Wann und wie sauber machen?

Diskutiere Wann und wie sauber machen? im Farbmäuse Käfige und Einrichtungen Forum im Bereich Farbmäuse Forum; Hallo, ich habe zwei weibliche Farbmäuschen, hab aber noch wenig Erfahrung mit ihnen außer dem, was man liest, und da schreibt jeder etwas...
Katie85

Katie85

Registriert seit
06.11.2015
Beiträge
19
Reaktionen
0
Hallo,

ich habe zwei weibliche Farbmäuschen, hab aber noch wenig Erfahrung mit ihnen außer dem, was man liest, und da schreibt jeder etwas anderes. Deshalb versuche ich es jetzt mal hier. Ich habe meine Farbmäuse seit 2 Wochen und wollte jetzt das erste Mal den Käfig sauber machen. Ich hatte früher Hasen, da war das einfach. Da hat man die Ausscheidungen bestens sehen können und gewusst, was weggemacht werden muss. Bei den Mäusen ist das anders.

Ich muss dazu sagen, dass meine Mäuse, denke ich, auch sehr saubere Tiere sind. Sie haben grundsätzlich die 2. Ebene als Toilette benutzt. Ich
habe einen Plastikkäfig, von daher ist das auch immer sehr gut zu reinigen gewesen. Besonders, seit ich da auch noch ein Häuschen aufgestellt habe. Sie machen nur in dieses Häuschen - jedenfalls Pipi - groß wird auf der gesamten Etage verteilt. Ich habe jetzt jeden Tag das Häuschen ausgewaschen und die Knüddelchen auf der 2. Ebene aufgekehrt. In der 2. Ebene haben sie auch kein Einstreu - alles herunter geworfen auf die 1. Ebene. Auch im Pipi-Häuschen darf kein Einstreu liegen - wenn ich es rein tue (weil es ja besser Pipi aufsaugen würde), holen sie es immer wieder heraus. Also habe ich es jetzt gelassen. Meine Frage ist - wie oft muss ich denn jetzt die untere Etage sauber machen? Sie machen da ja nie hin. Sie haben sich auch alles so schön eingerichtet (ich benutze Holzpellets, normales Streu und so weiches Baumwoll-Einstreu. Ein bisschen Heu haben sie sich auch auf die unterste Ebene gezogen. Mit dem Streu auch teilweise die Häuschen/Höhlen zugebaut usw. Die 2. Etage wird jeden Tag gesäubert, das ist klar. Aber bei der 1. Etage, wie oft würdet ihr die sauber machen? Ich habe auch gelesen, dass man nie den ganzen Käfig sauber machen sollte, sondern immer nur Teile. Ich bin nur total überfragt, was genau ich sauber machen soll. Und kann ich ihnen ihre selbst gebauten Höhlen lassen, oder sollte ich die auch hin und wieder kaputt machen, um das Streu zu wechseln, auch wenn es noch gut und nicht durchnässt aussieht? Ich fühle auch immer, ob es noch trocken ist und bisher scheinen sie wirklich ausschließlich die 2. Etage als Toilette zu benutzen.

Ich würde mich über ein paar Tipps riesig freuen :) (und ist es normal, dass Mäuse nicht auf Einstreu ihr Geschäft erledigen wollen?)

Lg

Katie
 
10.11.2015
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber von Alexandra geworfen? Sie ist Veterinärin und seit vielen Jahren begeistere Mäusehalterin, erklärt in diesem Ratgeber, was die flinken Nager brauchen, um sich als Heimtiere wohl zu fühlen. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
15.152
Reaktionen
6
Hallo Katie!

Erstmal ein paar Gegenfragen ;)
Wie alt sind die Mäuschen, sind es Männchen oder Weibchen, und wie groß ist der Käfig?

