Größerer Hund im Hundeanhänger hinter einem Motorroller 50ccm

Diskutiere Größerer Hund im Hundeanhänger hinter einem Motorroller 50ccm im Hobby & Freizeit Forum im Bereich Smalltalk; Hallo Habe eine etwas ausgefallene Frage: Ich habe eine Wohnmobil und hinten drauf einen kleinen 50ccm Motorroller. Wenn ich mit meiner Frau auf...
B

Berry123

Registriert seit
16.04.2016
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo

Habe eine etwas ausgefallene Frage:

Ich habe eine Wohnmobil und hinten drauf einen kleinen 50ccm Motorroller. Wenn ich mit meiner Frau auf dem Motorroller zum Beispiel mal kurz vom Stellplatz bis zum Bootsanleger-Parkplatz
fahren will, was mache ich da mit dem Hund (Golden Retriever 30 kg). Na "nebenherhoppeln" lassen ist ja nicht die Lösung (Laufen zu weit) - erbitte das auch nicht als Antwort auf die Frage.

Nun habe ich bei Schecker einen Fahrradhundeanhänger (auch noch zusammenklappbar) gesehen.

Ob der auch an so ein Moped zugelassen ist? (Klar, müsste Licht nachrüsen, ev. ne Versicherungsnummer draufmalen, auf dem Dorf fährt "Bauer Lindemann" auch mit einem Anhänger hinter dem Moped Heu holen). Wäre an einem Erfahrungsaustausch interessiert, wer so was mit dem Hund auch macht und wie er das technisch und verkehrstechnisch gemacht hat.

Gruß

Peter
 
16.04.2016
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
Midoriyuki

Midoriyuki

Registriert seit
13.12.2010
Beiträge
3.693
Reaktionen
122
Ganz einfach:

Laufen oder den Hund im Wohnmobil lassen.

Ich persönlich würde meinen Hund weder am Auto noch am Moped o.ä. in einen Anhänger packen, auch wenn es z.B. für Roller/PKW usw. spezielle Anhänger gibt.

Aber dann bitte wirklich diese und keine Fahrradanhänger (schon gar nicht die klappbaren).
 
C

Catnip

Registriert seit
19.11.2008
Beiträge
2.501
Reaktionen
0
Hallo,

mal kurz vom Stellplatz bis zum Bootsanleger-Parkplatz fahren
Wie lang wäre denn "mal kurz" und wie weit sind die Plätze voneinander entfernt? Das klingt für mich bisher nicht so, als wäre es da so dringend notwendig, den Hund mitnehmen zu müssen. Für "mal kurz" wegfahren würde ich also ebenfalls sagen, lasst den Hund lieber solange im Wohnwagen, wenn es zum Laufen zu weit ist. Ich denke, das wird am stressfreiesten und ungefährlichsten für den Hund sein.
 
Choupette

Choupette

Registriert seit
03.08.2014
Beiträge
1.150
Reaktionen
19
Ich persönlich würde auch entweder auf eine vernünftige Hundebox (bzw. -anhänger) zurückgreifen, aber vermutlich noch eher den Hund daheim lassen, wenn laufen nicht möglich ist. In den klapprigen Dingern zum zusammenfalten würde ich ihn jedenfalls im Straßenverkehr nicht mitnehmen. Zumal bei 30 kg Hund auch Kraft hintersteckt, da empfinde ich die Klappdinger als nicht sicher genug. Er braucht bloss mal Panik bekommen o.ä....

Ich würde dir aber so oder so vielleicht mal empfehlen bei der Polizei oder bei Fahrschulen nachzufragen, wie das mit nem Moped und so einem Anhänger ausschaut. Die geben dir Auskunft und du hast nicht nur Sicherheit für deinen Hund, sondern auch für dich im Straßenverkehr.
 
B

Berry123

Registriert seit
16.04.2016
Beiträge
2
Reaktionen
0
Das klingt für mich bisher nicht so, als wäre es da so dringend notwendig, den Hund mitnehmen zu müssen.
"Dringend", ich erweitere auch auf "Sinnvoll" ist keine Diskussionsthema, sondern es ist die Frage "machbar". Bisher sind wir mit dem Wohnwagen gefahren. Auto ab, Hund rein, Parkplatz am Hafen gute 5 km, rauf aus Schiff, 3 h übers Wasser schipperm lassen, ins Caffe ein Eis schleckern - dem Hund hatts gefallen, hatte bei uns weniger Stress, als im Wohnwagen zu warten, v.a. auch wenn er mal am Eis schleckeren konnte (nun gibt es bestimmt auch Leute die sagen "um Gotteswillen kein Eis für Hunde" ).

Das geht nun nicht, müsste sonst immer mit dem "Haus auf Wanderschaft gehen". Das ist das Los der Wohnmobilbesitzer. Darum haben die meistens fürs "Brötchenholen" ein Fahrrad oder Moped hinten drauf. "Pfiffi" kommt ins Körbchen, 30 kg ???? Mir geht es darum, ob jemand Erfahrung hat mit einem "Körbchen" auf Rädern hinter einem Moped. Bei Fahrradfahrern habe ich das schon oft gesehen, meine Frau fährt blos nicht Fahrrad, also Moped. Ich selber habe auch Bedenken, ob mein Berry sich in so einem "Hundeanhänger" sofort wohl fühlt, weil er es nicht kennt - aber er kann es anerzogen bekommen. (Bei einer Hundeautotransportbox sagt eigentlich keiner was, im Gegenteil es wird z.T. erwartet) .

