Besserer Standort?

Diskutiere Besserer Standort? im Ratten Käfige und Einrichtungen Forum im Bereich Ratten Forum; firstHallöchen, komme heute mal mit einem Problem daher Am Sonntag habe ich 4 Weibchen mit Käfig übernommen. Ca.6-8 Monate alt und einfach nur...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
F

Firewings

Registriert seit
21.07.2014
Beiträge
24
Reaktionen
0
Hallöchen,
komme heute mal mit einem Problem daher

Am Sonntag habe ich 4 Weibchen mit Käfig übernommen. Ca.6-8 Monate alt und einfach nur Zucker die Truppe.
Momentan stehen sie in meinem Schlafzimmer, da ich dort aber nun meine Meerschweinchen (3) einquartieren muss. Müssen die
Mädels vorsichtshalber dort ausziehen. Das Gehege der Meerschweinchen ist Offen und nicht, das es passiert das eine der Ratten ausbricht und
dort reinkommt. Ich denke da lieber Sicherheitstechnisch.
Nun habe ich mehrere Standortorte aber weis nicht was der "Beste" für die 4 Mädels wäre.

Im Flur: Gegenüber der Haustür 3m entfernt. Wäre für mich der liebste Ort aber ob er geeignet ist?
Dort soll auch der zukünftige Auslauf (6,40qm) statt finden und ich muss nur 1 Steckdose mit Telefonleitung+Küchentür sichern.
Worum ich mir aber Sorgen mache. Die Haustür ist direkt gegenüber in 3m Entfernung. Gefahr auf Zug oder in der Entfernung okay?
Und mein Telefon stände gerade mal 30-40cm entfernt vom Käfig. Bekomme darauf aber selten Anrufe. Und der Flur wird nicht beheizt,
er hat +/- 2grad 17-18°, kann aber auch mal auf 15 sinken.
Und ich würde sie dort beobachten können vom PC aus und wären mehr im Mittelpunkt. (schlafzimmer meist nur abends).

Im Wohnzimmer: Gebe es 2 Plätze. Einmal 2m hinter mir an der Wand (vom pc aus) und 7m von meinem Opa entfernt (lebt seit 28.12 allein, HHL +verdickung am auge).
Oder Platz 2 neben der Couch, 2,5m von meinem Opa entfernt. Dort wären sie auch im Mittelpunkt und würden was vom Leben abkriegen.
Dann müsste ich sie immer in den Auslauf tragen, was 2 nicht so toll finden momentan. Dafür wird der Raum aber beheizt und hat an die 20-21°.

Bin mir da unschlüssig. Ich fände den Flur am besten wegen dem Auslauf. Dort könnte er dann auch doppelt so lange Dauern (3-6 stunden) aber habe auch Angst das sie Zug abbekommen könnten, die Temperatur unterschiede und das Telefon.
Würde dort gerne euren Rat hören und Tipps annehmen.
Grüße
 
16.01.2016
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Besserer Standort? . Dort wird jeder fündig!
littlemice

littlemice

Registriert seit
20.02.2012
Beiträge
359
Reaktionen
0
Hi,

also der Flur ist leider wegen der Temperatur leider garnicht möglich, Ratten brauchen min. 20 grad. Ich denke da auch, dass es dort ziemlich zügig sein könnte.

Im Wohnzimmer sehe ich eher weniger Probleme, man müsste hält schauen, obs dem opi bzw. Den Mädels was ausmacht, ich hatte auch schon ne Ratte, die selbst ein Problem damit hatte, das im nem anderem Raum Ratten waren, sie war die ganze Zeit nur am plüschen. Aber das kann man ja leider vorher nicht sagen :/.

Ich sehe aber noch ein anderes Problem, nämlich den auslauf, der soll im Flur sein, der nicht beheizbar ist oder? Das geht leider auch nicht, das wird zu kalt sein :/. Kannst du vielleicht einfach eine Tür auflassen um den Flur mit zu beheizen, mache ich auch so, wenn ich neue Ratten hole und sie im Flur auslauf bekommen. Oder hält ein anderer Raum.

