Verfilzte Haare

Diskutiere Verfilzte Haare im Hobby & Freizeit Forum im Bereich Smalltalk; Jedes Mal, wenn ich meine Haare wasche, dann verfilzen sie so dermassen, wenn sie nass sind, es fühlt sich an wie nasses Stroh. Ohne grosse Mengen...
Elkecita

Elkecita

Registriert seit
03.09.2013
Beiträge
816
Reaktionen
11
Jedes Mal, wenn ich meine Haare wasche, dann verfilzen sie so dermassen, wenn sie nass sind, es fühlt sich an wie nasses Stroh. Ohne grosse Mengen von Spülung oder Packung hinterher käme
ich da gar nicht mehr mit dem Kamm durch.
Im Sommer hatte ich es mir noch damit erklärt, dass ich täglich in unserem Schwimmbad war. Ich dachte schon, unser Filter funktioniert nicht mehr gut und dass das Wasser nicht richtig aufbereitet wird.
Jetzt war ich aber schon seit Monaten weder in unserem noch in einem anderen Schwimmbad, aber es wird nicht besser. Ich wechsle das Shampoo, jedes Mal, wenn eine Flasche leer ist, probiere ich eine andere Marke, aber bisher half nichts. Ob Timotei, Fructis, Gliss, ....

Hat jemand den ultimativen Tipp für die Pflege von leicht verfilzenden Haaren?
 
18.03.2016
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
Gilay

Gilay

Registriert seit
01.09.2014
Beiträge
74
Reaktionen
2
Hallo

Das Problem kenne ich von meinen im Sommer. Da ist es besonders schlimm, wenn ich in Chlorwasser war oder im Meer. See geht.

Ich habe auch schon vieles ausprobiert. Unter anderem Fructis, Glem Vital... Geholfen hat keines so wirklich. Jetzt habe ich mir vor längerem Zeitraum die Marke Pantene Pro-V geholt und ich muss sagen, dass ich sehr zufrieden bin.

Ich lasse meine Haare immer lufttrocknen, da ich 1. mit dem Föhnen sonst nicht zusammenkommen (habe hüftlanges Haar) und 2. ich die Haare sonst gar nicht mehr frisieren kann.
Außerdem frisiere ich meine Haare vor jeder Dusche. Außerdem rubble ich mir die Haare nichts trocken, sondern ich nehme ein großes Handtuch und streiche mit meiner Hand erstmal das überflüssige Wasser heraus. Das mit leichten Druck und evtl. die Haare ein wenig eindrehen. Danach nehme ich das Handtuch und mache sie mir zu einem Turban. So verhindere ich, dass die Haar verknoten beim Trockenrubbeln und außerdem wird meine Kleidung nicht zu sehr nass :D

Das hilft bei meinen eigentlich immer sehr, dass sie nicht verknoten.

Waschen muss ich sie mit Shampoo und Balsam.

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig weiterhelfen
 
Kompassqualle

Kompassqualle

Moderator
Registriert seit
27.11.2006
Beiträge
4.163
Reaktionen
0
Das Problem kenne ich auch. Meine sind nicht nur nach dem Waschen verfilzt, sondern auch nach dem Schlafen. Jeden Morgen an der gleichen Stelle hinten ein riesen Filzknäul durch das die Bürste kaum durchkommt.

Das einzige was hilft (zumindest bei mir) ist abschneiden. Ich lasse meine Haare nicht mehr groß über Schulterlänge wachsen und dann ist auch das Filzproblem nur noch minimal.
Shampoos, Wasch- und Trockentechniken habe ich auch alle durch, aber haben bei mir alle nicht wirklich geholfen. Jetzt sind sie kürzer und ich muss endlich nicht mehr jeden Morgen reißen und schneiden und kann außerdem jedes x-beliebige Shampoo benutzen ;)
 
Elkecita

Elkecita

Registriert seit
03.09.2013
Beiträge
816
Reaktionen
11
Danke Gilay :D
Pantene hab ich noch nicht ausprobiert.
Rubbeln tu ich auch nie, ich drücke die Haare vorsichtig im Handtuch aus. Und aus Zeitgründen (morgens muss alles seeeehr schnell gehen) föhne ich auch praktisch nie und lasse lufttrocknen. Aber das Verfilzen passiert in dem Moment, in dem ich sie nass mache. Kennst Du dieses Hanfgeflecht, das die Klempner früher immer für die Wasserrohre zum Verdichten benuntzt haben? Genauso :evil:
Keine Ahnung, ob das mit unserem Wasser zusammenhängt, ich muss das jetzt mal beobachten, wenn ich nächste Woche bei meinen Eltern in Deutschland bin. Aber unser Wasser ist eigentlich OK, ich meine, wir trinken unser Leitungswasser und ich koche damit. Das Wasser in Madrid hat 1A-Qualität. Es ist weiches Wasser, will heissen, ich habe keinerlei Probleme mit verkalkten Rohren oder Kalkablagerungen auf Wasserhähnen oder Waschbecken. Eigentlich ideal.

