Pferd wieder ans Reiten gewöhnen!

Diskutiere Pferd wieder ans Reiten gewöhnen! im Pferde Ausbildung und Reiten Forum im Bereich Pferde Forum; Hi liebe Communty☺ Ich bins,Hanna. Ich reite seit meinen 3.Lebensjahr! Und vor 2 jahren Jahr habe ich mir meinen großen Traum vom eigenen Pferd...
I

Ilovehorsemyhorse2

Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Hi liebe Communty☺
Ich bins,Hanna.
Ich reite seit meinen 3.Lebensjahr!
Und vor 2 jahren Jahr habe ich mir meinen großen Traum vom eigenen Pferd erfüllt!
Doch leider hat sie nach 5 Monaten Probleme mit der Sehne bekommen und hatte auch verspannungen.
Dann habe ich natürlich Tierarzt und Osteohpath geholt. Auch die Haltungsform haben wir umgestellt sie darf jetzt in einem Offenstall mit Pferdefreunden stehen.
Die Sehne ist nach einiger Zeit wieder belastbar gewesen doch ich hab sie erstmal trotzdem geschont und nur Bodenarbeit und Spaziergänge gemacht. Das ist nun 7 Monate her.
Bei ihrem Vorbesitzer wurde sie nicht oft geritten und hat nun auch dementsprechend wenig Bemuskelung. Ich bin auch dabei mit ihr Zirkuslektionen und Podestarbeot zu machen,longiere sie und mache Srangenarbeit.
Doch geritten bin ich sie seit dem Problem mit der Sehne nicht.
Mir geht es nicht sooooo ums reiten😉
Nun zu meiner Frage:
Sie wurde ja einige Zeit nicht geritten und sie ist oft übermütig und braucht spezielle Auslastung.
Sattel und trense habe ich schon überprüfen lassen und alles passt.
Wie kann ich sie nun wieder ans Reiten gewöhnen? Ich reite Englisch. Sie ist 8 Jahre alt.
Danke für eure Antworten❤
 
Calimero

Calimero

Beiträge
4.787
Punkte Reaktionen
1
Willkommen im Forum! :)

das Pferd ist aber prinzipiell an Reiten gewöhnt und macht dies auch brav? Wenn du schreibst übermütig und spezielle Auslastung klingt das für mich entweder nach einem ganz normalen jungen Pferd oder auch nach einem reiterlichen Problem.
Wichtig ist, dass du sie muskulär gut auf das Reiten vorbereitest. Wie du schreibst, wird sie ja eigentlich gut trainiert, dann wundert es mich, dass sie doch kaum Muskeln hat. Auf der anderen Seite wirst du ein gesundes noch wenig bemuskeltes Pferd auch nicht umbringen, wenn du es gelegentlich reitest, um damit weitere Muskeln aufzubauen.
An deiner Stelle würde ich also einfach mit dem Reiten beginnen, erstmal nur einmal die Woche oder so, damit es nicht direkt überfordert ist, wenn du sagst, sie ist da eh etwas schwierig und hat wenig Muskeln. Die anderen Tage soll sie aber ruhig wie gewohnt Bodenarbeit und Longenarbeit tun, das schadet ja nie!
Wenn du jedoch unsicher bist, schau, dass du dir einen Trainer dazu holst, der kann dir zum einen direkt vor Ort das Pferd einschätzen und sagen, wie weit du es belasten kannst und zum anderen kann er dir direkt helfen, wenn das Pferd beim Reiten schwierig ist ;).
 
cherry-lein

cherry-lein

Beiträge
2.924
Punkte Reaktionen
185
Mein Dicker (7 Jahre alt) ist auch ca 1 Jahr nicht geritten worden bevor ich mich das erste mal draufgesetzt habe. Ich mache ein ähnliches Programm wie du und meiner hat es überraschend brav gemacht als ich das erste mal wieder drauf saß. Ich habe mit kurzen Runden angefangen und nach kleinen Erfolgen (z.b. 1-2 Runden brav Hufschlag laufen) gelobt und aufgehört und als Belohnung noch etwas grasen lassen und das wurde dann immer etwas mehr gesteigert. Ich bin auch nicht der Typ der viel reitet aber eigentlich ist es für ein Pferd das vorher brav gelaufen ist kein Problem solange du weiterhin fleißig Bodenarbeit machst.
 