LG
Susi
 
F

Firewings

Registriert seit
21.07.2014
Beiträge
24
Reaktionen
0
Hi,

hm habe jetzt schon mehrmals gelesen, das bis max. 15-16° noch Okay wären. Kann die genaue Temperatur nicht sagen, aber im Flur sind so an die 18° halt mit normalen Schwankungen.
Nein, die Tür offen lassen ist nicht möglich. Da ich keine Küchentür habe und zusätzlich Nachtspeicheröfen. Heißt, das die kalte Luft in den beheizten Raum dringt und somit kälter wird anstatt den Flur mitzuheizen. Dann ist es in beiden Räumen fast gleich kalt und heizen umsonst :D

Also Opi ist vom Geruch begeistert der Mädels, er schleckt mir nach dem ich bei ihnen war immer die Hand ab.
3 der Mädels haben nicht so ein Problem mit aber meine Mara ist schnaufend gegen das Gitter gesprungen. Hatte dort die Opi-Jacke an und vergessen zu wechseln ansonsten machen alle einen ruhigen

Mit dem Auslauf muss ich dann mal schauen. Der Flur wäre in der Größe Ideal gewesen und im Wohnzimmer können sie nur einen kleinen, abgesperrten Teil haben..

Danke für deine hilfe

Habe mal nachgemessen miteinem Thermometer. Es sind 18° im Flur +/-0,2° unterschied. Wäre trotzdem zu kalt?
 
Zuletzt bearbeitet:
Lydina

Lydina

Registriert seit
11.12.2011
Beiträge
926
Reaktionen
0
Hallo,

das ist extrem kalt.

Du musst bedenken, dass es direkt über dem Boden kälter ist als in der Mitte oder ganz oben an der Decke.
Noch dazu laufen die Ratten direkt über diesem kalten Boden, der Körper ist quasi fast auf dem Boden - die kleinen würden extrem schnell auskühlen.
Und das geht überhaupt garnicht. Um effektiv Verschnupfungen und Steigerungsformen eben davon zu vermeiden, sollte ein Raum 20-24, am besten 22 Grad und ca. 40-70, am besten 50-55% Luftfeuchtigkeit besitzen.

Die Tiere vom warmen Raum in einen kälteren bringen geht auch nicht, wer geht schon gerne aus der warmen Wohnung in die kalte Natur, unfreiwillig. Und das für 3-6h.

Entweder den Flur heizen, oder einen anderen Raum finden. Wenn die Ratten sich wörtlich nicht riechen können, müssen sie auf jedenfall in getrennte Räume.
Wie alt ist der "Opi" denn?

Liebe Grüße.
 
F

Firewings

Registriert seit
21.07.2014
Beiträge
24
Reaktionen
0
Ohweh, mit den Temperaturen hört man überall was anderes. Viele sagten mir auch 18° wären Okay.
Vielleicht wird es bis dahin ja hoffentlich wärmer (blödes wetter). Nach einem Standort suche ich und muss die Tage mal alles vermessen.
Ich habe die Temperatur direkt am Boden gemessen. Auf Bauch oder Kopfhöhe bringt es mir ja Null...

Wer sagt das sie über den kalten Boden laufen? Der gesamte Raum wird während des Auslauf mit Decken ausgelegt um das zu verhindern. Das
mache ich sogar im Sommer so, da ich PVC Boden habe. Hab auch so Rollen vor den Türen damit die kalte Luft soweit draußen bleibt.
Werde aber mal sehen ob ich nicht einen geeigneten Platz finden kann evtll wo auch der Auslauf sein kann.

Der Opi ist über 2,5 Jahre alt.
 
Lydina

Lydina

Registriert seit
11.12.2011
Beiträge
926
Reaktionen
0
Hallo,

die Decken haben trotzdem die Temperatur vom Boden, die werden nicht wärmer sein ;) Von daher macht es keinen Unterschied, ob sie jetzt auf Fliesen/PVC/Laminat oder auf Decken/Teppich, die auf den kalten Fliesen/Laminat/PVC liegen, laufen. Kalt ist kalt. Wer schon mal auf dem Boden geschlafen hat weiß, wie saukalt das vom Boden her ist, selbst wenn man eine dicke Decke oder gar Gästematratze benutzt. :mrgreen:
Und es dauert keine 5 Minuten, da sind sogar von der Heizung warm gemachte Decken, die dann auf dem Boden liegen, komplett ausgekühlt.

