Lucy und Räuber, Hund und Katz -ab wann läufts wirklich?

Diskutiere Lucy und Räuber, Hund und Katz -ab wann läufts wirklich? im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo zusammen! Ich hoffe das ich das richtige Unterforum gefunden habe. Ein lang ersehnter Traum ist für uns endlich in Erfüllung gegangen. Wir...
FlairFlo

FlairFlo

Registriert seit
30.04.2009
Beiträge
778
Reaktionen
0
Hallo zusammen!
Ich hoffe das ich das richtige Unterforum gefunden habe.
Ein lang ersehnter Traum ist für uns endlich in Erfüllung gegangen. Wir bekommen einen Hund!
Lucy ist 2-3 Jahre jung, vermutlich ein Chihuahua Mischling und kam vor einer Woche aus Rumänien via Tierschutz nach Deutschland.
Bei uns wohnt bereits unser Schatz Räuber. Ein 13 jähriger BKH Kater der leider
im letzten Herbst seine Mutter verlor.
Da ich erst Mitte des Monats Urlaub habe, ist geplant das Lucy unter der Woche auf ihrer Pflegestelle wohnt und an den Wochenenden bei uns ist, bis sie dann zum 15. ganz einziehen darf.
Also habe ich sie Vorgestern Abend zu uns geholt.
Es läuft in meinen Augen echt gut. Lucy kennt bereits Katzen. Sie horcht auf wenn Räuberchen maunzt oder springt, ansonsten interessiert er sie eher weniger.
Räuberchen beobachtet sie oft. Aber kein Fauchen, kein Schwanzzucken, keine großen Augen. Gestern lagen beide mit nem halben Meter dazwischen auf dem Sofa und haben geschlafen.
So lange Rede, kurzer Sinn, was denkt ihr? Wann ist der Punkt, an dem ich ich sicher sagen kann, dass es läuft und ich die 2 auch für einige Zeit alleine lassen könnte?
Würde Lucy halt doch gern schon jetzt behalten. Das viele Hin und Her bringt sie auch durch den Wind.
Tut mir leid, das der Text so lang geworden ist.
Danke euch für die Mühe alles zu lesen und freue mich auf eure Meinungen.
 
05.07.2015
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal die Tipps vom Hundeflüsterer gelesen? Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem!?
blackcat

blackcat

Registriert seit
20.02.2007
Beiträge
9.717
Reaktionen
4
Huhu,

also in meinen Augen klingt das schon sehr gut und entspannt. Sowohl Räuber als auch Lucy scheinen kein Problem mit dem jeweils anderen zu haben.
Das Einzige was in meinen Augen jetzt noch fraglich ist, ist das Verhalten, wenn du nicht da bist oder einer von beiden sich mal richtig erschreckt.

Ich würde sagen langsam starten, was das alleine lassen angeht und dann nach und nach steigern.
Solange du im Haus (sprich, in Hörweite) bist, sehe ich keine Probleme, wenn du länger unterwegs bist vielleicht besser am Anfang noch trennen.

Im Grunde ist es aber schwer, dir hier etwas zu empfehlen, weil es einfach ein bisschen Gefühlssache ist und gerade DU dich damit wohl fühlen musst, um den Tieren dann auch genug Sicherheit vermitteln zu können.

So oder so, ich glaube ich sage mal herzlichen Glückwunsch zur Zusammenführung! Und natürlich zur neuen Mitbewohnerin! ;)
Ich hoffe du zeigst uns dann auch noch ein Foto von deinem neuen Traumpaar! ^^

LG blackcat
 
FlairFlo

FlairFlo

Registriert seit
30.04.2009
Beiträge
778
Reaktionen
0
Hi Blackcat!
Wir mussten die 2 heute ca 1,5 Std alleine lassen (Kinderarzt) und als wir nach Hause kamen schlief Räuber ganz gest auf seinem Kratzbaum und Lucy begrüßte uns überschwänglich an der Tür. Keine Fellbüschel o.ä. grins
Es macht sich eine große Erleichterung breit!
Ich werde Lucy mal unter neue Tiere vorstellen 😉
 
