Kater hustet immer wieder - Allergie?

Diskutiere Kater hustet immer wieder - Allergie? im Katzen Gesundheit Forum im Bereich Katzen Forum; hey ihr... ich hab seit anfang märz diesen jahres ein kleines problem mit einem meiner katerchen... und zwar hustet er desöfteren mal... es ist...
tigercindy86

tigercindy86

Registriert seit
06.02.2012
Beiträge
1.743
Reaktionen
0
hey ihr...
ich hab seit anfang märz diesen jahres ein kleines problem mit einem meiner katerchen...
und zwar hustet er desöfteren mal... es ist kein 2 mal husten, es ist eher so ein lautes einmal husten... hört sich an als ob was hinten stecken würde...
hab ihm als erstes mal ein antibiotikum geben lassen weil zu der zeit zufällig eine meiner anderen katzen auch gehustet hat... bei ihr gings weg und bei ihm ist es geblieben...
er ist fit wie eh und jeh, er frisst
wie ein scheunendrescher und macht sonst auch keinen anschein dass er krank wäre... nun gut, das verging also nicht...
er hustet nicht stündlich, aber abends hör ich ihn bestimmt 1 mal das geräusch machen wenn er im bett liegt...
hab ihn also gepackt und nen termin beim ta ausgemacht... er wurde narkotisiert und ihm wurde so ein teil in den hals gesteckt um zu schauen ob was hinten steckt... war nix da, war dabei... ein röntgenbild wurde gemacht, man sah auch nix...
ta meinte ich KÖNNTE ihm ja noch ein antibiotikum geben lassen, was ich nicht wollte, weil man ja nix sieht...
er hat dieses einmalige husten nun schon den ganzen sommer über und ich überlege was ich noch tun kann...
vor ca 2 wochen hat er genießt und es war gelblicher schleim am boden... ich war froh und nahm den schleim in ein tütchen und brachte es zur untersuchung in die tierklinik... keine bakterien, nix... also wieder von vorn... ich weiß nicht was ich noch machen soll mit ihm. er ist wirklich total fit, aber ich krieg noch nen vogel wenn ich nicht rauskrieg was er hat... blutwerte waren übrigens auch total in ordnung...
ich dachte evtl. an ne allergie? er ist immer in nachbars garten unterwegs, der nicht oft da ist und wenn dann mäht er heu... letztes jahr hatte er das noch nicht, obwohl er auch immer in nachbars garten war... er riecht täglich nach heu wenn er heimkommt... könnte das ne allergie sein? wenn ja, wie krieg ich das raus? lg
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
01.10.2015
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in Notfälle bei Katzen geworfen? Wissen schafft Vorsprung... und das ist bei der Behandlung von Notfällen von Vorteil. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
micky281105

micky281105

Registriert seit
22.05.2009
Beiträge
742
Reaktionen
0
Hallo Tigercindy.
Ich werde mal versuchen auf alles einzugehen. Kannst du mir zwischenzeitlich versuchen die Untersuchung vor dem Röntgen zu beschreiben?

Was genau wurde das gemacht und was hast du gesehen. War es Ultraschall oder eine endoskopische ( kleine Kamera) Untersuchung.

Klingt nämlich nach ner Bronchioskopie und falls ja fände ich es stark fraglich warum sowas gefährliches vor einer Röntgenaufnahme gemacht wird, die ja nunmal neben den Strahlen keine Risiken birgt. Wenn es hingegen eher ne große Lupe war dann kann man damit nur die großen oberen Atemwege sehen.

Edit:


Okey nun mal von Beginn an.

Hast du die Antibiose gestartet ehe du überhaupt beim TA warst oder war das nach Rücksprache? Weil ohne Diagnose ist ne Therapie mit Antibiotika total unsinnig. Die wirken nur gegen Bakterien. Andere Ursachen wie Pilze, Viren oder Parasiten werden damit nicht bekämpft.

Zum Schleim aus der Nase kann ich nur sagen, dass meines Wissens nach alle körperliche Ausflüsse, die grünlich-gelb sind, bakterieller Natur sind. Bei einer Allergie wäre der Auswurf eher weißlich evtl. schaumig.

