2 Kühe halten

Diskutiere 2 Kühe halten im Sonstige Haustier & Tiere Forum Forum im Bereich Tiere Allgemein; Hallo, bin neu hier im Forum und hab gleich ne Frage. In meiner Nähe gibt es einen Schäfer bei dem ich die Tage mal wieder aus diversen Gründen...
Frau Hase

Frau Hase

Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Hallo,
bin neu hier im Forum und hab gleich ne Frage. In meiner Nähe gibt es einen Schäfer bei dem ich die Tage mal wieder aus diversen Gründen vorbeischaute. Er war nicht da und seine Frau war hinten am Stall, wo ich wusste dass da Kühe drin stehen. Stall kann man es noch nicht einmal nennen, ein großer Schuppen der recht dunkel ist. Vor etwa 5 Jahren habe ich die selben beide Kühe dort stehen gesehen, daher fragte ich nach ob die für Milch da sind. Die Antwort seiner wie immer stark betrunkenen Frau war, dass sie einfach so da stehen, nicht zum schlachten, nicht für Milch. Er habe sie mal decken lassen wollen, danach wunk sie ab. Ich finde es sehr schade, dass die beiden in diesem dunklen Stall an einer Kette vor sich hinvegetieren müssen, da sie angeblich den Zaun durchgemacht hätten wären sie schon ewig nicht mehr auf einer Weide gewesen. Ich kenne die Weiden von denen nicht, kann mir aber beim besten Willen bei dem "Schweinestall" wo diese Menschen hausen nicht vorstellen dass die richtig eingezäunt haben. Da ich Kühe schon immer mochte, bin ich nun am überlegen ob ich sie abkaufen soll um ihnen bei mir ein gutes Zuhause zu geben wo sie ihr Gnadenbrot finden könnten. Allerdings hatte ich noch nie eine Kuh. Aufgewachsen bin ich zwar auf einem Bauernhof, allerdings nur mit Pferden, Ziegen, Geflügel, ein paar Schweine etc. Die Arbeit ist mir also mehr als bewusst. Ich habe ein eigenes Grundstück von 4.000m2 am Haus, wovon ich die Hälfte als Winterplatz einzäunen könnte, ein Offenstall käme dann noch drauf. Und nun zu meinen eigentlichen Fragen: Sind Kühe die schon Jahre im Stall stehen noch an Weidezaun zu gewöhnen? Und welche Art von einzäunung sollte ich nehmen? Sonst sieht man immer eine Stromschnur auf den Weiden, ich glaube das könnte etwas wenig sein? Und kann man solche Tiere eigentlich führen? Ich müsste sie vorm Haus abladen und von dort aus an das untere Grundstück bringen, oder im Frühjahr ja zu den Weiden. Wie viel Weideland müsste ich für 2 Kühe pachten, die keine Milchleistung haben? Und wie viel Rundballen Heu und Stroh verbraucht eine Kuh so im Jahr (müsste ich ja dann vorkaufen). Und ist bei Kühen etwas zu beachten, Impfungen, wie oft müssen die Klauen gepflegt werden? Eine der Kühe scheint auf einem Auge blind zu sein, aber das dürfte ja keine Probleme machen. Hatte mal ein halbblindes Pferd, da gab es nur beim reiten Probleme ;-) Würde mich freuen wenn jemand der Ahnung hat sein Wissen teilen würde. Wenn mir letztendlich der Aufwand zu groß wäre, würde ich übrigens nach einem Gnadenplatz suchen und finanziell unterstützen, falls jemand in dieser Richtung etwas kennt nur raus damit. Ich habe zwar den Besitzer noch nicht gefragt, aber wenn man denen Geld unter die Nase hält, verkaufen die alles. Was sind denn eigentlich die normalen Preise für eine Kuh, damit ich weiß wo ich ansetzen muss wenn es soweit ist?
 
  • #1
A

Anzeige

Guest
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Beiträge
18.974
Punkte Reaktionen
140
Hallo,

erstmal: Toll, dass du den Kühen helfen willst!

Aber... ich glaube, hier im Forum gibt es nicht viele, die sich mit Kühen auskennen...

Ich würde generell sagen: Kühe, die ewig im Stall stehen, kann man auf jeden Fall noch an eine Weide gewöhnen. Führen kann man Kühe auch, aber ob die das gewöhnt sind... :eusa_think:

Ansonsten schau mal nach "Hof Butenland", das ist quasi ein Kuhaltersheim. Die können die sicherlich deine Fragen eher beantworten und, wenn es dir zu viel Arbeit ist, dein Platz nicht ausreicht etc., kann der Hof die vielleicht auch aufnehmen.
 