Ansonsten kannst du dich auch an den Haltungsbedingungen für Labortiere orientieren, die wurden extra ausgetüftelt, um zu garantieren, dass Stoffwechsel, Kalorienverbrauch, Hormonkonzentration etc. etc. immer konstant bleiben und im möglichst natürlichen Rahmen liegen. Soweit ich weiß gibt es da auch bestimmte Tageszeiten, die eingehalten werden müssen (Tag-Nacht). Soweit ich weiß sind Temperatur und Luftfeuchtigkeit (~22 Grad, ~55% Luftfeuchtigkeit) genau die, die mein Tierarzt mir damals gesagt hat, um den Schnupfen los zu werden bzw. vorzubeugen und während der Heilung zu unterstützen.

Wäre der Opi jünger gewesen, hätte man ihn eventuell noch kastrieren können, damit er nicht den Rest seines Lebens in Einzelhaft leben muss.
Für die zukünftigen Ratten: Sobald nur noch zwei da sind, oder, sobald es absehbar ist, dass bald nur noch zwei da sind, sollte man jeweils zwei oder mehr Tiere nachholen oder die übrigen beiden vermitteln, damit am Ende nicht einer alleine ist für eine nicht kalkulierbare Zeit.

Es ist durchaus möglich, dass der Opi noch seine 6 Monate da sitzt, alleine, das ist dann gut ein Sechstel seines Lebens. Bei einem 80 jährigen Menschen würde es bedeuten, dass dieser ab ca. seinem 67 Lebensjahr komplett alleine war bis zu seinem Tod und ab und an mal wer Essen und Kuchen gebracht hat. Das ist einfach nicht schön, fast schon grausam... :( Oder ist der Opi schon kastriert? Dann würde ich versuchen, ihn zu den Mädels zu integrieren. Oder kennst du wen, der ein Opa-Rudel hat und ihn aufnehmen könnte?

Liebe Grüße!
 
F

Firewings

Registriert seit
21.07.2014
Beiträge
24
Reaktionen
0
Zum Opi muss ich dazu sagen, ich habe ihn seit er 10 Wochen alt ist. Seit er 5 Monate alt war hat er mir Probleme gemacht mit den Intis und hat seitdem jede Ratte (habe es mir 8 verschiedenen versucht, davon 5 eigene) verletzt. Teilweise so schwer, das diese genäht werden mussten. Auch seinen Bruder hat er regelrecht massakriert (oft verprügelt und der hat dabei wunden davongetragen).
Eine Vergesellschaftung wo er 11 Wochen alt war, hat gerade mal 1 Monat gehalten bis er den Rest des Rudel gejagt, verletzt ud meiner Zns Ratte ein Auge regelrecht ausgekratzt hat. Danach habe ich vieles versucht. Über 1-1,5 Jahre versucht ihn zu Integegrieren, mit Pausen dazwischen und die Intis habe ich in verschiedenen neutralen gebieten und Zeiten probiert. Habe versucht ihn auch damals zu Vermitteln an erfahrene Halter aber niemand hat sich gemeldet.
Ja, es ist nicht Schön das er solange Alleine ist. Ich finde es selbst nicht toll, wenn ich Rudel sehe die miteinander leben, agieren und kuscheln können. Aber er hat einfach keine akzeptiert.
Möchte deswegen jetzt auch keine Diskussion losbrechen, dafür ist das Thema nicht gemacht worden und kann gerne per PN geklärt werden...

Naja 22° hab ich nichtmal selbst im Wohn-oder Schlafzimmer. Dort sind es 20° mit 0,5° Schwankungen.
Werde es aber nun so machen, das ich die Mädels ins Wohnzimmer stellen werde und den Opi ins Schlafzimmer. Er kann ja mit seiner HHL nicht aus dem Käfig raus und nicht mehr klettern.
Für die Mädels stelle ich dann fix die Kommode und die Couch um, dann kann ich dort einen baldigen Auslauf mitanbauen. Werde es aus einem Klappgehege bauen, muss dann mal schauen wo ich 1m
hohes Holz bekomme, das auch nicht zu schwer ist. Was könnte man dort verwenden?
 