Wurden bei deinem Kater schon Bluttests gemacht. Daran kann man sowohl sehen ob eine Infektion besteht als auch eine allergische Reaktion.
 
tigercindy86

tigercindy86

Registriert seit
06.02.2012
Beiträge
1.743
Reaktionen
0
hey, danke für deine antwort.. ich versuch mal auf alles einzugehen..
als erstes wurde er narkotisiert... dann wurde ihm das teil in den rachen gesteckt, diese kamera... ich war dabei und man sah absolut gar nix... anschließend haben sie noch das bild von seiner lunge gemacht, wo auch nichts rauskam...
muss nochmal was klarstellen.. hab heute nochmal beim ta angerufen und es war anfangs kein antibiotikum, sondern nur etwas dass des immunsystem stärken soll...
bluttest wurde gemacht, da waren alle kontrollierten werte in ordnung.. was genau kontrolliert wurde kann ich aber nicht sagen...
ich hab auf jeden fall heute nochmal angerufen und geschildert dass er immer noch den auswurf hat (man sieht aber so bei ihm gar nichts, kein rinnendes auge, kein schleim, nur wenn er nießt)...
sie meinte es könnte evtl. sein dass er irgendwas mit den stirnhöhlen hat und ich soll ihn anfang der woche mal vorbeibringen... sie würde ihm dann den schleim entnehmen und seine stirnhöhle spülen... ob ich das mag, weiß ich noch nicht... ich dachte eher ich bringe ihr den kater + rotz in ner tüte mal vorbei dass das eingeschickt wird.. sie haben wohl nur in ihrer klinik geprüft was zu machen ist... aber sie meinte man könnte den rotz noch einschicken um genauer nachzusehen... antibiotikum wollte sie auch geben, ich bin aber irgendwie der meinung dass mein kater das nicht kriegen soll bevor überhaupt klar ist was er eigentlich hat... dann wäre auch das richtige antibiotikum dafür da, wenn die ergebnisse da sind..
ich hab des ned mal gewusst dass es diesen anderen weg noch gibt... mir ist ja selber auch klar dass gelb grünlich nichts gutes heißen kann... aber hab mich eben verlassen dass alles mögliche gemacht wird..
 
Midoriyuki

Midoriyuki

Registriert seit
13.12.2010
Beiträge
6.127
Reaktionen
408
Hey,

grundsätzlich solltest du dir die Rechnungen geben lassen und vor allen Dingen auch erfragen was da deinen Tieren gegeben wird.
Zunächst einmal weißt du dann was da Phase ist und vor allen Dingen kann man dir bei weiterführenden Fragen eher mal eine vernünftige Antwort geben, wenn klar ist was da überhaupt bisher passiert ist.

Den Abstrich hätte ich auch vor einer Bronchoskopie machen lassen.
Dann kann man sich Narkose und den ganzen Eingriff nämlich sparen...

Also nochmal hin (ich gehe davon aus, dass du das dann direkt am Montag tun wirst, da das für deinen Kater vermutlich echt unangenehm ist?), Abstrich machen lassen, GENAU erklären lassen was gemacht wird und vor allen Dingen warum.
 
tigercindy86

tigercindy86

Registriert seit
06.02.2012
Beiträge
1.743
Reaktionen
0
das problem damals war aber dass es noch keinen schleim gab.. das fing erst vor ca 2 wochen an...
ich bin eigentlich eh immer diejenige die alles hinterfragt, aber scheinbar wurde ich falsch verstanden oder ich habs falsch verstanden...
ps: wir haben da gleich noch seine zähne machen lassen... also die narkose war nicht unnötig^^
ja klar, ich wäre ja froh wenn ich endlich wüsste was ihm so zu schaffen macht, bzw welche keime oder krankheit er hat... bin damals auch wegen dem schleim ne stunde rumgefahren dass ich den an den mann krieg bzw zum tierarzt.. hab mich schon fast gefreut dass endlich schleim kommt, weil ich einfach auch nicht mehr weiter weiß:eusa_think:
 
micky281105

micky281105

Registriert seit
22.05.2009
Beiträge
742
Reaktionen
0
So mangels Zeit habe ich hier leider nicht mehr antworten können. Ich kann mich jedoch Mido nur anschließen.

Was ich noch ergänzen möchte. Jetzt wo der Auswurf da ist halte ich ein Breitbandantibiotikum durchaus für eine sinnvolle Möglichkeit. Mich wundert auch ehrlich gesagt, dass du nun so gegen eine Antibiose bist, wo du doch zu Beginn (wo es keine Indikation auf eine bakterielle Erkrankung gab) durchaus bereit warst welche zu geben. (Auch wenn es letztlich keine Antibiotika waren, so warst du ja doch in dem Glauben es seien welche.)

Eine Spülung halte ich auch für sinnvoll. Wenn in den Nebenhöhlen nichts ist ist es eben ein wenig unangenehm und gut ist. Wenn die Nebehnhöhlen die Ursache sind ist es umso besser, weils auch noch hilft.
Was genau würde dich denn daran stören, wenn der TA spülen möchte. Soweit ich weiß ist es nicht schädlich und dürfte auch kaum bis keine Nebenwirkungen haben.