Das also nochmal zur Erklärung ob Dringend und sinnvoll. Die Frage seht ja auch: STVZO?

MfG

Peter
 
Choupette

Choupette

Registriert seit
03.08.2014
Beiträge
1.150
Reaktionen
19
Dein Text klang so als ob ihr am Anleger etwas erledigt und dann wieder fahrt. Darauf bezogen sich manche Antworten. Dass ihr 3 Stunden übers Wasser gondelt und dann Eis essen geht kann ja keiner ahnen, von daher wäre ein freundlicher Hinweis auf die Gegebenheiten netter als ein wortabschneidendes "Das hab ich nicht gefragt".;)


ob mein Berry sich in so einem "Hundeanhänger" sofort wohl fühlt, weil er es nicht kennt - aber er kann es anerzogen bekommen. (Bei einer Hundeautotransportbox sagt eigentlich keiner was, im Gegenteil es wird z.T. erwartet) .
Den Part verstehe ich nicht ganz.
1. Wer was erwartet und ob man Eis füttern darf ist doch wurscht. Dein Hund, deine Entscheidungen und rechtfertigen musst du dich vor niemandem - außer du machst illegales Zeug.
2. Hier wird immer wieder darauf hingewiesen, dass die Hunde Boxen kennenlernen und möglichst positiv verknüpfen müssen und das empfinde ich auch richtig. Egal obs ein Kennel ist, ne Stoffbox oder eine Autobox.

Zur StVZO: Frag bei der Polizei. Die wissen es genau.
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
17.681
Reaktionen
80
Hey

Wenns nur 5 Kilometer sind, warum dann nicht mit dem Fahrrad? Ist sicher für den Hund weniger angsteinflössend als hinterm knatternden Moped festzusitzen und die Abgase einatmen zu müssen. Einen Teil der Strecke könnte der Hund dann sicher auch selbst laufen, wenn er nicht gerade gesundheitlich derart angeschlagen ist, dass es nur noch "für ne Runde um den Block" reicht. Auf dem Boot ist's ja eh nicht gross mit Bewegung und die braucht auch ein Goldi.
 
C

Catnip

Registriert seit
19.11.2008
Beiträge
2.501
Reaktionen
0
Danke Choupette, dem schließe ich mich auch direkt mal in vollem Umfang an.

Dann eben zur Frage ob "machbar" : Ja, "machbar" ist einiges.

Wie es laut StVZO aussieht, kann ich nicht sagen, müsstest du dich wie angesprochen bei der Polizei oder beim Ordnungsamt erkundigen. Die werden dir alles zum Thema Recht und Ordnung erklären können.

Ich bezweifle allerdings, dass sie dir mehr zum Thema "wie gesund/sinnvoll wäre es für den Hund" sagen können. Aber stimmt, das hatte dich nicht interessiert.
 
E

exe

Registriert seit
04.11.2012
Beiträge
2.269
Reaktionen
1
Mit einem Fahrradanhänger würde ich das ganze auch nicht versuchen. Kleinmetall Schmidt baut Boxen, ich meine auch für Motorräder. So eine Box kostet aber auch entsprechend.

Lasst den Hund doch einfach Zuhause.
 
Kompassqualle

Kompassqualle

Moderator
Registriert seit
27.11.2006
Beiträge
4.163
Reaktionen
0
Ich schließe mich Nienor an. Hinterm Mofa ist es laut und der Hund sitzt genau in den Auspuffgasen. Warum fahrt ihr nicht einfach mit dem Rad, da kann man auch selbst viel schöner in Ruhe die Landschaft genießen :)

Wenn euch 5km mit dem Rad tatsächlich zu weit sein sollten, wie wäre es denn dann mit Elektrorädern statt dem Mofa, die sind nicht sonderlich laut und machen keine Abgase und vor allem kann man da einen ganz normalen Fahrradanhänger dranhängen.
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
13.503
Reaktionen
5
Kommt auch darauf an, ob ihr euch auf einem Privaten Gelände bewegt oder auf Öffentlicher Strasse. ;)
Gehen tut es wohl, allerdings würde ich es dem Hund auch nicht zumuten.

Neben dem Auto bzw Motorrad herlaufen ist übrigens vom Gesetz her nicht erlaubt. Nur als Info, für alle, die mitlesen und auf die Idee kommen. :)
 
Thema:

Größerer Hund im Hundeanhänger hinter einem Motorroller 50ccm

Größerer Hund im Hundeanhänger hinter einem Motorroller 50ccm - Ähnliche Themen

  • Hunde

    Hunde: Hallo :) Ich habe mal eine Frage: In meinem Haus wohnen 2 geistig Behinderte Menschen die 2 Jack Russel haben mit denen die aber nie raus gehen...
  • Hunde - Ähnliche Themen

  • Hunde

    Hunde: Hallo :) Ich habe mal eine Frage: In meinem Haus wohnen 2 geistig Behinderte Menschen die 2 Jack Russel haben mit denen die aber nie raus gehen...