Katze plötzlich aggressiv/ängstlich

Diskutiere Katze plötzlich aggressiv/ängstlich im Katzen Verhalten Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo, heute muss ich mal im Namen meines Bruder etwas fragen. Folgendes ist mit seiner Katze (knapp 5Jahre) los: Vor 3 Wochen bekam sie...
T

Tasha

Registriert seit
01.10.2015
Beiträge
41
Reaktionen
0
Hallo,

heute muss ich mal im Namen meines Bruder etwas fragen.

Folgendes ist mit seiner Katze (knapp 5Jahre) los:

Vor 3 Wochen bekam sie milbemax.
Um ca. 03Uhr Nachts war das (er arbeitet Nachts, war also kurz nachdem er nach Hause kam).
Kurz bevor er sich schlafen legte, das war so gegen 05Uhr, sah er noch wie sie ins Katzenklo ging. Dann schlief er ein.
Am nächsten Tag stand er wie gewohnt um 14Uhr auf und ging duschen, frühstücken und dann an den PC.
Erst ca. gegen 16Uhr fiel ihm auf das er seine Katze noch gar nicht gesehen hatte. Ansich nichts ungewöhnliches, aber er
wunderte sich trotzdem.
Er ging zur Katzentoilette und da lag sie. Sie hatte sehr extrem auf das Milbemax reagiert. Wusste er aber nciht und dachte es sei ein
Schlaganfall da sie in einer großen Speichelpfütze saß. Sie bewegte sich nicht, krampfte nur.
Naja, sie war dann 2 Tage in der Tierklinik.

Danach war sie die liebste und schmusigste Katze überhaupt, aber eben auch noch sehr angeschlagen.
Letztes Wochenende dann kam folgendes:
Er wollte die Katzentoilette reinigen, hatte aber nicht gesehen das sie sich grade darauf befand. Er zog (wohl mit etwas zu viel wucht)
den Deckel ab, die Katze erschrak fürchterlich, wich soweit nach hinten aus wie sie konnte und fauchte ihn dabei immer wieder an.
Irgendwann ging sie dann, versteckte sich.

Am Tag darauf ging sie zwei Etagen weiter runter (er lebt noch bei unseren Eltern). Dort saß sie dann im Flur und meine Mutter kam grade
ebenfalls dorthin.
Die Katze sah meine Mutter, machte sich groß und fing an zu fauchen. Meine Mutter machte sich daraufhin auch groß und breit und sagte
wohl (sinngemäß) "Mich hast du nicht anzufauchen"
Gut, wie schlau das von ihr war sei jetzt dahin gestellt. Aber das ist nicht das Thema.
Meine Mutter setzte dann ihren Gang fort um in die Küche zu gehen, dabei fühlte sich die Katze wohl bedrängt und lief einige Stufen hoch
und fauchte dann noch mehrfach.
Dann lief sie ganz hoch.

Als mein Bruder die Nacht nach Hause kam lag sie dann auf seinem Bett, er wollte sich dann irgendwann hinlegen und wollte sie wie immer
vom Bett nehmen. Sie machte sich groß und fauchte und kratzte nach ihm.

Erst nachdem er mit Leckerlis ankam ging sie vom Bett runter, fauchte ihn aber immer wieder an und nahm das Futter von ihm auch nicht direkt an.

Jetzt ist es seitdem so das sie sich aus dem weg gehen weil sie sofort faucht und kratzt wenn man ihr zu nahe kommt. Das reicht schon wenn man
im selben Raum ist.


Ich denke das es einfach zu viel für sie war.
Erst ging es ihr so schlecht und keiner war da der es rechtzeitig bemerkte. Dann war sie 2 Tage von zu Hause weg, dann der Schreck im Katzenklo.
Das war zuviel für sie finde ich. Oder sehe ich das falsch?

Was meint ihr woran es liegen kann und wird es wieder besser?

Mittlerweile denkt mein Bruder sogar darüber nach zu wegzugeben weil er teilweise echt schon Angst bekommt wenn sie so auf ihn losgeht.
Und ganz ehrlich: Das muss schon viel heißen, denn die beiden waren die letzten knapp 5 jahre ein Herz und eine Seele.
Als er sie nach dem milbemax fand war er so fertig das er nichtmal zur Arbeit konnte. Er liebt sie abgöttisch, aber jetzt ist da nur noch die Angst von
beiden Seiten und damit ist keiner von beiden glücklich.
 