Was meinst Du mit "ich frisiere meine Haare vor jeder Dusche"? Das hatte ich nicht so ganz verstanden.

Danke nochmal für die schnelle Antwort
 
Gilay

Gilay

Registriert seit
01.09.2014
Beiträge
74
Reaktionen
2
Hi

Naja ich gehe selten morgens duschen. Stehe selber schon um halb 6 auf und um 6 muss ich außer Haus. Deswegen gehe ich immer abends.
Naja jedes Mal bevor ich in die Dusche steige, nehme ich meine Haarbürste und bürste sie im trockenen Zustand bis sie wieder ganz glatt sind. Danach steige ich erst unter die Dusche und drehe dann das Wasser auf.
Ganz wichtig bei mir ist auch noch, dass ich sie nicht im nassen Zustand frisieren darf. Wenn ich das mache, dann kann ich das Haare bürsten vergessen.
Du sagst du geht's morgens duschen. Frisiert du dich dann ganz normal oder lässt du sie erst trockenen und frisierst sie dann?
Vielleicht liegt es auch am Duschkopf? Habe es bei mir selber beobachten können, dass ich bei verschiedenen Orten meine Haare verschieden verfilzt sind. Im Urlaub in Italien ist es schlimmer als bei mir zu Hause.
 
Seraph

Seraph

Registriert seit
20.07.2010
Beiträge
375
Reaktionen
10
Versuchs mal mit einer sauren Rinse. Einfach einen EL apfelessig mit 200ml Wasser mischen und das über die Haare geben. Kurz einwirken lassen und danach nur mit Wasser ausspülen. Oder abends mal Olivenöl in die Spitzen massieren, über Nacht einwirken und den Rest morgens auswaschen. Ich würde nicht ständig das Shampoo wechseln und immer nur wenig benutzen. Ich wasche meine Haare seit einer Weile ohne Shampoo ( mit Natron und wollte demnächst Roggenmehl testen) und mache eine Rinse. So tolle seidige Haare hatte ich schon lange nicht mehr. Sie fetten nicht mehr so schnell und die Spitzen sind viel gesünder.
 
Midoriyuki

Midoriyuki

Registriert seit
13.12.2010
Beiträge
3.693
Reaktionen
122
Wenn du Flechten kannst: Französischen Zopf beim Schlafen ;) nicht ganz so stramm wie als "Tagesfrisur", aber damit kann nix brechen/ verfilzen und wenn es mal ganz schnell gehen muss haste morgens halt Locken, wenn die Dusche mal wegfällt ;)
 
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Registriert seit
01.12.2006
Beiträge
2.820
Reaktionen
91
Ich hatte das Problem was du beschreibst auch eine lange Zeit. Ich hab eine Zeit öfters Haare gefärbt und immer schön vorblondiert... Momentan nutze ich das schon oben genannte Pantene Pro V - 2in1 Repair and Care... Seitdem sind meine Haare wieder schön. Ich kann die sogar auch erst fast ganz trocknen lassen und dann kämmen, ich hab kaum Knoten. Ansonsten mach ich auch gerne mal einen Zopf beim schlafen.
 
moonlit

moonlit

Registriert seit
03.03.2011
Beiträge
171
Reaktionen
0
Huhu,

Blondierst du deine Haare, oder färbst sie heller? Ich hab das auch, und zwar nur bei den Haaren, die früher mal blondiert wurden. Ich habe irgendwann aufgehört zu blondieren und die Haare die jetzt nachgewachsen sind verfilzen gar nicht mehr.
 
C

Catnip

Registriert seit
19.11.2008
Beiträge
2.501
Reaktionen
0
Ich hab das Problem auch hin und wieder. Ich föhne nicht, kämme die Haare erst wenn sie trocken sind und trotz einer Spülung hin und wieder, sind die Haare manchmal echt strohig. Shampoo wechseln ändert auch nichts.

Ich mache in solchen Phasen dann an den Wochenenden ein bisschen Avocado-Matsch oder Joghurt mit etwas Honig in die Haare, das hilft bei mir echt gut. Bisschen noch ins Gesicht geschmiert und ab in die Badewanne :lol:
 
Seraph

Seraph

Registriert seit
20.07.2010
Beiträge
375
Reaktionen
10
Hast du schon was umsetzen können? Mich würde interessieren ob du was gefunden hast, was hilft.
 