Ardakar

Ardakar

Registriert seit
24.06.2015
Beiträge
52
Reaktionen
1
Hört sich gut an mein neuer kleiner 6 Moante alt musste sich vor ca 3 wochen mit Katzen im Haus abfinden , oder die Katzen mit Hund...erste rTag udn Nacht ahben wir sie getrennt gelassen ...die Nächte verliefen ruhig sonst wären sie sich an die gurgel gegangen ....1 woche später haben wir ihn mal eine halbe std allein gelassen, funktionierte super auch mti Katzen ...mittlerweile wartet jeder auf jeden wenn er mit dem essen fertig ist udn nehmen sich auch nichts weg . und morgens stehst du auf udn hast ein Fellzirkus im Bett OO Tagsüber gehen die sich meist aus dem Weg

Mache du jetzt und dann lass uns weiter schlafen gehn ^^
 
J

Jojola

Registriert seit
17.07.2015
Beiträge
6
Reaktionen
0
Habe eben erst den Beitrag entdeckt (hab nun aber auch schon einen Beitrag bzw. ein Thema eröffnet: Neuer Hund und Katze: vielleicht ein Problem). Dass das mit Hund und Katze bei Euch relativ gut und irgendwie auch leicht klappt, ist ja toll - und gibt Hoffnung. Wir haben seit einer Woche eine Mischlingshündin aus Ungarn und unsere 10jährige Katze ist eigentlich eine sehr hundeerprobte und hundegernhabende Katze. Vorgestern gab es den ersten Zwischenfall und die Hündin fühlte sich durch das Spiel der Katze mit ihrem Spielzeug animiert und schoss auf sie los und jagte sie durch die Wohnung. Seitdem ist die Katze sehr, sehr vorsichtig, schleicht rum, nicht hundertprozentig ängstlich, aber doch eindeutig verhalten und eingeschränkt in ihren sonstigen Wegen. Das ist natürlich irgendwie Mist - aber wir wollen die Flinte natürlich nicht ins Korn werfen. Wäre ja auch sehr früh. Dazu muss ich aber erklären, dass unsere Katze schlimme Erfahrungen mit einem sehr dominanten Kater gemacht hat, der sie Jahrelang gemobbt hat - mit Hunden kam sie immer super aus, aber es waren bislang Labradore. Unser Neuzugang ist eher ein Terrier-Mix, aber die vom Tierschutzverein hatten gesagt, sie käme mit Katzen gut zurecht und hätte auch in Ungarn in einer Pflegestelle mit Katzen zusammengelebt. Was wir sehen, ist, dass sie natürlich noch zaghaft ist, verhalten, aber durchaus einen Jagdtrieb hat. Spatz im Gebüsch, Mäuse im Gebüsch, Fliegen, Wespen.... und eben auch die Fische im Aquarium. Habt Ihr vielleicht noch einen Tipp, was man machen kann? Wir wollen auch bald in eine Hundeschule mit ihr.
 
Ardakar

Ardakar

Registriert seit
24.06.2015
Beiträge
52
Reaktionen
1
Ja ich antworte ja schon die ganez zeit auf deinem tierschutz hund :D
 
J

Jojola

Registriert seit
17.07.2015
Beiträge
6
Reaktionen
0
Ja, habe ich gesehen, vielen Dank!!!:)
 
Thema:

Lucy und Räuber, Hund und Katz -ab wann läufts wirklich?

Lucy und Räuber, Hund und Katz -ab wann läufts wirklich? - Ähnliche Themen

  • Neuerdings macht Lucy viel kaputt wenn sie allein ist

    Neuerdings macht Lucy viel kaputt wenn sie allein ist: Hallo, meine Biyok-Hündin ist jetzt 1 1/2 Jahre alt. Wir haben sie geholt als sie 7 Monate war. Von Anfang an war sie mehrere Stunden allein in...
  • Meine Hündin Lucy

    Meine Hündin Lucy: Hallo liebes Forum, wir (Lucy und ich) sind neu hier und haben auch gleich eine Frage an euch. Am 12.10.2006 habe ich Lucy gekauft, sie ist eine...
  • Meine Hündin Lucy - Ähnliche Themen

  • Neuerdings macht Lucy viel kaputt wenn sie allein ist

    Neuerdings macht Lucy viel kaputt wenn sie allein ist: Hallo, meine Biyok-Hündin ist jetzt 1 1/2 Jahre alt. Wir haben sie geholt als sie 7 Monate war. Von Anfang an war sie mehrere Stunden allein in...
  • Meine Hündin Lucy

    Meine Hündin Lucy: Hallo liebes Forum, wir (Lucy und ich) sind neu hier und haben auch gleich eine Frage an euch. Am 12.10.2006 habe ich Lucy gekauft, sie ist eine...