14.11.2015
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber geworfen? Dieser vermittelt jungen Katzen-Erstbesitzern die Basics der Katzenhaltung - ohne erhobenen Zeigefinger und mit witzigen Fotos. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.477
Reaktionen
1
Ist denn sichergestellt, dass die Katze nun aktuell gesundheitlich völlig in Ordnung ist? Das sollte auf jeden Fall der erste Schritt sein, bevor man am Verhalten "rumdoktert", denn plötzlich verändertes Verhalten kann auch immer auf Schmerzen und/oder eine Erkrankung hinweisen.

Wie ist denn sonst die Lebenssituation der Katze? Lebt sie als Einzelkatze? Wie alt war sie, als sie zu deinem Bruder kam? Ist sie eine reine Wohnungskatze?
 
T

Tasha

Registriert seit
01.10.2015
Beiträge
41
Reaktionen
0
Hallo,

laut Tierarzt ist sie wieder völlig gesund.

Sie kam mit 14 Wochen zu meinem Bruder. Im Haus leben noch zwei weitere Katzen, eine ist mittlerweile 18Jahre alt, die andere war nicht
viel älter als die meines Bruder, müsste also auch 5Jahre alt sein.

Sie sind reine Wohnungskatzen. Die ältere erst seit 6 Jahren, die anderen von anfang an.

Kontakt hat sie allerdings zu keinem der anderen Tiere oder der mit im Haushalt lebenden Personen. Sie war immer schon ein Einzelgänger.
Wollte kein Tier und keinen anderen Menschen als meinen Bruder in seiner nähe haben.
Sie verlässt auch eigentlich nie sein Zimmer, obwohl ihr das natürlich möglich ist.
Aber sie geht maximal 3 oder 4 Stufen runter ins 1te Geschoss. Ab und zu nimmt er sie mit runter, versucht es immer wieder sie an die
anderen Katzen zu gewöhnen, oder vielleicht ja wenigstens an einen der Hunde. Aber da macht sie für kein Leckerli der Welt mit.
Sobald sie die Chance hat türmt sie.


Ich persönlich sehe es einfach so das dieses ganze mit dem Milbemax etc. einfach zu viel des guten war. Das hat sie psychisch angeschlagen.
Und natürlich war sie die ersten Tage noch brav und schmusig, da war sie aber auch noch ziemlich down und konnte/wollte sich wenig bewegen.
Jetzt wo es ihr besser geht hat sie eben die Chance sich zu verteidigen/anzugreifen.
Mein Bruder muss einfach mehr Gedult aufweisen, sie in Ruhe lassen, komplett ignorieren bis sie wieder ankommt und den ersten Schritt wagt und ihm
damit signalisiert das sie nochmal von vorne anfangen können.

Also, was meint ihr dazu?
 
bluetiger

bluetiger

Registriert seit
11.07.2009
Beiträge
176
Reaktionen
0
Hi,

wart ihr nochmal beim Tierarzt nach dem das aggressive Verhalten angefangen hat? Oder lässt sie sich gar nicht mehr anfassen?

Falls ihr zu diesem späteren Zeitpunkt nochmal beim TA war, würde ich auch erstmal dazu tendieren der Katze Zeit zu geben. Futter und Wasser hinstellen, Klo reinigen und einfach warten bis sie wieder von sich aus ankommt. Zwang macht jetzt nur alles schlimmer.

Solltet ihr aber noch nicht beim TA gewesen, dann holt das unbedingt nach.
 
T

Tasha

Registriert seit
01.10.2015
Beiträge
41
Reaktionen
0
Ja war er. War nicht einfach und endete für meinen Bruder und die Tierärztin ganz schön Blutig, aber er dachte das sie noch immer Schmerzen hat
und wollte deshalb unbedingt nochmal zur Tierärztin hin.
Dort wurde aber nichts festgestellt. Sie meinten es läge einfach daran weil sie 2 Tage von ihm getrennt war.