Farbmäuse sind Rudeltiere, 2 Mäuse sind eine Zwangsgemeinschaft, aber kein Rudel - sie sollten mindestens zu viert gehalten werden.
Unkastrierte Männchen beißen sich irgendwann tot, daher sollte man entweder eine reine Mädelstruppe halten oder aber 1-2 Kastraten plus mehrere Mädels (das variiert dann je nach Gruppengröße... Reine Kastratengruppen gehen in der Regel auch, meist ist es aber friedlicher, wenn man Mädels/Kastraten mischt)
So... dann die Gehegegröße. Für 2-4 Mäuse ist die Mindestgröße 100x50cm Grundfläche und 80cm Höhe - da sollten dann 2 Etagen drin sein.
Gereinigt wird ein solches Gehege nicht komplett auf einmal, sondern im Wechsel etagenweise, damit der vertraute Gruppengeruch erhalten bleibt. Je mehr bzw. je gründlicher man komplett reinigt, desto intensiver markieren die Tiere ihr Revier nach.
Wir hatten eine 5stöckige Voliere, wir haben wöchentlich jeweils 2 bzw. 3 Etagen gereinigt und immer etwas eingepieselte Streu übriggelassen. Das hat gut funktioniert und auch nicht gemüffelt.
Mäuse kann man nicht auf Klos dressieren, die machen da, wo sie lustig sind ;)
Und ja, wenn ihre Häuschen noch trocken sind, brauchst Du die nicht sauberzumachen - das kannst Du dann vielleicht mal alle 2-3 Wochen machen, ihnen einfach neues Nistmaterial reinwerfen - dann haben sie auch wieder Beschäftigung, sich neu einzurichten ;)

Ein bisschen ist die Käfig-Putzerei also auch Gefühlssache ;) Wenn auf bestimmten Ebenen wenig bis gar nicht gepieselt wird, muss man da auch nicht so häufig sauber machen. Generell würde ich einfach schauen, dass immer irgendwo noch etwas von ihrer Duftmarkierung vorhanden ist, damit sie nicht meinen, sie müssten alles komplett neu machen ;)

LG, seven
 
Katie85

Katie85

Registriert seit
06.11.2015
Beiträge
19
Reaktionen
0
Hallo Seven, vielen Dank für die schnelle Antwort. Also, zu deinen Fragen:

Ich habe zwei weibliche Farbmäuse, die 3 Monate alt sind. Sie haben auch bei der Züchterin zusammen mit anderen Mäusen in einem Käfig gesessen. Sie kenne sich und verstehen sich auch gut.

Was bedeutet, dass sie eine Zwangsgemeinschaft sind? Brauchen Mäuse ein Rudel und sind meine Mäuschen trotz der Gesellschaft der anderen Maus einsam? Ich habe meinen Käfig jetzt mal genau ausgemessen, vorher nur geschätzt. Er hat Maße von Länge 80, Breite 50, Höhe 38. Das ist zu klein für 4 Mäuse. Ist es für die Mäuse schlimm, nur zu zweit gehalten zu werden? Notfalls müsste ich mir halt einen anderen Käfig besorgen und noch 2 Mäuschen dazu holen. Was für einen Käfig hole ich mir denn da am Besten? Ich hab schon ganz viel im Internet geschaut, aber ich finde keinen Käfig, der groß genug wäre. Die Maße, die Mäuse wohl brauchen scheinen nirgends angeboten zu werden...? Da ist mein Käfig schon einer der größten- oder könnte man die Länge durch ein andere Höhe und mehr Etagen ausgleichen?

Lg Katie
 
Die Ente :)

Die Ente :)

Moderator
Registriert seit
14.03.2012
Beiträge
1.213
Reaktionen
1
Willkommen im Forum erst mal:D

Auf dem Markt sind leider kaum brauchbare Käfige, da hast du leider recht:? Aus diesem Grund hatte ich aus einem großen Tisch eine Mäuseburg gebaut. Gäbe es für dich denn die Möglichkeit ein Gehege selbst zu bauen? Da Mäuse gerne klettern wäre ein Ausbauen der Höhe schon ratsam.

Mit Zweckgemeinschaft wird bei nur zwei Mäusen gemeint, dass ihnen keine Wahl bei der "Partnerwahl" gelassen wird. Die eine Maus kann ihre sozialen Bedürfnisse nur an einer Maus ausleben. Dazu zählen zB Kuscheln und Zanken. Ist eine Maus aggressiv, kann sie dies nur an der anderen ausladen. Möchte die eine Maus Ruhe, so ist die andere gezwungenermaßen allein. So können sich keine Gruppenstrukturen bilden, die Mäuse können ihrem Bedürfnis nach Ruhe oder Aktion nicht immer nachgehen, weil die andere Maus vielleicht gerade andere hat. Die Haltung als Paar ist auf jeden Fall besser als Einzelhaltung, allerdings trotzdem nicht artgerecht und optimal. Ich persönlich fand eine Gruppe von etwa 6 Mäusen sehr schön, man erkennt dann einfach eine Gruppendynamik. Mäuse in freier Wildbahn leben übrigens auch in Familienbänden.

