Welpe zulegen?

Diskutiere Welpe zulegen? im Hunde Haltung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo liebe Hundefreunde. Ich weiss es gibt zahlreiche Foren für dieses Thema aber keines davon konnte mich bisher überzeugen. Ich möchte mir...
A

adi94

Registriert seit
14.02.2016
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo liebe Hundefreunde.

Ich weiss es gibt zahlreiche Foren für dieses Thema aber keines davon konnte mich bisher überzeugen.

Ich möchte mir sehr gerne einen Hundewelpen zulegen. Seit Baby an war ich immer mit Hunden im Kontakt, doch nun lebe ich seit 1 Jahr alleine
und möchte mir sehr gerne einen Welpen anschaffen.
Am Liebsten hätte ich einen Schwyzer Laufhund (jagdhund) weil ich mit ihnen aufgewachsen bin.

Wie gesagt lebe ich alleine und arbeite vollzeitig 8 Stunden pro Tag.
Für die Anschaffung könnte ich mir 3 Wochen Urlaub nehmen um den Hund anzutrainieren. Nach dem Urlaub hätte ich die Möglichkeit den Hund tagsüber meiner Oma zu geben,
Damit sie mit ihm Gassi gehen kann und damit er nicht alleine ist.

Nun die Frage: Ist es realistisch einen Welpen so grosszuziehen? Natürlich bekäme er frühs und nach Feierabend genügend Auslauf von mir und Tagsüber auch von meiner Oma oder meinem Vater die beide selber auch Hunde besitzen.
Kann ich den Welpen so Artgerecht erziehen, oder werde ich so einen Problemhund bekommen?

Bevor ich es mir ernsthaft in Erwägung ziehen kann möchte ich mich vorerst genau darüber informieren.

Habt ihr Tipps wie ich es vielleicht besser machen könnte, oder etwas vielleicht nicht in Betracht gezogen habe?

Vielen Dank für eure Hilfe
 
14.02.2016
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Welpe zulegen? . Dort wird jeder fündig!
K

Kiwi

Registriert seit
08.03.2011
Beiträge
8.527
Reaktionen
0
Hey!

Wie meine Erfahrung gezeigt hat: Wo ein Wille, da ein Weg. Irgendwie machbar ist alles.
Aber.. die Frage ist, ob man das so auf Ach und Krach umsetzen muss.

Ich finde deine Situation nicht wirklich ideal und ich würde mir auch nie wieder einen Hund anschaffen, während ich vollzeit arbeite, wenn ich niemanden habe, der auf ihn aufpasst, oder ihn selbst zur Arbeit mitnehmen könnte. Der Hund ist am Ende 9-10h alleine. Von den 8h Arbeitszeit hast du ja noch eine halbe Stunde Pause und etwa genau so viel Vor- und Nachlaufzeit.

Und dann auch noch einen Vollblutjagthund? Ich glaube um ehrlich zu sein nicht, dass du dem unter diesen Bedingungen gerecht werden könntest.

Wenn unbedingt ein Hund her muss, würde ich einen erwachsenen empfehlen, von dem du bereits weißt, dass er im vorherigen Zuhause allein bleiben konnte. Und dann auch eher eine ruhigere Rasse.
Und selbst dann würde ich es an deiner Stelle lassen. Ich habe mir recht früh einen Hund angeschafft - unter anderen Bedingungen. Jetzt arbeite ich in Vollzeit und mein Hund ist jede 2. Woche 8h lang alleine. Inzwischen habe ich einen Hundesitter, der dann morgens noch eine Runde mit ihm rausgeht. Aber wenn er jetzt nicht schon da wäre, würde ich mir keinen Hund holen. Einfach, weil ich selbst mit meiner Hundehaltung nicht zufrieden bin.

Aber das muss jeder für sich entscheiden. Ich kenne auch Leute, die ihren 12 Wochen alten Welpen 5 Tage die Woche 8h allein im Kennel gelassen haben.. gehen tut alles.
 
A

adi94

Registriert seit
14.02.2016
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo Kiwi

Wie ich bereits erwähnt habe gibt es jederzeit Leute, die auf ihn aufpassen können und auch werden.

