Ersthund mag Zweithund nicht

Diskutiere Ersthund mag Zweithund nicht im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo, seit Samstag haben wir einen Welpen aus Russland für unseren fast dreijährigen Mischling dazu geholt. Die Kleine ist 4 Monate alt und auch...
Caroxb

Caroxb

Registriert seit
24.12.2015
Beiträge
18
Reaktionen
0
Hallo, seit Samstag haben wir einen Welpen aus Russland für unseren fast dreijährigen Mischling dazu geholt. Die Kleine ist 4 Monate alt und auch ein Mischling.

Am Samstag konnte er sie nicht wirklich leiden und hat sie ziemlich stark angeknurrt, aber das macht er mittlerweile nur noch wenn sie ihm wirklich zu nahe kommt. Sie unterwirft sich sofort und unser Großer hört
dann auch auf.
Wir füttern, streicheln, etc. ihn zuerst, sodass er merkt, dass er immer noch die Nr. 1 ist.
Aber seit der Welpe da ist, verkriecht er sich nur noch im Garten oder geht hoch ins Schlafzimmer.

Fressen tut er auch wenig bis gar nichts, ab und zu mal ein paar Leckerlis.
Mir kam es so vor als wäre er beleidigt, denn von unseren Nachbarn nimmt er die Leckerlis an.
Beim Gassigehen ignoriert er sie auch, also knurrt er sie dann logischerweise auch. Da ist es auch egal wie nahe sie kommt.

Meine Mutter hat gesagt, dass unser alter Hund darunter 'leiden' würde und wir die Kleine in zwei Wochen wieder weggeben müssen, wenn es nicht besser ist.
Ich bin aber der Meinung, dass wir unserem alten Hund die Zeit geben sollten die wir brauchen und will sie auch nicht mehr abgeben! Vor allem, weil sich das mit dem Knurren auch gebessert hat und er ihr draußen auch nichts macht. Das ist alles nur im Haus.

Ich hoffe ihr habt vielleicht ein paar Tipps oder irgendwas, das dafür spricht, dass wir die Kleine nicht wieder abgeben müssen!

Danke
 
Zuletzt bearbeitet:
04.04.2016
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal die Tipps vom Hundeflüsterer gelesen? Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem!?
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
31.592
Reaktionen
8
Huhu,

Wie habt ihr die Hunde zusammen geführt?
Und wie alt, ist der "alte Hunde"? ;)

Lg
 
Caroxb

Caroxb

Registriert seit
24.12.2015
Beiträge
18
Reaktionen
0
Mit unserer Hundetrainerin auf ihrem Platz
und der alte wird Ende April 3. (Also das genaue Datum ist nicht bekannt ;) )
 
E

exe

Registriert seit
04.11.2012
Beiträge
3.004
Reaktionen
1
Na ja. Manche Hunde sind als "Einzelkinder" glücklicher, das weiß man vorher nicht. Aber ein friedliches Zusammenleben sollte doch möglich sein, die Hunde scheinen sich ja weitestgehend zu ignorieren. Darauf würde ich aufbauen.
 
S

SandraRichter

Registriert seit
30.03.2016
Beiträge
3
Reaktionen
0
Das hier ist schon ziemlich schwer zu beurteilen. Es kann durchaus so sein, dass der ältere Hund neidisch ist oder sich weggelassen fühlt. Ich denke, dass es sich erst mit der Zeit zeigen wird, ob die beiden sich ertragen oder nicht...bei uns hat es leider nicht geklappt, weil der ältere agressiv auf den neuen war und wir müssten ihn weggeben :( aber solange die Hünde nicht wirklich agressiv aufeinander sind, dann würde ich beiden etwas Zeit lassen, um sich aufeinander zu gewöhnen...was uns auch geholfen hat war die anniepetmonitor App, dank der wir unseren kleinen immer beobachten könnten, hat zwar in der beziehung zwischen den Hunden nicht weiter geholfen, aber wir konnten mindesten sehen, ob alles in ordnung ist...ich wünsche euch mehr Erfolg, als bei uns ;)
 
cherry-lein

cherry-lein

Registriert seit
31.03.2012
Beiträge
2.790
Reaktionen
87
Nunja der neue Hund ist ja erst seit Samstag da, also gerade mal 2 1/2 Tage da ist es doch normal das der erste Hund den kleinen noch nicht akzeptiert. Es ist sein Haus und seine Familie und da kommt plötzlich fremder Hund und nimmt am Familienleben teil, das ist klar das der erste Hund das nicht so toll findet. Lass den beiden etwas Zeit sich aneinander zu gewöhnen, in der Regel legt sich der anfängliche Neid recht schnell wieder. Als wir unsere Bernhardiner Hündin mit unserem neuem Berner Sennen Welpen zusammengeführt haben hat es 5 Wochen gedauert ehe die Hündin den Kleinen völlig akzeptiert hatte und seitdem waren sie unzertrennlich. Bei unseren aktuellen beiden Hunden ging es innerhalb weniger Tage gut das die beiden zusammengefunden haben.
Jedes Hundepärchen ist anders und braucht seine Zeit um zusammenzufinden. Ab und zu gibt es das natürlich auch das der erste Hund den zweiten gar nicht akzeptiert oder sehr darunter leidet das er seine Familie teilen muss aber oft genug funktioniert eine Zusammenführung mit der Zeit gut. Hab einfach etwas Geduld ;)
 