LG
 
Katie85

Katie85

Registriert seit
06.11.2015
Beiträge
19
Reaktionen
0
Hallo Ente. Danke :)

Die Möglichkeit ein Gehege selbst zu bauen ist für mich persönlich ein Ding der Unmöglichkeit. Ich habe schon überlegt, ob ich in meinem Freundeskreis rumfrage, vielleicht ist da jemand handwerklich begabter als ich. Nach viel überlegen ist mir aber noch ein Einfall gekommen, wie ich meinen Käfig größer bekommen könnte - allerdings weiß ich nicht, ob er dadurch noch mäusegerecht ist - ich werde auch mal versuchen, später ein Foto hochzuladen, dass es leichter verständlich ist. Jetzt versuche ich es mal zu beschreiben: Mein Käfig hat 3 Löcher oben. Zwei Löcher sind mit Röhren oberhalb des Käfigs verbunden. Das dritte Loch wird angesteuert durch Röhren, die im Inneren des Käfigs unter der Decke lang laufen und auf diesem Loch ist noch eine kleine Höhle. Mein Käfig ist von Savic, Röhren kann ich also separat dazu kaufen. Meine Überlegung war jetzt, einen zweiten Käfig von Savic zu kaufen, diesen auf meinen jetzigen Käfig zu stellen und die Röhren so umzuleiten, dass die Mäuse durch die Röhren in den zweiten Käfig kommen würden. Ich weiß nur nicht, ob das so mausgerecht ist. Meine Mäuse wollten anfangs gar nicht in die Röhren. Mittlerweile haben sie es sich dort aber gemütlich gemacht, auch mit Streu usw. eingenistet. Sie sind aber noch nie durch das gesamte System gelaufen. Immer nur mal geschnuppert, aber nie ganz durch, sie sind also noch nie in der Höhle auf dem Käfig gelangt. Ich habe auch viele Käfige gesehen, die nur Etagen haben, aber keine Röhren - mögen Mäuse vielleicht gar keine Röhren? Mir ist es einfach ein Rätsel, warum sie nicht mal ganz durchgehen. Auch locken mit Gurken, die sie lieben (leider das einzige Frischfutter, was ich bisher in sie rein bekommen habe...) hat nicht funktioniert. Oder ist das einfach nur Übungssache? Weil diese Überlegung wäre für mich die einfachste Möglichkeit, meinen Käfig zu vergrößern - und das würde ich auch alleine schaffen :) . Dadurch hätte ich zwar immer noch eine Länge von 80 cm - länger geht bei mir aber aufgrund der Möbel nicht - dafür kann ich aber fast unbeschränkt in die Höhe gehen. Was haltet ihr davon - vorausgesetzt natürlich, dass die Mäuse überhaupt die "Überführung" durch das gesamte Röhrensystem annehmen. Die Idee gefällt mir auch immer besser, weil ich dann endlich genug Platz für alles Spielzeug und Höhlen habe, die ich bisher noch nicht unterbringen konnte :)

Lg
 
Sesshomarux33

Sesshomarux33

Registriert seit
04.03.2013
Beiträge
428
Reaktionen
0
Huhu,

würdest du es auch nicht mit einer Bauanleitung schaffen? Vielleicht lässt sich auch jemand hier im Forum finden, der in der Nähe von dir wohnt und handwerklich begabt ist. :)
Ansonsten werden fertige Mäusevolieren auch auf Ebay angeboten. Muss man idR abholen/sich bringen lassen, evtl ist da ja was in deiner Nähe.

Zu deinem Plan: Wird leider nicht so ganz klappen. :/ Da die Voliere mindestens 80cm hoch sein muss + mehrere Etagen. Aufeinander kannst du es schlecht anbringen, da es, denke ich, zu "steil" sein wird (wenn ich grade ein richtiges Bild von deinem Vorhaben habe:eusa_think:).
Ich nehme mal an, du meinst diese Plastikröhren - sind so wirklich schwer zu reinigen ohne den ganzen Käfig auseinander zu nehmen und ich denke die Mäuschen nagen dran und verschlucken evtl kleine Splitter. Unser Zwerghamster hat das damals jedenfalls geschafft.

