Kräuter, Löwenzahn und Co im Winter

Diskutiere Kräuter, Löwenzahn und Co im Winter im Sonstige Haustier & Tiere Forum Forum im Bereich Tiere Allgemein; Tagchen, ich habe zwei Zahnpatienten, einmal Degudame Magda, zum anderen das neu dazu gekommene Meerschweinchenweibchen Conni. Bei Magda bin ich...
blackdobermann

blackdobermann

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
7.445
Reaktionen
21
Tagchen,

ich habe zwei Zahnpatienten, einmal Degudame Magda, zum anderen das neu dazu gekommene Meerschweinchenweibchen Conni. Bei Magda bin ich schon seit langen in Behandlung. Bei Conni wurde dies erst
vor kurzem festgestellt, habe sie noch nicht lange.
Da ich die Zahnproblematik ganz gut im Griff habe durch das verfüttern von Wiese, Löwenzahn und verschiedenen Kräutern, macht mir der Winter ziemliche Sorgen...
Wo bekomme ich das her? Im Winter wächst nix. Ich habe mir Samen von Löwenzahn, Salbei, Melisse u.a. gekauft damit ich das zu Hause wachsen lassen kann... aber mein Freund meint das wird nichts.
Ich kann ja in Supermärkte gehen und da die Kräutertöpfchen kaufen.... macht ihr das auch so? Oder gibt es noch andere Bezugsquellen?


Liebe Grüße
 
19.09.2015
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Kräuter, Löwenzahn und Co im Winter . Dort wird jeder fündig!
blackdobermann

blackdobermann

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
7.445
Reaktionen
21
Steht mein Thread vieleicht falsch? Ich dachte weil es um gleich zwei Tierarten geht, setze ich es unter sonstige Kleintiere....
 
Katy85

Katy85

Registriert seit
10.03.2015
Beiträge
715
Reaktionen
0
Hallo,

ich hab im Winter auch Wildkräuter selbst ausgesät und dazu noch Küchenkräuter gehabt. Das reicht zwar bei weiten nicht als alleinige Fütterung, aber ist eine tolle Ergänzung.
Ich kenn mich mit der Ernährung von Degus jetzt nicht soo gut aus, meine Meerlis haben im Winter dann eben viel blättriges Gemüse bekommen. Also verschiedene Salate, Mais- und Rübenblätter (wir hatten Bauernhöfe direkt nebenan, das war ganz praktisch :mrgreen: ) und sie sind total auf Broccoli abgefahren.
 
zitroneneistee

zitroneneistee

Registriert seit
28.10.2010
Beiträge
5.815
Reaktionen
0
Huhu,

Im Winter findet man draußen noch ein paar Gräser, Brennnessel, Fichte usw. qualitativ nicht sonderlich gut aber besser als nichts.
Bambus und einige andere Gräser, die gerne zur Zierde in Gärten stehen, halten sich im Winter grün. Du kannst ja mal die Besitzer fragen, ob du da was abbekommst.

Löwenzahnsalat gibts beim Türken, dort wirst du auch größere Mengen frischer Kräuter bekommen, im Schnitt für etwas weniger Geld. Salate allgemein kann man verwenden, auch wenn sie nicht ganz so nährstoffreich sind wie Kräuter. Grün von verschiedenen Gemüse (Mairübenblätter, Karottengrün, Grün von Selleri, Stangenselleri, Grün von Rote Beete, usw.). Blättriger Kohl, nach langsamer Anfütterung, ist auch ein super Winterfutter, z.B. Grünkohl, Chinakohl, Blätter von Kohlrabi, Blätter von Broccoli, Weißkohl, Blaukraut, ...

Sehr gut für den Zahnabrieb ist Ackerschachtelhalm. Den kannst du auch trocknen für den Winter. Man sollte den Meerschweinchen nur nicht all zu viel davon geben.

was davon für Degus geeignet ist weiß ich nicht. Ich komme mehr aus dem Kaninchen- (Meerschweinchen-) Bereich ;)

Mit selber anbauen kannst du versuchen, wobei halt das entsprechende Licht fehlt. Evtl. ist es sinnvoll dafür eine spezielle Lampe jeden Tag ein paar Stunden einzuschalten. Musst dich mal erkundigen. Ich hab davon wenig Ahnung.
 