Caroxb

Caroxb

Registriert seit
24.12.2015
Beiträge
18
Reaktionen
0
Erst einmal wollte ich mich für die ganzen Antworten bedanken! ❤ Ihr habt mich echt beruhigt.

Ich hab hier mal ein Video, als sie ihm zu nahe gekommen ist.
http://www.dailymotion.com/video/k5qsBiHp8sQltbgA69X
Solange sie eingentlich nicht direkt auf ihn zugeht macht er auch nichts. Gefressen hat er auch, als ich mit ihr oben war. Das Knurren macht auf mich jetzt eigentlich keinen sehr aggressiven Eindruck.
Was denkt ihr?
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Huhu,

kurz zum Video: Das klingt wie ein normales Knurren und ist in so einem kleinen Ausschnitt schwer zu beurteilen bzw. lässt sich daraus nicht unbedingt auf ein generelles Verhalten/eine Zu- oder Abneigung schließen. Er klingt eben, als ginge ihm etwas auf die Nerven – sei das nun der neue Hund oder sonstwas. Spontan hätte ich das so gedeutet, dass er seine Ruhe will. Er liegt entspannt im Garten, sonnt sich und irgendetwas stört diesen Frieden eben. Und das finde ich weder verwerflich, noch unangemessen. Es ist die für einen Hund angemessene Art auszudrücken, dass er seine Ruhe haben möchte.

seit Samstag haben wir einen Welpen aus Russland für unseren fast dreijährigen Mischling dazu geholt.
Vielleicht liegt hier das Problem. Ihr habt den Hund für euren anderen Hund geholt, nicht für euch. Entsprechend ist bei euch vermutlich die Erwartungshaltung verwurzelt, dass der alte Hund hätte total begeistert sein sollen, dass er Gesellschaft bekommen hat?
Nunja, nicht jeder Hund steht auf dauerhafte Gesellschaft in den eigenen vier Wänden. Außerdem mag auch nicht jeder Hund jeden anderen.
Bisher scheint euer älterer Hund ja aber nichts anderes zu tun, als sein Revier abzustecken und die ihm scheinbar wichtige Ruhe einzufordern. Belasst es einfach dabei und zwingt ihn nicht, sich näher mit dem Welpen zu beschäftigen, wenn er das nicht möchte. Eventuell kann er auch einfach aufgrund des Alters nichts mit dem Kleinen anfangen und es bessert sich irgendwann. Da eine Frist von zwei Wochen zu setzen bringt auch nichts, denn sowas braucht seine individuelle Zeit. Einen klaren Strich würde ich nur dann ziehen, wenn sich der Ersthund tatsächlich aggressiv zeigen und/oder mit Zerstörungsabsicht auf ihn stürzen würde.

Klar muss aber sein, dass ihr den Zweithund für euch behaltet, nicht für euren Ersthund. Wenn ihr den Hund nicht selbst wollt, sondern nur eurem Ersthund etwas Gutes damit tun wolltet, würde ich nochmal in mich gehen und genau überlegen, ob das das richtige war.

Liebe Grüße
 
Husky85

Husky85

Registriert seit
14.06.2009
Beiträge
419
Reaktionen
0
Hallo,

wir haben gerade einen Aussie-Welpen zu unserer knapp 6 jährigen Aussie-Hündin dazu geholt. Anfangs war sie auch nicht begeistert, sondern ziemlich genervt, dass dieser kleine Wirbelwind ihr Leben auf den Kopf stellt, sie anspringt, abschlabbert und so weiter. Aber es hat sich nach und nach gebessert und inzwischen mag sie ihn gerne, passt auf ihn auf und spielt mit ihm. Die Hunde brauchen einfach etwas Zeit um sich aneinander zu gewöhnen. Ich würde da auch keine Frist setzen sondern einfach mal abwarten wie es sich zwischen den beiden entwickelt. Und vor allem mit einer positiven Einstellung, denn eure Gedanken und Stimmungen übertragen sich auch auf die Hunde.