Aber ich find´s toll, dass du dir gleich Gedanken machst! :)


Mit freundlichen Grüßen

Sesshomarux33
 
Katie85

Katie85

Registriert seit
06.11.2015
Beiträge
19
Reaktionen
0
Mögliche Kombination von Käfigen

Hallo Sesshomarux,

mit einer Anleitung und Hilfe würde ich es bestimmt schaffen. Aber eine richtige Anleitung habe ich noch nicht gefunden. Man soll ausmessen und Holz, Plexiglas, Metallwanne usw. haben - um das in die richtige Größe zu schneiden die passenden Werkzeuge usw. Ich muss im Freundeskreis mal fragen, ob jemand helfen kann.

Wegen der Idee mit den Röhren - Mäuse können also Röhren nicht senkrecht hoch klettern, auch wenn da kleine Löcher drin sind? Also ich musste feststellen, dass meine Zoey sogar außen am Käfig hoch klettern wollte. Aber ich weiß natürlich nicht, wie weit sie gekommen wäre, wenn ich sie nicht gestoppt hätte ;). Ich hab mal ein Foto von meinem jetzigen Käfig angehängt sowie ein Foto von einem Käfig, der für oben drauf zu stellen in Frage kommen würde - ich weiß, das ist leider nur eine Etage dazu, aber einen so großen Käfig wie ich jetzt schon habe oben drauf wird schwierig werden, weil diese Käfige nur oben Öffnungen haben. Ich habe dann einen etwas kleineren mit Öffnung an der Seite gefunden. Durch die Größe könnte ich ihn vielleicht auch so hinstellen können, dass die Mäuse nicht senkrecht nach oben laufen müssten?

Die Röhren kann man gut auseinander nehmen zum reinigen. Hab ich mir alle 4 Wochen vorgenommen. Das ist alles nur gesteckt und lässt sich einfach lösen. In der Zeit einfach die "Löcher" mit etwas zustellen. Die Röhren sind auch aus 2 Teilen zusammen gesteckt, sodass ich quasi immer nur halbe Röhren zum reinigen habe, da geht das prima - später auch mit dem abtrocknen, dass da nichts schimmelt :) Angenagt haben sie auch noch nichts. Bisher haben sie auch nicht einmal versucht, irgendetwas anzunagen. Ich habe ihnen aber auch zu Anfang einen Zweig vom Apfelbaum in den Käfig getan. Bei dem haben sie innerhalb von 2 Tagen die komplette Rinde abgenagt. Ich sorge jetzt immer für Nachschub. Anscheinend fressen sie ja nicht den ganzen Ast, sondern nagen nur daran. Aber ohne Rinde scheint es ihnen nicht mehr zu schmecken :)

Bzgl. der fertigen Volieren hab ich auch in den Kleinanzeigen von ebay welche gefunden. Aber die sind leider alle nicht hoch genug. Und wenn sie es sind sind sie für Frettchen, Chinchillas usw. - da passt dann ja wieder der Gitterabstand nicht mehr... :-(

Lg
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
17.684
Reaktionen
81
Hey

Die Käfige sind nur zu einem Gut: Um Geld in die Taschen der Hersteller zu spülen. Kein Tier sollte darin leben müssen, mit jedem Kauf kurbelt man aber die Produktion an. Gibt ja Absatz :(

Google mal XXL Mäuse Hamsterkäfig. Da findest du einen zweistöckigen Käfig ca. 100 x 50 Grunfläche. Blaue Käfigschalen, schwarzes oder silbernes Gitter, 6 oder 7 Millimeter Gitterabstand. Der hat auch etwas über 80 cm Höhe und wäre mit Holzetagen zusätzlich zu den Wannen artgerecht einrichtbar.
 
Katie85

Katie85

Registriert seit
06.11.2015
Beiträge
19
Reaktionen
0
Danke für den Link, Sesshomarux,
das sieht an sich nicht so schwer aus, aber bei der Umsetzung dann schon eher. Ich wüsste z. B. nicht, wie ich eine Glasfront dran bekomme, wo es überhaupt erst passendes Glas gibt (das wird man ja wahrscheinlich nicht schneiden können?)