Lydina

Lydina

Registriert seit
11.12.2011
Beiträge
926
Reaktionen
0
Das heißt der Bub ist jetzt quasi seit über 2 Jahren alleine? Ich gehe nicht näher darauf ein, was die Grundeinstellung des Forums und der Rattenhalter hier betrifft.
Habt ihr nie über eine Kastration nachgedacht? Es gibt Böcke, die so von Hormonen durchtrieben sind, dass sie alles und jeden versuchen zu eliminieren, sozial kaum verträglich sind und teilweise auch gegenüber dem Halter aggressiv werden. Da kann eine Kastration durchaus helfen, das hormongetriebene Verhalten zu minimieren oder gar ganz zu bremsen. Bei so einem extrem aggressiven Verhalten wie du es schilderst, wäre ein Tierarztbesuch sinnvoll gewesen, denn Ratten können durchaus auch ein solches Verhalten bei chronischen Schmerzen zeigen. Der Tierarzt hätte sicherlich auch auf die Kastration aufmerksam gemacht. Vorallem finde ich es ziemlich suspekt, dass er mit 11 Wochen schon so "aggressiv" gewesen sein soll, da fangen sie gerade erst an, richtiges Erwachsenenverhalten zu zeigen. Da müsste man genauer wissen, wie die Integration ablief, wie alt die anderen Ratten waren etc., denn das hört sich doch schon sehr nach Blitzintegration an, die KANN bis zur 12ten Woche gut gehen, muss aber nicht.

Es ging um rund 22°, wie ich schrieb liegt die Spanne bei um die 20-24 Grad. :)

Du kannst im Baumarkt nach Schrankrückwänden (Hartfaserplatten heißen die glaube ich) Ausschau halten. Ich persönlich würde aber immer mindestens 1,20 hoch gehen, gerade Mädels testen gerne mal ihre Sprunggrenzen aus. :mrgreen: Zudem würde ich, wenn das Budget es zulässt, auf Plexiglas zurückgreifen. Das sieht einfach viel besser aus und kann durchaus auch stehen gelassen werden, weil es kaum auffällt, zudem kann man super die Ratten dabei beobachten, wenn sie umher wuseln. :angel: Vielleicht lässt sich ja eine Plexiglasplatte einbauen, neben den Schrankrückwänden?

Die Lösung die du gefunden hast finde ich persönlich gut. Du solltest aber trotzdem schauen, dass der Opi so viel ebene Fläche hat, wie es nur möglich ist, und wenn du nur zwei Meerschweinkäfige aneinander baust.

Liebe Grüße!
 
F

Firewings

Registriert seit
21.07.2014
Beiträge
24
Reaktionen
0
Hi,

ich weis wie die Einstellung des Forums hier ist. Bin schon länger Mitglied aber lese still mit.
Ich bin auch nicht Stolz drauf und finde es garantiert nicht Schön!
Beim TA war ich schon gewesen um eventuelle Schmerzen auszuschließen und es wurde auch auf Verdacht 5 Tage Metacam gegeben,
was leider zu nichts geführt hat. Habe schon Bachblüten probiert aber auch nicht. Über eine Kastration habe ich erst viel später nachgedacht mit knapp 1,5 Jahren aber
da riet mir meine Tierärztin von ab, wegen dem Alter und den dazugehörigen Risiken. Dort bekam er ja schon langsam seine HHL Probleme. Wünschte auch ich hätte früher
darüber nachgedacht.
Nein er wurde mit 5 Monaten erst so Agressiv. Mit 11 Wochen habe ich ihn integriert, die Inti dauert 5 Wochen. Davon die letzte Woche im gemeinsamen Auslauf mit 5 Stunden.
Da dort alles gut verlief, sind sie zusammengezogen und ein paar Wochen später krachte es und seit dem war er so.
Jede meiner Intis hat bisher (je nach kandidaten) 4-7 Wochen gebraucht. Von erst neutralem Auslauf in den gemeinsamen, und von ein paar Minuten hin zu Stunden.
Bei ihm wurden die Versuche aber immer kürzer bis er sie nurnoch gesehen hat und sofort drauf ist. Durch einen dummen Fehler meinerseits habe ich auch eine dicke Narbe am Daumen.
Opi hat momentan einen 140x70cm Käfig. Kommt aber morgends und abends für ein paar Stunden mit auf die Couch, mindestens 1 Stunde bis hin zu 4 Stunden. Er schläft dann auch unter der
Decke ein. Versuche die Tage mal Bilder zu machen.