Nochmal zur Bronchoskopie. Was mich daran so wundert ist, dass der TA da Risiko eingeht obwohl er vorher deutlich weniger gefährliche Sachen hätte machen können (z. B. Abstrich, Röntgen). Es geht mir dabei ncihtmal um die Narkose, die an sich schon Risiko genug ist, sondern um den Eingriff selbst. Der ist nicht nur super unangenehm und auch sehr anstrengen für den Körper sonder auch sehr Risikoreich. Die Lunge ist verästelt wie ein Baum. Wenn du dir also vorstellst, dass die großen Teile, wie ein Baumstamm schon so klein sind, dass man ohne Lupe nichts sieht, dann kannst du dir vielleicht in etwa vorstellen, wie klein das kleinste Gewebe enstprechend einem super dünnen neuen Ast ist. Es ist nahezu unmöglich dieses feine Gewebe bei ner Bronchoskopie nicht zu verletzen. Dazu kommt, dass je kleiner und feiner die Atemwege werden die Durchblutung immer weiter abnimmt, wodurch die Wundheilung deutlich länger braucht. Also wäre das noch nicht genug ist durch die geringere Durchblutung auch die Immunabwehr deutlich herabgesetzt, was im Normalfall nicht wichtig ist, da so tief keine Keime eindringen. Wenn aber ein Fremdkörper in die Lunge eingeführt wird (die Kamera) dann können die Keime super eintreten und sich munter vermehren, weil ja wie gesagt die Abwehr nicht sonderlich ausgeprägt ist.
Ich hoffe das konnte dir ein wenig veranschaulichen, was ich meine. Ist schwer zu erklären ohne zu weit in die Anatomie zu gehen. Aber kurz gesagt ist ne Broncho sehr risikoreich und eignet sich super um ne Lungenentzündung aus zu lösen.


Generell rate ich dir in Zukunft mehr zu Hinterfragen oder auch selbst und eigenständig zu recherchieren. Sowohl bei Medikamenten, ehe du sie verabreichst, als auch bei Maßnahmen, ehe man sie durchführt.
Und mit deinem speziellen Fall aktuell würde ich mal ne Tierklinik aufsuchen. Zum einen wegen ner Zweitmeinung und auch weil die einfach ganz andere Möglichkeiten haben.
 
tigercindy86

tigercindy86

Registriert seit
06.02.2012
Beiträge
1.743
Reaktionen
0
also ich hab ihn also letze woche zum ta gebracht um nen abstrich zu nehmen... heute wurde mir mitgeteilt dass es nix bakterielles is... ich weiß auch nicht ob es eine bronchioskopie war... es wurde ein teil mit kamera in seinen rachen geschoben... da war ich dabei und es konnte nix feststeckendes festgestellt werden...
die tä meinte heute dass es nix bakterielles wäre.... er hat seit paar tagen auch nicht mehr den schleim abgelassen... es könnte also noch sein dass bei ihm die stirnhöhle gespült werden muss...
 
tigercindy86

tigercindy86

Registriert seit
06.02.2012
Beiträge
1.743
Reaktionen
0
also folgendes... heut hat es wieder angefangen mit dem schleim... ich checks nicht warum da nix bakterielles bei rauskam... hab ihn heute aufgewischt den schleim und das stank so sehr dass ich fast gebrochen hätte... nun weiß ich echt nimmer weiter... ich denke dass ich ihn am montag einfach in die tierklinik bringe und sage die sollen alles mögliche checken bei ihm...
es sind ja keine bakterien, aber warum ist das ganze dann gelb grün und stinkt?? kann das ein virus sein? ich wäre ja der meinung er könnte antibiotikum brauchen, aber doch nur bei bakterien... es sind aber keine! ich werd noch ganz verrückt! so gehts ihm super, er frisst normal, spielt normal und ist so sonst auch der alte...
ich muss sagen dass ich bei ihm seit anfang an immer die probleme hatte... er hatte wochenlang durchfall und die proben ergaben nix... er hatte geschwollene lymphknoten und es ergab nix (kein fip, felv oder so n zeug). jetzt hat er husten seit februar und seit ca 4 wochen den auswurf, auch wieder nix...
ich will bitte jetzt keine vorwürfe, aber ich hab laut ta schon alles getan was möglich ist... WAS könnte des sein?? allergie mit auswurf, der stinkt? glaub ich ned...
 
omfgjen

omfgjen

Registriert seit
26.07.2013
Beiträge
1.072
Reaktionen
6
Kann man über den TA oder direkt beim Labor herausfinden wie genau auf Bakterien (bzw auf welche getestet wurde?), welche Nährboden also zB beimpft wurden? Denn gelb-grünlicher Auswurf spricht idR schon für eine akute bakterielle Entzündung.
 