Hallo Nienor, der Käfig, den du verlinkt hast scheint ja wirklich von den Maßen her gut zu passen. Und das reicht dann auch für 4 Mäuse. Ich finde ihn allerdings optisch nicht sooo ansprechend. Wie wäre es denn mit diesem Käfig:
http://www.schwab.de/is-bin/INTERSHOP.enfinity/WFS/Schwab-SchwabDe-Site/de_DE/-/EUR/DisplayProductInformation-CMSShopID?ArticleNo=833708&Recommendation=DetailView Optisch macht der viel mehr her und da meine Mäuschen im Wohnzimmer stehen, sollte es auch optisch gut passen. Der ist halt nur 55 hoch und hat nicht zwei durchgängige Ebenen. Wenn dieser reichen sollte, würde ich eher den nehmen. Ansonsten lieber weiter schauen.
 
Casimir

Casimir

Moderator
Registriert seit
31.05.2010
Beiträge
6.892
Reaktionen
1
Huhu!

Plexiglas bekommst du in jedem Baumarkt und wenn man nett fragt, schneiden die das eigentlich auch auf die gewünschten Maße zu.
Will man mit Echtglas arbeiten, wendet man sich am besten an einen Glaser und lässt sich da ein Angebot machen. Plexiglas reicht aber vollkommen aus.
Das kannst du dann einfach dranschrauben (mit Vorbohren, sonst splittert es), oder du klebst U- Schienen an das Gehege und schiebst das Plexi dort rein.

Zu deinem verlinkten Geheg: in dem Link mit der Bauanleitung steht es gut beschrieben- alleinige Belüftung im Deckel ist für Farbmäuse nicht ausreichend.
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
15.152
Reaktionen
6
Ich finde Deine Bemühungen sehr lobenswert und auch, dass Du Dir wirklich Gedanken machst und das Beste für Deine Mäuschen möchtest!

Natürlich ist es schön, wenn ein Mäusegehege sich optisch gut in die Wohnung integriert - das hilft nur leider den Mäuschen nicht, wenn sie trotzdem auf zu wenig Platz hocken ;) Und das wäre bei Deinem zuletzt verlinkten Käfig der Fall - 55cm Höhe sind einfach zu wenig. Farbmäuse klettern gern. Sie sollten daher wirklich mindestens 80cm Höhe bekommen.
Durchgängige Ebenen sind auch wichtig, weil Mäuse eben auch gern mal ein Stück flitzen, ohne nach 3 Hüpfern vor der nächsten Wand zu stehen ;)
Als wir unsere ersten Mäuse hatten, hatten wir zwei ähnliche Käfige wie Du da gerade zeigst (fatalerweise sogar noch kleiner, aber eben auch verbunden durch diese Plastikröhren.) Zum Glück sind wir sehr schnell auf dieses und auch ein paar andere Foren gestoßen und haben unsere Mäusezahl ebenfalls von 2 auf 4 und später auf 8 (und dann irgendwann noch mehr, aber das war dann unsere persönliche Mäusegeschichte ;) ) erweitert und natürlich den Käfigschrott umgehend entsorgt und durch gescheite Gehege ersetzt - teilweise ein bisschen "eigengebaut", aber überwiegend bestellt bei einer damals ganz neugegründeten Firma, wo es die Gehege noch relativ günstig gab, inzwischen sind sie zwar immer noch toll, aber leider so gut wie unbezahlbar, von daher wären da Eigenbauten mit Sicherheit günstiger ;) (Oder sowas, wie Nienor es verlinkt hat - wobei wir ein paar derart winzige Mäuschen dazwischen hatten, dass ich mir gut vorstellen könnte, dass sie sich durch die Gitter gequetscht hätten (daher hatten wir ja auch lieber Volierendraht...)

LG, seven
 
Katy85

Katy85

Registriert seit
10.03.2015
Beiträge
375
Reaktionen
0
Hallo,

ich hab im Sommer selbst nach nem passendem Käfig gesucht, Ewigkeiten :roll: Der von Nienor war am Ende der einzige, der von den Maßen her passte und nicht super teuer war. Was du noch machen kannst, ist im Vogelbereich bei den Volieren gucken, da müsstest du nur schauen ob die Öffnungen groß genug sind und untenrum nen Streuschutz anbringen.

Ich hatte dann das Glück, dass eine Bekannte von mir ihren Eigenbau abgegeben hat.

