Anfängeraquarium

Diskutiere Anfängeraquarium im Aquarientechnik Forum im Bereich Aquaristik Forum; Hallo, vielleicht kann mir ja jemand helfen, würde mich sehr freuen. Und zwar tragen wir uns mit dem Gedanken, ein Aquarium in der Größe 60 cm -...
B

Birgit0404

Registriert seit
16.05.2007
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo,

vielleicht kann mir ja jemand helfen, würde mich sehr freuen. Und zwar tragen wir uns mit dem Gedanken, ein Aquarium in der Größe 60 cm - 54 Liter
anzuschaffen, nun zu meinen Fragen:
1. Was wäre für einen Anfänger besser Kalt - oder Warmwasseraquarium?
2. Mit welchen Kosten (jährlich für Unterhalt (z. B. Wasserwechsel, Stromkosten) muss ich rechnen bei dieser Größe?
3. Mit welchen Kosten für Futter etc. muss ich rechnen?
4. Möchte mit wenigen Fischen erstmal anfangen, welchen Besetzungsplan?
5. Weiß vielleicht jemand wo ich günstig so ein Aquarium mit allem Zubehör herbekomme? Hatte mich erkundigt, unter 50 Euro ist nichts zu machen.
6. Wie bekomme ich die Schnecken in den Griff?

Schon mal im Voraus Danke für Eure Antworten.
 
Zuletzt bearbeitet:
17.05.2007
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
bifi

bifi

Registriert seit
08.12.2006
Beiträge
7
Reaktionen
0
Hallo Birgit

Zu 1:
Von Kaltwasserfischen halte ich persöhnlich nicht so viel, da die meisten doch sehr groß werden.
Zu 2:
Hier kannt du die Kostenrechnung mal ausprobieren:
*link entfernt, keine Links zu anderen Tierforen, Bitte Forenregeln beachten*
Wasserwechsel alle 2 Wochen ca. 30 % mit Leitungswasser ist nicht so teuer.Allerdings wenn du das Wasser verschneidest mit Osmosewasser wirds schon teurer aber wenn man mal mit Aquaristik angefangen hat ist einem das ziemlich egal.Ich wechsle alle 2Wochen 180 Liter und verschneide mit Osmose:p

Zu 3:
Kommt auf Futter und Menge des Futters an.
1-2 Mal füttern am Tag reicht völlig aus und nur soviel füttern wie in kürzester Zeit gefressen wird. Granulatfutter ist sehr gut , trübt nicht wird gerne genommen und gibt es mittlerweile von vielen Firmen.

Zu 4:
Kommt auch drauf an was man möchte. Z.B.2-3 Antenenwelse für den Boden, einen Schwarm Neons oder Bärblinge. Je nach Wasserwerten kann man sich die Fische aussuchen, sie sollten schon zu den jeweiligen Wasserwerten passen.

Zu 5:
Entweder komplette Aquarien mit allem drum und drann kaufen, oder mal in den Zeitungen nachschauen.
Die Aquarienset´s kosten heute nicht mehr wirklich viel und ist auch alles was man braucht dabei, kleines Manko dabei sind meist die Fiter die mir persönlich zu laut sind.

Zu 6:
Schnecken treten nach der Einlaufphase von mindestens 2 Wochen besser 3-4 Wochen meistens auf. Bei geringer Fütterung verschwinden sie meist von allein wieder. Wenn nicht ,eine Gurkenscheibe ohne Schale ins Aquarium, warten und dann mit Schnecken wieder entfernen.Kostengünstig und vor allem keine Chemie.

Hoffe ich konnte dir etwas helfen

Gruß Sabine
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
fischfan

fischfan

Registriert seit
07.08.2005
Beiträge
2.043
Reaktionen
1
Hi!

Was man grundlegendes über Aquarien wissen sollte findest Du hier:
https://www.tierforum.de/t3468-grundlagen-fuer-den-aquarienanfaenger.html

Wie Bifi schon sagt sind die meisten Kaltwasserfische besser im Gartenteich untergebracht. Für das von dir geplante Beckenvolumen würde sich auch kaum eine passende Art finden lassen.
Schau dich lieber mal bei den Warmwasserfischen um, ein Verzeichniss über die häufig gehaltene Arten findest Du unter:
www.zierfischverzeichnis.de
(Bei der Fischberatung helfen wir dir dann natürlich gern weiter)

Bei einem so kleinem Becken fallen die Strom und Wasserkosten kaum ins Gewicht.

Fische/Wirbellose haben natürlich je nach art unterschiedliche ansprüche ans Futter. Allgemein würde ich dir von fertig Trockenfutter abrahten. Nach meiner Erfahrung gedeinen die Tiere viel besser, wenn man sie mit naturbelassenem Futter wie Gemüse oder gefrohrenen Mückenlarven usw. füttert.
Dann liegen die Futterkosten bei einem kleinem Becken höchstens bei 3€ im Monat.