Midoriyuki

Midoriyuki

Registriert seit
13.12.2010
Beiträge
6.127
Reaktionen
408
Ist doch total egal was es jetzt vermutlich ist.

Pack´ihn ein und bring´ihn direkt in die TK und nicht erst am Montag.
Wenn das so stinkt, dass du dich fast übergibst ist da ziemlich was im Argen und ich würde da einen Teufel tun und noch länger warten.

Davon ab hat er das Ganze ja auch schon verdammt lange und rennt jetzt seit über einem halben Jahr mit Husten rum- da sollte klar sein, dass bei einer Verschlechterung allerhöchste Eisenbahn ist den Kater mal in einer TK auf links drehen zu lassen.
 
Sini

Sini

Registriert seit
10.07.2010
Beiträge
2.028
Reaktionen
0
Da kann ich mich Midoriyuki nur anschließen.
 
micky281105

micky281105

Registriert seit
22.05.2009
Beiträge
742
Reaktionen
0
Ich kann mich mido nur mal wieder anschließen ;)

Kannst du eventuell mal ein Foto vom Auswurf machen? Wenns zu eklig für die Öffentlichkeit ist auch gerne versteckt oder als pn.
Ist es noch gelb oder eher grün?oder hat es inzwischen ne ganz andere Farbe.

Nochmal wegen deiner Idee mit der Allergie. Der Auswurf wäre weiß evtl schaumig und würde nicht mehr stinken als normaler Sabber.

Alles was gelblich grün ist und gerade wenns stinkt ist meines Wissens nach bakteriell.
Ich würde wohl Versuchung etwas aufzufangen und morgen direkt in die Klinik fahren. Beobachte den guten sehr genau, wenn er auffällig ist, fahr noch heute nacht.
 
tigercindy86

tigercindy86

Registriert seit
06.02.2012
Beiträge
1.743
Reaktionen
0
also ich geh jetz morgen ganz sicher nicht zum ta... ich weiß dass es war ist... aber was macht mi noch wahnsinnig... ihm gehts ja auch ned schlecht... also die proben wurden einmal bei der tierklinik untersucht und des andere mal wurds weggeschickt, wo ja mal wieder nix rauskam.... seit heut eben seh ich den schleim wieder... foto kann ich euch ersparen, da des immer gelblich grün aussieht... ich weiß ja dass er was haben muss, aber bei den ganzen aktionen kam nix raus... deshalb auch mo andere klinik...
@ micky>: ich hab schon 2 mal des zeug aufgesammelt, wie schon gesagt kam da nix bakterielles bei raus...
 
micky281105

micky281105

Registriert seit
22.05.2009
Beiträge
742
Reaktionen
0
Ich muss ganz ehrlich sagen ich weiß nicht was ich dazu noch sagen soll. Fragen beantwortest du nur wenn es dir passt. Tipps nimmst du auch nicht an und ohne etwas gesehen zu haben, kann ich auch nichts weiter sagen außer das, was ich bereits geschrieben habe.

Weiterhin alles Gute fürs Katertier.
Mir ist meine Zeit zu schade mich hier ständig zu wiederholen und ich bin dann mal raus hier.
 
Midoriyuki

Midoriyuki

Registriert seit
13.12.2010
Beiträge
6.127
Reaktionen
408
Ich wäre dir wirklich sehr verbunden, wenn du dich bemühen würdest mit korrekter Interpunktion und vor allen Dingen Hochdeutsch zu schreiben.

Es stinkt so sehr, dass dir schlecht wird.
Allein das ist ein Indikator, der schnelles Handeln quasi vorschreibt.

Mal ganz davon abgesehen gibt es Katzen, die ewig lange noch "normal" wirken, obwohl es ihnen schon wirklich schlecht geht. Zeigen sie erst massivere Anzeichen dafür, dass es ihnen schlecht geht ist es allerhöchste Eisenbahn.