Schau mal, den hier hab ich grad noch gefunden http://www.zooplus.de/shop/nager_kleintiere/kaefige_freigehege/rennmaeusekaefig/1m/504985
 
Sesshomarux33

Sesshomarux33

Registriert seit
04.03.2013
Beiträge
428
Reaktionen
0
Die meisten Baumärkte schneiden das Glas leider nicht zu. :/ Aber du kannst es in passende Maße bestellen oder schneidest es selbst zu. Einfach da wo du durchsägst ein Klebeband drüber und dann mit einer Stichsäge sägen.

Ansonsten schließe ich mich zu Nienor´s angebotenen Käfig an. Der passt einfach. :)
 
Katie85

Katie85

Registriert seit
06.11.2015
Beiträge
19
Reaktionen
0
Hallo Katy, vielen Dank für den Link. Den Käfig hatte ich auch schon gesehen. Aber ich fand ihn nicht sooo toll. Hoch genug ist er schon, aber das mit den kleinen Etagen da so lieblos rein gequetscht gefällt mir nicht so gut und dass da so viel "Freiraum" ist, der nicht genutzt werden kann - weder von den Mäusen zum rennen, noch für Spielsachen etc. Mal davon abgesehen stand da was von einem Gitterabstand von 9,5 cm. Das könnte fast schon zu groß sein für Mäuse, oder? Die Vogelvolieren sind zwar schön groß, aber Stangen drin und keine Etagen zum hinein klemmen. Passt also leider auch nicht.

Ich musste zu einer Lösung kommen, sodass meine 2 Mäuschen Gesellschaft von noch 2 weiteren Mäuschen bekommen können. Nach stundenlanger Suche im Internet und Überlegungen habe ich mich jetzt aber entschieden und einen Käfig bestellt, der zwar nicht 100%ig alle Punkte erfüllt, weil auch dieser nur 58 cm hoch ist - dafür hat er eine Länge von 115 und Breite von 60 cm. Er hat auch durchgehende Etagen, die nach vorne hin offen sind. Vom Aufbau her ist er so ähnlich wie der Käfig meines vorherigen Links, nur dass dieser eben etwas größer ist. Für diesen Käfig habe ich mich entschieden: http://www.amazon.de/gp/product/B00AWPMMKE?psc=1&redirect=true&ref_=oh_aui_detailpage_o01_s00

Und natürlich fehlen dem auch 22 cm in der Höhe, aber ich habe schon mal eine feste Holzkonstruktion. Ich hoffe, die zwei Plexiglasscheiben an der Seite irgendwie ab zu bekommen und dafür Gitter dran machen zu können. Bei so Kleinigkeiten habe ich auch einen Bekannten, der da helfen würde. Somit wäre was du sagst, Casimir, wenigstens schon mal eine gute Luftzirkulation sicher. Auch ohne Modifikationen hat dieser Käfig schon gut abgeschnitten und das muss was heißen. Bei den meistens Käfigen gibt es ja fast nur schlechte Bewertungen und bei diesem eben nicht. Und an der Höhe kann man ja theoretisch auch was ändern. Ich schaue ihn mir erst mal an, wenn er angekommen ist, aber da es Holz ist, dürfte mein Bekannter auch locker noch so einen Käfig darauf montieren können und wenn man etwas vom Boden wegschneiden würde, könnte man dann noch eine Treppe hoch legen. Da ich jetzt ja vom Plastik weg zum Holz bin, ist das ja alles viel einfacher umzusetzen ;).
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
17.684
Reaktionen
81
Hey

Ich fürchte, nur die 2 Seiten wird nicht reichen. Zumal du die ja auch nur halb durch Gitter ersetzen kannst, wenn du den Tieren einen Tiefstreubereich bieten willst, den sie brauchen. Da solltest du den oberen Teil der Front auch in eine vergitterte Tür umbauen - die Tür darunter ist unbrauchbar, da fliegt dir bei jedem Öffnen das Streu entgegen ..

Und kauf schonmal ordenlich Lack, damit das Gehege nicht binnen weniger Wochen zum Himmel stinkt, weil Urin ins Holz zieht.

habe ich mich jetzt aber entschieden und einen Käfig bestellt, der zwar nicht 100%ig alle Punkte erfüllt
Naja, es gäbe schon einen Käfig, der die Punkte für die Mäuse erfüllt hätte. Aber du hast scheinbar die Optik und damit einen Punkt für dich höher bewertet. Schade. Käfige der Art wie du bestellt hast gibt es auch in grösser - allerdings deutlich teurer. Aber auch das ist ein Punkt, der eher auf deine Seite zählt und nicht auf die der Mäuse. Schade, müssen die Mäuse jetzt Abstriche machen, weil du es nicht wolltest.
 