Frau Hase

Frau Hase

Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Da deine Antwort (danke dafür) die Einzigste ist, scheinen sich hier wirklich nicht viele auszukennen ;)
Ich habe mir zwischenzeitlich auch gedacht dass ich mal den Hof von damals nebenan anfahre, wo ein Kuhbauer ist, der wird wohl sich am besten auskennen. Und den Hof werd ich auch gleich googeln.
 
Foss

Foss

Beiträge
5.078
Punkte Reaktionen
95
Grüß dich

Ich habe mal ein wenig in den alten Schulunterlagen der früheren Landwirtschafts-Schule geblättert und versuche dir daher so gut es geht zu antworten:

Sind Kühe die schon Jahre im Stall stehen noch an Weidezaun zu gewöhnen?

Natürlich.

Und welche Art von einzäunung sollte ich nehmen? Sonst sieht man immer eine Stromschnur auf den Weiden, ich glaube das könnte etwas wenig sein?

Da gibt es verschiedene Möglichkeiten, am beliebtesten sind die Stromzäune, da sie relativ sicher und billig sind. Gibt natürlich auch Rinder (manche Stiere) die trotzdem durchstapfen wie nichts, da empfehlen sich dann drei oder mehr Bänder und ggf. dahinter noch ein E-Zaun oder eine andere Sicherung.
Es gibt Weidezaun-Geräte mit verschiedener Voltzahl, das richtet sich unter anderem eben nach den Tieren (ausbruchfreudige) oder eben auch nach der Länge/Weite der Umzäunung, da ganz am Schluß nicht immer genau die starke Ladung hinten ankommt, die vorne ausgegeben wird.
Nässe etc. beinflusst das Ganze zusätzlich.

Grundsätzlich brauchst du für einen E-Zaun: Kontroll/Prüf-Geräte (Voltmeter etc.), Batterien/Akkus, Isolatoren, Erdung und natürlich die Litzen und Pfeiler.

Man kann das Ganze einzeln kaufen, manche Shops bieten aber auch ein "Rundum Paket" an. Hier mal aus eigener Erfahrung ein ganz toller Shop:
http://www.weidezaun.info/weidezaungeraete/geraetezubehoer_c16.htm


Und kann man solche Tiere eigentlich führen?

Kommt drauf an, ob sie es gewohnt sind.

Wenn du die Rinder im Freien halten möchtest, brauchst du unbedingt für jedes Tier eine trockene, überdachte Liegefläche, im Idealfall ein gefestigter Boden bei den Futter und Trinkstellen.

Wie viel Weideland müsste ich für 2 Kühe pachten

Hier gibts ne gute Tabelle: http://www.oekl-bauen.at/cms/baumasse/rinderstall/auslaufflaechen.html

Zum Rest schreibe ich dir morgen etwas, muss erstmal meine uralten Sachen wälzen. Da habe ich dann genaueren Verbrauch, Fütterung bei Milchleistung, Fütterung bei Mastleistung etc...

LG Foss
 
SoylentGreen

SoylentGreen

Beiträge
2.969
Punkte Reaktionen
28
Viel Antwort habe ich für dich nicht. Aber was die Einzäunung von Weiden angeht gibt es unterschiedliche Möglichkeiten.
Ich würde dir auf jeden Fall dazu raten, da eine Reihe gut sichtbare Bandlitze in deutlich auffallender Farbe anzubringen. Den ollen Draht sieht Kuh nicht besonders gut. Und zumindestens für den Lerneffekt ists doch ganz nett wenigstens vorher sehen zu können wo man nicht durch soll. Grundsätzlich sind bis zu drei Reihen Zaunmaterial ganz gut, wenn du dir nicht sicher bist, ob sie drin bleiben. So gibt's Strom, egal wie sie sich verrenken. Und normalerweise lernt eine Kuh das recht fix. Da Kühe für gewöhnlich im ruhigen Gang beim Futtern den Zaun einreißen (hinterm Zaun ist das Gras bekanntlich grüner) und weniger zum springen und einrennen neigen, sollte da ein bisschen Strom lehrreich genug sein. Da reicht auch genauso ein Graben mit besagtem Draht davor... die sind da eigentlich nicht so kompliziert.