Antennenwelse sind für 60cm Becken nicht geeignet! (weder die echten Antennenwelse noch die "Blauen Antennenwelse)

Für Besatzvorschläge brauchen wir ersteinmal die Wasserwerte deines Leitungswassers. Um diese herrauszufinden setzt du dich entweder mit deinen Wasserwerken in Kontakt (die müssen dir das mitteilen) oder kaufst dir einen Test im Fachgeschäft.
Besonders der kH, der gH und der pH - Wert sind wichtig für dein Aquarium.

Ich finde es aber sehr gut, dass Du dich vorher über die Fische informieren möchstes:clap:, das ist leider all zu oft nicht der Fall :(

In verschiedenen Kleinanzeigern findest Du eigentlich immer massig Angebote (aber achte drauf, dass DU nicht die Fische noch mitbekommst ^^).

Bei oben genannter Fütterungsmethode treten kaum (Blasen)Schnecken auf, wenn Du dazu auch noch wöchentlich ein Drittel des Wassers wechselst und dann gleich ein bisschen aufräumst hast Du die Kleinen ganz gut im Griff.
Einige Schneckenarten sind aber auch nützlinge im Aquarium, zB- Turmdeckelschnecken, die den Boden lockerhalten oder Zebrarennschnecken und Apfelschnecken, die bei der Algenbeseitigung helfen.

LG
fischfan
 
B

Birgit0404

Registriert seit
16.05.2007
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo,

erstmal vielen Dank für Eure Tipps, ich habe mal nachgeschaut, unser Wasser hat den Härtegrad 2, vielleicht hilft euch das schon weiter bezüglich Besetzungstipps?
 
fischfan

fischfan

Registriert seit
07.08.2005
Beiträge
2.043
Reaktionen
1
hmm - handelt es sich bei der Angabe um eine Angabe, wie zB. auf der Waschmittelpackung? Oder ist es der dgH? (deutscher gesamthärte Wert?)

Deine "richtigen" Wasserwerte brauchst Du aber trotzdem ;).

LG
fischfan
 
B

Birgit0404

Registriert seit
16.05.2007
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo,

das war der richtige Härtegrad, hatte ich vor Jahren mal nachgefragt, aber ich werde mich morgen nochmal erkundigen und dann genaue Werte mitteilen.....
.
.
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):
.

Hallo, ich habe jetzt nachgeschaut, so sehen die Werte im folgenden aus:
Ich hoffe das sind jetzt die richtigen Werte, vielleicht kann mir ja jemand jetzt einen Besetzungsplan vorschlagen für ein 60 cm, 54 l Aquarium? Würde mich freuen.
Ich habe noch eine Frage, wäre ein Innenfilter oder ein Außenfilter besser? Ich habe nämlich schon Aquarien in meiner Wunschgröße (kosten allerdings so um die 90 Euro) gesehen, die schon Außenfilter haben. Lohnt sich das?

Angaben in Milligramm pro Liter (mg/l), außer elektr. Leitfähigkeit, pH-Wert u. Wasserhärte
TrinkwasserparameterGrenzwert der TrinkwasserverordnungMesswert Wasserwerk LeidenhausenGesamthärte (°dH)

7,1​
Härtebereich

II​
Leitfähigkeit (mS/cm)
2500
303​
pH-Wert
6,5 - 9,5
7,7​
Antimon
0,005
<0,001​
Aluminium
0,2
<0,01​
Ammonium
0,5
<0,03​
Arsen
0,01
<0,001​
Benzol
0,001
<0,00025​
Benzo-(a)-pyren
0,00001
<0,000005​
Blei
0,025
<0,005​
Bor
1
0,08​
Cadmium
0,005
<0,0005​
Calcium

38​
Chlorid
250
17​
Chrom
0,05
<0,005​
Cyanid
0,05
<0,005​
1,2-Dichorethan
0,003
<0,0005​
Eisen
0,2
<0,03​
Epichlorhydrin
0,0001
<0,00005​
Fluorid
1,5
<0,1​
Kalium

2,2​
Magnesium

7,8​
Mangan
0,05
<0,005​
Natrium
200
14​
Nickel
0,02
<0,005​
Nitrat
50
18​
Nitrit
0,1
<0,02​
Organ. Chlorverbind.
0,01
<0,0005​
PAK
0,0001
<0,000005​
PBSM
0,0001/0,0005*
<0,0001​
Quecksilber
0,001
<0,0005​
Sulfat
250
38​
Selen
0,01
<0,001​
TOC
ohne abnormale Veränderung
0,52​
Trihalogenmethane
0,1
0,0005​
Säurekapazität bis ph 4,3:1,60 mmol/lBasekapazität bis pH 8,2:0,16 mmol/lOrg.Chlorverbindungen:Trichlorethen und Tetrachlorethen PBSM:Pflanzenbehandlungs- und Schädlingsbekämpfungsmittel, auch Pestizide genannt*ein einzelnes PBSM darf eine Konzentration von 0,0001 Milligramm je Liter, die Summe aller PBSM eine Konzentration von 0,0005 Milligramm je Liter nicht überschreitenPAKPolyzyklische, aromatische KohlenwasserstoffeTOCOrganisch gebundener Kohlenstoff
 
Zuletzt bearbeitet:
Bummelhummel

Bummelhummel

Registriert seit
13.06.2006
Beiträge
1.997
Reaktionen
0
Hi!