Katy85

Katy85

Registriert seit
10.03.2015
Beiträge
375
Reaktionen
0
Meine Freundin hatte ienen Käfig in der Art, allerdings für nen Zwerghamster. Der hat, obwohl Hamster ja nicht so müffen wie Mäuse, leider recht schnell gerochen. Den musst du also wirklich ordentlich einpinseln.
Wenn du die Seitenteile ersetzt, kannst du nicht mehr wirklich einstreuen, da würd ich mich eher an Lüftungsgitter im Holz versuchen.

Etagen aus dem verlinkten Käfig hät ich eh nicht genommen und da eigene reingesetzt ;)

Da du ja Jemanden hast der anscheinend ein wenig basteln kann, wie wärs denn alternativ mit nem Aqua mit hohem Aufsatz? Nen Holzrahmen basteln und bespannen ist nicht sonderlich schwer, Scharniere für Türen anbringen auch nicht. Und recht günstig wär das auch;)
 
Katie85

Katie85

Registriert seit
06.11.2015
Beiträge
19
Reaktionen
0
Hallo Ninor, klar möchte ich, dass es meinen Mäusen gut geht, aber ich möchte mir auch nicht irgendetwas hässliches ins Wohnzimmer stellen und größer geht leider auch nicht, weil ich einfach den Platz nicht habe. Finanziell kann ich natürlich auch keine 300 € für einen Käfig ausgeben. Als alleinerziehende Mama habe ich zwar schon 2 Jobs und bin im Nebenerweb selbstständig, aber so dicke hab ich's dann auch nicht. Mal davon abgesehen ist in einer 3-Zimmer-Wohnung mit Kind auch nicht so viel Platz, als dass ich mir da einen riesigen Trümmer an Käfig hinstellen könnte. Wenn ich mir so den Großteil der angebotenen Mäusekäfig ansehe muss ich wirklich sagen, dass ich mit meiner Auswahl meiner Meinung nach gut gelegen habe. Klar, es gibt wahrscheinlich an allem was zu meckern, und ich mag vielleicht keine große Erfahrung mit Mäusen haben, aber ich bin mir sicher, dass der Käfig, den ich gewählt habe, schon ein sehr guter ist (auf jeden Fall tausend mal besser als mein jetziger). Und wie gesagt, in die Höhe kann ich noch ein bisschen gehen. Der einzige Platz für einen Käfig ist bei mir leider auf einem Eckschrank in Kommodenhöhe. Dadurch bin ich in die Breite und Tiefe eingeschränkt. Aber nach oben hin hab ich genug Platz. Nochmal so einen Käfig oben drauf zu setzen ist nicht wirklich ein Problem (hoffe ich jedenfalls, aber ich denke, dass es gut machbar ist, da er aus Holz ist, zumal bei diesem Käfig extra dabei steht, dass die Bodenplatte optional einzubauen geht. Von daher gehe ich davon aus, dass man schon so weit gedacht hat, dass man vielleicht noch eine Etage oben drauf baut). Dann müsste man auch nicht mehr unbedingt ein Loch bohren. Aber wie gesagt, ich muss mir den Käfig erst mal ansehen, um dann sagen zu können, was man machen kann, bzw. einen Bekannten fragen, der Handwerker ist, was alles möglich ist. Wegen der Belüftung, gut, an den Buddelraum hab ich nicht gedacht, aber trotzdem kann ich ja von den Seiten eine recht große Fläche vergittern lassen. Der Tipp mit dem Türen tauschen und die vorne oben zu vergittern ist eine gute Idee, ich hab auch ehrlich gesagt gar nicht daran gedacht, dass beim Öffnen das Streu raus fallen könnte. Von den Maßen her scheinen die Tür und die Fläche darüber die gleichen Maße zu haben. Und da der Käfig komplett zerlegt geliefert wird, kann ich hoffentlich ganz schnell und einfach die beiden Teile miteinander tauschen. Aber wie gesagt, ich muss ihn mir erst mal live ansehen, um einschätzen zu können, wie genau er umgebaut werden kann. Mir war es nur erst einmal wichtig vom Plastik weg zu kommen und dass die Mäuschen mehr Platz haben. Und es tut mir leid, dass ich anscheinend so rüber komme, als ob ich egoistisch sei, weil ich möchte, dass meine Wohnung schön aussieht. Aber ich muss ganz ehrlich sagen, dass dieser blaue Plastikkäfig mit den zwei Wannen meiner Meinung nach ganz schlimm ausgesehen hat und ich sowas nicht in meiner Wohnung hätte haben wollen. Ich möchte wirklich, dass es meinen Mäuschen gut geht, sie sich wohl fühlen und hoffentlich ein langes und glückliches Leben haben. Auch wenn nicht alle mit meiner Käfigwahl zufrieden sind denke ich doch, dass sich Zoe und Sarah (mein Sohn hat sie so getauft :D ) und die zwei weiteren zukünftigen Mitbewohner darin wohl fühlen werden - wenn gewisse Änderungen durchgeführt werden und noch ein Stockwerk oben drauf kommt. Aber das ist ja auch alles geplant.