Führen lassen sich Kühe, die daran gewöhnt sind. Andere treibt man einfach, heißt entweder Menschenkette oder Barrikaden aufbauen und mit Sinn, Verstand und Ruhe loslegen. Mit einem üblichen Hänger, um sie von A nach B zu bringen, geht es auch stressfrei.
Futterbedarf habe ich mal eben gegooglet. Als Faustformel für den Erhaltungsbedarf habe ich Lebendmasse der Kuh/20+6 gefunden. Bei 600 kg Kuh wären 37MJ angesetzt. Gutes Heu hat ca 8 MJ pro kg (Silage liegt bei ca. 6,5 MJ abhängig von Schnitt und allgemeiner Qualität).
Macht ca. 5 kg Heu pro Tag in die Kuh damit der Bedarf gedeckt ist oder entsprechend mehr Silage. Denke mal nicht das du da noch Körner reinpumpen willst oder? Macht bei null Leistung jedenfalls keinen Sinn...
Na ja und wie viel Ballen pro Kuh? Puh, in meiner Ahnungslosigkeit würde ich das auch wieder rein rechnerisch angehen: Ein üblicher Heuballen hat ca. 350kg, HD-Ballen ca 10kg. Dasselbe gilt für Stroh. Dann kommt es drauf an wie lange du sie drin lässt und rechnen kannst du dann ja sicher selbst ;)
Klauenpflege und Impfungen: Keine Ahnung. Aber Wurmkur sollte man da ab und zu mal durchjagen. Wie oft ist ne Glaubensfrage... mindestens einmal vor dem einstallen ist ratsam.
Auch ne gute Idee zu dem Thema wäre, wenn du Kuhgewohnte Pferde findest zu denen du sie stellen kannst. Hat den Vorteil das "Kuhwürmer" in Pferden nicht überleben und "Pferdewürmer" in Kühen nicht. Zudem wird die Weide besser bewirtschaftet durch den unterschiedlichen Verbiss der Tiere. Und dann stört die das auch nicht, wenn die andere Art schon wo hingemacht hat, ergo keine Geilstellen... vielleicht kannst du ja jemanden überzeugen, nur bitte keinen Hengstbesitzer, Hengste neigen dazu Kühe zu jagen und das schlägt bei den Wiederkäuern bekanntlich auf den Magen, wenn die sich nicht ruhig hinlegen können...

Was mir gerade noch in den Sinn kommt: Braucht man da nicht nen Sachkundignachweis um Rinder halten zu dürfen? Mir war da so...
Und: Kühe fühlen sich in der Herde am wohlsten. Zwei Tiere sind keine Herde... ist natürlich besser als nichts, aber schöner wäre es, wenn die beiden zu mehreren anderen Tieren könnten. Vielleicht kannst du sie da eher bei nem Bauern zur Untermiete geben... oder besagten Gnadenhof anstreben.
 
S

Simply95

Beiträge
179
Punkte Reaktionen
0
Habe deinen Thread leider erst heute entdeckt, wenn du möchtest kann ich mich mal mit meiner Freundin in Verbindung setzen, denn deren Eltern sind Landwirte ( Nebenerwerb), die auch Rinder in halbjähriger Weidehaltung halten. Die kann dir bestimmt in einigen Sachen weiter helfen und die Fragen beantworten.:)
 
Thema:

2 Kühe halten

2 Kühe halten - Ähnliche Themen

Offenstallhaltung, was gibt es da für gesetzliche Regelungen.: Mein Papa hat sein Ferienhaus vermietet. Mieterin hat eigenes Pferd, dass sie auch dort unterstellen kann, gleichzeitig hat sie aber erklärt, dass...
Hund zum 4. Mal vom Nachbarshund angegriffen: Hallo Ihr Lieben Unsere Wohnsituation ist momentan etwas schwierig und ich würde sehr gerne eure Meinungen zu meiner Situation hören. *Vorsicht...
Reitplatzbau: Hallo ihr Lieben, mein Pony steht seit August in einem Offenstall bei uns hinterm Haus. Leider gehört die Wiese, auf dem der Stall steht nicht...
Wann ist Schluß?: Ich weiß gar nicht wo ich Anfangen soll... Es geht um mein Pony Joschy. Er wird im Juni 28 und sieht jeden Tag schlechter aus. Wir halten...
Wildkatze wird gefüttert: Moin, ich poste das mal in dieser Rubrik, da ich eben keine passende gefunden habe. Es geht um unsere kleine Wildkatze. Mein Freund und ich...
Oben