Eine ähnliche Situation gab es schonmal. Da war mein Bruder 2 Tage weg und hatte sie bei den Eltern gelassen.
Als er wieder kam saß sie ganz verängstigt hinter den Kühlschrank gekauert. Laut denen war sie da die ganze Zeit.
Da war sie hinterher aber nicht aggressiv sondern scheu.
Sie liess sich nicht anfassen, versteckte sich. Das dauerte ein paar tage und ganz viele Leckerlis und dann war es wieder gut.

Das habe ich ihm auch geraten. Warten, warten, warten! Sie braucht Zeit und Gedult.
 
bluetiger

bluetiger

Registriert seit
11.07.2009
Beiträge
176
Reaktionen
0
Sie scheint ja sehr auf deinen Bruder fixiert zu sein. (Kenn ich von meinem Maxi)

Nun denn, dann viel Geduld und dass es sich hoffentlich bald wieder gibt.
 
Thema:

Katze plötzlich aggressiv/ängstlich

Katze plötzlich aggressiv/ängstlich - Ähnliche Themen

  • Kater greift plötzlich Katze an

    Kater greift plötzlich Katze an: Hey ihr Lieben, ich habe mich jetzt extra mal angemeldet, da ich mir leider keinen Rat mehr weiß. Wir haben letztes Jahr zwei Geschwister -...
  • Katze plötzlich aggressiv

    Katze plötzlich aggressiv: Guten Abend. Ich bin momentan ziemlich ratlos. Meine British Kurzhaar, weiblich, 9 Jahre „alt“ ist plötzlich aggressiv. Ich schildere mal die...
  • Kater verhält sich komisch, ist aggressiv und plötzlich extrem unsauber

    Kater verhält sich komisch, ist aggressiv und plötzlich extrem unsauber: Hallo liebe Community! Seit fast 10 Jahren habe ich nun schon meinen Kater und er war schon immer sehr menschenbezogen, anhänglich, verspielt und...
  • Plötzlich wird aus Schmusekatze aggressives Raubtier

    Plötzlich wird aus Schmusekatze aggressives Raubtier: Hallo zusammen, Ich habe seit ein paar Wochen ein mittelschweres bis schweres Problem. Unsere Katze ( 7 Jahre ) zeigt vom einen auf den anderen...
  • Katze plötzlich ängstlich und aggressiv... :(

    Katze plötzlich ängstlich und aggressiv... :(: Hallöchen zusammen.. ich weiß echt nicht mehr weiter, deswegen dachte ich versuche es mal hier.. Erstmal kurz zur "Problemkatze": Zelda ist ca 2...
  • Ähnliche Themen
  • Kater greift plötzlich Katze an

    Kater greift plötzlich Katze an: Hey ihr Lieben, ich habe mich jetzt extra mal angemeldet, da ich mir leider keinen Rat mehr weiß. Wir haben letztes Jahr zwei Geschwister -...
  • Katze plötzlich aggressiv

    Katze plötzlich aggressiv: Guten Abend. Ich bin momentan ziemlich ratlos. Meine British Kurzhaar, weiblich, 9 Jahre „alt“ ist plötzlich aggressiv. Ich schildere mal die...
  • Kater verhält sich komisch, ist aggressiv und plötzlich extrem unsauber

    Kater verhält sich komisch, ist aggressiv und plötzlich extrem unsauber: Hallo liebe Community! Seit fast 10 Jahren habe ich nun schon meinen Kater und er war schon immer sehr menschenbezogen, anhänglich, verspielt und...
  • Plötzlich wird aus Schmusekatze aggressives Raubtier

    Plötzlich wird aus Schmusekatze aggressives Raubtier: Hallo zusammen, Ich habe seit ein paar Wochen ein mittelschweres bis schweres Problem. Unsere Katze ( 7 Jahre ) zeigt vom einen auf den anderen...
  • Katze plötzlich ängstlich und aggressiv... :(

    Katze plötzlich ängstlich und aggressiv... :(: Hallöchen zusammen.. ich weiß echt nicht mehr weiter, deswegen dachte ich versuche es mal hier.. Erstmal kurz zur "Problemkatze": Zelda ist ca 2...