
  • Rollige Katze

    Rollige Katze: Hallo!Wir hätten da mal eine lustige Frage... Unsere kleine Maus war bis gestern ca. 5 Tage rollig. (Sie ist 1 Jahr alt) Nun möchten wir sie ja...
  • Rollige Katze - Ähnliche Themen

  • Rollige Katze, ununterbrochenes mauzen eventuelle wurfplanung

    Rollige Katze, ununterbrochenes mauzen eventuelle wurfplanung: moin moin, meine kleine extrem schüchterne katze hiroshima ist jetzt wohl langsam im rolligkeitsmodus. sie mauzt ununterbrochen und das auch echt...
  • Katze ist rollig

    Katze ist rollig: Hallo unser kleine Amy ist acht monate alt und wir glauben das unsere Amy ist Rolig ist und wollte mal fragen wie lange das dauert.
  • Rollige/r Katze/Kater einfach freilaufen lassen?

    Rollige/r Katze/Kater einfach freilaufen lassen?: Heey, ich habe gerade eine/n rollige/n Katze/Kater gesehen mit einem Halsband und marke die einfach draußen frei rumlief. Darf man die denn...
  • Rolligkeit bei katze

    Rolligkeit bei katze: also eine aus meiner klasse hat eine katze und die ist (hat sie gesagt) dauernd rollig.Sie meinte das nervt sie langsam und deshalb möchte sie...
  • Rollige Katze

    Rollige Katze: Hallo!Wir hätten da mal eine lustige Frage... Unsere kleine Maus war bis gestern ca. 5 Tage rollig. (Sie ist 1 Jahr alt) Nun möchten wir sie ja...