Das mit dem Platten und dem Plexiglas ist eine echt super Idee. Könnte ja statt 2 Holzplatten lieber 2 Plexiglasplatten dranmachen, der Rest dann Platten. So kann ich sie beobachten und sie mich.
Okay, bei den Mädels gehe ich lieber auf Nummer Sicher. Meine Aphrodite musste ich gestern unter der Bettdecke hervorkramen weil sie aufs Bett gesprungen ist :D
 
Lydina

Lydina

Registriert seit
11.12.2011
Beiträge
926
Reaktionen
0
Mit 1,5 kann man durchaus kastrieren, selbst mit HHL. Er muss halt sonst eben gesund sein und immer eine Inhalationsnarkose verwenden. Schade, dass die TÄ da abgeraten hat, selbst wenn das Tier die Narkose nicht überlebt, alleine leben ist für Ratten eine höllische Qual, da hätte ich jedes Narkoserisiko auf mich genommen. :? Man kann Ratten auch mit 2 Jahren noch an Tumoren operieren, manche leben danach noch 6 Monate. Auch wundert es mich, dass die Tierärztin das nicht schon viel früher selbst vorgeschlagen hat. Ich würde unter Umständen mal den Tierarzt wechseln, so wie das klingt, ist die nicht sonderlich rattenerfahren, da kannst du ja aber nichts für. :?

Ich hatte durchaus schon Mädels, die 100cm schafften, zumindest kann ich mich spontan direkt an eine erinnern. Das hat dann am Ende dazu geführt, dass die Umzäunung weg kam und das Zimmer gesichert wurde. :mrgreen: 80cm waren für viele keine große Hürde. Also lieber 120, da sollte dann auch wirklich keiner abhauen, selbst wenn ein Haus in der Nähe von der Absperrung steht.

Plexiglasplatten haben halt auch den Vorteil, dass die Ratten dich kommen sehen und sich nicht total erschrecken, wenn du plötzlich über die Platten von oben drüber guckst.
Also wenn das vom Budget geht, würde ich da echt zu raten! Im Baumarkt bekommt man die teilweise auch passend zugesägt.
 
F

Firewings

Registriert seit
21.07.2014
Beiträge
24
Reaktionen
0
Naja bin ja nicht mehr bei ihr. Wohne seit März 2015 in Marl und habe einen kompetenten Ta gefunden, der sich auch mit Ratten auskennt und bin Froh diesen (eigentlich nur durch eine einschläferung) gefunden zu haben.
Momentan wird Opi ja auch gegen eine Entzündung der Drüse am Auge behandelt.

Leider hat das Wohnzimmer sehr viele Spalten. Die Couch, da ist auch ein Loch drunter. Da krieg ich die nie mehr raus xD Habe Nachtspeicheröfen wo sie dahinter könnten und 1 große Wohnwand.
Naja und Schlafzimmer brauche meine Meerschweinchen wegen dem Platz und da das Gehege offen ist, ist es zu gefährlich falls sie mal ausbüchsen sollten. Da geht nur Wohnzimmer+abgetrennter Auslauf. Aber werde die Woche mal im Baumarkt vorbeischauen nach diesen Hartfaserplatten.
 
Lydina

Lydina

Registriert seit
11.12.2011
Beiträge
926
Reaktionen
0
Du bist vor 10 Monaten umgezogen, da hätte man vom Alter her locker noch operieren können, beim neuen Tierarzt.
 
F

Firewings

Registriert seit
21.07.2014
Beiträge
24
Reaktionen
0
Ich schreibe dir später diesbezüglich eine PN.
Wie schon geschrieben wollte ich das Thema beim Standort belassen und zum Opi pn verschicken.

