Die Qual der Wahl/Gehegegröße

Diskutiere Die Qual der Wahl/Gehegegröße im Echsen Forum Forum im Bereich Terraristik & Aquaristik; Hallöchen, das ich mal hier in der Reptilienecke lande.. :) Jedenfalls überlegen wir uns ein Reptil bzw. eine Echse anzuschaffen. Mein Freund...
Bec

Bec

Registriert seit
19.02.2011
Beiträge
3.040
Reaktionen
7
Hallöchen,

das ich mal hier in der Reptilienecke lande.. :)
Jedenfalls überlegen wir uns ein Reptil bzw. eine Echse anzuschaffen. Mein Freund liebäugelt schon länger mit Bartagamen. Ich habe ein Mindestmaß von 150x60cm gefunden, Tendenz zu mehr Fläche.

Die Maße von der Ecke, wo
das Terrarium am Ende aufgestellt werden soll, liegen bei 140x80cm (grob verkleinert, es sind Original ca 150x90cm, aber dann ist absolut kein Spiel mehr zu den Seiten und nach vorne). Die Höhe spielt erstmal keine Rolle.
Es würde dann in der Ecke des Zimmers stehen, begrenzt durch Wand und Kamin, wobei wir den Kamin bisher noch nicht genutzt haben.


Ist die Größe überhaupt geeignet für Bartagamen oder mache ich mir da zu recht sorgen, dass das einfach zu klein ist?
Kommen andere Arten in Frage? Wir sind da relativ offen, es sollte aber eine (oder mehrere) Echse werden und keine Amphibien, Fische oder Schildkröten.


Wir sind übrigens totale Anfänger auf dem Gebiet. Ich hatte lediglich mal durch Freunde Kontakt zu Schlangen, kleinen Geckos und Fröschen (im feuchten Klima) und Bartagamen.

Gruß
Bec
 
19.10.2015
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Manfred zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Draco

Draco

Moderator
Registriert seit
11.04.2006
Beiträge
3.733
Reaktionen
2
Hallo, grüß dich ;)

Zu allererst mal: herzlich willkommen in der unfassbar faszinierenden Welt der Terraristik!

Zu euren Wunschtieren - den Bartagamen - kann ich euch folgendes aus eigener Erfahrung berichten.
Es sind strikte Einzelgänger, also schafft euch bitte ein einzelnes Tier an. Weitere Tiere werden sehr oft unterdrückt und das sollte nun wirklich nicht das Ziel der Terrarienhaltung sein.

Zudem sollte es an Grundfläche mindestens 150x80cm sein. Im Optimalfall wird die Echse 55-60cm lang, also solltet ihr das Maximum an Fläche rausholen. An Höhe reichen 80 bis 100cm.

Den Stellplatz am Kamin sehe ich sehr kritisch - wenn ihr den Kamin doch einmal nutzen wollt, wird es definitiv im Terrarium zu warm.

Wenn du noch Fragen hast, immer her damit.
Wenn ihr euch gut informiert und die richtige Lichttechnik und Terrariengröße wählt, könnt ihr mit einer Bartagame viel Spaß haben.

Liebe Grüße aus Köln,
Andre
 
Bec

Bec

Registriert seit
19.02.2011
Beiträge
3.040
Reaktionen
7
Hallöchen :)

Genau, das hatte ich auch schon gelesen, dass Bartagamen wohl am Besten als Einzeltiere gehalten werden.
Den Kamin machen wir dann auch nicht an, wenn da Tiere neben stehen. Wir haben ihn bisher nicht gebraucht, die Heizung funktioniert ganz gut ;) er ist also mehr (manchmal störende) Deko als wirklich brauchbar oder im Gebrauch.
Die 150x80 können wir der Bartagame dann wohl nicht bieten, das wird einfach zu eng in der Ecke..gibt es noch andere Echsen, die nicht so groß werden und sich gut für Terrarienanfänger eignen?

Ich habe grad mal nach Leopardgeckos geguckt, da würde ja sogar eine kleine Gruppe in einem 140x60/80cm (je nach dem was es da für Maße gibt) Terrarium leben können :eusa_think:
Leguane und Chamäleons sind ungeeignet, weil wir den Platz nicht bieten können.

Gibt es eine Internetseite mit Infos zu mehreren Echsen/Reptilien, wie zB diebrain.de für Nagetiere?


Ansonsten schonmal vielen Dank für die Hilfe :)
 
Draco

Draco

Moderator
Registriert seit
11.04.2006
Beiträge
3.733
Reaktionen
2
Hallo!

Ich finde es sehr gut, dass ihr euch dann zugunsten des Tieres gegen die Haltung einer Bartagame entscheidet ;)

Eine Seite mit gesammelten Infos gibt es nicht, da jede Art ihre eigenen individuellen Ansprüche hat und es nunmal sehr sehr viele Arten gibt. Dafür gibt es im Netz sehr gute Seiten von Züchtern der jeweiligen Arten, die ihr geballtes Wissen zu einer oder wenigen Arten zur Verfügung stellen.

Bei 140x60 könntet ihr gut eine Gruppe von 3 weiblichen Leopardgeckos halten - die Rück- und Seitenwände sollten dann mit vielen Quetschspalten versehen sein, dass sich die Tiere dort verstecken und wie der Name schon sagt "reinquetschen" können.
Sonst fallen mir bei diesem oder ähnlichen Maßen noch folgende Arten ein, die ihr euch mal näher anschauen könnt:
Wundergecko (Teratoscincus scincus)
Blauer Stachelleguan (Sceloporus cyanogenys), wenn ihr etwa 1m Höhe bieten könnt.

Schau mal zu den Leopardgeckos zB hier: http://www.leopardgecko.at/forum/haltung/grundlagen-steckbrief-der-leopardgecko/?wap2

Zwergbartagamen bleiben zwar kleiner als die großen Streifenkopf-Bartagamen, aber bewegen sich deutlich mehr - deswegen sollte ihr Terrarium genau so groß sein wie das der großen Verwandten.

Liebe Grüße,
Andre
 
Bec

Bec

Registriert seit
19.02.2011
Beiträge
3.040
Reaktionen
7
Hi,

danke für die Hinweise :)
Der Link funktioniert leider nicht, aber das Leopardgeckoforum ist keine schlechte Anlaufadresse, danke auch dafür!


Ich melde mich, sobald es Neuigkeiten gibt..
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
[SCHILD]Leopardgeckos sind super! :)[/SCHILD]
 
Thema:

Die Qual der Wahl/Gehegegröße