Katy, dankeschön für die Anregungen :) Also über ein Aquarium hatte ich nie nachgedacht. Für mich waren Aquarien immer für Fische da :) Aber klar, die Idee an sich ist nicht schlecht. Ich wüsste nur nicht, wie ich da mehrere Etagen rein bekommen sollte. Jetzt im Nachhinein merke ich, dass ich mich hier hätte anmelden sollen, bevor ich meine Mäuschen gekauft hab. Dann hätte ich noch ein bisschen mehr Zeit gehabt, mir über alles Gedanken zu machen, was mir vorher nicht einmal in den Sinn gekommen ist. Aber ehrlich gesagt habe ich ja auch noch beim Kauf meines Plastikäfigs gedacht, dass ich den Mäusen damit was Gutes tue, weil er groß genug ist für 2 Mäuse und schön farbenfroh eingerichtet war - gut, mittlerweile weiß ich, dass es nicht farbenfroh sondern besser hölzern sein sollte und nicht giftig und dass man Mäuse nicht zu zweit hält. Die Züchterin, von der ich meine Mäuschen habe, hat auch nicht gesagt, dass man eigentlich mehr Mäuse hätte nehmen sollen. Jetzt möchte ich sie nur noch aus ihrem "Plastikknast" raus bekommen und ihnen ein Rudel geben, oder wie auch immer man das bei Mäusen nennt. Und stimmt, ich habe einen Bekannten, der mir bei kleinen Sachen helfen kann. Der hätte nur leider keinen ganzen Käfig für mich konstruiert :-(

Und ja, ich habe nachgelesen und "Sabberlack" direkt am gleichen Tag wie den Käfig bestellt. Auch extra mit blauem Engel und dieser DIN EN 71.3 oder so ähnlich, also ungiftig für Kinder und Tiere. Und ich habe mich auch informiert, der Lack sollte am Besten 24 Stunden pro Schicht einziehen, bevor die Mäuse ihr neues Heim bewohnen können und 2 Schichten würden erst mal ausreichen, dass das Pipi nicht ins Holz zieht. Ich hoffe einfach mal das Beste :)
 
Katy85

Katy85

Registriert seit
10.03.2015
Beiträge
375
Reaktionen
0
Das Aquarium wäre praktisch nur als Buddelbereich, darauf müsste in jedenfall noch ein Holz/Gittergerüst wegen der höhe und der Luftzirkulation. Darin kann man dann auch super Etagen anbauen.
Einen 2. Käfig darauf setzen ist sicher auch eine Möglichkeit. Wie gesagt, ich würd einfach aus dem Holzbereich mit der Stichsäge grozügige Flächen aussägen und dahinter dann eben Draht tackern. Fänd ich persönlich jetzt am einfachsten.
 
Thema:

Wann und wie sauber machen?

Wann und wie sauber machen? - Ähnliche Themen

  • Saubermachen , wie oft und wann?!?!

    Saubermachen , wie oft und wann?!?!: Hallo also zuerstmal, habe ich die Such-Funktion benutzt, bin aber nicht auf das Thema gelandet was ich ansprechen will, und zwar habe ich seit...
  • Saubermachen , wie oft und wann?!?! - Ähnliche Themen

  • Saubermachen , wie oft und wann?!?!

    Saubermachen , wie oft und wann?!?!: Hallo also zuerstmal, habe ich die Such-Funktion benutzt, bin aber nicht auf das Thema gelandet was ich ansprechen will, und zwar habe ich seit...