Fische/Wirbellose haben natürlich je nach art unterschiedliche ansprüche ans Futter. Allgemein würde ich dir von fertig Trockenfutter abrahten. Nach meiner Erfahrung gedeinen die Tiere viel besser, wenn man sie mit naturbelassenem Futter wie Gemüse oder gefrohrenen Mückenlarven usw. füttert.
Dann liegen die Futterkosten bei einem kleinem Becken höchstens bei 3€ im Monat.
mit 3 euro komm ich im Monat an Futter nicht hin, wenn ich täglich Fütter, schon gar nich wenn ich Gemüse füttere, weil ne Gurke gibts nich in Stückchen =P und 3 euro kostet schon fast ne Tafel TK MüLas und gehen wir von aus, das jeden 2ten tag MüLas gefüttert werden, wo kommst du da auf 3 Euro im Monat, das verrat mir mal, damit ich das auch so machen kann^^



Ich Fütter einmal die Woche, bis auf die Kugelfische bekommen täglich ihre ration Schnecken und lebende MüLas, ach ja die schneckenzucht bekommt täglich futter, damit die sich schön und schnell vermehren die kleinen dinger, seit ich nur noch einmal die woche füttere hab ich kaum noch Schnecken im Aqua,
da fällt mir ein, meine AS werden auch alle 2 tage gefüttert.

So ich hab *nachdenk* 8 Laufende Becken und ich muß sagen, so sehr is die Stromrechnung nich gestiegen
 
B

Birgit0404

Registriert seit
16.05.2007
Beiträge
5
Reaktionen
0
Besetzungsliste 54 L Aquarium

Hat vielleicht jemand einen Tipp für eine Besetzung für ein 54 Liter Aquarium? Werte stehen oben. Sollten alles pflegeleichte Fische sein. Für Antworten wäre ich sehr dankbar, bin Anfänger, da ich in Zoofachgeschäften verschiedene Aussagen erhielt.
 
Bummelhummel

Bummelhummel

Registriert seit
13.06.2006
Beiträge
1.997
Reaktionen
0
schau mal unter www.zierfischverzeichnis.de welcher fisch/fische dir am besten gefällt und dann schau ob sie zu deinen wasserwerten passen und zu der Beckengröße, ist dort alles angegeben
 
B

Birgit0404

Registriert seit
16.05.2007
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo,

was haltet ihr von folgendem Besatz:
Neonsalmer 18 Stück
10 Pandapanzerwelse.

Hätte ich dann im 54 L Aquarium noch Platz oder reicht dieser Besatz?
Ansonsten welche Fische vertragen sich mit den o. g.?
Vielen Dank schonmal im Voraus für Eure Anworten.
 
Marzina

Marzina

Registriert seit
28.05.2006
Beiträge
97
Reaktionen
0
Wenn 7,1 dein Gesamthärtewert ist, dann ist das für Neons, die Weichwasserfische sind, vielleicht schon etwas zu hart. Man findet für Neons sehr unterschiedliche Werte, aber was ich bisher am häufigsten gelesen hab spielte sich zwiaschen unter 4 dGH oder unter 7 dGH ab.
Drüber waren die wenigsten der Angaben...
 
Jogy

Jogy

Registriert seit
27.08.2006
Beiträge
594
Reaktionen
0
ich würd lieber nen 80er oder nen meter aqua kaufen... aquas mit großer wassermenge sind meistens leichter zu pflegen bzw zu erhalten (ist halt bissi mehr arbeit) aber grad am anfang will man ja oft viele verschiedene fische haben udn dann ist nen großes besser, weil man 1. viele verschiedene halten kann udn 2. von jedem fisch ein paar halten kann ohne schlechtes gewissen...

ich würd generell fische kaufen die einfach zu pflegen sind und die ne hohe tolleranz gegen temperarut und wasserhärte haben....

wir hatten am anfang: mollys, neons, guppys, panzerwelse später dann zwergkrallenfröschen mit dabei
schwerträger dürften au noch gehn....

kannst dir noch wasser in 2 20liter kanistern aus nem ort holen, wos wasser richtig gut ist? macht nen bekannter von mir immer... der holts im schwarzwald in ner kleinen gemeinde... ist halt au nich weit von uns... kannst dich ja mal umhören...
 
Thema:

Anfängeraquarium