Es wird selbstverständlich auch nicht auf Ach und Krach was passieren deshalb bin ich ja hier ;-)
Da ich Jäger bin und ihn auch sehr gerne mitnehmen will zur Jagd ist es natürlich schon praktisch wenns auch ein Jagdhund ist sonst
müsste ich ihn ja zuhause lassen was ich widerum verhindern möchte

Vielen Dank für deine Antwort
 
Muhri

Muhri

Registriert seit
31.12.2014
Beiträge
281
Reaktionen
0
Wie wäre es mit einem erwachsenen Jagdhund? Die Ausbildung kostet ja auch einiges an Zeit.
 
A

adi94

Registriert seit
14.02.2016
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hab ich mir auch überlegt aber ich hab mal gehört dass es ab einem gewissen Alter schwierig wird wegen dem Gehorsam sein ist da was dran oder ist das Schwachsinn?
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.580
Reaktionen
21
Man kann auch ältere Hunde noch erziehen, kommt natürlich auf die Rasse an, wobei Jagdhunde doch zu den Rassen gehören, die lernen wollen.

Ich sehe allerdings das Problem bei deiner Oma... Ich weiß ja nicht, wie alt & fit sie noch ist, aber ihr einen jungen großwerdenden Jagdhund auf Auge drücken... Meine Oma könnte keinen größeren Hund halten (und da sie zu Tieren generell eher schlecht Beziehung aufbauen kann, das war der Part meines Opas..., würde sie es auch nicht wollen).
Weiß sie überhaupt schon von deinen Plänen?

Ich wünsche mir auch schon ewig einen Hund und momentan bin ich froh, dass meine Eltern sich dazu noch nicht haben überreden lassen. Wenn er nicht mit zur Arbeit könnte (was mein Chef, aus mir unerklärlichen Gründen, nicht will), wäre er allein bzw. müsste in eine Huta (haben wir hier) oder zu einem Sitter (der muss erstmal gefunden werden). Und ganz ehrlich? Was hab ich von dem Hund dann? Morgens Gassi, Abends Gassi & am Wochenende.
 
A

adi94

Registriert seit
14.02.2016
Beiträge
4
Reaktionen
0
Wegen meiner Oma mach ich mir noch keine Sorgen ;-)

Ich wollte einfach mal sehen wie die Reflexionen sind. Ich wechsle schon bald die Arbeitsstelle wo ich den Hund auch mitnehmen könnte aber
durch all die Rückmeldungen muss ich selber sagen, dass es keine gute Idee ist und ich mir noch mehr Zeit lassen sollte.

Vielen Dank für eure Antworten
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.580
Reaktionen
21
Wäre es ne Möglichkeit, am Wochenende einen Hund von einem Bekannten etc. zu bespaßen?

Zu mir kommt über Ostern z.B. der Hund einer Bekannten, weil sie in den Urlaub will und er nicht mit kann. Vorher hatte ich schonmal auf den Hund von anderen Bekannten aufgepasst, weil er irgendwann halt zu alt war, um mit in den Urlaub zu fahren.
So hab ich ab&an mal einen Hund (und ja, jedes Mal kommt die Sehnsucht nach einem eigenen wieder hoch), aber ohne "große Verpflichtung".
 
Babydog

Babydog

Registriert seit
30.04.2006
Beiträge
218
Reaktionen
0
Hi :)

Also durchführbar ist dies natürlich, wenn du noch zusätzlich Hilfe durch deine Oma erhältst.
Was insbesondere jetzt zu Beginn sein kann ist, dass dein Welpe dich nicht als "Rudelführer" sieht, sondern deine Oma oder keinen von euch beiden (dadurch, dass die Bezugsperson stetig wechselt). Mit einem Minimum von 3-4 Wochen Einführungstraining bist du da denke ich schon dabei....Grundsätzlich finde ich die Wahl der Hunderasse ganz gut. Ich habe eine Freundin, die sich einen Golden Redriever Welpen vor 2 Jahren geholt hat. Sie fand die Rasse einfach sehr süß und hat sich wenig Gedanken über die Hundehaltung gemacht. z.B. dass sie viel Auslauf benötigen, vergleichsweise viel haaren, etc. Das mit der Hundebetreuung hatte gut geklappt, da sie die Möglichkeit hatte, ihren Hund mit in die Arbeit zu nehmen, als er endlich stubenrein war. Um die Wohnung von den vielen Haaren befreien zu können, hat sie sich dann einen extra Tierhaarstaubsauger (http://www.bosch-home.com/de/zoo-o-proanimal-tierhaarstaubsauger.html) geholt. Man sieht also, dass es doch für so einige Probleme Mittel und Wege gibt xD. Wenn dir das Ganze so wichtig ist und du eine Hundeliebhaberin bist (was bislang sehr danach klingt), dann mach es. Du wirst einfach etwas mehr Zeit benötigen, dir den nötigen Respekt von deinem Hund zu holen. Drück auf jeden Fall die Daumen!
 