A

Amazing

Registriert seit
18.05.2008
Beiträge
238
Reaktionen
0
Ich verstehe nicht, was die Zahnproblematik mit dem Futter zu tun hat? Um welche Zahnproblematik geht es denn überhaupt? Fehlen Zähne? Sind die schief? Abgebrochen?
 
zitroneneistee

zitroneneistee

Registriert seit
28.10.2010
Beiträge
5.815
Reaktionen
0
Off-Topic
Ich verstehe nicht, was die Zahnproblematik mit dem Futter zu tun hat? Um welche Zahnproblematik geht es denn überhaupt? Fehlen Zähne? Sind die schief? Abgebrochen?
Ich beziehe mich auf Meerschweinchen (aber auch Kaninchen): Wiese nutzt die Zähne am besten ab. Viel besser als Rinde, Heu, Trockenkräuter, Körner oder sonst etwas. Es beugt Zahnproblemen vor und kann schiefwachsende Zähne trotzdem besser abnutzen, so dass eine erneute Kürzung/Behandlung etwas verzögert werden kann. Wenn Zähne fehlen oder gebrochen sind, wird blättriges besser aufgenommen als hartes Wurzelgemüse.
Meerschweinchen können und sollen sowieso mit überwiegend Wiese ernährt werden, ob sie nun schon Probleme haben oder nicht.
Wie es bei Degus aussieht bin ich nicht im Bilde ;)
 
Mandarina

Mandarina

Registriert seit
02.02.2011
Beiträge
1.094
Reaktionen
2
Mit Meeris habe ich keine praktische Erfahrung.

Ich vermute mal es geht hier um Zahnhacken, Brückenbildung. Die entstehen durch Zahnfehlstellungen. Die Zähne nutzen sich gegenseitig nicht richtig ab. Durch richtiges Futter (frische Gräser, Wiesen- und Wildkräuter, Blätter und Äste) kann man aber einiges für eine bessere Abnutzung tun und somit die Abstände der Zahnkorrekturen verlängern.
Ackerschachtelhalm soll gut sein dafür, leider nimmt meine Zahnpatientin den gar nicht an :(. Einen Versuch ist es aber wert.

Ich sammle Grünzeugs darußen so lange bis zum ersten Schnee, oft bis Ende November, letztes Jahr sogar bis Hl. Abend. Nach dem ersten Schnee ist meist kaum mehr was übrig, das die Degus auch annehmen.

Mit Weißkohl und Blaukraut wäre ich vorsichtig. Kohlrabiblätter mögen meine Degus sehr gerne.

Schau mal in der Deguwiki.

Wie alt ist denn deine Magda?
Ist sie alleine?
 
blackdobermann

blackdobermann

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
7.445
Reaktionen
21
Ja, ihr habt recht. Bei meiner alten Magda (ca sieben Jahre) ist es jetzt im Alter gekommen dass sich Brücken bilden, bzw schnell spitzen. Ein paar Zähne mussten schon gezogen werden.

Bei Conni ist es erst vor kurzen bemerkt wurden, ich weiß nicht ob es nur ne einmalige Sache sein wird, nächste Woche habe ich wieder Termin. Da die Ernährung sicher nun anders ist als beim Vorbesitzer, hoffe ich dass es mit der Op zu tun hat, die gemacht wurde. Da musste sie auch 10 Tage lang einen Kragen tragen, wobei sie sich leider nicht mehr bewegen wollte/konnte und auch wenig fraß.

Salate und allgemein Gemüse, hatte ich in einem seperaten Deguforum gesagt bekommen, helfen nicht beim Zahn-abrieb.

Weiß gar nicht ob die Ackerschachtelhalm annehmen.... muss nochmal gucken wie das aussieht...

Nein alle Tiere haben Artgenossen, keiner muss alleine sein. (siehe mein Profil, extra aktualisiert :D;))

Danke für eure zahlreichen Tipps!
 