[VERSTECK]Der Kater meiner Ex-Schwiegermutter wirkte selbst mit einer Lunge voller Wasser und akutem Leberversagen noch quasi normal. Das heißt manchmal gar nichts.[/VERSTECK]
 
Midoriyuki

Midoriyuki

Registriert seit
13.12.2010
Beiträge
6.127
Reaktionen
408
Was hat´s denn jetzt beim Tierarzt ergeben?:)
 
tigercindy86

tigercindy86

Registriert seit
06.02.2012
Beiträge
1.743
Reaktionen
0
Ich war also nochmal mit ihm beim ta. Jetzt hat er ein antibiotika depot für 14 Tage bekommen. Der schleim ist aber immer noch teilweise da. Hab am freitag nochmal nachgefragt... die tä meinte schon letztens als ich mit ihm da war dass es sein könnte dass er nochmal eine spritze benötigen könnte, da das ganze schon länger lief. Ansonsten hab ich mich nochmal erkundigt was es sonst noch für möglichkeiten gibt. Nächstes wäre röntgen der stirnhöhle und evt dann aufmachen und spülen. Stinken tut der schleim nicht mehr. So hoffe das ist hochdeutsch genug^^
 
tigercindy86

tigercindy86

Registriert seit
06.02.2012
Beiträge
1.743
Reaktionen
0
alsoooo... ich war heute nochmals beim ta mit ihm... er wurde wieder leicht narkotisiert und es wurde alles was stirnhöhle betrifft geröngt. leider ist wieder mal nichts dabei rausgekommen. er hat kein fieber, er hat nichts auffälliges in der stirnhöhle und auch sonst ist alles ok mit ihm.
nur dass ich wieder nicht mehr weiter weiß... sie meinte ich sollte ihm das 2.te antibiotikum in 3 tagen spritzen und ihn täglich inhalieren lassen im transportkorb mit heißem wasser...
tja, falls also von euch noch jemand ne idee hat, dann bitte her damit... ta weiß nicht mehr weiter und ich auch nicht... das rotzen ist auf jeden fall schon mal besser geworden... ich wurde um einige hundert euronen erleichtert und nix interessantes kam raus... ratlos... wie immer...
 
Thema:

Kater hustet immer wieder - Allergie?

Kater hustet immer wieder - Allergie? - Ähnliche Themen

  • Kater niest und hustet 3 tage nach Kastration

    Kater niest und hustet 3 tage nach Kastration: Hallo , mein Katerchen wurde vor 3 tagen kastriert und seit gestern abend ist er regelmäßig am niesen ...wischt sich mit dem pfötchen über die...
  • Kater hustet merkwürdig

    Kater hustet merkwürdig: Hallo ihr Lieben, ich habe mal eine Frage. Mir ist aufgefallen, dass mein Kater so merkwürdig hustet bzw. röchelt...Keine Ahnung warum er das...
  • Kater hustet schlimm

    Kater hustet schlimm: Hi, mein kleiner Kater Ares (3Monate) kriegt seit ein paar Tagen nach dem Aufwachen immer die totalen Hustenanfälle. Aber wirklich nur nach dem...
  • Kater - dement?

    Kater - dement?: Es geht um unseren Kater Jovi, 13 Jahre alt. In letzter Zeit hatten wir öfters das Gefühl, dass er, gerade nach dem wach werden, oft kurz da sitzt...
  • Kater knickt beim Sitzen Vorderpfote ab

    Kater knickt beim Sitzen Vorderpfote ab: Hallo zusammen, unser vier Monate alter Russisch Blau Kater knickt in sitzender Haltung die linke Vorderpfote ab. Er scheint aber keine Schmerzen...
  • Ähnliche Themen
  • Kater niest und hustet 3 tage nach Kastration

    Kater niest und hustet 3 tage nach Kastration: Hallo , mein Katerchen wurde vor 3 tagen kastriert und seit gestern abend ist er regelmäßig am niesen ...wischt sich mit dem pfötchen über die...
  • Kater hustet merkwürdig

    Kater hustet merkwürdig: Hallo ihr Lieben, ich habe mal eine Frage. Mir ist aufgefallen, dass mein Kater so merkwürdig hustet bzw. röchelt...Keine Ahnung warum er das...
  • Kater hustet schlimm

    Kater hustet schlimm: Hi, mein kleiner Kater Ares (3Monate) kriegt seit ein paar Tagen nach dem Aufwachen immer die totalen Hustenanfälle. Aber wirklich nur nach dem...
  • Kater - dement?

    Kater - dement?: Es geht um unseren Kater Jovi, 13 Jahre alt. In letzter Zeit hatten wir öfters das Gefühl, dass er, gerade nach dem wach werden, oft kurz da sitzt...
  • Kater knickt beim Sitzen Vorderpfote ab

    Kater knickt beim Sitzen Vorderpfote ab: Hallo zusammen, unser vier Monate alter Russisch Blau Kater knickt in sitzender Haltung die linke Vorderpfote ab. Er scheint aber keine Schmerzen...