HoundMan

HoundMan

Registriert seit
07.01.2014
Beiträge
443
Reaktionen
0
Nein :)
Deine Lebensphase lässt eine vernünftige Hundehaltung nicht zu.
Den Hund hin und her zu schieben ist auch nicht wirklich eine Lösung. Hier sehe ich deinen persönlichen Wünsch ggü. der Vernunft zur vernünftigen Haltung in einem
suboptimalen Verhältnis. Ich würde abwarten und schauen wie sich alles in den folgenden Jahren entwickelt und dann nochmal drüber nachdenken.

Mir ist durchaus bewusst, dass man meine Zeilen ungerne ließt und wahrscheinlich eh macht was man selber für richtig hält ;) Ich will es nur nicht unerwähnt lassen!!

LG HM
 
Thema:

Welpe zulegen?

Welpe zulegen? - Ähnliche Themen

  • Gitterboxen

    Gitterboxen: Hallo 😀 Wir bekommen demnächst unser Jack Russel mix und sind schon ganz nervös. Allerdings finde ich keine große Hilfe im Internet zu meiner...
  • 2 Hunde eib 2 Jähriger Rüde und eine 6 Monate Hündin

    2 Hunde eib 2 Jähriger Rüde und eine 6 Monate Hündin: Hallo zusammen, Ich bin mit meine nerven am Ende😒. Gleich vorneweg noch gebe ich nicht auf, Ich bekomme erstmal Hilfe aus meinem Hundeverein wo...
  • Ein welpe zieht ein

    Ein welpe zieht ein: Hallo liebes forum. Am 16.03. Soll eine junge Hündin (14 Wochen) bei uns einziehen. Wir haben bereits einen Rüden, kastriert 2.5 Jahre alt...
  • Welpe als Zweithund? Erfahrungsberichte erwünscht :-)

    Welpe als Zweithund? Erfahrungsberichte erwünscht :-): Hallo zusammen, unsere Labradordame Leila ist jetzt 5 Jahre und lebt die Hälfte ihres Lebens bei uns. Nach anfänglichen Schwierigkeiten ist sie...
  • Rottweiler zulegen

    Rottweiler zulegen: Hallo Leute. Ich werde mir bald einen Rottweiler zulegen (Welpe, vorner Woche geboren) wann sollte ich ihn zu mir nach Hause holen, welche...
  • Rottweiler zulegen - Ähnliche Themen

  • Gitterboxen

    Gitterboxen: Hallo 😀 Wir bekommen demnächst unser Jack Russel mix und sind schon ganz nervös. Allerdings finde ich keine große Hilfe im Internet zu meiner...
  • 2 Hunde eib 2 Jähriger Rüde und eine 6 Monate Hündin

    2 Hunde eib 2 Jähriger Rüde und eine 6 Monate Hündin: Hallo zusammen, Ich bin mit meine nerven am Ende😒. Gleich vorneweg noch gebe ich nicht auf, Ich bekomme erstmal Hilfe aus meinem Hundeverein wo...
  • Ein welpe zieht ein

    Ein welpe zieht ein: Hallo liebes forum. Am 16.03. Soll eine junge Hündin (14 Wochen) bei uns einziehen. Wir haben bereits einen Rüden, kastriert 2.5 Jahre alt...
  • Welpe als Zweithund? Erfahrungsberichte erwünscht :-)

    Welpe als Zweithund? Erfahrungsberichte erwünscht :-): Hallo zusammen, unsere Labradordame Leila ist jetzt 5 Jahre und lebt die Hälfte ihres Lebens bei uns. Nach anfänglichen Schwierigkeiten ist sie...
  • Rottweiler zulegen

    Rottweiler zulegen: Hallo Leute. Ich werde mir bald einen Rottweiler zulegen (Welpe, vorner Woche geboren) wann sollte ich ihn zu mir nach Hause holen, welche...