Mandarina

Mandarina

Registriert seit
02.02.2011
Beiträge
1.094
Reaktionen
2
Salate und allgemein Gemüse, hatte ich in einem seperaten Deguforum gesagt bekommen, helfen nicht beim Zahn-abrieb.
Gemüse nicht, das stimmt schon. Am besten helfen Gräser und der Ackerschachtelhalm wegen der Kieselsäure. In dem Alter lässt auch meist die Muskulatur einschließlich der Kaumuskulatur nach. Was leider zusätzlich zur verminderten Abnutzung der Zähne zur Folge hat.
Meine Degu-Omi ca. 7,5 Jahre alt ist auch betroffen. Im Winter muss ich meist in kürzeren Abständen zur Zahnkorrektur, leider :|.

Die Deguhilfe-Süd stellt auf Facebook regelmäßig geeignete Futterpflanzen vor. Im Mai gab es einen Beitrag über Degusenioren. Das kann man auch lesen wenn man nicht angemeldet ist.
 
blackdobermann

blackdobermann

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
7.445
Reaktionen
21
Danke. Naja ich liege jetzt schon bei aller 14 Tage Kontrolle. Ich möchte ungern wöchentlich hin fahren müssen.... ich hoffe aufs beste.

Danke!
 
Mandarina

Mandarina

Registriert seit
02.02.2011
Beiträge
1.094
Reaktionen
2
14tägig ist schon viel.

Magst du uns noch schreiben was für Zahnprobleme sie jetzt genau haben?
 
blackdobermann

blackdobermann

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
7.445
Reaktionen
21
Naja, Magda bekommt sehr schnell Brücken, und aller 14 Tage werden die Spitzen geschliffen. Ein paar Zähne wurde wie gesagt schon gezogen...

Bei Conni wurden das letzte mal Brücken festgestell, diese korrigiert und nu gucken ob es ner nachbehandlung bedarf oder nicht (ich hoffe nicht)

Meinst du das?
 
Thema:

Kräuter, Löwenzahn und Co im Winter

Kräuter, Löwenzahn und Co im Winter - Ähnliche Themen

  • Wilde Kräuter und Co. - Diskussions- und Bestimmungsthread

    Wilde Kräuter und Co. - Diskussions- und Bestimmungsthread: Hallo zusammen :D Ich hab mich etwas durchgewühlt aber noch keine "Wiesen-Pflück-Liste" gefunden. Hier möchte ich aufzählen was man alles an...
  • Wilde Kräuter und Co - Liste

    Wilde Kräuter und Co - Liste: Hier sollen Pflanzen mit Bild und kurzer Beschreibung vorgestellt werden, die sich zum Verfüttern eignen. Ihr wollt hier auch eine Pflanze...
  • Kräuter jetzt noch "anbauen"?

    Kräuter jetzt noch "anbauen"?: Huhu, Unsere Süßen sind ganz verrückt nach frischer Petersilie. Meine Oma hat(te) welche im Garten, nur ist der Großteil wegen dem Bodenfrost...
  • Kräuter-/Graswiese für Lemminge

    Kräuter-/Graswiese für Lemminge: Hallo zusammen, ich habe nun seid einiger Zeit Steppenlemminge bei mir zu Hause und leider noch nicht so viel Erfahrung mit den Tieren. Ich habe...
  • Ähnliche Themen
  • Wilde Kräuter und Co. - Diskussions- und Bestimmungsthread

    Wilde Kräuter und Co. - Diskussions- und Bestimmungsthread: Hallo zusammen :D Ich hab mich etwas durchgewühlt aber noch keine "Wiesen-Pflück-Liste" gefunden. Hier möchte ich aufzählen was man alles an...
  • Wilde Kräuter und Co - Liste

    Wilde Kräuter und Co - Liste: Hier sollen Pflanzen mit Bild und kurzer Beschreibung vorgestellt werden, die sich zum Verfüttern eignen. Ihr wollt hier auch eine Pflanze...
  • Kräuter jetzt noch "anbauen"?

    Kräuter jetzt noch "anbauen"?: Huhu, Unsere Süßen sind ganz verrückt nach frischer Petersilie. Meine Oma hat(te) welche im Garten, nur ist der Großteil wegen dem Bodenfrost...
  • Kräuter-/Graswiese für Lemminge

    Kräuter-/Graswiese für Lemminge: Hallo zusammen, ich habe nun seid einiger Zeit Steppenlemminge bei mir zu Hause und leider noch nicht so viel Erfahrung mit den Tieren. Ich habe...