ShiGi

ShiGi

Beiträge
5.751
Punkte Reaktionen
46
Ich bin der Meinung, dass für Pferde geritten werden ähnlich ist wie für Reiter das Reiten: Man verlernt es nicht ;)

7 Monate ist nicht soooo lange, also wird dein Pferd nicht vergessen haben, dass der Mensch auf seinem Rücken es nicht frisst. Deshalb wirst du nicht ganz am Anfang beginnen müssen wie bei einem Jungpferd.
Daher würde ich es so machen, wie die anderen gesagt haben: Einfach drauf setzen und los legen. Aus Rücksicht auf die Bemuskelung solltest du natürlich langsam anfangen und nicht gleich 3h im Galopp durchs Gelände heizen ;)

Allerdings stimme ich Calimero zu, dass du schon vom Boden aus Muskeln aufbauen solltest. Wenn das durch die bisherige Longenarbeit nicht funktioniert, solltest du diese eventuell nochmal Überdenken und entsprechend abändern...
 
Calimero

Calimero

Beiträge
4.787
Punkte Reaktionen
1
ShiGi, ich teile deine Meinung, dass Pferde sowas nicht verlernen. Allerdings klingt es in der Beschreibung manchmal so, als hätte das Pferd es vielleicht nie so richtig anständig gelernt. Daher die Idee mit dem Trainer.
Ich würde mir da bei meinem aber auch überhaupt keine Gedanken machen, der kennt Arbeit im Sattel und vom Boden aus. Wenn da mal ne weile reitpause wäre, würde ich mich danach trotzdem drauf setzen wie immer, ist ja nichts neues.
 
ShiGi

ShiGi

Beiträge
5.751
Punkte Reaktionen
46
Ich habe dass so interpretiert, als hätte die TE das Pferd vor dem Sehnenproblem 5 Monate ganz normal geritten :eusa_think:
Aber ein Trainer ist natürlich immer sinnvoll ;)

Wobei mir jetzt beim nochmal durchlesen auffällt, dass da mit den Zahlen irgendwas nicht passt: Die TE besitzt das Pferd seit 2 Jahren. Nach 5 Monaten fingen die Sehnenprobleme an, deshalb wurde es die letzten 7 Monate nicht geritten. Da fehlt noch ein ganzes Jahr :lol:
Oder wurde 7 Monate "nur" Bodenarbeit gemacht und sie war zwischen den 5 Monaten Reiten und den 7 Monaten Bodenarbeit überhaupt nicht belastbar?
Außerdem wundert mich ein bisschen, dass das Pferd wegen dem seltenen Reiten der Vorbesitzer keine Muskeln hat, obwohl es schon seit 2 Jahren nicht mehr bei den Vorbesitzern ist...
 
Calimero

Calimero

Beiträge
4.787
Punkte Reaktionen
1
Ich glaub die Muskeln beziehen sich auch auf das seltene Reiten bei ihr ;). Zum Rest müsste sie sich vielleicht nochmal äußern.

Eben auch ob das Pferd prinzipiell beim Reiten brav ist oder nicht ;)
 
SoylentGreen

SoylentGreen

Beiträge
2.950
Punkte Reaktionen
19
Ne die Zeit verteilt sich hier anders. Nach 5 Monaten im Besitz der TE hatte das Pferd Sehnenprobleme. Daraufhin wurde es behandelt, geschont und die Haltungbedingungen wurden geändert, Sattel angepasst etc. Und das nicht seit 7 Monaten, sondern die Schonzeit ist seit 7 Monaten vorbei. In den letzten 7 Monaten hat die TE Zirkuslektionen, Longen- und Stangenarbeit gemacht.

Wie nun wieder angeritten werden sollte, schließe ich mich jetzt kurzangebunden den anderen einfach an.
 
ShiGi

ShiGi

Beiträge
5.751
Punkte Reaktionen
46
Ah ok, danke. Hatte wohl irgendwie einen Knoten im Kopf :eusa_shhh:
 
I

Ilovehorsemyhorse2

Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Hi❤
Danke erstmal für die Antworten von euch❤
Also meine Stute ist mit 6 angeritten worden und deshalb noch nicht seeeehhr erfahren. Sie ist jetzt 7 Jahre alt. Also ich befürchte dass sie ein ziemliches trara machen wird wenn ich mich wieder auf sie setzte da sie ja schon lange nich geritten worden ist. Der Vorbesitzer hat mir auch erzählt dass sie sich beim anlongieren ziemlich angestellt hatte,also auf der rechten Hand ließ sie sich gar nicht Longieren da ist sie gestiegen und hat sich gedreht,aber heute ist sie lammfromm.
Ja eine Trainerin hab ich schon gefunden,sie kommt morgen und wir besprechen mal alles.
Eine frage: was bedeutet TE?❤
Lg

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Tut mir leid,mir ist ein Fehler passiert. Sie ist nicht 8 wie oben geschrieben sondern 7��
 
ShiGi

ShiGi

Beiträge
5.751
Punkte Reaktionen
46
TE bedeutet Threaderstellerin, in dem Fall bist das du :D

Nochmal zum Verständnis: Wurde sie denn jemals richtig eingeritten und wie lang wurde sie insgesamt geritten? Bist du sie regelmäßig geritten bevor sie verletzt war oder würdet ihr quasi ganz neu anfangen?