Zum Standort hast du mir jedenfalls viel weiter geholfen und ich werde das diese Woche in Angriff nehmen.
 
Lydina

Lydina

Registriert seit
11.12.2011
Beiträge
926
Reaktionen
0
Die Sache mit der PN habe ich dir ja schon via PN erklärt. :mrgreen:

Bevor ich es vergesse: ich würde die Decken im Wohnzimmer im Auslauf trotzdem auslegen, einfach, weil du dann immer etwas hast, das nach Ratte und Revier riecht (falls es mal zum Tierarzt muss, das beruhig unter Umständen die Tiere etwas in der Kiste) zum anderen, weil der Boden dann nicht so viel Urin abbekommt. Die Urinmenge unterschätzt man gerne, das kann wirklich eklig werden und wenn du dir tägliches Wischen ersparen willst, würde ich definitiv Zeitung/Decken/etc. unterlegen. :)

Liebe Grüße!
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Besserer Standort?

Besserer Standort? - Ähnliche Themen

  • Welcher ist besser?

    Welcher ist besser?: huhu Da bin ich wieder. ich hätte nur me frage zu den beiden volieren,Villa Casa 120 oder Darwin in eine der beiden sollen 3 Rattis einziehen...
  • Verschiedenes Eintreu für meine Ratten, Hilfe welches ist besser?

    Verschiedenes Eintreu für meine Ratten, Hilfe welches ist besser?: Hallo, Ich habe 3 Ratten und einen Käfig der diese Größe hat: (B/T/H 100x50x150) Ich habe jetzt verschiedenes sehr gutes bewertetes...
  • Möbelix oder besser Ikea Schrank?

    Möbelix oder besser Ikea Schrank?: Hallo! Was meint ihr, ist es ein Unterschied, ob ich einen Möbelix-Käfig oder einen Ikea-Schrank zum Umbauen nehme? Habt ihr schon mal verglichen...
  • Samo 82 oder Jumbo Hamsterkäfig?

    Samo 82 oder Jumbo Hamsterkäfig?: Hallo! Ich leg mir bald zwei Ratten zu und schau schon länger nach einem geeigneten Käfig. Erst hab ich den "Samo 82"...
  • Gitterkäfig besser als Käfig aus Holz?

    Gitterkäfig besser als Käfig aus Holz?: Hallo zusammen. Also ich hab gelesen (auch paarmal hier im Forum) das Käfige aus Holz bzw. wenn 2-3 Wände aus Holz sind, dass der Käfig dann...
  • Gitterkäfig besser als Käfig aus Holz? - Ähnliche Themen

  • Welcher ist besser?

    Welcher ist besser?: huhu Da bin ich wieder. ich hätte nur me frage zu den beiden volieren,Villa Casa 120 oder Darwin in eine der beiden sollen 3 Rattis einziehen...
  • Verschiedenes Eintreu für meine Ratten, Hilfe welches ist besser?

    Verschiedenes Eintreu für meine Ratten, Hilfe welches ist besser?: Hallo, Ich habe 3 Ratten und einen Käfig der diese Größe hat: (B/T/H 100x50x150) Ich habe jetzt verschiedenes sehr gutes bewertetes...
  • Möbelix oder besser Ikea Schrank?

    Möbelix oder besser Ikea Schrank?: Hallo! Was meint ihr, ist es ein Unterschied, ob ich einen Möbelix-Käfig oder einen Ikea-Schrank zum Umbauen nehme? Habt ihr schon mal verglichen...
  • Samo 82 oder Jumbo Hamsterkäfig?

    Samo 82 oder Jumbo Hamsterkäfig?: Hallo! Ich leg mir bald zwei Ratten zu und schau schon länger nach einem geeigneten Käfig. Erst hab ich den "Samo 82"...
  • Gitterkäfig besser als Käfig aus Holz?

    Gitterkäfig besser als Käfig aus Holz?: Hallo zusammen. Also ich hab gelesen (auch paarmal hier im Forum) das Käfige aus Holz bzw. wenn 2-3 Wände aus Holz sind, dass der Käfig dann...