LG Husky
 
Caroxb

Caroxb

Registriert seit
24.12.2015
Beiträge
18
Reaktionen
0
Es hat sich seit heute gebessert! :)
Er lässt sie an sich ran und knurrt nicht mehr.
Aber wenn ich ihn streichle und die Kleine kommt dann zu ihm, knurrt er sie schon noch an. Er ist wohl noch etwas eifersüchtig, aber das wird sich in den nächsten Tagen wohl noch geben :D
Danke für eure Antworten

hier mal ein Foto von gerade eben:
http://www.bildhochladen.de/hash/19ea895b823b0b6018c9b92346d043bd
 
Husky85

Husky85

Registriert seit
14.06.2009
Beiträge
419
Reaktionen
0
Das hört sich doch schon gut an. So hat es bei uns auch angefangen :)
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
31.592
Reaktionen
8
Für mich klingt das alles recht harmlos.
Als mein jüngerer hier damals einzog, war das wesentlich schlimmer und heute sind die beiden ein absolutes Dream-Team. Geb ihnen einfach Zeit. ;)
 
E

exe

Registriert seit
04.11.2012
Beiträge
3.004
Reaktionen
1
Aber wenn ich ihn streichle und die Kleine kommt dann zu ihm, knurrt er sie schon noch an. Er ist wohl noch etwas eifersüchtig, aber das wird sich in den nächsten Tagen wohl noch geben :D
Das würde ich nicht dulden - von Anfang an nicht. ICH entscheide wen ich streichel, fütter, bürste; wer auf mir und meinen Möbeln liegen darf, etc. wer das nicht akzeptiert, darf gerne das Feld räumen. Bisher hat das noch jeder Hund schnell verstanden und so kommt es gar nicht dazu, dass ein Hund dich mal handfester verteidigt als durch ein Knurren. Bei allem positiven "Knurren ist Kommunikation!!!", ist Knurren eben auch die Anzeige, dass dem Hund was nicht passt und er droht - auf Drohungen folgen dann gerne Konsequenzen.
 
Thema:

Ersthund mag Zweithund nicht

Ersthund mag Zweithund nicht - Ähnliche Themen

  • Ersthund (6 Monate) beißt Zweithund (3 Monate)

    Ersthund (6 Monate) beißt Zweithund (3 Monate): Hallo zusammen, wir haben uns entschieden zu unserem 6 Monate alten Rüden noch einen 3 Monate alten Rüden dazuzunehmen. Ich weiß, dass es mit der...
  • Ersthund knurrt neuen Hund an

    Ersthund knurrt neuen Hund an: Guten Abend, Unser Ersthund ist ein Shiba Inu x Jack Russel Mix Rüde knapp 8 Monate alt nicht kastriert. Seit gestern Abend haben wir einen...
  • Zweithund Beißt ersthund

    Zweithund Beißt ersthund: Hallo Liebe Gemeinde, ich habe folgendes Problem: meine Eltern haben zuhause 2 Hunde der Rasse yorkshire Mix, jetzt kam vor etwa 7 Wochen ein 9...
  • Ersthund aus dem TH

    Ersthund aus dem TH: Hallo (: Ich habe mir vor 2 Wochen eine Hündin von einer PS geholt (bin sie davor ein paar Mal besuchen gefahren, um zu sehen ob das auch passe...
  • Mein ersthund beißt meinen Zweithund

    Mein ersthund beißt meinen Zweithund: Ich habe zwei Hündinnen (4 Jährig und 9 Monate). Eigentlich gehen beide sehr liebevoll miteinander um, in der letzten Zeit häufen sich jedoch...
  • Ähnliche Themen
  • Ersthund (6 Monate) beißt Zweithund (3 Monate)

    Ersthund (6 Monate) beißt Zweithund (3 Monate): Hallo zusammen, wir haben uns entschieden zu unserem 6 Monate alten Rüden noch einen 3 Monate alten Rüden dazuzunehmen. Ich weiß, dass es mit der...
  • Ersthund knurrt neuen Hund an

    Ersthund knurrt neuen Hund an: Guten Abend, Unser Ersthund ist ein Shiba Inu x Jack Russel Mix Rüde knapp 8 Monate alt nicht kastriert. Seit gestern Abend haben wir einen...
  • Zweithund Beißt ersthund

    Zweithund Beißt ersthund: Hallo Liebe Gemeinde, ich habe folgendes Problem: meine Eltern haben zuhause 2 Hunde der Rasse yorkshire Mix, jetzt kam vor etwa 7 Wochen ein 9...
  • Ersthund aus dem TH

    Ersthund aus dem TH: Hallo (: Ich habe mir vor 2 Wochen eine Hündin von einer PS geholt (bin sie davor ein paar Mal besuchen gefahren, um zu sehen ob das auch passe...
  • Mein ersthund beißt meinen Zweithund

    Mein ersthund beißt meinen Zweithund: Ich habe zwei Hündinnen (4 Jährig und 9 Monate). Eigentlich gehen beide sehr liebevoll miteinander um, in der letzten Zeit häufen sich jedoch...