Wenn sie nie richtig ausgebildet wurde, ist jegliches "Setz dich drauf und leg los" natürlich hinfällig. Das gilt nur für Pferde, die bereits vernünftig ausgebildet sind und nur eine Pause hatten. Wenn das bei euch nicht der Fall ist, musst du natürlich an dem Punkt anfangen, an dem sie steht. Welcher das ist, können wir hier nicht beurteilen, da wir dein Pferd ja nicht kennen ;)

Aber dass du dir einen Trainer zur Hilfe holst, ist auf jeden Fall der richtige Weg. Der kann vor Ort einschätzen, wie weit den Pferdchen ausgebildet ist und wie ihr dementsprechend weitermachen müsst :)
 
SoylentGreen

SoylentGreen

Beiträge
2.950
Punkte Reaktionen
19
Also tut mir Leid, aber jetzt ergibt hier gar nichts mehr Sinn. Dir sind da definitiv noch mehr Fehler unterlaufen. So kann das doch gar nicht stattgefunden haben. Wie kann das Pferd seit 2 Jahren in deinem Besitz sein, also dann ja mit 5 Jahren zu dir gekommen sein, gleichzeitig von der Vorbesitzerin nur ein wenig geritten, aber erst mit 6 Jahren, als sich das Pferd also seit nem Jahr in deinem Besitz befand, angeritten worden sein? Im Anfangspost schreibst du aber zudem noch, dass das Pferd seit es ca. 5 Jahre und 5 Monate alt war absolute Schonzeit hatte und erst seit 7 Monaten wieder anlongiert wird. Das heißt es kann frühstens mit 6 Jahren und 5 Monaten wieder richtig bewegt worden sein, aber wie du selber geschrieben hast, ist sie ja gar nicht geritten worden seit sie das Sehnenproblem hatte.
Das stimmt hinten und vorne nicht. Du widersprichst dir selber. Das ist nicht böse gemeint, vielleicht hast du dich da nur verhaspelt. Aber so kann es einfach nicht gewesen sein, wie du es jetzt dargestellt hast. Für das allgemeine Verständnis wäre es vorteilhaft hier die Geschichte zeitlich korrekt darzustellen.
 
cherry-lein

cherry-lein

Beiträge
2.924
Punkte Reaktionen
185
Ich bin verwirrt. Im ersten Post sagst du sie ist 8 Jahre alt und jetzt ist sie doch erst 7? :eusa_eh: hast du dich vielleicht vertippt? Aber selbst wenn sie schon 8 ist müsste sie ja dann bei dir eingeritten worden sein wenn du sie vor 2 Jahren übernommen hast und sie 6-jährig angeritten wurde. Ich stimme Soylent da zu, wir brauchen das nochmal sortiert mit richtigen Zeitangaben :lol:
 
Thema:

Pferd wieder ans Reiten gewöhnen!

Pferd wieder ans Reiten gewöhnen! - Ähnliche Themen

Eltern zu Reitunterricht überreden: Hallo Ich bin 14 Jahre alt und ein ziemlich Pferdebegeitsertes Mädchen. Als ich noch klein war wollte ich unbedingt reiten. Heute ist es immer...
Kaltblüter nach vielen Jahren wieder ans Reiten gewöhnen: Hallo ich bin neu hier und möchte mich kurz vorstellen🙆 ich heiße Angelina bin 16 Jahre alt und wohne in Baden-Württemberg. Und nun zu meiner...
Wie dem Hund Respekt vorm Pferd Beibringen?: Hallo:) Ich habe ein kleines Problem mit meiner kleinen, 6-jährigen Hündin Sina. In wenigen Monaten werde ich mir mein erstes eigenes Pferd...
Meine Anfängererfahrungen..: Hallo! Ich würde hier gerne meine Erfahrungen der ersten Reitstunden mit euch teilen und immer wieder Tipps von euch einholen, man lernt ja nie...
Ist Reiten noch zeitgemäß?: Hallo ;) Dieser Artikel hat mich sehr nachdenklich gemacht. Ich habe lange überlegt, ob ich das hier schreiben soll und auch wie ich es...
Oben