Elkecita

Elkecita

Registriert seit
03.09.2013
Beiträge
816
Reaktionen
11
Hat wohl definitiv was mit dem Wasser zu tun, kann aber nicht verstehen, warum.
Jetzt diese Woche in Deutschland wars viel besser. Hab mir zweimal die Haare gewaschen und konnte sie auskämmen ohne Spülung hinterher.
Ich benutze jetzt ein Schampoo mit Henna drin. Das hilft. Und wie gesagt, ohne Spülung käm ich nicht durch das nasse Haar, selbst nicht, wenn ich es nur vorsichtig mit dem Handtuch abtupfe.
Was ich auch schon gemacht habe, aber definitiv eine kleine Schweinerei gibt: Ein Ei aufschlagen und aufs Haar pappen. 5 Minuten drin lassen und dann ausspülen. Darfste aber nicht aus der Wanne treten sonst ist alles zugeschleimt und du kannst das ganze Bad putzen. Das Ei macht die Haare wunderbar geschmeidig. Oder wahlweise Olivenöl. Danach aber gut wieder waschen, sonst hast Du Papphaare. Deshalb mach ich so seltsame Experimente nur selten und nur, wenn ich viiiieeeel Zeit hab.
 
Seraph

Seraph

Registriert seit
20.07.2010
Beiträge
375
Reaktionen
10
Vielleicht solltest du wirklich mal eine Saure Rinse versuchen. Das glättet die haarschuppen. Wasser, bzw der härtegrad macht aber echt viel aus. War ein paar Tage bei meinen Eltern und meine Haut ( eigentlich total trocken) hat sich total verändert. Kaum Wäsche ich mir zuhause die Hände, platzen sie wieder auf und spannen.
 
Elkecita

Elkecita

Registriert seit
03.09.2013
Beiträge
816
Reaktionen
11
Saure Rinse????? :roll:
 
M

mayke

Registriert seit
04.09.2015
Beiträge
30
Reaktionen
0
haha saure rinse, was ist das denn? :D
 
Elkecita

Elkecita

Registriert seit
03.09.2013
Beiträge
816
Reaktionen
11
Danke Seven, das ist leicht nachzumachen und leuchtet mir auch ein. Denn grad in der Schwimmbadzeit ist es ja besonders schlimm, und bei unserem Salz-Schwimmbad geht der PH-Wert nämlich immer kräftig in die Höhe, wird also basisch. Dass dann Zitronensaft den Ausgleich macht, ist irgendwo logisch.
Super, werde es ausprobieren :D
 
Bullstaff

Bullstaff

Registriert seit
17.08.2014
Beiträge
597
Reaktionen
0
Hey.. ich mache das mit dem Apfelessig auch manchmal, hilft super :) Bier hat auch mal richtig gut funktioniert, muss man nur gut ausspülen, .... aber das mit dem Olivenöl hab ich noch nicht so hinbekommen :(
 
ShiGi

ShiGi

Registriert seit
18.02.2008
Beiträge
1.181
Reaktionen
18
Ich benutze statt Olivenöl immer Kokosöl. Das ist nicht so reichhaltig wie Olivenöl, deshalb kann man es vor dem Waschen relativ großzügig in den Haaren verteilen. Dadruch sind die Haare etwas besser gegen Wasser, Shampoo usw. geschützt. Gleichzeitig muss man es aber nicht extra mit Shampoo auswaschen und macht sich so den Effekt zunichte, da das Shampoo, das beim Auswaschen drüber fließt, in der Regel ausreicht (ich verteile das Shampoo grundsätzlich nur an den Ansätzen, nicht in den Längen). Wenn ich vor dem Waschen Kokosöl in die Haare mache, brauche ich nicht mal Spühlung, um meine Haare kämmen zu können ;)
 
Die Ente :)

Die Ente :)

Moderator
Registriert seit
14.03.2012
Beiträge
1.213
Reaktionen
1
Vor kurzem hatte ich das Thema auch mit einer Freundin, diese hatte mir Aprikosenkernöl empfohlen. Das soll wohl auch sehr gut für die Haare und auch für die Haut sein. Leider habe ich diesbezüglich keine Eigenerfahrung, weil ich mit meinen Mittelchen so ganz zufrieden bin. Aber vielleicht hilft es ja hier jemandem;)
 
Thema:

Verfilzte Haare